aqua
anhaengerkupplung

Lifepo4 Umrüstung Tips 1, 2, 3


biauwe am 16 Nov 2019 14:05:32

Dann ist die Frage weiterhin nicht beantwortet!

andwein hat geschrieben:
Wird die Batterie vom Stromerzeuger getrennt, schnellt die erzeugte Spannung nach oben!! Das gilt für Solarregler und Lichtmaschine gleichermassen. Ist die "Puffer" Batterie weg, bekommen die an der Lima/Solarregler direkt angeschlossenen Verbraucher eine Spannung von bis zu 20V. Das kann zum Exitus wg. Überspannung führen.
Gruß Andreas

Sehr interessant. Wie haben das die nur Li-Akkunutzer gelöst?

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

hmarburg am 16 Nov 2019 14:46:47

Trennschalter zwischen Plus vom(n) Solarpaneel(en) und Solarregler-Eingang ist die Lösung, wie Andreas schon weiter oben geschrieben hat.

Gruß, Holger

biauwe am 16 Nov 2019 14:51:14

hmarburg hat geschrieben:Trennschalter zwischen Plus vom(n) Solarpaneel(en) und Solarregler-Eingang ist die Lösung, wie Andreas schon weiter oben geschrieben hat.

Gruß, Holger

Er hat auch über die Lima was geschrieben :wink:

RG Regalbau am 16 Nov 2019 14:54:56

Habs gerade simuliert.
Die Temperatureinstellung im Menue des Victron , schaltet den Laderegler ab, bei der eingestellten Temperatur.
Meine Lifos haben zusätzlich im BMS noch ein Low Temp.
Aber egal.
Ich heize durch.

hmarburg am 16 Nov 2019 15:32:20

biauwe hat geschrieben:...Er hat auch über die Lima was geschrieben :wink:


Dort auch einen Schalter, ist doch kein Problem.

Bodimobil am 16 Nov 2019 16:11:38

Es bleibt beim kompletten abschalten von Solar der Nachteil, dass die Starterbatterie nicht mehr gepflegt wird. Zumindest bei längeren Standzeiten ein nicht unerheblicher Nachteil.
Gruß Andreas

andwein am 16 Nov 2019 16:38:18

biauwe hat geschrieben:....Sehr interessant. Wie haben das die nur Li-Akkunutzer gelöst?

Falls ich deine kryptische Frage richtig interpretiere:
Es gibt zwei grundsätzliche Lithium Batt Schaltungen:
1. Bei einer wird nur die Batterie von allem anderen getrennt, hier besteht bei bestimmten Solarreglern die Gefahr der Überspannung für andere Verbraucher. Normalerweise geschiet dies aber nur bei OVP.
2. Bei der anderen wird, abhängig vom Fehlerfall, bei OVP dewr Ladezweig, bei UVP der Verbraucherzweig getrennt.
Man muss sich halt einmal in die Elektrotechnik eindenken. Wenn die Belastung, und damit der Stromfluss, fehlt geht die Spannung am Reglerausgang hoch. Ausnahmen sind Konstandspannungsquellen und dazu gehört der Solarregler nicht.
Deshalb gibt es die Hinweise in den BDAs und man sollte sie lesen und verstehen!
Nicht umsonst sind in einigen Schaltbildern von Lars Blei-Pufferbatterien zusammen mit den Lithium Batts eingezeichnet!
Freundlichste Grüße, Andreas

hmarburg am 16 Nov 2019 16:45:34

Bodimobil hat geschrieben:Es bleibt beim kompletten abschalten von Solar der Nachteil, dass die Starterbatterie nicht mehr gepflegt wird. Zumindest bei längeren Standzeiten ein nicht unerheblicher Nachteil.
Gruß Andreas


Daher schalte ich bei mir den LiFePO4 im Winterlager über den Batteriehauptschalter komplett ab. Mein Tripple-Ladebooster versorgt über Landstrom weiterhin die Starterbatterie mit Erhaltungsladung. Da der Tripple-Ladebooster einen Solar-Vorrangschaltung hat würde Solarertrag, falls überhaupt einer im Winterlager erzielt wird, in Richtung Starterbatterie fließen.

Gruß, Holger

biauwe am 16 Nov 2019 16:49:46

andwein hat geschrieben:Nicht umsonst sind in einigen Schaltbildern von Lars Blei-Pufferbatterien zusammen mit den Lithium Batts eingezeichnet!
Freundlichste Grüße, Andreas


Wieso Lars :?:
Das mache ich seit Jahren.
Das war auch mein Anfang mit Li-Akkus.

egocogito am 16 Nov 2019 18:11:02

Bodimobil hat geschrieben:Es bleibt beim kompletten abschalten von Solar der Nachteil, dass die Starterbatterie nicht mehr gepflegt wird. Zumindest bei längeren Standzeiten ein nicht unerheblicher Nachteil.
Gruß Andreas


Ich glaube jetzt nicht, dass der SR von Votronic beim Abschalten des Aufbauakkus plötzlich die Spannung massiv erhöht, weil ja eben zumeist noch der Starter-Akku am zweiten Ausgang hängt. Das müsste man aber messen und mache ich, wenn ich das nächste mal zum Fahrzeug komme. Es wäre nämlich insofern kontraproduktiv, weil bei OVP-Auslösung reihenweise die dranhängenden und eingeschalteten Verbraucher über den Jordan gehen müssten.

Aber schaunmermal.

andwein hat geschrieben:Nicht umsonst sind in einigen Schaltbildern von Lars Blei-Pufferbatterien zusammen mit den Lithium Batts eingezeichnet!
Freundlichste Grüße, Andreas


Das hat aber nach meiner Erinnerung in erster Linie damit zu tun, weil manche SR eine automatische Spannungserkennung haben.

Aber ich kann mich auch irren.

andwein hat geschrieben:Falls ich deine kryptische Frage richtig interpretiere:


Ja, mir kommt es auch so vor, als wäre da jemand auf fishing for compliments aus.....der hat offenbar einen etwas seltsamen Diskussionsstil.

Und nein, Andreas, du bist nicht gemeint.

Stocki333 am 16 Nov 2019 18:22:52

Hallo Andreas
Wenn die Belastung, und damit der Stromfluss, fehlt geht die Spannung am Reglerausgang hoch. Ausnahmen sind Konstandspannungsquellen und dazu gehört der Solarregler nicht.

Das kann ich so nicht stehenlassen. Ich spreche hier von einem Victron Solarregler mit Smart.
Wenn der Accu weggeschaltet wird liegt am Reglerausgang die eingestellte Floatspannung an. Das weiß ich definitiv. meine Batterie wird wenn ich in der Halle abstelle, abgeschaltet. Und hier im Forum hatten ich das bereits 2 mal, das die Spannung am Solarregler niedriger war, als die des Accus. Einmal Sicherung defekt. Das zweite mal Kabelbruch Solarregler zur Batterie.
Über andere Solarregler weiß ich das nicht genau. Aber beim Victron ist es so.
Gruß Franz

geralds am 16 Nov 2019 20:15:55

Hallo,

da ich Saisonfahrer bin, entlade ich meinen LiFePO4 Akku vor der Frostperiode etwas und schalte ihn ab.
Ohne Batterie arbeitet mein Solarregler nicht, er schaltet die Ausgänge für Batterie und Load ab.

Damit die Solaranlage aber die Starterbatterie weiter versorgen kann, habe ich einen kleinen Gel-Akku (36Ah) hinter dem Trennschalter zum Li-Akku angeschlossen. Hätte auch ein kleinerer Akku gereicht, aber der Akku war ein Geschenk.

So funktioniert die Anlage normal und die Mitladeeinrichtung funktioniert.
Früher musste ich, wenn der Schnee mal länger liegen blieb, die Solarmodule mal abkehren. Seit ich ein Modul auf ca. 45° kippen kann, entfällt das auch. Der Schnee rutscht immer schnell genug ab. D.h. das Womo ist auch im Winter völlig wartungsfrei. :)

Ich finde die Größe des Pufferakku´s aber nicht schlecht, sollte der Li-Akku mal ausfallen, reicht der Pufferakku für mind. einen Tag, bei Sonnenschein auch länger. Auf Fön oder Kaffeemaschine muss ich aber dann verzichten. :lach:

Gruß Gerald

biauwe am 16 Nov 2019 21:00:58

geralds hat geschrieben:Ich bin da eher minimalistisch, kein B2B Lader, kein Batteriecomputer, kein Solarcomputer, aber einen Solarregler mit Anzeige.
Gruß Gerald


Das passt dazu :)

andwein am 18 Nov 2019 11:02:05

Stocki333 hat geschrieben:...Das kann ich so nicht stehenlassen. Ich spreche hier von einem Victron Solarregler mit Smart.
Wenn der Accu weggeschaltet wird liegt am Reglerausgang die eingestellte Floatspannung an. Gruß Franz

Dann ist es ja gut. Wenn ich jetzt an dein Auto könnte würde ich es direkt einmal messen indem ich alle Ausgänge am Solarregler abklemme. Deine Antwort impliziert nämlich, dass dein Solarregler erkennt das weniger Strom fließt und er deshalb auf Erhaltungsladung geht. Aber weniger Strom ist immer noch mehr als kein Strom! Ich vermute, dass halt doch noch irgend ein Verbraucher den Solarregler dazu bringt auf Erhaltungsladung zu gehen. Warum sollte er bei offenem Ausgang Erhaltungsladung bringen, dann könnte er doch zum Schutz der Leitungen etc. gleich auf 0 V schalten.
Aber ohne Messung bleibt diese Frage bei mir offen.
Freundliche Grüße, Andreas

Stocki333 am 18 Nov 2019 16:26:16

Hallo Andreas
Lies dir das hier,
--> Link
Da bin ich das erste Mal über die Ladeerhaltungsspannung des Victron gestolpert.
Zuerst dachte ich der will mich auf die Schaufel nehmen. trotzdem geantwortet. Erst ein Telephonat und einee rusische Vorgangsweise brachte Licht ins Dunkel.
Aber die von dir vorgebrachte Messung mache ich noch. Bin allerdings erst wieder Freitag zu Hause. Wenns Wetter passt, messe ich mal.
Gruß Franz

andwein am 19 Nov 2019 13:01:12

Stocki333 hat geschrieben:....Das kann ich so nicht stehenlassen. Ich spreche hier von einem Victron Solarregler mit Smart.
Wenn der Accu weggeschaltet wird liegt am Reglerausgang die eingestellte Floatspannung an. Gruß Franz

Hallo Franz, ich melde mich dazu nochmal, hat mir keine Ruhe gelassen.
Ich habe deshalb mit der Fa. preVent telefoniert, Hr. Stengl hat das für mich am Regler selbst messtechnisch nachvollzogen (toller Service, nochmals Danke) und folgendes zum Mppt 75/15 hinterfragt, bez. beantwortet bekommen:
1. Der Victron 75/15 ist ein 12/24V Regler mit bis zu 75V Solarpanelspannung.
2. Er hat u.A. einen Eingabeparameter mit einer, frei übersetzten "max. Ladespannung". Der hier gesetzte Wert orientiert sich an der erkannten Batteriespannung und liegt leicht höher (bei 24V Batt liegt er bei 28V. Dieser Wert wird noch mit der Temp-Kompensation korrigiert (erhöht/verringert). Das gleiche gilt für die 12V Batteriesysteme.
3. Dieser Regler kann bei einer 24V Batterie (Testobjekt), unabhängig von der Panel Vmpp Spannung, max. 30V an den Reglerausgang legen, bei 12V Batts sind es dann halt ca. 15V.
4. 13,8V wie bei dir gemessen sollten es eigentlich bei offenem Reglerausgang nicht sein, eher 14,5 bei den jetzigen Temperaturen.
5. Die Crux ist allerdings die erkannte Batt-Systemspannung, hier ist die BDA streng zu beachten.
Also erst Batt anschließen und dann Solarpanel!
Wird z.B. die Batt ausgebaut (oder der Batt Trennschalter am EBL betätigt) und das Solarpanel bleibt angeschlossen setzt der Solarregler mit dem Systemspannungstest bei 24V an und selektiert ein 24V System mit max 28V Ausgangsspannung, die er dann auch liefert. Sind jetzt Verbraucher noch angeschlossen, weil sie an der Lithium Pluspol Stromverteilerschiene sitzen und der Lithium Plug n Play Akku schaltet intern mit OVP ab, oder die Batt wird ausgebaut aber das Solarpanel ist angeschlossen, liegt u.U. diese falsch gewählte Max Spannung von 28V an den Verbrauchern.
Ich hoffe, das alles verständlich erklärt zu haben, was ich in meinen vorherigen Beiträgen eher ungenau formuliert habe.
Gruß Andreas

towi am 19 Nov 2019 18:07:39

Hallo Andreas,

Ich nehme an der Test war mit dem victron BlueSolar 75/15 .?
Der victron smartsolar 75/15 läßt sich nämlich in der App fest auf 12V einstellen ...

Als mein Akku wegen unterkühlung nicht mehr geladen werden wollte zeigte das BlueBatterie 14,4 V an (bulk) , was nicht sein konnte da der Akku nicht voll war sondern ca.65% SOC hatte. Ich kam der Temperaturabschaltung dadurch aber schnell auf die Schliche und habe den Akku mittels Solar und Heizelement dann ein wenig erwärmt :-)

Gruß
towi

geralds am 19 Nov 2019 18:20:15

Hallo,

das scheint ein generelles Problem bei allen Solarreglern mit automatischer 12/24V Umschaltung zu sein. Jedenfalls haben die 3 Regler (da war kein Victron dabei), die ich bis jetzt bei mir oder Freunden installiert habe und die die automatische 12/24V Erkennung hatten, dieses Phänomen gehabt. Wird die Verbindung zur Batterie bei angeschlossenen Solarmodulen unterbrochen, schaltet der Regler nach anklemmen (oder sofort) der Batterie auf 24V um.
(Mein Tracer BN erst nach anklemmen der Batterie und nur bei voreingestellten Batterietypen.
Bei der Vorwahl "Benutzer definierte Batterie" / USER nicht. Das ist die Einstellung die ich für meinen Li-Akku verwende.)

Das ist auch der Grund warum Lars bei solchen Reglern eine Blei-Pufferbatterie vorschlägt. Schaltet das BMS bei einem Li-Akku ab (und wieder automatisch zu), hat man den "Salat". Bzw. bei manchen Reglern schon nach dem Abschalten, da jetzt die Spannung auf Werte für den 24V Akku steigt.

Gruß Gerald

andwein am 19 Nov 2019 18:22:03

towi hat geschrieben:Hallo Andreas, Ich nehme an der Test war mit dem victron BlueSolar 75/15 .? Der victron smartsolar 75/15 läßt sich nämlich in der App fest auf 12V einstellen .Gruß towi

Ja, es war ein 75/15 und ja, der lässt sich fest einstellen!
Und jetzt die Frage: Was glaubst du wieviele das wissen und was glaubst du wieviele Händler das beim Einbau auch tun. Der Default ist "automatisch" und darauf gründet meine Aussage/Beschreibung.
Und wieviele User/Händler pflegen die 68 weiteren Parameter? Auf der Smartphone App kann man leicht wischen und den einen oder anderen Parameter verstellen.
Ich finde die techn. Möglichkeiten mit Smartphone und Parametereinstellungen für den User mit Hintergrundkenntnissen toll. Aber wieviele wirklich Hintergrundkenntnisse haben sieht man schon an den Vielzahl von Fragen hier im Forum zu BC und Solarreglereinstellungen im Zusammenhang mit Lithium Batterien. Und da die Preise für "Plug n play" fallen wird die Anzahl der Umsteiger ohne Hintergrundkenntnisse steigen! Und bei Alibaba wird es mit gut übersetzten BDAs sehr schwierig.
Nur meine Meinung, Gruß Andreas

egocogito am 19 Nov 2019 18:41:45

Ich muss mich von weiter oben selbst zitieren:

egocogito hat geschrieben:
Das hat aber nach meiner Erinnerung in erster Linie damit zu tun, weil manche SR eine automatische Spannungserkennung haben.

Aber ich kann mich auch irren.


Deswegen die Schaltung von Lars mit einem kleinen Blei-Akku bei SR die sich nicht fix auf eine Spannung einstellen lassen.

geralds am 19 Nov 2019 18:42:26

Hallo,

da muss ich Andreas Recht geben, einer Freundin hat dieses Nichtwissen einen Satz Gel´s gekostet. Sie hat die Batterien im Winter aus ihrem Wohnwagen (mit Solar) entnommen und im Frühjahr wieder eingesetzt. Ohne die Solarmodule am Regler abzuklemmen.
Es ist zwar nichts weiter im Wohnwagen kaputt gegangen, aber die Gel´s haben es nicht überlebt.

Es war reiner Zufall, dass sich mich gebeten hat die neuen Batterien einzusetzen weil sie ihr doch etwas zu schwer waren.
So konnte ich ihr erklären warum der letzte Satz nur so kurz gehalten hat.

Gruß Gerald

egocogito am 19 Nov 2019 18:53:17

Ich kann jetzt keinen Widerspruch von meinem zu andweins Beitrag sehen.

towi am 19 Nov 2019 19:14:51

andwein hat geschrieben:...
Und jetzt die Frage: Was glaubst du wieviele das wissen und was glaubst du wieviele Händler das beim Einbau auch tun. Der Default ist "automatisch" und darauf gründet meine Aussage/Beschreibung.
...


Hallo Andreas,

Ich wollte mit mit meiner Frage/Aussage nicht besserwisserisch klingen.
Offensichtlich habe ich überlesen das es um nicht fest eingestellte SR geht.

Sollte ich dir zu nahe getreten sein war das keine Absicht und ich sage ein fettes Sorry !!
Ich schätze deine objektiven & fachlichen Ausführungen hier sehr.

Gruß
towi

geralds am 19 Nov 2019 19:23:10

egocogito hat geschrieben:Ich kann jetzt keinen Widerspruch von meinem zu andweins Beitrag sehen.


Meinst Du meinen Beitrag? Wenn ja, ist da auch kein Widerspruch. Mein Betrag sollte nur die von Andreas gemachte Feststellung, dass viele User sich der Problematik nicht bewusst sind, unterstützen.

Gruß Gerald

egocogito am 19 Nov 2019 19:37:42

Okay, dann habe ich dich falsch verstanden.

Stocki333 am 19 Nov 2019 19:42:30

Hallo Andreas
Erstmal danke für dein Feedback. Alle Achtung, Hut ab vor deiner Mühe.
Aber wieviele wirklich Hintergrundkenntnisse haben sieht man schon an den Vielzahl von Fragen hier im Forum zu BC und Solarreglereinstellungen im Zusammenhang mit Lithium Batterien.

Dem kann ich nur Zustimmen. kann ein Lied davon singen. Aber du bringst mich mit deiner Aussage auf eine Idee. Gilt aber auch für viele andere Hilfestellungen schreiben.
Wenn der Regler eingestellt ist, soll der User einen Screenshot ablegen. So kann er falls der Fall der Fälle eintritt, das selber kontrollieren.
Die Idee dazu ist mir einen Punkt wert.
Aber noch ein Wort zum Victron. Ich empfehle jeden wenn ich antworte den auf benutzerdefienierte Einstellungen zu gehen.
Denn eins weiss ich ganz genau. Der eingestellte Spannungswert 12/24 bleigt erhalten. Und wenn die Karre elektrisch abgeschaltet ist.
Vieleicht erinnerst du dich.
Aus Versicherungstechnischen Gründen muß ich die Batterie Abschalten.
Das mit der Ausgabespg. schau ich mir am Weekend an. bin dann wieder zu Hause.
Gruß Franz

andwein am 20 Nov 2019 10:59:11

towi hat geschrieben: Ich wollte mit mit meiner Frage/Aussage nicht besserwisserisch klingen. Gruß towi

Hallo towi, deine Frage war absolut berechtigt und nicht besserwisserisch. Ich habe deine Frage rethorisch mit einer Darstellung allgemein verbunden. Du bist mir auch nicht zunahe getreten.
Ich finde es gut wenn sich zu den Themen eine Diskussion entspannt, wo auch viele ihre Fragen oder auch Unsicherheitewn zum Thema plazieren können und auch eine Antwort darauf bekommen.
Beste Grüße, Andreas

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Knaus sky ti mg 2017 lifepo4
Einbaureport Lisunenergy 125Ah Fertig LifPo4
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt