Caravan
motorradtraeger

5 G Mobilfunk startet in Tirol


Heimdall am 26 Aug 2019 20:43:20

Ab 1. Sept. macht Tirol einen neuen Schritt in die Zukunft des schnellen Mobilfunks und führt das 5G Netz im Tiroler Unterland ein. Eine 5G-Sendestation nimmt den Betrieb in Wörgl noch diese Woche auf. Damit ist man vielen anderen Ländern wieder einen Schritt voraus. Laut Handelsblatt soll z.B. in Deutschland 5G erst ab 2012 eingeführt werden.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

luckyanja am 26 Aug 2019 21:41:16

Also soweit ich das verstanden habe, bringt 5G für Privatpersonen gar nichts was 4G nicht auch kann.

Außerdem weiß man ja noch nicht gesichert, was 5G evtl für Auswirkungen auf unsere Gesundheit hat. Wenn sich Ärzte zusammentun und zur Vorsicht mahnen, werde ich hellhörig.

mv4 am 27 Aug 2019 06:01:58

luckyanja hat geschrieben:Also soweit ich das verstanden habe, bringt 5G für Privatpersonen gar nichts was 4G nicht auch kann.


Nur eben bedeutend mehr Datenmengen in der gleichen Zeit

tztz2000 am 27 Aug 2019 08:04:04

Heimdall hat geschrieben:Laut Handelsblatt soll z.B. in Deutschland 5G erst ab 2012 eingeführt werden.

Dann wär‘s in D schon lange da! :D

Meinst Du 2021? (Der Hinweis auf BER ist in diesem Zusammenhang sicher unpassend! :mrgreen: )

Gibt’s denn überhaupt schon 5G-fähige Endgeräte dafür? :nixweiss:

Heimdall am 27 Aug 2019 08:07:55

Heimdall hat geschrieben:......Laut Handelsblatt soll z.B. in Deutschland 5G erst ab 2012 eingeführt werden.
Uuuups Sorry, soll natürlich 2021 heißen. :oops:

Heimdall am 27 Aug 2019 08:18:08

tztz2000 hat geschrieben:......Gibt’s denn überhaupt schon 5G-fähige Endgeräte dafür? :nixweiss:

JA die gibt es bereits! Von Samsung z.B. das Galaxy S10 5G, aber auch von Huawei das Mate X20.
Vodafon bietet den Tarif 5G seinen Kunden sogar nur um € 5,- Aufpreis an.

tztz2000 am 27 Aug 2019 08:31:52

Ah.... danke! :)


Apple hinkt da hinterher.... die haben wohl kürzlich erst von Intel die Fabrik für die zu entwickelnden 5G Modems gekauft. Egal, mir reicht 4G und in Deutschland wären sie sicher froh, wenn sie flächendeckendes 4G hätten! :D

Heimdall am 27 Aug 2019 09:11:29

Genau Thomas, das "Flächendeckend" scheint in D ein Problem zu sein. (Der BER Hinweis, aber auch der auf die AB Maut ist sicher unpassend.) :mrgreen: Deshalb hat die Bundesnetzagentur bei der 5G Versteigerung auch den Netzanbietern beim Ausbau in strukturschwachen Gebieten einige Bedingungen gestellt.

Trashy am 27 Aug 2019 09:14:48

Und wieder stelle ich mir die Frage wofür ich diesen Hype dann mitmachen soll?
4G hat immer ausgereicht wo es verfügbar war und wird es auch weiterhin.
Mit der Zeit wird der neue Standard Standard und wird dann auch für kleines Geld ohne Aufpreise und teure Geräte zu haben sein.

Heimdall am 27 Aug 2019 10:35:37

luckyanja hat geschrieben:......Außerdem weiß man ja noch nicht gesichert, was 5G evtl für Auswirkungen auf unsere Gesundheit hat. Wenn sich Ärzte zusammentun und zur Vorsicht mahnen, werde ich hellhörig.

Anja, das Thema "gesundheitsschädlich" gab es auch schon bei 2G, 3G, 4G und bei LTE, was hat es gebracht? Es wird foniert auf Teufel komm raus. Dass mit Lautsprechern, Kopfhörern etc. die Strahlungen wenigstens etwas vermindert werden könnten ist bekannt, aber die meisten halten das Smartphone nach wie vor ans Ohr. Du sicher auch. :mrgreen:

luckyanja am 27 Aug 2019 21:12:43

luckyanja hat geschrieben:Also soweit ich das verstanden habe, bringt 5G für Privatpersonen gar nichts was 4G nicht auch kann.


mv4 hat geschrieben:
Nur eben bedeutend mehr Datenmengen in der gleichen Zeit


Und was bringt mir das?
Ich kann nur Foto für Foto angucken. Ich muss auch nicht 10 Filme gleichzeitig angucken auf einem Gerät.
Wenn 4G vorhanden ist, reicht es, meiner Meinung nach, absolut aus.

pipo am 28 Aug 2019 07:52:13

luckyanja hat geschrieben:Wenn 4G vorhanden ist, reicht es, meiner Meinung nach, absolut aus.

Mit jedem neuen Mobilfunkstandart werden die Ansprüche höher und wer hier aufmerksam mitliesst, wird zu der Erkenntnis gelangen, dass 3G für fast alle Reisende keine Alternative mehr zu 4G ist. Darüber hinaus wird es neue Dienste geben, die die max. mögl. Datenrate auszunutzen wissen. Unmengen an IoT Geräten/Anwendungen warten auf 5G um sich endlich zu vernetzen :lol: Alles zum Nutzen der Anwender und der Unternehmen :mrgreen:

tztz2000 am 28 Aug 2019 08:04:10

pipo hat geschrieben:Unmengen an IoT Geräten/Anwendungen warten auf 5G um sich endlich zu vernetzen

Na ja, wenn ich z.B. ein selbstfahrendes Auto habe, dann erwarte ich auch, dass ich in Hintertupfingen 5G habe und auch brauche. Heute muss ich in der Pampa froh sein, wenn ich 3G habe, an manchen Orten gibt’s sogar nur Edge.

Warum man kein National Roaming macht, dass Vodafone auch Telekom-Sendemasten nutzt und umgekehrt, ist mir schleierhaft. Es bräuchte viel weniger Sendemasten und die Investitionen für die Unternehmen wären geringer.

Aber das ist ja alles Neuland! :D

mv4 am 28 Aug 2019 08:16:27

luckyanja hat geschrieben:Und was bringt mir das?
Ich kann nur Foto für Foto angucken. Ich muss auch nicht 10 Filme gleichzeitig angucken auf einem Gerät.
Wenn 4G vorhanden ist, reicht es, meiner Meinung nach, absolut aus.


du musst es ja nicht nutzen....gezwungen wird keiner. Den größten Nutzen haben davon sicher die Unternehmen...das bestreitet auch keiner. Aber es gibt nunmal Unternehmen die sind auf solche Grundbedingungen wie schnelles Internet angewiesen...und wenn das nicht vorhanden ist, gehen die eben wo anders hin.

Filme gucken ?...für sowas ist mir die Zeit zu schade.

am schönsten ist immer wenn die Regierungs uns glaubhaft versichert das sie bei der Versteigerung der Lizenzen für die Nutzung von Mobilfunk Milliarden Einnahmen erzielt hat. :D

klar die Kosten die die Mobilfunkunternehmen dafür aufbringen müssen bezahlt der Endkunde...also wir alle ;D

pipo am 28 Aug 2019 08:17:42

tztz2000 hat geschrieben:Warum man kein National Roaming macht, dass Vodafone auch Telekom-Sendemasten nutzt und umgekehrt, ist mir schleierhaft. Es bräuchte viel weniger Sendemasten und die Investitionen für die Unternehmen wären geringer.

So lange die Unternehmen Milliarden allein für die Lizenzen hinlegen, anstatt durch klare Regeln und Vorgaben die Milliarden direkt in die Infrastruktur zu investieren, wird dieses Konkurenzdenken so weiter gehen..

Sehr kurzfristig vom Staat gedacht :flop:

mafrige am 28 Aug 2019 08:46:19

luckyanja hat geschrieben:...
Und was bringt mir das?
Ich kann nur Foto für Foto angucken. Ich muss auch nicht 10 Filme gleichzeitig angucken auf einem Gerät.
Wenn 4G vorhanden ist, reicht es, meiner Meinung nach, absolut aus.

Hallo Anja,

richtig, du kannst nur 1 Film oder Fotos anschauen.
Aber vielleicht wollen genau mit denselben Sendemast 5. 000 oder mehr auch Video und Bilder anschauen.
Das es momentan nicht geht und die Netze zunehmend zusammenbrechen liegt an der Frequenz, die ja auf die Nutzer verteilt werden.
Wenn mit 3 G (H und H+) und 4 G (LTE) bei der Datenübertragung also jetzt schon sehr knapp werden, wird man mit 5 G etwa 100 Mal mehr Daten übertragen!
Also können 100 Mal mehr mit dir gemeinsam Videos und Fotos anschauen!
Das "Autonome Autofahren" und "Autonome Maschinen" sind am meisten abhängig von großen Datenmengen.

PS: Wenn du dich in ein paar Jahren mit 50 Km/h im E-Auto einer Kreuzung annäherst, erkennen die anderen Autos, wo da Männer drin sitzen, dass eine Frau kommt, halten an und geben dir die Vorfahrt. :lol:

Leberkas am 28 Aug 2019 10:19:09

Mir reicht 4G auch vollkommen, aber die Wirtschaft verlangt halt mehr. Nur wenn ich an die ganzen Sendemasten denke graut es mir. Einfach ausgedrückt, für 4G reichte einer alle paar km, für 5G braucht man alle paar Meter einen. Jeder will 5G, aber keiner einen Masten auf seinem Dach.

Ich finde es super dass die Tiroler die Ersten sind und es für uns mit testen. Da sehen wir dann ob die Strahlen Auswirkungen auf das Hirn haben :lol:

pipo am 28 Aug 2019 10:31:01

Leberkas hat geschrieben:für 5G braucht man alle paar Meter einen. Jeder will 5G, aber keiner einen Masten auf seinem Dach.

Alle paar Meter ist übertrieben und aktuell sind die Sendeanlagen i.d.R hervorragend in die Umgebung integriert. In den Bergen mag evt. das Anders aussehen, aber wir sprechen ja auch von einer Notfallversorgung. Also nicht nur Filme schauen, sondern auch die Sicherstellung der Rettungsinfrastruktur, die grad in den Bergen überlebenswichtig sein kann.

Flatus am 28 Aug 2019 10:49:25

In der Schweiz sind schon mehr als 300 5G-Antennen in Betrieb.
Bei uns schon seit einigen Monaten, doch ich habe davon bis jetzt nichts bemerkt...

Gruss Flatus

Rockerbox am 28 Aug 2019 11:04:00

5G ist auch nicht in erster Linie für den privaten Endkunden gedacht, HD-Filme zu gucken z.B. ist nur ein nettes Beiwerk.

5G wird viel mehr für Dinge wie Machine-to-Machine-Kommunikation benötigt, Stichwort "IoT, Internet of Things", auch für medizintechnische Anwendungen wie OP aus der Ferne per Datenübertragung und OP-Roboter, Car-To-Car-Kommunikation für autonomes Fahren usw.

Diese Anwendungen benötigen einerseits sehr hohe Datenmengen und zum anderen sehr geringe Latenzzeiten, also Übertragung in Echtzeit. Und das geht eben nur mit einer neuen Mobilfunktechnologie.

pipo am 28 Aug 2019 14:07:15

Flatus hat geschrieben:Bei uns schon seit einigen Monaten, doch ich habe davon bis jetzt nichts bemerkt...

Hast Du denn ein 5G Endgerät?

luckyanja am 28 Aug 2019 19:12:05

Naja, man wird die erhöhte Zahl anKrebserkrankungen nicht eindeutig auf Mobilfunkstrahlung zurück führen können, also gibt es für viele den Zusammenhang nicht.
Ich weiß natürlich auch nicht, ob es solch einen Zusammenhang gibt.
Aber ich gehe da nach dem Prinzip :wenn ich nicht weiß, ob ein Pilz giftig ist oder nicht, dann esse ich ihn lieber nicht.....

Gizmo am 29 Aug 2019 12:27:07

Mobiltelefone werden meist direkt am Ohr gehalten. Dazu gibt es ernstzunehmende Hinweise, dass hier eine Gefahr lauern könnte: Deren Strahlung ist „möglicherweise krebserregend“; das gilt für 2G, 3G und 4G.
Warum: Wenn das Mobiltelefon schlechten/schwachen Empfang hat, z.B. in Fahrzeugen und Gebäuden, insbesondere solchen aus Stahlbeton, oder bei großer Entfernung zur Basisstation (Funkmast), sendet/strahlt es besonders stark (200 mW), um die Strecke zu überwinden.
Bei 5G werden die Entfernungen zu den Basisstationen deutlich kürzer sein.

Gruß, Gizmo

19grisu63 am 29 Aug 2019 12:46:22

Heimdall hat geschrieben:...aber die meisten halten das Smartphone nach wie vor ans Ohr. Du sicher auch. :mrgreen:

Dazu ist es ja auch gedacht :lol: Dauergebrauch ist da sicher der Gesundheit nicht unbedingt förderlich. Ich telefoniere relativ wenig mit dem Smartphone (das meiste wird doch heute sowieso schriftlich kommuniziert). Wenn ich aber telefonieren muss, dann mit Smartphone am Ohr oder im Auto mit Freisprecheinrichtung. Ich kriege jedesmal einen Anfall, wenn die Leute in aller Öffentlichkeit (im Supermarkt an der Kasse oder in Bus und Bahn) mit Lautsprecher telefonieren und das Smartphone dabei waagerecht vor den Mund halten. So muss ich nicht nur deren (meist) hochgeistigen Ergüsse ertragen, sondern auch noch die (meist ebenso hochgeistigen) Antworten des Gesprächspartners. Mindestens genau so schlimm sind diese Sprachnachrichten, die in aller Öffentlichkeit abgehört werden müssen, oft minutenlang :evil:

Mir ist es schon unangenehm, wenn ich überhaupt in der Öffentlichkeit telefonieren muss und halte mich deshalb kurz. Was aber manche (meist junge) Leute da teilweise in ellenlangen, lautstarkem Palaver von sich geben, ist nur zum Fremdschämen.

Genug OT, müsste aber Mal raus. Wenn man sich beim Telefonieren kurz hält, ist das gesundheitliche Risiko sicher zu vernachlässigen. Wenn aber jetzt ein Vielfaches an Sendemasten für 5G durch die Gegend strahlen, habe ich kaum eine Chance, dem zu entgehen. Und den Strahlen ist es sicher egal, ob sie durch private oder kommerzielle Nutzung entstehen.

Vielleicht denke ich ja zu kurz, aber ich kann mein Auto noch selber fahren und den Rest der so dringlich geforderten "Digitalisierung" habe ich noch nicht verstanden. Mir würde flächendeckendes 4G absolut ausreichend.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Welche Stellplatz-App wählen?
Router f LTE u WLAN mit MIMO-Antennenanschluss gesucht
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt