Zusatzluftfeder
anhaengerkupplung

Lilon Pedelec Umbau, Transferaccu 1, 2


gespeert am 28 Aug 2019 03:49:46

Ne kompliziert gedacht ist das nicht, sondern etwas quer.

Du kannst schon grosse Zellen nehmen, aufgrund duennerer Elektroden sind die eher weniger zyklenfest, bzw. verlieren schnell an Kapazitaet. Daher besser 3000er

Unbedingt Zellen mit Schutzschaltung verwenden! So kann der jeweilige String sich abschalten. Sind um 2 bis 3mm hoeher.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Stocki333 am 28 Aug 2019 07:40:52

gespeert hat geschrieben:Unbedingt Zellen mit Schutzschaltung verwenden! So kann der jeweilige String sich abschalten. Sind um 2 bis 3mm hoeher.

Danke für den Tipp. Daran habe ich auch schon gedacht.
Gruß Franz

George67 am 28 Aug 2019 19:07:47

Was für eine Schutzschaltung? CID?

George67 am 17 Sep 2019 19:58:15

Franz, wie ist der Stand der Planung? Noch eine Woche, dann bin ich wieder dabei.

Stocki333 am 17 Sep 2019 21:27:34

Hallo Georg
Mach dir keinen Stress. Ich habe auch meine Pläne kurzfristig geändert. wir haben uns am Sonntag früh ins WOMo gesetzt und sind in 1,5 Tagen in Griechenland gelandet. Die Wassertemp ist hier so 26 Grad und die Lufttemp. 30 Grad. Also gerade so zum aushalten.
Aber zum Projekt noch eine Info für dich. Es bleibt bei der Planung mit max. Kapazität für den Fahraccu. Über die Zellenleistung hab ich mich mal schlau gemacht. und du hattest recht, mit den 3000 Zellen. Die 3500 werden anscheinend ziemlch warm. Und liefern durch den höheren Ri nicht mehr als die 3000 Hochstromzellen.Und die Fahrerin des Bike fährt inzwischen Strecken von 50 Km ohne Probleme durch.
Und die Strecken werden immer länger. Also habe ich den Schwarzen Peter. :cry:
Vermutlich wird es ein 10S6P. Sollte ich 7P unterbringen wäre das natürlich der Hammer. Aber realistisch betrachtet ist vermutlich der 6P.
Aber um das auszumessen brauch ich das Bike auf meiner Werkbank. Ist frühesten in 14 Tagen der Fall. Habe mir auch schon Gedanken über das Gehäuse gemacht. Meine Idee ist, es aus GFK - Platten zu fertigen. Der ACCU wird nicht als Wechselsystem gebaut,Fix Verschraubt am Rahmen. Eine elektrische Steckverbindung , Fertig. So gewinne ich Platz. Muß ja das Bms auch noch unterbringen. Mit so einem Gehäuse bleibt mir ein hohes Inneraumvolumen erhalten.
BMS. Habe ja deinen Fred mitgelesen. Vor allem die Obere und Untere Spg ist intressant. nehme ich ein BMS wo die Obere Spg bei 41 Volt liegt, verliere ich fast nichts. die Untere kann ich programmieren am Controller. Und hier geht Zuverläsigkeit vor Kosten, Aber dieser Faktor setzt sich durch das gesamte Projekt. Was für ein BMS würdest du nehmen in diesem Fall.
Aber mach dir keinen keinen Druck deswegen, du bist ja schliesslich im Urlaub.
Gruß aus dem Urlaub Franz

George67 am 18 Sep 2019 12:03:49

Das 30A Bluetooth. Warum etwas anderes? Kann man jederzeit genau reinschauen.

Stocki333 am 18 Sep 2019 18:39:41

Ist es notwendig. Der Display des controller hat eine Voltanzeige. Auf 1 Zentel. und ist sehr Genau. Undsie weiss was die Anzeige in Volt für die Kapazität bedeutet. Schlägt damit manchen Mobilisten- :lach: :ja:
Hast du vieleicht eine Idee was datür in Frage kämme. Bzw einen Link. Oder hast du so ein Teil liegen. natürlich nicht verdongelt.
Franz

George67 am 19 Sep 2019 11:14:15

Die Bluetooth Funktionen sind für dich, wenn du Service machst, und um die Parameter für Betrieb festzulegen.
Ohne den Akku auszubauen.
Ich meine das Teil, das ich verwende, link hast du.

George67 am 06 Okt 2019 18:50:03

Hallo Franz, irgend etwas neues ?

Stocki333 am 06 Okt 2019 19:36:53

hallo Georg
Ja, ich bin wieder zu Hause. Urlaub wieder vorbei. Wenn man als Pensionist von Urlaub sprechen kann. Böse Zungen behaupten ja, das geht gar nicht,
Dienstag un Mittwoch helfe ich einen Bekannten der steht an einem See. Und lebt auch dort 80% seiner Zeit. Bei seinem Wohnwagen muß der Fußboden erneuert werden. Vorzelt müssen die vorderen Teile erneuert werden. Und das passt sehr gut in mein Projekt. Dort gibt es einen Bike deäler der immer Webung macht für Accurep. Den werd ich mal besuchen, so bekomm ich mal Preise für einen Fertigen 10P6S Accusatz. 3000 mA Hochleistungszellen.
Bekomm ich den Fertig Verschweisst zu einem vernünftigen Preis. Mal schauen was er für Preisvorstellung er hat. Und welche Zellen er verbauen würde. Dank dir habe ich ja mehr Wissen darüber. Lass mich mal überraschen.
Und war gestern mit ihr zusammen. Und es steht fest sie braucht den grösseren Accu. Den ihre Kondition und damit ihre Fahrstrecken gehen jetzt schon an die 50 Km und darüber. und wenn das Wetter mitspielt und wir bekommen einen schönen Herbst, bekomm ich das Bike erst in einem Monat ins Haus.
Wenn ich mal den Zellenblock habe. das ist das Wichtigste. Den das Gekäuse muß ich ja auch bauen. Über ds BMS mich zu informieren, habe ich mir leider noch keine Zeit genommen. kommt noch.
Aber wie war dein Urlaub. Naja ich weiß zu kurz. Wie bei mir.
Danke der Nachfrage Franz

George67 am 06 Okt 2019 20:10:17

Versuch irgendwie, den Akku größer zu kriegen. Das braucht Reserven. Denke daran, dass deine Bekannte bei liegengebliebenem Rad erheblich mehr Probleme hat als unsereinen.
Vielleicht doch neben dem Hinterrad.

Stocki333 am 06 Okt 2019 20:51:21

Macht keinen Sinn. Haben wir schon durchdiskutiert. Den Platz brauchen wir für etwas anderes. Gehe ich seitlich ans Hinterrad Bleigt das Bike nicht mehr am Ständer Stehen. Der Ständer ist vor dem Kettenblatt vorne montiert. Es gibt keinen anderen Platz dafür. Sie kann nur von rechts aufsteigen. das geht sich gerade so aus, mit der balance des Rades. Ist zuviel Gewicht im Korb fällt das Bike um. Ohne ihr Gewicht ist das Bike Hecklastik.
Und 10P6S damit ist genug power auch auf Bergstrecken vorhanden. Wir Haben das mal in der Praxis erprobt. In Norwegen au einer Bergstrecke.Meiner war auf 40 % herunten. Ihrere hatte noch eine Spg von 37. Volt. Sie hat sich meiner Geschwindigkeit angepasst. Das Bike und sie haben 52 Kg. Da war ich selber überrascht wie sich das auswirkt. esgeht einfach um eine Vernünftige Reserve um auch Strecken von 50-60Km in einem Hügeligen Gelände zu fahren. Irgenwo muß man einen Kompromis finden.
Franz

Stocki333 am 18 Okt 2019 11:16:59

Hallo Georg
So, jetzt kommt bewegung in das ganze. heute kontakt mit einem der Accus konfektioniert. hab in ein paar Fotos geschickt. Der steht momentan auf der Messe. Seine Kostenschätzung, am handy war 450 Euronen. Sobald ich genaueres weiß melde ich mich wieder.Der Preis wäre inkl BMS für 10S6P.
Auch welche zellen er verbaut bekomme ich noch Nachricht.
Gruß Franz

George67 am 18 Okt 2019 14:57:51

Stocki333 hat geschrieben:Hallo Georg
So, jetzt kommt bewegung in das ganze. heute kontakt mit einem der Accus konfektioniert. hab in ein paar Fotos geschickt. Der steht momentan auf der Messe. Seine Kostenschätzung, am handy war 450 Euronen. Sobald ich genaueres weiß melde ich mich wieder.Der Preis wäre inkl BMS für 10S6P.


Hört sich soweit gut an !
Aber 60 Zellen für 450 Hebel.... da müsste doch eigentlich nochwas gehen. Auch wenns konfektioniert ist....
Allerdings, ich weiss auch dass bei dem Projekt ein 50er kein Kriterium ist.
Und frag besonders nach, was das für ein BMS ist. Wenns mit Bluetooth Anschluss ist wärs gut.

Stocki333 am 18 Okt 2019 15:40:07

richtig kombiniert. es gibt nun mal Dinge braucht man nicht selber machen. Ein Punktschweissgerät braucht man ja auch. Und den Transferacu den Löte ich. Schaun ma mal was er so anbietet.
Franz

Stocki333 am 21 Okt 2019 19:20:41

Hi Georg
heute einen Rückruf erhalten. die Messe ist ja vorbei. Aber hat wenigsten zurückgerufen.
So der Preis für 10S6P inkl. einem Normalen BMS 450.- Geht nach seiner Aussage auch ohne Bms. Wird Billiger. könnte jedoch gegen Aufpreis auch ein Programmierbares haben. Laut einer aussage geht das problems hinein mit den 20 cm. hab ihn ja das Foto geschickt.
Aber, auf meine Frage welche Zellen er verbaut.
Sind Spezialzellen. Die werden auch nicht warm bei einer maximalen Last von 14 A. Du erinnerst dich der Controller ist so Programmiert.
Ich habe natürlich von 3000 Hochleistungszellen gesprochen. nach langen Nachbohren erhielt ich die Auskunft es sind 2900 Zellen.
Meine nächste Frage kannst du dir denken. Vom welchen Hersteller sind die Zellen. Wird nicht verraten er gibt seine Quelle nicht preis. hatte noch ein paar Ausreden auf meine bohrenden Fragen.
Manchmal frage ich mich schon, ob ich der einzige bin der solche blöden Fragen stellt. Ich habs mir verkniefen, zu fragen ob er auch mit Wohnmobilen zu tun hat. Aber er hat einen Ing. und ich nicht. :cry: :cry:
So, das war der erste Versuch, zu einem Accu zu kommen.
Gruß Franz

George67 am 22 Okt 2019 12:23:28

Ehrlich gesagt, 450 € für 60 Zellen ist ein stolzer Preis. Dafür kann er dir sagen, welcher Hersteller und Typ. Du erfährst es ja sowieso, weil es drauf stehen muss.
Es gibt viel zu viele gefälschte Zellen, selbst mit Aufschrift, als dass ich mich auf sowas einlassen würde.
Ich würde sogar die Angabe des Lieferanten verlangen.

Stocki333 am 22 Okt 2019 13:34:00

Ob der gefälschte Zellen verbaut, kann mansowieso nicht beurteilen. Scheint zwar ein 1 Mann Betrieb zu sein aber mit grosser Werkstatt.
Man sah rein von aussen. lagen jede Menge Accus dort.
Der kauft die Zellen wahrscheinlich von den Chinesen. Ich bin auch bereit, wenn ich das von einer Firma machen lasse, einen höheren Preis zu bezahlen. Das ist nicht das Thema. Will nur wissen was ich für mein Geld bekomme. Und wenn das eine Firma macht, muß auch auch am Monatsende ein + dort stehen. Damit habe ich kein Problem. man muß das relativieren. wenn ich meinen Bosch 500 Wh Accu bei ihm reparieren lasse kostet der die Hälfte.
Das was mich absolut gestört hat, war seine Aussage die Zellen sind so gut, das ich keine Balancer brauche. Irgendwie passt das nicht mit meinem Wissen und Verständnis der Lithiumtechnologie zusammen.

Stocki333 am 22 Okt 2019 19:18:43

Hallo Georg
Habe mich heut mal hingesetzt und so zur Aufmunterung mit den 3000 und 3500 Zellen beschäftigt. Die sind wahrscheinlich der beste Kompromis.
bin dan auch auf diese Seite gestossen. Kennst die vermutlich.
--> Link
Deren 4 Ampere Entladekurve ist für mich gut brauchbar. Bei einer 6P bin ich noch immer weit darunter. gerechnet bei Maximaler Last.
Also ist die Temperatur auch vom Tisch.
Für mich stellt sich jetzt die Frage welche Zellen
Gelandet bin ich bei den LG. Entweder :
3500: LG INR18650MJ1 Preis 3,75.-
3000: LG INR18650HG2 Preis 4,25.-
Denke mir die 3000 ist die bessere Wahl.
Bei 60 Stück wären das 255.-
und jetzt hab ich eine Frage bin nähmlich zu faul zum Suchen. :razz:
entweder du oder Albrecht hat doch welche bestellt. mit Z - Lötfahnen. Damit könnte ich die Zellen selber zusammen löten. Und spar mir den Umweg über einen Dealer. Auch brauche ich kein Punktschweissgerät.
Siehst du das auch so, oder hab ich einen Denkfehler.
gruß Franz

thomker am 22 Okt 2019 20:32:25

Hallo Franz,

kenste diese?--> Link Sind preismäßig kaum zu toppen.

Die HG2 kann ich aus eigener Erfahrung empfehlen, 4 Jahre lang jede Menge Zyklen, immer ganz leer, ganz voll. Weiß aber nicht, ob's die mit Lötfahnen gibt.

Gruß
Thomas

thomker am 22 Okt 2019 20:37:47

Hab grad noch mal geschaut: kannste auch mit Fahnen bestellen, sind dann da aber bei 60 Stck 288 Flocken...

Die sind dann mit 20 A für dich "leicht" oversized...

Stocki333 am 22 Okt 2019 21:48:19

Hallo Thomas
Meinst du die Sony TC6
Die hatte ich schon im Visier.
die Sony Bei 4 A Entladung.ereicht die 2917 mAh./ 1 A...2944 mAh
Die LG. .Bei 4 A Entladung erreicht die 2984 mAh./ 1 A....2922 mAh
Marketing ist anscheinend bei Sony sehr gut.
Nicht die Welt aber irgenwann muß man eine Entscheidung treffen.
Und es geht nicht um den Preis sondern um Qualität. Kennst ja das Thema zur Genüge. Wobei ich glaube die schenken sich beide nichts.
ich hätte den auch beim Anbieter in Österreich gekauft Vieleicht sogar mit 2900 Zellen. Aber ich bin nicht bereit 150 .- mehr auszugeben , für ein Glückspaket. Andersrum hätte ich auch mehr bezahlt für ein fertiges Paket mit guten Markenzellen.
Und wenn ich etwas im Leben gelernt habe.
In einem Geschäft muß es immer 2 Gewinner geben, Gibt es 1 Gewinner und einen Verlierer. gibt es auf Dauer 2 Verlierer. Ich habe mir 15 min Grimms Märchen Teil 13 Angehört. das Reicht.
Gruß Franz

Albrecht0803 am 23 Okt 2019 02:34:52

Für meine Kopter habe ich u.a. die 3500er Lg-Zellen mit Lötfahnen bestellt und selbst verlötet. Ich denke, das geht schon und man bekommt auch größere Verbindungsquerschnitte als mit den Schweißpunkten zustande. Bei meinen gering entwickelten Lötkünsten zumindest sah das Ergebnis allerdings nicht sehr professionell aus. Und bei vielen Zellen ist das auch eine ziemliche Strafarbeit...

Einer der Kopterkollegen hat seine Akkus von Dellinger-Akkuservice konfektionieren lassen. Dort erfährt man sehr wohl, welche Akkus verbaut werden. Mir war es damals aber zu teuer und ich habe selbst gelötet. Anfragen kann man ja mal.

Stocki333 am 23 Okt 2019 06:34:16

hallo Albrecht
Danke für die Antwort. Hatte das doch richtig im Kopf.
meine Lötkünste sind noch immer vorhanden, auch starke und massereiche Lötkolben. In meiner jugend habe ich aktiv Elektroflug ausgeführt. Noch mit NC Zellen. Und sicher über 1000 Zellen Verlötet. Ich könnte die Zellen auch noch Inline Verarbeiten. Heute wird alles Punktgeschweist. Heist jedoch nicht das die alte Technik nicht geht. Und wir haben alle ohne Lötfahnen gearbeitet.
Vom Prinzip her weiß ich welche Zellen in Frage kommen. LG und SONY. Werd mich mal am deutschen Markt umschauen. Sollte der Preis zu hoch sein, mache ichs selber. Die Bauform ist ja ganz einfach.
Muß mir noch Gedanken zum BMS machen. Lebensdauer spielt vermutlich nicht die grosse Rolle. Ob ich eines zu programmieren brauche, da bin ich mir nicht so sicher. den Fahrcontroller kann ich programmiern, bei welcher unteren Spg er abschaltet.
Gruß Franz

thomker am 23 Okt 2019 10:32:11

Stocki333 hat geschrieben:Meinst du die Sony TC6

Hei Franz,
nein ich meinte die LG aus deinem ersten Link, sind bei den Holländern aber deutlich günstiger und mit Lötfahne zu haben...
Seit kurzem hab ich die Sonys, etwas teurer, kann aber noch nichts darüber sagen, weil erst kurz in Betrieb.
Gruß
Thomas

Stocki333 am 23 Okt 2019 19:24:15

Hallo Thomas
Das sind leider 2500er. der Preis ist natürlich verlockend. Aber nicht das Thema. es werden ziemlich sicher die 3000. Das ist der beste Kompromis. Wie immer im Leben. Aber deine Antwort auf die Zellen, die ist schon was Wert. Danke.
Gruß Franz

thomker am 23 Okt 2019 20:36:12

Hei Franz,
Das Geld keine Rolle spielt, war mir schon klar, aber trotzdem:

[url=httBild[/url]ps://www.wohnmobilforum.de]

p.S. Du machst schon geile Sachen, gel...

Gruß
Thomas

Stocki333 am 23 Okt 2019 21:07:00

Ja manchmal.
Aber man muß nicht ausgesprochen Blöd sein um so etwas zu bauen. Aber es erleichtert die Sache ungemein.
Schönen Abend Franz

Stocki333 am 06 Nov 2019 08:39:18

Hallo Albert
Einer der Kopterkollegen hat seine Akkus von Dellinger-Akkuservice konfektionieren lassen

hab mir die Homepage mal angeschaut. Die hätten mal alles was ich brauchen kann. inkl der Accutype. Werde mich mal mit denen in Verbindung setzen.
Danke für den Tipp.
Gruß Franz

George67 am 14 Nov 2019 15:39:19

Franz, falls du englisch kannst, solltest du da
--> Link
mal reinschauen.

Stocki333 am 14 Nov 2019 20:43:57

Hallo Georg
Das Layout ist aber echt geil. Wenn ich schon gelesen habe, welche Arbeit sich manche mit der sicherung der Zellen gemacht haben.
Die Idee ist meines Erachten erstklassig und watscheneinfach. Ob ich beim Bike so etwas verwende, eher nein. Millionen von Bike haben das nicht.
Aber nächste Woche hole ich das das Bike zu mir nach Hause. Dann wirds Ernst. Habe mir ein paar Gedanken gemacht über das Gehäuse.
Vieleicht schaffe ich so gar einen 7P. Aber ich brauche die exakten Naturmasse. Und es werden 3000 LG Zellen. Habe mir im Wertstoffhof ein paar Zellen organisiert. So kann ich das besser ausprobieren.
Gruß Franz

George67 am 15 Nov 2019 16:25:04

Stocki333 hat geschrieben:Hallo Georg
Das Layout ist aber echt geil. Wenn ich schon gelesen habe, welche Arbeit sich manche mit der sicherung der Zellen gemacht haben.
Die Idee ist meines Erachten erstklassig und watscheneinfach. Ob ich beim Bike so etwas verwende, eher nein.

Dann schau dir doch auch noch
--> Link

an. Finde ich sehr interessant, weil es auch dem sehr nahe kommt, was ich mir mit viel Mühe und Recherche zusammengereimt habe.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Robur LiFePo4 120Ah Akku, hat jemand Erfahrungen?
AGM tauschen gegen Lipo
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt