Caravan
cw

Richtiger Anschluss Ective 1500 3000w wechselrichter


audiquattro20v am 18 Aug 2019 19:02:40

Moin Moin , ich möchte einen Wechselrichter anschließen und habe diesbezüglich ein paar Installations Fragen.

Dieses --> Link Modell habe ich mir gekauft.

Außerdem möchte ich gerne eine 200Ah Sicherung dazwischen setzen und da habe ich an so --> Link etwas gedacht.

nun nehme ich 2 mal 16m2 Plusleitungen und 2 mal 16m2 Minusleitungen und schließe die an meine Batterie an. Die anderen enden kommen an den Wechselrichter und irgendwie muss ich ja auch noch, d.h. Ich möchte eben diese 200Ah Sicherung dazwischen klemmen .

Meine erste frage ist Trenne ich die Plus oder die Minusleitungen ? Ich möchte den Schalter ja irgendwie am Fahrzeug befestigen und da ist ja die Masse ziemlich dicht im Falle ich nehme die Plusleitung . Aber macht es Sinn eine Sicherung zwischen die Masse Leitung zu legen ? Nicht das da ein Funke überspringt. Oder die Leitungen an den Anschlüssen irgendwie versiegeln ?

Ich hoffe das war verständlich ausgedrückt.

Und die Zweite Frage brauche ich 2 Sicherungen da ich ja jeweils 2 Leitungen habe die ich trennen muss um genug Strom dürchführen zu können ?

Holger

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

MountainBiker am 18 Aug 2019 19:56:40

Hallo,

lese Dir erstmal den Beitrag hier genau durch:

--> Link

und hier eine beispielhafte Implementierung eines Inverters!
--> Link

spechtinator am 18 Aug 2019 23:08:12

Da du ja kein Raumschiff bauen möchtest, hier ein paar kurze Antworten wie ich es gemacht hätte:

Die Sicherung in die Plusleitung. Entweder eine 200A Sicherung und beide Kabel an der einen Sicherung anklemmen oder 2 Sicherungen a 100A für jeweils ein Pluskabel. Die Sicherung so nah wie möglich an die Batterie setzen. Beim montieren natürlich zuletzt die Kabel an den Pluspol anklemmen!

Wenn die Sicherung und die Kabel ordentlich festgeschraubt wurden, kann auch das Pluskabel nicht an die Masse kommen. Sicherheitshalber sollte man den Kabelschuh natürlich bis zum Ring abisolieren. Entweder mit ordentlich Isolierband oder einem Schrumpfschlauch. Aufpassen, daß der Kabelschuh ordentlich verquetscht wird, nicht daß er sich löst. Falls du Bedenken hast, lieber im Internet passgenaue Kabel fertigen lassen.

Falls die mitgelieferten Kabel von der Länge her reichen, würde ich sie nehmen, aber von der Länge her so anpassen, wie benötigt. Nicht daß da irgenwo eine nicht notwendige Schleife rumliegt.

Bye Christian

gespeert am 19 Aug 2019 03:21:42

Ok,
Du hast keinerlei Fachkenntnisse bezuegl. WR Anschluss?
Dann ziehe unbedingt einen Elektriker hinzu, vor Allem beim Anschluss der Sekundaerseite und Verbindung zu den Steckdosen (Thema allstromsensitiver FI!, Verteileranpassung, Erdung und Potentialausgleich)

Den Hersteller der Sicherung kenne ich auch nicht, hinsichtlich stehender Lichtboegen nach Abschaltung oder Abschmelzen des Anschlusspols macht es durchaus Sinn bei Masse auf Fahrzeugrahmen den Schutzschalter auch in die Masseleitung zu setzen. Somit faellt bei Versagen ein Kurzschluss Positiv-Fahrzeugrahmen mit anschliessendem Kabelbrand oder Batterieexplosion aus.

2x 16er wuerde ich nicht verbaue , sondern gleich 35 Quadrat, ggf. auch mehr bei laengeren Strecken und die Zuleitung erd- und kurzschlusssicher verlegen (Einzelader, getrennt in Schutzrohr).

spechtinator am 19 Aug 2019 08:45:39

Hallo,

der Ective hat werkseitig jeweils 2 Anschlüsse für + und - vorgesehen. Irgendwo hatte hier auch jemand mal geschrieben, daß es nicht funktioniert hat wenn er nur ein Kabel angeschlossen hat. Daher machen die 2x16mm² schon Sinn. Man weiß ja auch nicht wie das Geräte intern verschaltet ist. Die mitgelieferten Kabel sind glaube ich auch nur 50 oder 100cm lang. Sollte der Weg länger sein, würde ich auch den Querschnitt erhöhen.

Eine zusätzliche Sicherung in der Minusleitung ist nie verkehrt. Habe ich auch gemacht, zumal die Batterie bei mir ziemlich eng unter dem Beifahrersitz verbaut ist.

Für mich klang es nicht so, als ob der TE den Wechselrichter in das Fahrzeugnetz einbinden will. Daher ist ein Fi hinter dem WR nicht nötig. Sollten hinter dem WR jedoch mehrere Steckdosen betrieben werden, dann schon.

Bye Christian

audiquattro20v am 20 Aug 2019 20:55:29

Moin und danke für die tips.

Nein kein Raumschiff nur ein einfacher Wechselrichter 1500/3000w.Ich plane NICHT eine Vorrangschaltung ein zu bauen. lediglich1 Steckdose für 230v Geräte.

Und Ja da sind jeweils 2 Anschlüsse fürPlus und Minus. Außerdem empfiehlt der Hersteller nur 2 mal 10mm2 das habe ich ignoriert und 2 mal 16mm2 Kabel genommen. fand ich besser so.
Die Kabellänge beträgt 1200mm und 1300mm. Kürzer ist leider nicht möglich

Die 4 Kabel a 16mm2 habe ich zusammen in ein Wellrohr zum Schutz gegen Beschädigungen gesteckt.

meine Fragen bezogen sich auf den Anschluss bzw. den Ort (plus oder Minus Leitung) einer Möglichen 200 Ah Sicherung .

Holger

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Tassimo mit Solartronics Wechselrichter betreiben
Schutzleiter PE- Ective 4 in 1 WR
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt