Caravan
luftfederung

Löcher überall im Fußboden Was nun?


wayfinder am 22 Aug 2019 21:31:30

Guten Abend an alle!

Nachdem ich meinen Ausbau nun gestartet habe und die Kiste (Crafter) komplett entkernt habe, sind relativ viele Löcher zum Vorschein gekommen.
Die Einen kommen von den lieblos platzierten Einnietmuttern welche ich aufgebohrt habe, die Anderen waren bereits da (Lüftungslöcher :?: :roll: )...
Desweiteren sind die ab Werk vorgesehenen Verschraubungspunkte für Befestigungsösen auf der Ladefläche übrig geblieben.
Vorallem im Fahrerkabinenbereich sind verdächtig viele Löcher vorhanden.

Mein Plan ist es nun die Löcher rostfrei zu machen und anschließend mit Grundierung zu schützen.
Weiter, möchte ich alle Löcher mit SIKA PU-Konstruktionskleber und 3mm ABS Kunststoff-Stückchen zukleben. Alle bis auf die Seitlichen Ablauflöcher im Trittbereich.
Die Verschraubungspunkte der Ladefläche benötige ich nichtmehr, da die Unterkonstruktion auf der die neue Bodenplatte gehalten wird (aus Buchenholz-Latten) auf den Boden verklebt wird (ebenfalls SIKA PU-Konstruktionskleber)

Was haltet ihr von diesem Plan? Vergesse ich hier etwas wesentlichen?
Habt ihr Tipps oder Verbesserungsoptionen?

Bin wie immer dankbar für jeden Rat

Gruß
Wolfgang

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

eddi26789 am 22 Aug 2019 22:03:06

Hallo Wolfgang!

Würde ich genauso machen. Nachdem die Löcher von oben verschlossenen sind, würde ich sie nur noch von unten mit dem Teigförmigen Unterbodenschutz aus der Dose verschmieren.
Die "Lüftungslöcher" im Boden sind dafür vorgesehen, damit die Farbe in der Tauchanlage im Werk schnell genug auslaufen kann.
Danach werden dort auch von innen Plastikdeckel montiert und von unten mit Unterbodenschutz versiegelt.

Viel Erfolg wünscht Dir Eduard

selbstschrauber am 23 Aug 2019 10:43:46

Beim VW T 3 waren damals in diesen ungenutzen Verschraubungslöchern Kunstoffschrauben mit ganz flachem Kopf. Die dichteten das Schraubenloch ab, konnten nicht rosten und wenn man sie wieder braucht, kann man die Plastikschraube rausdrehen um die Verschraubung zu nutzen. Fand ich paraktisch und einfach. Aber Deine Idee klappt nat. auch.

LG
Selbstschrauber

Jagstcamp-Widdern am 23 Aug 2019 11:44:46

du kannst auch gummiblindstopfen von oben reinmachen und dann von unten mit dichtmasse verschmieren.
aber denk über die din - zurrpunkte nochmal nach!
vlt können sie dir in zukunft doch nochmal nützlich sein (mal schnell ein mopped laden...)....
wenn diese über aussparungen beim ausbau integrierbar sind, würde ich das tun!

allesbleibtgut
hartmut

EvenParity am 27 Aug 2019 06:43:19

Ich hatte bei mir das gleiche Problem und habe die Löcher etwas aufgebohrt, die Ränder der Löcher gelackt und nach dem Trocknen mit (Alu) Blindnieten verschlossen.

Sprintertraum am 27 Aug 2019 07:24:24

wayfinder hat geschrieben: ... Löcher rostfrei zu machen und anschließend mit Grundierung zu schützen.
... alle Löcher mit SIKA PU-Konstruktionskleber und 3mm ABS Kunststoff-Stückchen zukleben.

Moin
Genau richtig, nur so hochwertigen Kleber brauchst du nicht. Es liegt keine Belastung an.
Gruß

wayfinder am 27 Aug 2019 21:07:26

Danke für die zahlreichen Antworten!

Die Idee mit den Kunststoffschrauben finde ich charmant und werde wohl ebenso verfahren. Zumindest bei den vorderen Zurrpunkten.
Danke Hartmut, ich werde die Zurrpunkte überdenken. Die Zurrpunkte ab den Radkästen in Richtung front werde ich leider aufgeben müssen, da das Innenraumkonzept dort einiges an Möbeliar vorsieht 8)
Ich werde wohl versuchen die Hinteren beizubehalten.
Ich werde jedoch durch die Isolierung und die 15mm Siebdruckplatte einiges an Höhe überbrücken müssen. Die Zurrpunkte müssen wahrscheinlich direkt mit den selben Schrauben verschraubt werden damit diese die gewünschte Festigkeit haben.
Oder könnte ich die Höhe etwas überbrücken und Längere Schraube und eine Unterlage verwenden :?:

Für die aufgebohrten Nietlöcher werde ich mit dem ABS und einem Klebstoff verfahren.

Gruß
Wolfgang

gespeert am 14 Okt 2019 20:59:12

Warum Befestigungspunkte ausbohren???
Daran kann man die Inneneinrichtung befestigen!!!
Nachrüsten ist schwer da der originale Korrosionschutz jetzt zerstört ist.

Wenn nicht gebraucht, Plastikschraube und Fett rein und zubauen. Irgendwann wird er wieder benötigt.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Loch im Boden vom Kastenwagen
Wohnen im Selbstbau
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt