aqua
luftfederung

Kauf Sunlight T67


Metalfriese am 31 Aug 2019 21:12:54

So, ich mach mal hier weiter
Heut waren wir im Freistaat, bzw beim. Und sind massiv am Sunlight T67 hängen geblieben - da passt irgendwie alles. Die "klappbare" Dusche find ich genial, Einzelbetten, riesen Garage...hier im Forum findet man nicht viel darüber - das nahezu baugleiche Modell mit der älteren Duschvariante bis 2016 fällt auch kaum negativ auf.
Die Zuladung des 3,5 Tonners dürfte für uns Zwei reichen - klar kann es immer mehr ein, aber wenn es nach I geht, ist eh ein Anhänger für´s Boot dran (kein normaler Bootstrailer) der noch Last aufnehmen kann.
In ca 4 Wochen kommen die ersten Fahrzeuge aus der Vermietung - der Händler hat meine mailaddy :-) Mal sehen- solange ich nix finde was noch besser passt....

Gib es hier einen T67 (65-70 zählt auch) Eigner, der sagen würd : Ne, nie wieder! Oder: Jo, voll zu frieden, aber....

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

markgraefin am 01 Sep 2019 14:27:51

Hallo,

ich bin sicher, du bekommst eine Menge positiver Nachrichten, deshalb traue ich mich mal anders :
Für uns nie wieder Sunlight, aber vielleicht hatten wir ein Montagsauto.
Das ist deshalb nicht wirklich wichtig.

Dieses aber : Wenn einer im Bett liegt und der andere auf den Topf will, muss, wenn er nicht gerade winzig ist und die Tür schließen kann,
ein kurzer Vorhang vor dem Bett als Privatsphäre reichen.
Nach vorne hin kann man, was sehr praktisch ist, Bad und Schrafraum durch die Badtür abtrennen und hat dann auch einen großen Raum
in dem man sich wunderbar anziehen kann.

Der Kleiderschrank ist winzig. Bzw. sehr tief und sehr niedrig und eigentlich nur ein Witz.

Fahr ihn mal Probe, er war mir sehr "schwerfällig und steif". Ich kann das Gefühl !! nicht besser beschreiben.

Die Verarbeitung ist nicht gut, aber so manchen stört es nicht, wenn er nach zwei Wochen den ersten Fensterhebel in der Hand hat und
der ELB sich verabschiedet.

Ich wünsche euch eine richtige Entscheidung und viel Erfolg beim Kauf.

Gruß
Markgräfin

gluehstrumpf2 am 01 Sep 2019 15:01:21

Mhm, da muss ich mich auch zu Wort melden. :!:
Wir haben einen T65 , 4/2017, 20.000 km
Von der Verarbeitung her sind wir mit dem unseren sehr zu frieden, da bislang nix war :D

Allerdings waren wir mit den Standart Matratzen total unzufrieden. Wir haben die verscherbelt und uns neue machen lassen.
Würden wir heute wieder ein Fahrzeug kaufen, wäre das für uns eine Baustelle welche wir grundlegend anders angehen würden.
Auch bereue ich mittlerweile daß ich der Verkäufer-Empfehlung mit den 16 Zoll Rädern nicht gefolgt bin.

Gruß Gluehstrumpf

AndiEh am 01 Sep 2019 15:45:27

markgraefin hat geschrieben:
Dieses aber : Wenn einer im Bett liegt und der andere auf den Topf will, muss, wenn er nicht gerade winzig ist und die Tür schließen kann,
ein kurzer Vorhang vor dem Bett als Privatsphäre reichen.


Kann es sein, dass du den T67 mit dem T68 verwechselst. Der T67 hat ein sogenanntes Klappbad mit Dusche, der T68 hat eine separate Dusche. Bei diesem hast du dann recht. Da ist das Bad so eng, dass man bei geschlossener Tür kaum Platz auf dem Klo hat.

Gruß
Andi

markgraefin am 01 Sep 2019 16:04:22

Nein, das war schon der T 67.
Vielleicht liegt es am Baujahr.

Muss um 2015/16 gewesen sein.

Duc1302 am 01 Sep 2019 16:07:44

Was Grundsätzliches zum Thema Sunlight-Qualität:
Wir kauften unseren A70 2014 beim Freistaat, nachdem er ein Jahr in der Vermietung lief.
Nun ist das Fahrzeug sechs Jahre alt, hat 70.000 Km drauf und der einzige Defekt war bislang ein hängendes Rückschlagventil im Wassersystem.
Fazit: In dieser Preiskategorie jederzeit wieder!

dieter2 am 01 Sep 2019 16:17:23

Metalfriese hat geschrieben:
Gib es hier einen T67 (65-70 zählt auch) Eigner, der sagen würd : Ne, nie wieder! Oder: Jo, voll zu frieden, aber....


Gibt es.
Wir hatten 6 Jahre einen T67,baugleich Carado 448.
Jatzt haben wir uns wieder einen Sunlight T67 bestellt,der müßte jetzt im Oktober kommen.
Für uns ist das der geniale Grundriss.
Das "Schwengbad"finden wir gut,die Dusche ist weit größer wie die einzel Duschkabine im T68,und das WC ist auch mit geschlossener Tür zu benutzen.
Durch die rechte längere Seitensitzbank und das Fenster rechts ist der Wohnraum gefühlt sehr groß.

Einen Mangel am Aufbau hatten wir nicht,mußte nur zur Dichteprüfung zum Händler.

Gruss Dieter

dieter2 am 01 Sep 2019 16:26:05

markgraefin hat geschrieben:Nein, das war schon der T 67.
Vielleicht liegt es am Baujahr.

Muss um 2015/16 gewesen sein.


Kann nicht sein.
Der T67 hatte immer eine Badcombi WC/Dusche
Der T68 hat ein "Raumbad" ,WC rechts Dusche links,in Fahrtrichtung gesehen.

Gruss Dieter

Inselblick am 01 Sep 2019 16:30:41

Die Vor- und Nachteile der Badgestaltung hatten wir schon. Wir haben den T448 nach einem Jahr verkauft, eben auch wegen dem engen Toilettenraum.
--> Link

Metalfriese am 01 Sep 2019 17:51:41

dieter2 hat geschrieben:Kann nicht sein.
Der T67 hatte immer eine Badcombi WC/Dusche
Der T68 hat ein "Raumbad" ,WC rechts Dusche links,in Fahrtrichtung gesehen.
Gruss Dieter


Jupp- einmal haben dieses Klappbad erst die Modelle 66/67 ab 2018, und dann haben wie Dieter sagt, die Anderen stets eine separate Dusche. Entweder direkt räumlich getrennt (die größeren Modelle), oder per Duschwand.
Muss also ein T68 gewesen sein- nur der hat das mit der Tür so, und ist uns genau deshalb auch negativ aufgefallen. Da missfiel uns schon der T67S
Die Qualität macht von der haptik her einen ordentlichen Eindruck, entspricht absolut dem günstigen (nicht billig!) Preis. Wir waren auch in 150000€ Geräten, da ist das natürlich anders, wär mit aber den 100er nicht mehr wert :-) Das immer Wer unzufrieden ist...bei einer Umfrage entscheidet die Mehrheit. Und die Meisten scheinen grad mit der Marke schon mal zufrieden zu sein - ich kannte die gar nicht.

dieter2 am 01 Sep 2019 18:32:16

Was noch bei unserer Wahl für den T67 ausschlaggebend war,war das der T68 kein Fenster auf der rechten Seite hat,vom Schlafraum hinten abgesehen.

Die Dusche die im T68 extra eingebaut ist geht zu Lasten des Wohnraumes vorne,die Quadratmeter im Womo sind halt begrenzt.
Die Tür ist weiter vorne und die Seitenbank ist klein,und ohne Fenster.
Man kann auf der rechten Seite nicht nach draußen kucken.

Das waren unsere Beweggründe für den T67

Gruss Dieter

Metalfriese am 20 Sep 2019 02:08:57

So, wird ernster. Sollte ursprünglich ja ein ex Mietmobil werden, nun bin ich aber über einen T67 aus privater Hand gestolpert, der ihn leider nach einem Jahr wieder verkaufen muss -11000km auf dem Tacho :-) Einiges an Ausstattung drin, die ein Mieter nicht hätte (Chassiskomfortpaket zB, oder automatische SAT Anlage mit 22 Zoll Glotze) und preislich ähnlich - dafür wie bei guten Autos immer üblich- weit weg. Aber das kenn ich.
Unser Wohnwagen hat gestern einen neuen Besitzer gefunden, das Zugfahrzeug ist auch schon vergeben.....der Weg ist frei. Ich find bisher nix, was ansatzweise dagegen sprechen könnte.
Klar, statt den 130PS könnte es auch gern den 150er sein -aber der Mieter hätt auch nicht mehr gehabt, und was man so liest reicht das. Selbst wenn da ein Bootsanhänger dran muss (endlich das Rip nicht mehr auf´s Autodach wuchten)
Der Besitzer hat mich schon auf einen kleinen "Konstruktionsfehler" aufmerksam gemacht: ist das rechte "Wohnzimmerfenster offen/gekippt" kann die Tür dagegenschlagen. Ich tüftle schon an einer Solaranlage (zu lesen gibt es hier ja genug) und Klima wäre endlich auch mal toll....dauert ja nicht mehr lange.

volker2 am 20 Sep 2019 17:32:23

Hallo,
wir haben seit 5 Jahren einen Carado T448 (Sunlight T67) und sind mit der Qualität sehr zufrieden.
Die Qualität der Aufbauten der Capron-Fahrzeuge kann mit der Qualität teurerer Mobile durchaus mithalten.
Da haben andere Hersteller deutlich mehr Mängel.
Bis auf einen defekten Ladeblock (Schaudt EBL99K), den ich selbst repariert habe, gab es keine Mängel.
Außerdem kann Capron nichts für den zugelieferten EBL.
Ansonsten kann ich nur positives berichten.

Metalfriese am 16 Okt 2019 01:49:26

So, das erste verlängerte Testwochenende haben wir hinter uns, und der Kauf war eine gute, sehr gute Entscheidung :-)
Zwar sind zwei, drei Winzigkeiten aufgefallen, aber das sind Lapalien.
Der Schrank unter dem Waschbecken ist riesig, nur- wenn was nach hinten rutscht, gerade unten...ist es weg :-) Von Sunlight gibt es als Zubehör Küchenauszüge mit Drahtkörben ( geschmeidige 99€ für ein Fach, also mal zwei!!!) - da werd ich ähnliches, nur mit Ausziehböden einbauen.
Ist der Fernseher ausgeklappt, gibts kein Bier mehr und aufs Klo kann man auch nicht mehr so ohne weiteres...er blockiert die Türen. Da überleg ich schon, die Glotze nicht komplett zu verlegen - so wäre auch ein Staufach mehr frei
Beim ein/Aussteigen lebt der fragile Rahmen des Fliegengitters gefährlich - zu verlockend hält man sich da gerne fest, zumal ich finde (grad beim aussteigen) der Haltegriff ist etwas zu tief platziert. Aber ich möchte eh wieder Puschel als Insektenschutz -dieses auf/zu nervt und wenn man keine Hand frei hat....sind die einfach praktischer.
Hinten über den Betten brauch ich noch eine Steckdose für mein Schnarchkastl - da ist weit und breit keine.....
Und von der Heizung muss ich den Inneraumtempfühler suchen/verlegen....die heizt (auf Stufe3) fast zu gut, kühlt dann aber lange/sehr weit runter bis sie wieder stark aufheizt. Auf zwei war`s dem Hund und Fraule nachts zu kühl :-)
Aber der T67 ist ein super WoMo - Platz, schöne Aufteilung, solide verarbeitet. Nachdem ich mich beim Wasser auffüllen schön blamiert hab - erst das Ablassventil vom Frischwassertank offen, dann der Frostwächter....bin ich nun auch gut mit der Technik vertraut :-)
Einen Schalter haben wir noch -beim Einstieg sind vier- zwei mal Licht und die Stufe, aber der Vierte mit roter Leuchtdiode???

redrider am 16 Okt 2019 09:45:06

Hallo zuammen,
jetzt habe ich doch auch nochmal eine Frage.
Wir beabsichtigen, uns in den nächsten 1-2 Jahren, ein neues Wohnmobil anzuschaffen. Da wir mit unserem jetzigen Carado rundum zufrieden sind, soll es wieder einer werden.
Vorgestern auf dem Rückweg von Obelink nach Hause sind wir dann mal nach Mülheim an der Ruhr abgebogen und haben uns bei diversen Händlern auf der dortigen " Caravanmeile " umgeschaut.
Unser Interesse galt bisher dem Carado I 447, also der mit den Einzelbetten. Vom Grundriss in dem Bereich genauso wie der Sunlight T67. Nachdem wir uns dieses Model angeschaut hatten, bekamen wir doch unsere Zweifel, ob es die richtige Wahl ist.
Konkret: Die Kleiderschränke unter den Betten. Die sind doch recht tief und um da hinten ran zu kommen, muss man schon auf die Knie gehen. Und da beginnt mein Problem. Knie sind kaputt.
Wie habt ihr das gelöst? Gibt es da Umbaumöglichkeiten?

Grüße aus Köln
Gernot

rkopka am 16 Okt 2019 10:03:44

Metalfriese hat geschrieben:Von Sunlight gibt es als Zubehör Küchenauszüge mit Drahtkörben ( geschmeidige 99€ für ein Fach, also mal zwei!!!) - da werd ich ähnliches, nur mit Ausziehböden einbauen.

Die Drahtkörbe kann man auch so kaufen, nur die Breite muß man evt. noch etwas anpassen. Die gibts recht billig. Kaum teurer als die Auszüge allein im Baumarkt. War mal in einem Thread hier. Ich hab vier davon in meinem A361 nachgerüstet.

Beim ein/Aussteigen lebt der fragile Rahmen des Fliegengitters gefährlich - zu verlockend hält man sich da gerne fest, zumal ich finde (grad beim aussteigen) der Haltegriff ist etwas zu tief platziert. Aber ich möchte eh wieder Puschel als Insektenschutz -dieses auf/zu nervt und wenn man keine Hand frei hat....sind die einfach praktischer.

Aber halten die die Insekten auch so gut ab ? Wenn ich das Netz benutze, sind die Insekten meist schon sehr nervig, da hätte ich Zweifel.
Ich mache auch jeden gleich darauf aufmerksam, daß er sich ja nicht an dem Rahmen festhalten soll. Wenn man es weiß, geht es. Evt. ergänze ich mal so ein Warnklebeband.

RK

topolino666 am 16 Okt 2019 10:07:31

redrider hat geschrieben:Die sind doch recht tief und um da hinten ran zu kommen, muss man schon auf die Knie gehen. Und da beginnt mein Problem. Knie sind kaputt.
Wie habt ihr das gelöst? Gibt es da Umbaumöglichkeiten?


.... klar doch, aber normalerweise nennt man das dann "OP" und nicht "Umbau" ;-)

;-) ;-)

dieter2 am 16 Okt 2019 10:50:51

Metalfriese hat geschrieben:So, das erste verlängerte Testwochenende haben wir hinter uns, und der Kauf war eine gute, sehr gute Entscheidung :-)
Zwar sind zwei, drei Winzigkeiten aufgefallen, aber das sind Lapalien.


Schön das Ihr zufrieden seit.
Unser zweiter T67 müßte jetzt im Oktober kommen.
Das mit der Heizung hat uns auch gestört,die einfache Trumasteuerung habe ich direckt gegen die Truma CP Plus getauscht.
--> Link
Die kann man zielgerecht einstellen,auch programieren um morgends den Innenraum warm zumachen.

Die kleinen Kleiderschränge haben wir wenig benutzt,ich habe links in der Garage eine Kleiderstange eingebaut,
da hängen unsere Sachen die oft gebraucht werden,Jacken und so.

Den Schrank unter der Spüle werde ich mit Ausziehladen bestücken,wie es der Toni gemacht hat
--> Link
Ich überlege noch ob ich es selber baue oder den Einbausatz vom Toni kaufe.

Wenn Ihr viel Infos vom T67 sucht,der Carado 448 ist auch ein T68,oder umgekehrt,nur mit dunkleren Design im Innenraum,
sonnst bis auf die letzt Schraube identisch.

Gruss Dieter

rkopka am 16 Okt 2019 11:06:48

dieter2 hat geschrieben:Den Schrank unter der Spüle werde ich mit Ausziehladen bestücken,wie es der Toni gemacht hat
--> Link
Ich überlege noch ob ich es selber baue oder den Einbausatz vom Toni kaufe.

Schöne Lösung, aber nicht unbedingt billig. Ich hab ähnliche wie die --> Link
Sieht nicht ganz so gut aus, erfüllt aber seinen Zweck. --> Link
Seitlich braucht man sowieso Abstand, um nicht mit Scharnieren oder Anschlag zu kollidieren.
Bild

RK

--> Link --> Link

Metalfriese am 17 Okt 2019 00:30:38

Das mit den Auszügen hab ich schon gesehen -bei Ebäh gibts passende Teile für um die 25€, aber ich werd auch im Baumarkt noch mal stöbern.
Der Kleiderschrank...frag mich mal, breiter als hoch, Rücken und ein Problembein :-) Die Alternative (eigentlich nicht) wäre der T67S gewesen, der hat wohl nen höheren Schrank. Aber die schöne Sitzgruppe war uns lieber. Mein Lieblingsplatz ist der umgedrehte Beifahrersitz :-)
Die ganzen kleinen Fächer über den Betten sind schöner zu erreichen als es im WoWa der Fall war, das gleicht es (für uns) wieder aus.
Puschel sind natürlich nicht ganz so dicht - aber immer noch dichter als ein öfter mal vergessenes Gitter. Man kann auch noch so oft drauf hinweisen- irgendwann vergreift sich wer und wenn man es selber ist....ausserdem sind die Puschel zugleich ein gewisser Sichtschutz.
Das mit der Heizugssteuerung ist ein guter Tip - steht schon auf der Liste gleich unter Solar.

Was mir noch aufgefallen ist - ich dachte beim WoWa schon mal an eine Klima- diesen Sommer war es ja nett warm in Italien.... Aber für ein Dachgerät schaut es düster aus - die Luke über den Betten sehe ich als ungeeignet- schätze da schläft es sich nicht gut mit dem Ding so dicht über der Nase, und die Luke vorne ist zu groß..... Empfehlungen von Fachleuten als auch von Campern haben aber immer wieder von den Styrowürfeln abgeraten. Macht auch Sinn, denn Kälte von oben ist halt angenehmer.

Humbert am 18 Okt 2019 09:15:56

dieter2 hat geschrieben:
Den Schrank unter der Spüle werde ich mit Ausziehladen bestücken,wie es der Toni gemacht hat
--> Link
Ich überlege noch ob ich es selber baue oder den Einbausatz vom Toni kaufe

Gruss Dieter


Hallo Dieter,

ja der Toni hat es schon drauf, aber im Ernst, das bringst du selbst auch hin.
Als Hilfe sollte man sich sein Tutorial zum Schubkasteneinbau in die seitliche Sitzbank anschauen. --> Link

Von Blum gibt es Bausätze z. B. der TANDEMBOX Antaro die sich als Schubkasten prima eignet. (zu beziehen unter anderem bei beschlaege-online)
Dazu hat die Fa. Blum einen online Produktkonfigurator --> Link bei dem du letztendlich eine exakte Zuschnittliste und Einbaupläne erhältst.
Mit diesem Tool habe ich mir Schubkästen in die seitliche Sitzbank, unter dem Kühlschrank und unter die Spüle eingebaut.
Anders als Toni habe ich unter der Sitzbank und unter dem Kühlschrank eine 8 mm Sperrholzplatte als Boden verwendet und darauf die Leisten für die Auszüge geschraubt. Das war dann letztlich der Korpus für den Schubkasten als Basis für die genauen Maße. Die Platte habe ich am Schluß mit Schrauben am Aufbauboden fixiert.

Ist eine schöne Arbeit über dem Winter, allerdings schlägt das schon mit einigen Kilos zu Buche (auch wenn man Pappel nimmt :mrgreen: ) und die < 3,5t Fraktion sollte sich das schon überlegen.

Gruß Uwe

Metalfriese am 22 Okt 2019 22:04:50

So, heut war erst mal die Anhängerkupplung fällig- bei Italia Camper bestellt, hat anfangs etwas gehakelt, aber dann doch geklappt.
Die 4,5Sdt Einbauzeit braucht man :-) Was mich erst etwas verwundert hat- die originale Rahmenverlängerung trägt einen Aufkleber: Geeignet für die Aufnahme von Zubehörteilen wie einer AHK.... Aber die gelieferte Verlängerung ist um einiges solider, also raus damit.
Der Kabelbaum - ein Traum :-) 100% plug&play.
Werkzeug: 17 Nuss/Schlüssel, 19Nuss/Schlüssel Ratsche, 8er Inbuss, Winkelschleifer, GUTES Teppichmesser zum entfernen der originalen Rahmenverlängerung. 10er Bohrer, Stufenbohrer für die Durchführung von Kabelbaum vorne im Batteriekasten, Kreuzschlitzschraubendreher, das wars eigentlich. Ach ja, eine Hebebühne :-)
Auf die neue Rahmenverlängerung natürlich eine ordentliche Wurst Karosseriekleber, damit der Garagenboden wieder sauber aufliegt

Trashy am 23 Okt 2019 09:03:03

Rundum zufrieden.
Ich komme auch mit meinet Kiepe in die Dusche und kann zum Waschen oder Abseilen die Tür zu machen ohne Engegefühl.
Da gehen die Meinungen eben auseinander.
Ich persönlich möchte Wohnraum und kein fahrbares Großraumscheisshaus.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Bürstner Ixeo Time it 590 Bettenfrage
ist duschen im WoMo tatsächlich so problematisch?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt