aqua
motorradtraeger

Fertigakku aus China 1, 2


Stocki333 am 30 Aug 2019 16:15:03

thomker hat geschrieben:. Tut einmal weh im Portemonnaie, aber dann is Ruhe für Jahre, egal was dran hängt.
Gruß Thomas

Stimmt. Und 4 Monate Kartoffelsuppe essen hat mich 5 Kg schlanker gemacht. Dadurch mehr Verfügbare Nutzlast. Nicht viel, aber der stocki freut sich
Franz

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Acki am 02 Sep 2019 09:15:31

mv4 hat geschrieben:...
also die Fa. gibt es noch nicht so lange....vorher hatten sie dort einen Firma die Solarthermie Systeme vertrieben hatte...die ist Insolvent...Die Gründe kenne ich nicht...und tut auch nix zur Sache.
Die Accus müssen deswegen nicht schlecht sein...aber mir ist das alles zu dick aufgetragen, und da bekomme ich ein komisches Gefühl.

Ich hatte den young-user, der immer noch ans Märchen der in D gefertigten Akkus glaubt, an einer anderen Stelle schon drauf aufmerksam gemacht, dass hier nur individuelle Aufkleber ”montiert” werden.
Gut nachvollziehbar, wenn man die ”Originale” in China bei Ali und Ebay anschaut und mit den ”deutschen” Produkten vergleicht ... :wink:

Bisher bin ich mit meinen China Käufen immer zufrieden gewesen. Sogar Ersatz hat einmal korrekt geklappt. Dies bis Fahrradakku mit 200.- $.
Ob man bei höheren Preisen (und Frachtkosten) dieses ”Risiko” eingehen will, das muss wohl jeder für sich entscheiden ... :nixweiss:

hmarburg am 02 Sep 2019 09:33:52

Acki hat geschrieben:...Ich hatte den young-user, der immer noch ans Märchen der in D gefertigten Akkus glaubt...


Ich habe nicht behauptet, dass alle Komponenten der Akkus in D gefertigt werden.
Aber was spricht dagegen, dass die Firmen, wie z.b. auch lisunenergy, aus Komponenten, die unter anderem aus China kommen in Deutschland einbaufertige Systeme baut.

Aber als old-user scheinst du ja das alleinige Wissen für dich gepachtet zu haben.

In anbetender Hochachtung,

Holger

lisunenergy am 02 Sep 2019 09:47:29

Wenn alles nur noch aus China kommt, und hier reihenweise Arbeitsplätze verloren gehen, sieht man es ja was passiert, wenn eine Wahl ansteht. Die Ergebnisse haben wir gestern Abend gesehen. Und glaubt mir das bleibt nicht nur im Osten so. Wir verlieren aktuell jede Technologie.

biauwe am 02 Sep 2019 09:52:42

lisunenergy hat geschrieben:Wenn alles nur noch aus China kommt, und hier reihenweise Arbeitsplätze verloren gehen, sieht man es ja was passiert, .....

Wo kommen denn deine Anziehsachen seit Jahren her?
Ist dir das egal, weil du kein Schneider bist?

lisunenergy am 02 Sep 2019 10:02:21

Mir ist es überhaupt nicht egal, und ich persönlich versuche es so regional wie möglich umzusetzen. Mehr kann ich als einzelner nicht tun!

biauwe am 02 Sep 2019 10:30:24

Ein Paket nach China für eine Reparatur eines Autoradios kostete 39,00 €.
Nur kam das Paket nicht an.
Kurze Frage bei Twitter an die Firma und siehe da, das Paket war da und ich bekam kostenlos das reparierte Radio zurück.

surfoldie11 am 02 Sep 2019 11:10:50

Jupp. hatten wir in der Familie schon mehrfach praktiziert. Klappte IMMER problemlos. Bei diversen Geräten.
Aber der Autoschrauber der bei bei VW und Co jobbt sieht es eben anders. Deutsch muss es sein, hirnrissiger Quatsch.
2 Fertigakkus haben wir erhalten, alles top und schnell UND GÜNSTIG!!! Dazu Adressen falls Probs auftreten.
Die in D aufgerufen Preise für diese Technik sind unverschämt! Ich bin nicht bereit dafür zu sorgen, dass diese Leute/Firmen sich einen zweiten Porsche in die Garage stellen können.
No RISK NO FUN klappte bisher immer.

Pechvogel am 02 Sep 2019 11:36:15

Auch wenn wir jetzt ganz Off Topic werden:

ich, als keiner Mittelständler, liefere seit Jahren direkt oder indirekt, über meine deutschen Kunden, auch ins Ausland.
Und dabei nicht nur Frankreich, Schweiz oder Polen sondern auch Tschechien, Russland, Saudi Arabien, Australien und, auch wenn man es vielleicht nicht glauben mag, Japan, Korea, Tunesien und auch China!!

Und das hat in den letzten Jahren eher Arbeitsplätze geschaffen und keine gekostet!
Schon gut dass manche Menschen global denken!


Grüße
Dirk

biauwe am 02 Sep 2019 11:40:35

Ich war bis vor kurzen in einer großen Pharmafirma.
Da wird so preiswert produziert, das kein Chinese diese Stoffe zu dem Preis auf den Weltmarkt bringen kann.

lisunenergy am 02 Sep 2019 12:02:21


Die in D aufgerufen Preise für diese Technik sind unverschämt! Ich bin nicht bereit dafür zu sorgen, dass diese Leute/Firmen sich einen zweiten Porsche in die Garage stellen können.
No RISK NO FUN klappte bisher immer



Was für ein guter Beitrag! Das hat bestimmt sehr viel Hirn gekostet!?

Wolfros am 03 Sep 2019 09:50:17

lisunenergy hat geschrieben:Wenn alles nur noch aus China kommt, und hier reihenweise Arbeitsplätze verloren gehen, sieht man es ja was passiert, wenn eine Wahl ansteht. Die Ergebnisse haben wir gestern Abend gesehen. Und glaubt mir das bleibt nicht nur im Osten so. Wir verlieren aktuell jede Technologie.


Die Arbeitsplätze die hier verloren gehen sind der Politik geschuldet. Zeitarbeit ist das was die großen Firmen Management nennen. Den Zeitarbeiter hole und gebe ich ab wie es dem Arbeitgeber gefällt. Tausende Arbeitsplätze werden durch die Energiewende vernichtet.

lisunenergy am 03 Sep 2019 10:04:13

Die Energie Wende ist nicht das Problem. Sie ist so was von wichtig! Aus Gier wird diese verschoben bis es nicht mehr geht. Die Renaturierung kostet mehr, als die Kohle es jemals eingespielt hat. Es kommt aus Steuertöpfen. Selbst die Chinesen haben erkannt, daß der volkswirtschaftliche Schaden durch Krankheit viel höher ist als der kurzzeitige Gewinn. Hier haben wir nur das Problem, daß es Jahre zeredet wird, wärend die Chinesen binnen 5 Jahren die Welt auf den Kopf stellen.
Zeitarbeit bei fairer Bezahlung muss kein Schaden sein. Nur wird dies leider von Vermittlern schamlos ausgenutzt.

mv4 am 03 Sep 2019 10:51:01

China setzt voll auf E Antrieb....baut aber dafür weltweit über 300 neue Kohlekraftwerke. Ausserhalb ihres Landes!!

thomker am 03 Sep 2019 12:13:17

mv4 hat geschrieben:China setzt voll auf E Antrieb....baut aber dafür weltweit über 300 neue Kohlekraftwerke. Ausserhalb ihres Landes!!

Na logisch, und wie sollen wir den ganzen Strom in Zukunft produzieren? Rechnet das irgendjemand mal nach? Bisher hab ich da noch nicht viel konstruktives gehört. Wind, Wasser, Solar wird alles zusammen nicht annähernd reichen...
Gruß
Thomas

Pechvogel am 03 Sep 2019 12:21:30

thomker hat geschrieben:Na logisch, und wie sollen wir den ganzen Strom in Zukunft produzieren? ...


Gar nicht! Wofür gibt es denn europäische Nachbarn? :D
Die Franzosen und die Belgier z.B. haben so viele schöne Kernkraftwerke. Die geben uns bestimmt gerne was ab!

ABER:
Wir Deutschen können wenigstens sagen wir produzieren nur sauberen und "ungefährlichen" Strom. :D


Grüße
Dirk

Bodimobil am 03 Sep 2019 12:41:47

thomker hat geschrieben:Na logisch, und wie sollen wir den ganzen Strom in Zukunft produzieren?


Pechvogel hat geschrieben:Gar nicht! Wofür gibt es denn europäische Nachbarn? :D
Die Franzosen und die Belgier z.B. haben so viele schöne Kernkraftwerke. Die geben uns bestimmt gerne was ab!


Das ist mal wieder Anti Politik Propaganda vom feinsten hier - ohne Fakten! Was ihr hier schreibt geht an jeder Realität vorbei.

Wir leben in einem Land das ein so stabiles Stromnetz hat wie kaum ein anderes Land.
Fakten gefällig:
"Im Vergleichsbericht des Rates europäischer Energieregulierer für 2016 hatte die Schweiz am besten abgeschnitten, mit lediglich neun Minuten durchschnittlicher Versorgungsunterbrechung pro Verbraucher. Auf Platz zwei folgte Deutschland mit knapp 13 Minuten. Franzosen mussten im Schnitt 48 Minuten auf Strom verzichten, die Polen 180 und in Rumänien, dem europaweiten Schlusslicht, waren es 290 Minuten. "
Und ihr meint - nur weil von der Energiewende die Rede ist wird sich das umkehren? Es mag sein, dass das eine oder andere Kraftwerk noch etwas länger laufen muss als geplant. Aber das Deutschland vom französischen und belgischen Strom abhängen wird ist absoluter Nonsens.
Schlimm genug das solche --> Link Propaganda verbreitet wird und Menschen an deren Lippen hängen.

Gruß Andreas

Pechvogel am 03 Sep 2019 13:30:31


willi_chic am 03 Sep 2019 15:02:21

Bodimobil hat geschrieben:Wir leben in einem Land das ein so stabiles Stromnetz hat wie kaum ein anderes Land.
Schlimm genug das solche --> Link Propaganda verbreitet wird und Menschen an deren Lippen hängen.

sorry, aber das ist das erste Mal daß ich von der AfD was Vernünftiges höre

Fakt ist daß der Strompreis in D der höchste in Europa ist, wobei die reinen Gestehungskosten sich europaweit nicht wesentlich unterscheiden.
für Photovoltaik und Wind onshore beginnen die Gestehungskosten bei rund 4 Cent/kWh, die Differenz zum Verbraucherpreis von 30 Cent/kWh sind im wesentlichen bestimmt durch Steuern und Netzentgelte
Den mit Abstand größten Posten bilden Steuern, Umlagen und Abgaben mit insgesamt rund 57 Prozent. Darin enthalten sind die Stromsteuer, die Konzessionsabgaben an die Kommunen sowie die Abgaben, die sich aus dem Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz (KWKG) und dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG), der Offshore-Haftungsumlage, der §19-NEV-Umlage und der Umlage für abschaltbare Lasten ergeben. Zusätzlich die Mehrwertsteuer hinzugerechnet.

schön daß wir uns das alles leisten können

grüße klaus

PS: im Gegensatz zur Mehrheit weiß ich wovon ich rede, ich bin in dieser Branche zuhause

Bodimobil am 03 Sep 2019 15:13:35

willi_chic hat geschrieben:sorry, aber das ist das erste Mal daß ich von der AfD was Vernünftiges höre
Fakt ist daß der Strompreis in D der höchste in Europa ist,


Klar - ein Funken Wahrheit ist an allem ...
Thema waren aber nicht die Strompreise sondern ob Deutschland genug Strom selber herstellen kann.
Panikmache, dass wir wegen der Energiewende bald im dunkeln sitzen, das ist was mich so aufregt!

Gruß Andreas

egocogito am 03 Sep 2019 15:48:51

willi_chic hat geschrieben:
Fakt ist daß der Strompreis in D der höchste in Europa ist, wobei die reinen Gestehungskosten sich europaweit nicht wesentlich unterscheiden.
für Photovoltaik und Wind onshore beginnen die Gestehungskosten bei rund 4 Cent/kWh, die Differenz zum Verbraucherpreis von 30 Cent/kWh sind im wesentlichen bestimmt durch Steuern und Netzentgelte.


Bei uns bezahlt man inklusive aller Abgaben 31 Cent/kWh und wenn der Verbrauch deutlich erhöht ist, gleich noch mehr. Somit seid ihr mit dem hohen Strompreis nicht alleine...….

udob am 03 Sep 2019 15:51:56

[/quote]
Klar - ein Funken Wahrheit ist an allem ...
Thema waren aber nicht die Strompreise sondern ob Deutschland genug Strom selber herstellen kann.
Panikmache, dass wir wegen der Energiewende bald im dunkeln sitzen, das ist was mich so aufregt!
Gruß Andreas[/quote]

ich dachte wir redeten über Batterien :wink: :lach:

P.S ja ich soll zitieren, aber ich lösche wohl immer die falschen Klammern

wolfherm am 03 Sep 2019 16:06:02

Moderation:Das Thema ist anscheinend durch und Politik sollt ihr doch in anderen Foren oder am Stammtisch diskutieren. Aber nicht hier.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Einbaureport Lisunenergy 125Ah Fertig LifPo4
Starterbatterie raus - nur Aufbaubatterie LiFeYPO4 für alles
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt