aqua
hubstuetzen

Trinkwasser aus dem Tank?


zappel am 18 Aug 2019 10:38:05

Hallo Freunde,
bisher halten wir es so, dass wir das Wasser aus dem Tank nur als Brauchwasser benutzen. Zum Trinken gibt es Kanister und Flaschen (viel Platz, viel Müll).
Auch wenn im Tank Micropur Classic ist, hat man so seine Bedenken.
Jetzt habe ich von Filtersystem Katadyn Vario und Combi mit Keramik und Aktivkohlefilter gelesen.
Hat jemand Erfahrung damit?

Sonnige Grüße
Zappel

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

bigben24 am 18 Aug 2019 11:43:51

Das Thema gab es schon mal ausführlich hier --> Link

oder hier --> Link

Da ist auch der Weg den wir gehen werden. Standreinigung 1 - 2 x im Jahr und bei Bedarf einen leichten Zusatz in das Trinkwasser geben. Wir kochen damit Kaffee, putzen die Zähne damit, nehmen es zum Kochen und wenn sich zeigt das das super funktioniert (warum sollte es auch nicht) werde ich auch mein Sprudelwasser daraus selber herstellen. Das spart dann jede Menge Plastik!!

Gruß

volki am 18 Aug 2019 14:32:52

bigben24 hat geschrieben: Wir kochen damit Kaffee, Gruß

Ich gerade nicht. Da es fast kein "richtiges" Quellwasser, von immer laufenden Quellen, :!: mehr gibt. Die meisten Quellen, gerade auch in Griechenland, sind gefasst. Wasser fassen nur noch an Hahn, aber wie lange steht das Wasser schon in der Leitung?

Daher tanken wir heute wo's geht, an Tankstellen, Brunnen und so, aber da bekommt man "Citywasser" dh aufbereitetes Wasser, das vielmals Chlor usw enthält,.
Daher zum Trinken, Kaffee und Tee, Kauf-Flaschen-Wasser. In gewissen Supermärkten gibt es 5 / 10 Liter-Gebinde, oder dann die übliche 6 x 1.5 Liter-Pet für rund 1-2 Euro. Die Petflasche leere ich in einen sep, 10 Liter Kanister in der Küche , und lasse die Petflaschen im Supermarkt :mrgreen:
.

mercurius46 am 18 Aug 2019 15:14:09

volki hat geschrieben:In gewissen Supermärkten gibt es 5-Liter-Gebinde.


Hallo Volki,

wie an anderer Stelle bereits geschildert: Aus dem Tank kommt nur Bad und Spülwasser-Küche. Der Rest kommt aus ständig erneuertem 5.-Ltr.Gebinde. Wo ist eigentlich das Problem?

WomoToureu am 18 Aug 2019 15:26:40

zappel hat geschrieben:Hat jemand Erfahrung damit?
Jedes Filtersystem verkeimt wenn es nicht ständig genutzt wird und auch regelmäßig die Filter ausgetauscht werden.

Ich kenne Dein Verhalten der Nutzung nicht, so das man auch kaum raten kann. Wir fliegen bekanntlich regelmäßig zu unserem Wohnmobil und fahren lediglich einmal im Jahr mit dem Wohnmobil nach Hause. --> Link Das eingefüllte Trinkwasser im Wohnmobiltank wird genutzt aber nicht als Lebensmittel ( Kaffee etc. )

Hier sehe ich seperate Gebinde, die wir dort kaufen Alternativlos, wobei wir diese entleerten Gebinde zum Teil wieder mit Trinkwasser auffüllen und nutzen. In Spanien richt man unüberrichbar das viel Chlor verwendet wurde, trinken will ich das Wasser nicht.

Wenn Du einwandfreies Trinkwasser zur Verfügung hast und ausreichend schnell ( sagen wir wöchentlich ) den Tankinhalt verbrauchts, dann benötigst Du keine Filter etc.

Standzeiten lassen Filter usw. verkeimen und "Mittelchen" jeglicher Art in den großen Tank sehe ich als absolute Geldverschwendung, Unsinn und zum Teil als gefährlicher Unfug an.

Mann am 18 Aug 2019 16:23:09

wir nutzen unser Wasser im Tank für alles, auch zum Trinken und das schon viele Jahre, sind allerdings nicht im Süden unterwegs.

knallowamso am 18 Aug 2019 16:29:12

Mann hat geschrieben:wir nutzen unser Wasser im Tank für alles, auch zum Trinken und das schon viele Jahre, sind allerdings nicht im Süden unterwegs.


... das machst du bestimmt nicht mit dem Chlorwasser des Mittelmeerraum...

Gruß Ronald

Mann am 18 Aug 2019 16:57:43


... das machst du bestimmt nicht mit dem Chlorwasser des Mittelmeerraum...

Gruß Ronald


stimmt, hatte ich auch so geschrieben.

markgraefin am 18 Aug 2019 17:19:02

Vorab : Wir fahren nur in Deutschland.

Wir benutzen unser Tankwasser für alles, außer, dass wir es wie Leitungswasser direkt trinken.
Dafür nehmen wir Wasser in Plastikflaschen.

Aber ansonsten koche ich damit Tee und Kaffee, koche damit und unsere Katze trinkt es auch.

Allerdings habe ich natürlich keinerlei Chemie im Tank.

Einmal im Jahr wird die gesamte Wasseranlage mit Chlor desinfinziert und gut ist es.

Das überleben wir jetzt seit insgesamt 30 Jahren.

womifahrer am 18 Aug 2019 17:41:45

Hallo,wir machen es wie viele andere auch,wasser aus Tank für Toilette,waschen u.abwaschen.Für Kaffee u.Tee kochen haben wir einen Extra 5 liter Tank den wir laufend erneuern.Kann man so machen ,muss man aber nicht.Ist für uns aber irgendwie angenehmer.

Ruedi1952 am 18 Aug 2019 18:19:00

Wir nehmen das Wasser aus dem Tank für alles auch zum trinken, Kochen usw. Chemie kommt auch nicht rein und uns geht es gut.
Nach jeder Tour wird das Wasser abgelassen und einmal im Jahr der Tank gereinigt.
Wir sind jetzt in Schweden und Wasser gibt es an den Stellplätzen kostenlos bzw ist im Preis enthalten.
Ich habe früher einen Tankwagen bei der BW gefahren und wir haben Trinkwasser z.b. aus den Wald von Bächen geholt und keiner ist gestorben.

Inselmann am 18 Aug 2019 18:30:30

volki hat geschrieben:Die Petflasche leere ich in einen sep, 10 Liter Kanister in der Küche , und lasse die Petflaschen im Supermarkt :mrgreen:
.


Selbe Menge Plasticmüll. Aber so Kann man sich auch um die Entsorgung drücken.

knallowamso am 18 Aug 2019 19:00:50

Mann hat geschrieben:
stimmt, hatte ich auch so geschrieben.


...du schrubst "im Süden", das ist für mich ab Hannover... ;D

FG Ronald

T7051 am 18 Aug 2019 19:12:17

Ich kann mir den Kommentar bzw die Frage nicht verkneifen - wenn schon Wasser zum Trinken ( hab ich volles Verständnis) gekauft wird warum nicht in Mehrweg sprich Glasflaschen ? Ja ist schwerer und ja jeder hat so seine Gewichtsprobleme, muss das aber auf dem Rücken der Umwelt ausgetragen werden?
Ich kaufe wenn ich denke ich hab zu Viel im Auto halt nicht gleich nen Kasten, sondern nur ein paar Flaschen und tausche öfter, einkaufen muss man ja immer wieder mal.Muss ja jeder mit sich selbst und seinem Gewissen ausmachen, wenn ich einen von Euch zum Nachdenken anregen konnte freue ich mich 8)
Schönen Abend noch
Markus

zappel am 18 Aug 2019 19:16:09

zappel hat geschrieben:Jetzt habe ich von Filtersystem Katadyn Vario und Combi mit Keramik und Aktivkohlefilter gelesen.
Hat jemand Erfahrung damit?


Ich habe mich jetzt selbst mal zitiert :lol:
es geht mir wirklich nur um die Katadyn Filtersysteme (oder vergleichbar von anderen Herstellern)
Jetzt halten wir es ja wie die meisten von euch, Wasserkanister. Einen Chemiecocktail möchte ich auch nicht trinken.
Danke euch für eure Beiträge.

Gruß Zappel

gerri86 am 18 Aug 2019 20:43:26

Um die Plastikflaschenansammlungen zu umgehen, trinken wir aus dem Tank.

Nutze dafür einen Sawyer Hohlmembran Filter, per Umschalter am Wasserhahn angeschlossen, gegen Bakterien und Viren.
Dieser Filter wird 2 mal im Jahr im Rahmen der Chlordioxid Tankdesinfektion desinfiziert und mittels Rückspülung gereinigt.

Im Mittelmeerraum verwende ich zusätzlich gegen den Chlorgeschmack einen gewöhnlichen Brita Aktivkohlefilter, der im Kühlschrank aufbewahrt wird. Dieser ermöglicht
mir einen einfachen und kostengünstigen Austausch des Filterelementes im 2 Wochenzyklus, um das Risiko einer mikrobiellen Kontamination des Filters zu minimieren.

Rockerbox am 18 Aug 2019 20:59:55

Wenn wir vertrauenswürdige Trinkwasserquellen vorfinden (zB auf Campingplätzen) dann nutzen wir für Trinkwasser diesen 12-Liter-Kanister:

--> Link

Lässt sich leicht tragen und vor allem gut saubermachen. Und der Wasserumsatz ist bei 12 Liter recht schnell, im Vergleich zum 100 Liter Wassertank. Für Sprudel nutzen wir ebenso das Wasser aus dem Kanister mit einem SodaStream.
Damit ersparen wir uns und der Umwelt einiges an Plastikmüll.

Noch dazu ist der Kanister eine praktische Lösung für Kurztrips, bei denen wir nicht den Tank füllen müssen/wollen, z.b. Samstag Abend auf ein Konzert nach Oberhausen und Sonntag früh nach dem morgendlichen Kaffee wieder heim.

Wenn es allerdings Zweifel an der Trinkwasserqualität gibt würden wir (notgedrungen) auf Trinkwasser aus Flaschen zurückgreifen.

gespeert am 19 Aug 2019 04:07:26

Hallo zappel
Das Katadyn System ist durchaus brauchbar.
Ich habe den Combi Plus.

Nuetzlich ist die Funktion um den Combi an den Hahn anzuschliessen und wahlweise gefiltert oder ungefiltert zu entnehmen. Man braucht aber bei Design-Haehnen einen laengeren Gewindeadapter als den mitgelieferten! Nuetzlich auch zu Hause wenn das Trinkwasser mal wieder abgekocht werden muesste, Hahnperlator raus, Combi angebaut und gut ist!

Die Aktivkohle kaufe besser in Grosspacks und fuelle dir ein paar kleinere Spendergefaesse ab.
Der Filter darf keinen Frost erfahren oder fallengelassen werden.
Nach Nutzung den Keramikfilter ausbauen und trocknen!

Fuers Womo wuerde ich eher ne UV Anlage einbauen, speziell fuer die Betankungsseite. Den Combi habe ich immer im Rucksack am Mann, so kann man seine Wasserflaschen aus unmoeglichen Quellen fuellen wenn noetig!

Scout am 20 Aug 2019 16:43:12

zappel hat geschrieben:Jetzt habe ich von Filtersystem Katadyn Vario und Combi mit Keramik und Aktivkohlefilter gelesen.
Hat jemand Erfahrung damit?


Diese Filter sind für Outdoor geeignet, nicht fürs Womo.
Hier ein Bild zur Anwendung --> Link

Gruß
Scout

mercurius46 am 20 Aug 2019 17:04:06

knallowamso hat geschrieben:...du schrobest "im Süden", das ist für mich ab Hannover...


...nene mein Lieber! Das Packeis beginnt nördlich von Frankfurt! :baetsch:

maranot575 am 21 Aug 2019 07:13:49

Wir nehmen das "Tankwasser" auch zum Kaffee und Kochen. Hatte noch nie Probleme mir der vermeindlichen Wasserquallität. Ich spüle die Leitungen immer sehr gründlich nach jedem Urlaub

uschi-s am 21 Aug 2019 12:33:34

Ich benutze es auch für alles, seit ca 20 Jshren. Probleme hatte ich noch nie.

backspin am 21 Aug 2019 12:38:25

Diese Filter sind für Outdoor geeignet, nicht fürs Womo.
Hier ein Bild zur Anwendung --> Link

Beim Combi-Plus ist (zusätzlich zum Saugrüssel) ein Anschluss für den Wasserahn und ein eigener Hahnauslass dabei. Den habe ich auch zu Hause für "schlechte Zeiten" oder wenns mit dem Womo in wirklich unbewohnte Gegenden gehen sollte...
Bild

Ansonsten nutzen wird das Wasser aus dem Frischwassertank zum Spülen,Waschen und Kochen (auch Kaffee). Bisher hat niemand von uns Bauchweh bekommen...

bigben24 am 21 Aug 2019 16:20:32

volki hat geschrieben:Ich gerade nicht. Da es fast kein "richtiges" Quellwasser, von immer laufenden Quellen mehr gibt. Die meisten Quellen, gerade auch in Griechenland, sind gefasst..............
Daher zum Trinken, Kaffee und Tee, Kauf-Flaschen-Wasser. ..


Wir hatten im Mai in GR Peloponnes überhaupt kein Problem frisches Wasser zu bekommen, gab es eigentlich überall. Man mußte nur nachfragen ob es Trinkwasser war, denn manchmal gab es auch nur Brauchwasser.
Ich werde in Zukunft meinem Wasser 0,1 bis 0,2mg/l ClO2 zusetzen, dann kann ich meinen Sprudel selber machen und kann damit auf jeglichen Plastikmüll verzichten. Gerade in Griechenland fliegt davon eh viel zu viel an jeder Ecke rum.

Gruß

viking92 am 21 Aug 2019 17:43:33

uschi-s hat geschrieben:Ich benutze es auch für alles, seit ca 20 Jshren. Probleme hatte ich noch nie.

Ja :wink: ...hier, ich auch!
Nehme es sogar zum Füsse waschen.

Lg
Birger

backspin am 21 Aug 2019 17:52:10

Aber bitte nicht vor'm Trinken...

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Erfahrungsbericht zur Chlordioxidanwendung
TTT im Eura Mobil PT695EB - Wasser und Urin Gestank
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt