aqua
hubstuetzen

Fertigakku aus China 1, 2


Wolfros am 28 Aug 2019 17:50:00

Hallo zusammen,
hat jemand schon eine Battery aus China gekauft?
Was muss man beachten?
passen die Angaben?
Beim Gewicht habe ich so meine Bedanken.

--> Link 120Ah 530 €

--> Link 100AH 460 €

--> Link 100AH 480€

Das aufladen unter 0 Grad nicht geht ist mir bekannt

Versandkosten fallen da nicht an.

In Deutschland bezahlt man ja das doppelte

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Albrecht0803 am 28 Aug 2019 18:16:01

Es kommt noch die Einfuhrumsatzsteuer drauf, 19%.

hmarburg am 28 Aug 2019 18:17:53

Ich kaufe lieber bei einem deutschen Hersteller. Sicher, der verbaut auch Materialien, die aus China kommen, aber hier läuft der Handel und die Gewährleistung unter deutschem Recht. Das ist mir persönlich lieber.

duca250 am 28 Aug 2019 18:22:30

Moin,
um Batterien oder Akkus aus China, wenn Sie nicht original von irgendeinem Hersteller wie z.B. Apple, DJI und Co. vertrieben werden, mache ich schon aufgrund der Brandgefahr einen großen Bogen. Suche im www mit dem Suchbegriff „Batterien aus China“ oder „Akkus aus China“ und lese Dich schlau :)
Grüße
der Duc

Wolfros am 28 Aug 2019 18:37:13

Ich denke das viele Batterien in Deutschland nur einen neuen Aufkleber bekommen oder mit eigenem Label bestellt werden.

topolino666 am 28 Aug 2019 18:49:25

Wolfros hat geschrieben:Ich denke das viele Batterien in Deutschland nur einen neuen Aufkleber bekommen oder mit eigenem Label bestellt werden.


Natürlich, aber der Händler steht für die Qualität gerade, er nimmt Stichproben, er gibt die Spezifikationen vor - und er überprüft diese und obendrauf legt er dem Produkt noch die Gewährleistung, eine deutsche Telefonnummer und sogar noch ein Rückgaberecht bei! ;-)

Wolfros am 28 Aug 2019 19:07:53

ich denke dann liegt die Marge bei weit über 100%

hmarburg am 28 Aug 2019 20:05:38

Wolfros hat geschrieben:Ich denke das viele Batterien in Deutschland nur einen neuen Aufkleber bekommen oder mit eigenem Label bestellt werden.


Es kommt darauf an,ob du bei einem Händler oder bei einem Fertiger kaufst.
Ich werde meine bei dem Fertiger Liontron über den Händler Greenakku kaufen.

Bodimobil am 28 Aug 2019 20:36:23

Auch in China gibt es die großen bekannten Hersteller wie Winston und die NoName Produkte.
Aber auch bei bekannten Marken Herstellern ist wichtig wer der Händler ist, allein um die Gefahr zu minimieren anstatt eines Originals einen billigen Nachbau zu bekommen.

Wer mit dem Restrisiko leben kann mehrere hundert Euro in den Sand zu setzen, z.B. weil der Zoll die Ware aus Sicherheitsgründen nicht durchlässt, kann das gerne machen.

Nur meine bescheidene Meinung, auch wenn ich schon einige Billigartikel im Wert <50€ aus China bezogen habe und zufrieden war.

Gruß Andreas

lisunenergy am 28 Aug 2019 21:34:48

Ob ein Händler 100%Marge hat oder viel viel weniger liegt an der Größe und am Risiko. Kommt morgen ein neuer Player um die Ecke sind mal schnell mehrere 10000 Euro in den Sand gesetzt. Kommt noch ein technischer Defekt hinzu wars das! Wichtig ist immer zu schauen was steht hinter einem Verkauf. Bekommt man Hilfe auch nach Jahren? Ist jemand da der hilft wenn das System ebend nicht funktioniert? Diese Frage muss sich jeder selbst stellen. Was mich immer wieder sehr stört, sind Leute die das 10 fache verdienen und anderen die Daumschrauben anlegen. Gibt es leider immer mehr.

felix52 am 28 Aug 2019 23:12:18

Jou, so sehe ich das auch.

topolino666 am 29 Aug 2019 05:40:34

Wolfros, Deine Meinung steht doch eh schon fest, kauf das Zeug in Chinesien, die Produzierer müssen ihren Ausschuss ja auch irgendwie loswerfen! ;-) ;-)

Wolfros am 29 Aug 2019 07:00:59

Meine Entscheidung ist nicht fest.
Welchen Hersteller gibt es den in Deutschland?

biauwe am 29 Aug 2019 09:10:28

Wolfros hat geschrieben:Welchen Hersteller gibt es den in Deutschland?


Den würde ich auch gern mal kennen lernen.
Akkuhersteller für LiFe(Y)PO4 aus Deutschland.

PS.: Mein erster Akku kam von Faktor.de, der die Zellen aus China besorgt und die Balancer aus Kanada.
Das ist jetzt über 5 Jahre her und die Garantie schon lange abgelaufen.

MountainBiker am 29 Aug 2019 09:19:15

Hallo,

Ihr sprecht hier von Fertigakkus, leider ist das bei LiFe(Y)PO4-Akku Systemen nicht mit Bleibatterien vergleichbar. Bei LiFe(Y)PO4-Akku Systemen muß unterscheiden zwischen (1) Hersteller der Zellen und (2) dem Hersteller des Batteriemanagementsystems und (3) dem der das ganze konfektioniert (zusammenschraubt)!

Hersteller von LiFe(Y)PO4-Zellen sind bis auf wenige Ausnahmen alle in Südostasien beheimatet (leider), bei den anderen Komponenten sieht es schon anders aus. Beim Punkt 3 - konfektionieren von Akkusystemen gibt es die gesamte Vielfalt! Qualität ist wenn 1-3 ein optimales Ergebins liefert.

Meine Meinung dazu

egocogito am 29 Aug 2019 09:38:39

Wenn‘s einer von den drei verlinkten Akkus sein soll, dann klingt von den Daten her der letzte am besten. Aber ob den Angaben wirklich vertraut werden darf? Manche werden recht abenteuerlich beschrieben.

Und es stimmt, wer sich nicht selbst drübertraut und sich im Fehlerfall nicht selbst helfen kann, für den ist Support extrem wichtig. Von wem bekommst du den bei direkter Lieferung aus China?

Pechvogel am 29 Aug 2019 09:47:03

biauwe hat geschrieben:Mein erster Akku kam von Faktor.de, der die Zellen aus China besorgt und die Balancer aus Kanada.
Das ist jetzt über 5 Jahre her und die Garantie schon lange abgelaufen.


Garantie: Ja.
Produkthaftung: NEIN!!

Der Hersteller bzw der Importeur ( auch der Privatmann!! ) haftet 10 Jahre dafür dass das Produkt, zu dem Zeitpunkt als es in der EU verkauft wurde, den hier gültigen, einschlägigen Vorschriften entsprochen hat.
Und da das Produkthaftungsgesetz ein Verbrauchergesetz ist, muß der Verbraucher "nur" beweisen dass innerhalb der 10 Jahre ein Schaden eingetreten ist der so nicht hätte entstehen dürfen. Ob der Schaden früher schon ( versteckt ) vorhanden war, ist egal.

D.h. wenn Dein Akku auf Grund eines Konstruktionsfehlers ( weil die Isolierung der Kabel z.B. nach 6 Jahen zerbröselt ist = falsches Kabel ) in Brand gerät dann haftet in Deinem Fall der Händler.
Da mir mal ein Bekannter einen Akku ( hatte nix mit Womos zu tun ) in China mitbestellt hat, haftet er als "Inverkehrbringer" 10 Jahre bei Produktionsfehlern. :D :D


Ergo:
so ganz "zurücklegen" kann sich Dein Händler noch nicht!! :lol:


Grüße
Dirk

biauwe am 29 Aug 2019 09:59:25

Pechvogel hat geschrieben:D.h. wenn Dein Akku auf Grund eines Konstruktionsfehlers ( weil die Isolierung der Kabel z.B. nach 6 Jahen zerbröselt ist = falsches Kabel ) in Brand gerät dann haftet in Deinem Fall der Händler.
Grüße
Dirk

Na dann mal her mit den aufgeblähten Zellen und das Beispiel wo der Verkäufer Schadenersatz geliefert hat.

biauwe am 29 Aug 2019 10:38:22

Fahrt nach Spanien:
Das Beispiel Spanien zeigt, wie AliExpress bei seiner Auslands-Expansion vorgeht. 2016 eröffnete AliExpress Plaza – ein Link auf der Webseite, der chinesische Bestseller direkt aus Spanien verschickte. Das verkürzte die Lieferzeiten im Vergleich zu Sendungen aus China, ersparte mögliche Zusatzkosten beim Zoll und vereinfachte die Rücksendungen. „Wir liefern auf Plaza innerhalb von drei Tagen“, sagt Ye.

Heute: --> Link

andwein am 29 Aug 2019 11:07:25

Wolfros hat geschrieben:Meine Entscheidung ist nicht fest. Welchen Hersteller gibt es den in Deutschland?

Meiner Meinung nach ist es nicht so wichtig wo der Hersteller sitzt, sondern nach welchen Qualitätsvorgaben er fertigt und wie die Abwicklung von Sachmängelansprücher erfolgt. Sitz der Händler in Deutschland ist es relativ einfach, sitzt der Händler in der EU geht es auch noch. Sitzt der Händler aber in den USA oder in Fernost wird es oft schwierig bis sehr schwierig einem Umtausch oder Support zu bekommen. Bei einem 10 € Artikel kann man das verschmerzen, bei 1000 € sieht das anders aus.
Meine Meinung, Gruß Andreas

shorty am 29 Aug 2019 13:16:48

Es kommt darauf an,ob du bei einem Händler oder bei einem Fertiger kaufst.
Ich werde meine bei dem Fertiger Liontron über den Händler Greenakku kaufen.


Fertiger? Die handeln auch nur mit dem Zeug.Mit Greenakku wäre ich aus aktuellem Anlass vorsichtig .Die Batterie wurde defekt geliefert. Das kann passieren. Aber......Die Firma ist seit 5 Tagen nicht mehr zu erreichen. Mails werden auch nicht beantwortet. Widerruf ist raus mal sehen...

hmarburg am 29 Aug 2019 16:33:58

shorty hat geschrieben:...
Fertiger? Die handeln auch nur mit dem Zeug.Mit Greenakku wäre ich aus aktuellem Anlass vorsichtig .Die Batterie wurde defekt geliefert. Das kann passieren. Aber......Die Firma ist seit 5 Tagen nicht mehr zu erreichen. Mails werden auch nicht beantwortet. Widerruf ist raus mal sehen...


Liontron fertigt, Greenakku macht den Vertrieb für Liontron.

Das mal ein Akku defekt geliefert wird, kann passieren. Ein deutscher Hersteller/Händler steht dann in der Gewährleistungspflicht.
Auf der Webseite von Greenakku findest du einen Hinweis, warum deine Mails noch nicht beantwortet wurde.

Gut, dass du deinen Widerruf nicht an einen Chinesen senden musstest, das wäre bestimmt unterhaltsam geworden.

Gruß, Holger

George67 am 29 Aug 2019 16:53:31

duca250 hat geschrieben:Moin,
um Batterien oder Akkus aus China, wenn Sie nicht original von irgendeinem Hersteller wie z.B. Apple, DJI und Co. vertrieben werden, mache ich schon aufgrund der Brandgefahr einen großen Bogen. Suche im www mit dem Suchbegriff „Batterien aus China“ oder „Akkus aus China“ und lese Dich schlau :)
Grüße
der Duc

Wer unter so einem Titel sein "Fachwissen" preisgibt, ist imho eher Teil eines Problems als seine Lösung.

biauwe am 29 Aug 2019 18:36:34

hmarburg hat geschrieben:Gut, dass du deinen Widerruf nicht an einen Chinesen senden musstest, das wäre bestimmt unterhaltsam geworden.

Gruß, Holger


Ich hab schon einmal einen Kauf storniert und einen anderen Akku bestellt. Alles ohne Probleme.

PS.: Mein Risiko ist doch deutlich kleiner, als von einem deutschen Weiterverkäufer. Die Beiträge sind viel kleiner. :D :D

Wolfros am 29 Aug 2019 18:48:56

über 90% werden in China gebaut.
Viele haben auch das CE Prüfzeichen.
Zoll und Steuer machen ca. 140 € aus.
Service Deutschland verkaufen und danach ??

hmarburg am 29 Aug 2019 18:53:56

Wolfros hat geschrieben:...
Viele haben auch das CE Prüfzeichen.
...


In China gibt es ein CE-Kennzeichen, das nahezu so aussieht, wie das europäische.



Ein Schelm der Schlimmes dabei denkt.


Aber wie schon in diesem Trhead erwähnt, du hast dich schon entschieden. Eigentlich frage ich mich für was du den Thread aufgemacht hast. Jedenfalls nicht als Entscheidungshilfe.

Pechvogel am 29 Aug 2019 19:10:04

hmarburg hat geschrieben:
In China gibt es ein CE-Kennzeichen, das nahezu so aussieht, wie das europäische.




Das steht dann aber für "China Export"! :lol: :lol:


Grüße
Dirk

HilleundJack am 29 Aug 2019 19:25:42

hmarburg hat geschrieben:Liontron fertigt, Greenakku macht den Vertrieb für Liontron.

Gruß, Holger


Liontron und GreenAkku sind eingetragene Marken der Bosswerk GmbH & Co. KG. Diese Firma lässt, wie alle anderen deutschen Anbieter von Fertig-Batterien auch, in China produzieren.

Gruss Hille & Jack

shorty am 29 Aug 2019 19:57:30

Wo finde ich den Hinweis auf der Webseite? .Warum ist der Laden nicht erreichbar ? Das ist auf jedem Fall keine Art.

Wir haben schon vor 20 Jahren Geschäfte mit China gemacht. So einen schlechten Service haben wir da nicht erlebt.

hmarburg am 29 Aug 2019 20:02:27

HilleundJack hat geschrieben:...Diese Firma lässt, wie alle anderen deutschen Anbieter von Fertig-Batterien auch, in China produzieren...


Und das kannst du belegen?

Gruß, Holger

Bodimobil am 29 Aug 2019 20:08:08

shorty hat geschrieben:Wo finde ich den Hinweis auf der Webseite? .Warum ist der Laden nicht erreichbar ?


ganz oben rechts im grünen Feld auf --> Link : "Wegen der derzeitigen hohen Nachfrage ist unsere Beratungshotline stark ausgelastet. Sollte die Wartezeit zu lang sein, schreiben Sie bitte eine E-Mail. Wir antworten im Regelfall innerhalb eines Werktages."

HilleundJack am 29 Aug 2019 22:41:51

hmarburg hat geschrieben:Und das kannst du belegen?

Gruß, Holger


Einfach mal googlen, wo produziert wird. Es gibt mittlerweile tatsächlich ein paar Produktionsstätten in Europa, aber nur für die Automobilindustrie.

Gruss Hille & Jack

hmarburg am 30 Aug 2019 07:24:17

HilleundJack hat geschrieben:Einfach mal googlen, wo produziert wird. Es gibt mittlerweile tatsächlich ein paar Produktionsstätten in Europa, aber nur für die Automobilindustrie.

Gruss Hille & Jack


Hallo

ist immer wieder schön wenn Schreiberlinge unbelegte Behauptungen ins Forum werfen und dann meinen, man soll sich dessen Beweise dafür selbst zusammen suchen. :respekt:

Mein googeln ergab, dass Liontron Hersteller seiner Akkus ist. Siehe hierfür die Konformitätsbestätigung für das CE-Kennzeichen.

mv4 am 30 Aug 2019 07:41:37

hmarburg hat geschrieben:
Hallo

ist immer wieder schön wenn Schreiberlinge unbelegte Behauptungen ins Forum werfen und dann meinen, man soll sich dessen Beweise dafür selbst zusammen suchen. :respekt:

Mein googeln ergab, dass Liontron Hersteller seiner Akkus ist. Siehe hierfür die Konformitätsbestätigung für das CE-Kennzeichen.


ich will dir ja nicht zu nahe treten...aber hast du dir schon mal das "Betriebsgelände" in Nettetal angesehen ? (sind von dir aus nur 400km) Wo willst du da Accus Herstellen ?
Die Accus werden in China hergestellt, und in Nettetal zum Versand vorbereitet.


Die CE Kennzeichnung ist ein „MUSS“ bei dem Verkauf von technischen Produkten in der EU, die CE-Kennzeichnung ist daher kein Qualitätssiegel, sondern eine Kennzeichnung, die durch den Inverkehrbringer in eigenem Ermessen aufzubringen ist und mittels der er zum Ausdruck bringt, dass er die besonderen Anforderungen an das von ihm vertriebene Produkt kennt und dass selbiges diesen entspricht.

HilleundJack am 30 Aug 2019 07:53:56

hmarburg hat geschrieben:Hallo

ist immer wieder schön wenn Schreiberlinge unbelegte Behauptungen ins Forum werfen und dann meinen, man soll sich dessen Beweise dafür selbst zusammen suchen. :respekt:

Mein googeln ergab, dass Liontron Hersteller seiner Akkus ist. Siehe hierfür die Konformitätsbestätigung für das CE-Kennzeichen.


Hallo,

es ist immer wieder schön, wenn man auf jemanden trifft, der vor belegbaren Tatsachen --> Link --> Link --> Link die Augen verschliesst und statt sachlich zu bleiben einen als "Schreiberling" abqualifiziert.

Gruss Hille & Jack

Edit: Die Konformitätsbescheinigung und das CE-Prüfzeichen besagen übrigens nur, dass ein Produkt geltenden Richtlinien und SIcherheitsbestimmungen in der EU entsprechen und nicht wo das Produkt hergestellt wurde.

Tinduck am 30 Aug 2019 08:32:48

Auf der Liontron-Seite wird mit keinem Wort erwähnt, wo die Akkus gefertigt werden. Da würde sicherlich ein fettes ‚Made in Germany‘-Logo prangen, wenn die hierzulande zusammengeschraubt würden.
Bei den Amis steht bei sowas neuerdings immer dran ‚Designed and Engineered in the US‘; wer zwischen den Zeilen liest, merkt, dass das ‚produced‘ leider fehlt.

Nichtsdestotrotz ist Liontron immerhin eine deutsche Firma und dementsprechend ist es sicher leichter mit Gewährleistung, Reklamation o. Ä., wenn der Akku mal ein Problem hat.

Lieber 1000 Euro für überwachte Qualität und inländischen Support als 500 für irgendeinen Alibaba-Chinakracher, der einem womöglich das Womo abfackelt und nicht supportet wird.

Wenn bei uns die Zeit reif ist, wirds wohl eher ein Nothnagel-Bausatz - wenn es bis dahin nix besseres (oder gleich gutes Billigeres) gibt.

bis denn,

Uwe

hmarburg am 30 Aug 2019 08:34:02

Liontron wird in der Konfirmationserklärung als "manufacturer" genannt und beschreibt sich selbst auf seiner Webseite als

Bei der Entwicklung unserer Lithiumbatterien stehen vor allem die Lebensdauer, Leistung und Sicherheit im Fokus. Mit jahrzehntelanger Erfahrung in Produktion und Vertrieb von Batteriesystemen sorgt unser dynamisches Team für einen Ziel- und Kundenorrientierten Fortschritt. Kompromisslose Qualitätsrichtlinien und Kontrollen sorgen für eine gleichbleibend gute Qualität.


Aber wenn das alles Lüge ist...

Gruß, Holger

shorty am 30 Aug 2019 08:46:54

Tinduck hat geschrieben:
Lieber 1000 Euro für überwachte Qualität und inländischen Support als 500 für irgendeinen Alibaba-Chinakracher, der einem womöglich das Womo abfackelt und nicht supportet wird.



bis denn,

Uwe


....Das dachte ich mir ja auch. Nur Akku läuft nicht. Firma seit 5 Tagen nicht zu erreichen.

hmarburg am 30 Aug 2019 09:13:30

shorty hat geschrieben:....Das dachte ich mir ja auch. Nur Akku läuft nicht. Firma seit 5 Tagen nicht zu erreichen.


Hast du zusätzlich zu greenakku auch schon Liontron kontaktiert?

Bodimobil am 30 Aug 2019 09:50:34

shorty hat geschrieben:Aber......Die Firma ist seit 5 Tagen nicht mehr zu erreichen. Mails werden auch nicht beantwortet. Widerruf ist raus mal sehen...


Das ist kein riesen Unternehmen. Vielleicht sind die auf der Messe in Düsseldorf und haben Stress. Hast du auch mal die mobil Nummer versucht?

Gruß Andreas

HilleundJack am 30 Aug 2019 09:51:51

Tinduck hat geschrieben:Lieber 1000 Euro für überwachte Qualität und inländischen Support als 500 für irgendeinen Alibaba-Chinakracher, der einem womöglich das Womo abfackelt und nicht supportet wird.


Hallo,

ich habe meine LiFePO4 auch über einen deutschen Händler bezogen, weil mir die Wundertüten von Alibaba zu riskant waren. Nach Rücksprache mit dem Händler weiss ich wenigstens nach welchen Kriterien er die Batterien zusammenbauen lassen hat und welche Zellen verwendet wurden. Bei den meisten in De angebotenen Fertig-Akkus bekommt man diese Informationen nicht.

Gruss Hille & Jack

Tinduck am 30 Aug 2019 11:10:16

hmarburg hat geschrieben:]Bei der Entwicklung unserer Lithiumbatterien stehen vor allem die Lebensdauer, Leistung und Sicherheit im Fokus. Mit jahrzehntelanger Erfahrung in Produktion und Vertrieb von Batteriesystemen sorgt unser dynamisches Team für einen Ziel- und Kundenorrientierten Fortschritt. Kompromisslose Qualitätsrichtlinien und Kontrollen sorgen für eine gleichbleibend gute Qualität.


Du musst genau lesen. Da steht nur, dass sie jahrzehntelange Erfahrung in der Produktion von Batteriesystemen haben. Das gilt wohl kaum für LiFePO, und WO Erfahrung gesammelt und die LiFePOs produziert werden, steht da mit keinem Wort erwähnt.

Die üblichen Werbefloskeln halt. Nix gelogen, nur kreativ beschrieben. Man darf nur nichts reinlesen, was da nicht steht.

bis denn,

Uwe

Stocki333 am 30 Aug 2019 11:13:47

Hallo Uwe
Ich bin nicht immer deiner Meinung. Aber hier hast du den Nagel auf dem Kopf getroffen.
Gruß Franz

thomker am 30 Aug 2019 11:37:46

Stocki333 hat geschrieben:Aber hier hast du den Nagel auf dem Kopf getroffen.

Moin,
Das sehe ich ganz genau so, und für mich ist das günstigste System immer noch das von Lisunenergy/Nothnagel, und dann kommt ganz lange nix, und dann der Rest. Tut einmal weh im Portemonnaie, aber dann is Ruhe für Jahre, egal was dran hängt.
Gruß
Thomas

mv4 am 30 Aug 2019 11:49:37

Zitat der website Bei der Entwicklung unserer Lithiumbatterien stehen vor allem die Lebensdauer, Leistung und Sicherheit im Fokus. Mit jahrzehntelanger Erfahrung in Produktion und Vertrieb von Batteriesystemen sorgt unser dynamisches Team für einen Ziel- und Kundenorrientierten Fortschritt. Kompromisslose Qualitätsrichtlinien und Kontrollen sorgen für eine gleichbleibend gute Qualität.



also die Fa. gibt es noch nicht so lange....vorher hatten sie dort einen Firma die Solarthermie Systeme vertrieben hatte...die ist Insolvent...Die Gründe kenne ich nicht...und tut auch nix zur Sache.
Die Accus müssen deswegen nicht schlecht sein...aber mir ist das alles zu dick aufgetragen, und da bekomme ich ein komisches Gefühl.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

LiFeYPO4 12 V Batterie Balancing durch Einzelzellenladung
Realisierte lifepo4 Anlagen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt