Dometic
hubstuetzen

Hobby Siesta T 600 AK GFLC - Alkoven für junge Familie


FleaFly am 18 Aug 2019 23:11:55

Hallo zusammen,

wir haben vor einem Jahr zum ersten Mal überhaupt Wohnmobilurlaub gemacht und so vier Wochen Elterzeit zwischen Hannover und Genua verbracht. Das hat uns total angefixt und jetzt möchten wir uns gerne ein eigenes WoMo kaufen. Freunde von uns haben das ähnlich gemacht und sich sogar eins gekauft (wir hatten nur gemietet), das sie nun wieder verkaufen. An dieser Stelle kommen wir ins Spiel, sind uns aber noch etwas unsicher, wie gut die Idee ist... EIn paar Stichworte zum Modell:

Hobby Siesta T 600 AK GFLC auf Ford Transit
EZ 03/2007
131 PS (110 aufwärts sollten es schon sein)
6,55 m (6,40 m sollten es schon sein)
3,5 t (größer kommt für uns nicht infrage)
125 tkm (das ist das große Fragezeichen, ist das ein Bereich, in dem man schon größere Angst vor Altersschwäche haben muss? Wie sieht es da mit Wiederverkauf aus, will das überhaupt noch wer haben, wenn das noch mehr werden?)
Alkoven (soll es unbedingt sein, gerade mit Blick auf ein zweites Kind)
großes Bett im Heckbereich (soll es unbedingt sein, gerade mit Blick auf ein zweites Kind)
Zweitbatterie wurde gerade erst erneuert
Solaranlage wurde gerade erst neu installiert
Aufbau-Steuergerät wird im Rahmen der Händler-Garantie noch ausgetauscht
Motor gilt als Problemkind, wurde in 2009 aber überarbeitet und soll jetzt zuverlässig sein (da gab es wohl Probleme mit zu hohen Einspritzdrücken?)
Heckgarage (soll es auch unbedingt sein)

Kosten soll das Ganze noch 26.000 €. Da es sich um Freunde handelt haben wir keine Angst, dass sie uns irgendetwas unterjubeln wollen. Allerdings haben sie auch erst ein paar Monate WoMo-Erfahrung, da kann also noch einiges lauern, was sie vielleicht einfach gar nicht wissen bzw. merken.

Würdet ihr sagen, das ist ein vernünftiges Angebot oder sollte man dann doch lieber etwas weiter suchen?

Vielen Dank und schöne Grüße
Jan

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Tinduck am 19 Aug 2019 11:55:22

Am wichtigsten ist, dass die Kiste dicht ist. Also am besten ein paar Stunden nach einem ordentlichen Regenguss mit dem Feuchtigkeitsmessgerät durchgehen. Unterboden mit dem Daumen in der Nähe der Aufbauwände und im Spritzbereich hinter den Rädern abdrücken - wenn weich, Finger weg oder fetten Preisnachlass mit anschliessendem lustigen Torfstechen.

Ob der Ford nach der ‚Reparatur‘ zuverlässig ist - keine Ahnung.

Schaut mal alternativ nach nem Modell mit Stockbetten im Heck, ist für kleine Kinder unserer Meinung nach praktischer als ein einzelnes Heck- oder Alkovenbett.

Den Preis finde ich für ein 12 Jahre altes Womo der eher mittleren Preisklasse schon sportlich, und wenn ihr von euren Freunden kauft, habt ihr keine Gewährleistung, was auch immer passiert! Das sollte sich im Preis niederschlagen, als Privatmann kann man keine Händler-Preise verlangen.

bis denn,

Uwe

teuchmc am 20 Aug 2019 21:40:48

Moin! Zum Motor mal bitte im Ford-Fahrzeugtechnikteil lesen und dann entscheiden.
Erzählen kann auch ein Freund viel. OHNE belastbare Nachweise etc.sehe ich die Aussage zum Motor kritisch.
Und vor Kauf einfach mal auf eine Waage und das echte Leergewicht ermitteln.
Jetzt kommen zwar wieder die aus den Löchern, welche auch bei 8m mit 3,5tZGG und ner 5köpfigen Familie mit allem unterwegs sind, und sagen alles kein Problem, aber das interessiert die Staatsmacht herzlich wenig.
Ich sehe bei der Länge und dem Zubehör die verbleibende Zuladung kritisch.
Und wir reden hier von einem 12 jährigen FORD. Da ist Rost immer noch ein ständiger Begleiter.
Bremse/Reifen sollten genau von nem Sachkundigen betrachtet werden. Bremse vorne beim FFH um 1000€. 4 Reifen all ink können schnell um 700€ kosten.
Sonnigen weiterhin. Uwe

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Kompakte 6-Meter-TI, Wendekreis
Roller Team Granduca Garage P Bj 2008 kurz vorm Kauf
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt