aqua
cw

TTT im Eura Mobil PT695EB - Wasser und Urin Gestank


7xy am 20 Aug 2019 12:37:30

Hallo liebe Forumskolleginnen und Kollegen,

in Bezug auf die Trockentrenntoiletten wird bei den großen Vorteilen dieser Einbauten immer wieder der fehlende Geruch angebracht. Bei den mit Kokosfasern umsorgten, durch Rührwerk und permanenten Luftzug getrockneten Hinterlassenschaften im hinteren Trockenteil der Trenntoilette ist das für mich absolut nachvollziehbar.

Aber bei den nach vorne abgeleiteten flüssigen Bestandteilen (Urin) wird immer wieder darauf hingewiesen, dass selbiger gelbfarbige Körpersaft, nur dann zu stinken anfängt, wenn er mit Wasser in Verbindung kommt.

Auf der anderen Seite wird dann aber bei der Reinigung des Einlaufs eine Sprühflasche mit Essigwasser empfohlen. Das widerspricht sich aber in meiner Welt, oder ist Wasser mit Essig chemisch so sauer, dass kein Ammoniak und damit Gestank entsteht? Zudem finde ich den Geruch von Essig auch nicht gerade erbaulich. Zitronensäure, so sie nach Zitrone riecht würde mir da wesentlich besser in die Nase passen.

Wer von den Trenntoiletten Nutzern und Fachfrauen hat hier eine schlüssige Erklärung für mich?

Vielen Dank für Euere Antworten.

Der TTT-Neuling Hannes

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Tinduck am 20 Aug 2019 13:31:32

Das mit dem Wasser ist Humbug, Urin besteht ja selbst zum grossen Teil aus Wasser, wieso sollte der stinken, wenn mehr Wasser dazukommt.

Der Luftkontakt macht den Ammoniakgestank, deshalb sollte der Urintank luftdicht sein (Siphon o. Ä.).

bis denn,

Uwe

Allradmobilist am 20 Aug 2019 13:56:26

Und was macht man mit dem Tanküberlauf? Einen Tank wird man nicht luftdicht gestalten können.

gespeert am 20 Aug 2019 20:44:04

Du kannst anstatt Essig auch Zitronensaeure nehmen, dann ist es 100% geruchlos.
Ich nehme normalen Essig weil ueberall erhaeltlich.
Ggf. selbst erzeugter Essig

gordan am 21 Aug 2019 10:23:17

Seit zwei Jahre sprühen wir in NH reinen Essig (kein Wasser beigemischt).
Es gibt keine unangenehme Gerüche. :razz:

Beste Grüße
Gordan

smokie01 am 21 Aug 2019 11:37:24

Möglicherweise machen wir das für das bessere Gefühl, aber sicher auch zur Reinigung des Ablaufes der schon recht verwinkelt ist.
Und weil Essig überall erhältlich ist bietet der sich nun mal an. Wir geben auch immer einen Schuss Essig über die Toilette in den Urin Tank.

Wir nutzen die TTT (NH) nun schon fast zwei Jahre (mind. zweimal drei Wochen im Jahr am Stück), und bei täglicher bzw. zweitäglicher Leerung des Urinbehälters haben wir noch keinen üblen Geruch wahr genommen. Es haben sich auch keine Ablagerungen (Urinstein) oder ähnliches gebildet.

Das mag anders sein wenn man über Wochen und literweise Urin in großen Tanks bunkert aber dazu haben wir keine Erfahrungen.

gordan am 21 Aug 2019 12:20:31

Wir nutzen die NH knappe zwei Jahre fast ununterbrochen, da wir ständig unterwegs sind. Lüfter ist im Dauereinsatz. Urinbehälter leeren wir alle zwei bis vier Tage. Wie ich schon oben geschrieben habe, kein übler Geruch. :)

Beste Grüße
Gordan

andwein am 21 Aug 2019 13:15:40

Tinduck hat geschrieben:Das mit dem Wasser ist Humbug, Urin besteht ja selbst zum grossen Teil aus Wasser, wieso sollte der stinken, wenn mehr Wasser dazukommt. Der Luftkontakt macht den Ammoniakgestank, deshalb sollte der Urintank luftdicht sein (Siphon o. Ä.).
Uwe

Nur meine Ansicht:
Genauer gesagt fällt das Ammoniakgas (NH3) aus dem Harnstoff/Wasser/sonstige/Gemisch durch Temperaturerhöhung etc. aus der Mischung aus und verbreitet dann halt seinen Eigengeruch. Entweder luftdicht verschließen oder leeren!
Gruß Andreas

rentnerin am 21 Aug 2019 13:48:03

Meine Meinung zur TTT
Essigessenz mit Wasser gemischt ist Essig. Gut zur Reinigung um Harnsäure-Ablagerung zu beseitigen. Der typische Ammoniakgeruch entsteht beim Eintrocknen von Urinspritzern, wie sie beim stehend pinkeln entstehen, in öffentlichen Toiletten. Vielleicht wird durch das Verdunsten des Wasseranteiles vom Urin erst das Ammoniak frei. Der Urinbehälter ist oben offen und es riecht nicht, weder durch die Verbindung mit Luft und auch nicht durch das Wasser im Essig. Er muß ja wie gesagt nach 3-4 Tagen geleert werden, kurz ausgespült, mit Essig innen eingesprüht, und so gibt es keinen angetrockneten Urin, der nach Ammoniak riecht.

Gruß Christa

7xy am 22 Aug 2019 08:04:45

Hallo liebe Freunde des fahrendend Volkes,

Ganz lieben Dank für die Rückmeldungen und Tipps.

Ich versuche mal zusammen zu fassen:

1. Wasser und Urin = Gestank = Falsch -> Gestank entsteht erst bei Kontakt mit der Luft also bei Austrocknung bei Erwärmung und bei längeren Standzeiten in offenen Behältern
2. Säure aus Essig oder Zitrone pur oder gemischt verhindert Ablagerungen und Gerüche durch Antrocknen und gibt ein gutes Reinheitsgefühl (Ersetzt quasi das Spülen)

Mein Fazit:

Wir werden uns Zitronensäure in einer Sprühflasche zum "Spülen" neben die Airhead stellen und regelmäßig den Urinbehälter leeren.

Hier noch ein paar Bilder des Einbaus:





Gruß Hannes

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Trinkwasser aus dem Tank?
Tanks nach Entleeren offen oder zu
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt