Dometic
hubstuetzen

Ducato 230,EZ 1999,Solar-Einbaulader-Generator


Duc1999 am 31 Aug 2019 21:24:08

Hallo Zusammen!
Bin ganz neu hier, und erhoffe mir ein paar Antworten zu meinen Fragen...
Ich habe seit kurzem den o.g. Ducato mit einem Cristall 671 A Aufbau. Die Starterbatterie wird ganz normal vom Generator bei laufendem Motor geladen, die Aufbaubatterie wird (leider) nur vom Einbaulader (Landstrom), oder vom Solarpanel geladen, d.h. fahre ich (als Beispiel) nachts/bei stark bewölktem Himmel im Winter eine längere Strecke, und lasse dabei die Dieselstandheizung (die von der Bordbatterie versorgt wird) die ganze Zeit laufen (anders hält man es ab ca.0*C hinten nicht aus), so habe ich früher oder später eine tiefentladene Bordbatterie. Um dies zu vermeiden,möchte ich die Bordbatterie während der Fahrt mit dem (Motor) Generator aufladen.
Ich ziehe eine B+ Leitung von der Starterbatterie zur Bordbatterie, sichere die ab, montiere ein Trennrelais in die B+ Leitung ein, welches ich mit D+ Leitung des Generators ansteuere, damit der Strom erst dann fließt, wenn der Generator tatsächlich diesen auch erzeugt hat...
Und jetzt kommt die eigentliche Frage: :D was passiert mit meinem Solarregler und dem Einbaulader, wenn diese praktisch "von hinten" 14 V verpasst bekommen???
Sind die dagegen abgesichert, mit z.B. Sperrdioden? Sind Schäden möglich?
Ich habe mir eigentlich auch schon eine Lösung ausgedacht, möchte den Aufwand aber nur dann betreiben, wenn dies auch wirklich notwendig ist :D
Ich könnte in die + Leitung der Bordbatterie noch ein Trennrelais montieren, und dieses mit der Klemme 15 (Zündung ein) so ansteuern, dass dieses die + Leitung zu der Bordbatterie unterbricht.

D.h.zusammengefasst: Frzg.steht, Motor aus, kein Landstrom - Bordbatterie ladet über Solarpanel.

Zündung ein - 2. Trennrelais öffnet den Stromkreis der Bordbatterie, und diese wird kurzzeitig gar nicht geladen.

Motor startet - 1. Trennrelais schließt zeitversetzt den Stromkreis zwischen Generator/Starterbatterie und Bordbatterie, und Bordbatterie wird vom Generator geladen (beide Batterien gleichzeitig, parallel geschaltet).

Das der Solarregler bei ausreichend Sonne während der Fahrt auch noch Strom liefert ist klar, aber wenn der Stromkreis vom Trennrelais unterbrochen wurde,dann liegt lediglich die Spannung an, jedoch fließt kein Strom. Ich bilde mir ein das es ungefährlich sein sollte :D

Und was meint ihr? Ist das 2. Trennrelais (an der Bordbatterie) notwendig, oder kann ich mir das Sparen??? :roll:

Ich bin sicherlich kein Elektriker, verfüge aber über gewisse Grundkentnisse... Bin sowohl für wertvolle Tipps, als auch für konstruktive Kritik bereits im Voraus dankbar :D

Grüße Duc1999

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

andwein am 01 Sep 2019 11:50:46

Duc1999 hat geschrieben:Die Starterbatterie wird vom Generator bei laufendem Motor geladen, die Aufbaubatterie wird (leider) nur vom Einbaulader (Landstrom), oder vom Solarpanel geladen, mit Dieselstandheizung auf der Bordbatterie habe ich früher oder später eine tiefentladene Bordbatterie. Grüße Duc1999

Irgend etwas läuft bei dir falsch. Im Original ist es so:
Motor aus, Trenn/Koppelrelais ist offen, Startbatt und Aufbaubatterie sind getrennt, Solar lädt Aufbaubatt
Motor ein, Trenn/Koppelrelais und Kühlschrankrelais werden mit dem Steuersignal D+ auf geschlossen geschaltet und versorgen die Aufbaubatterie und den Kühlschrank mit 12V aus der Kombination Lichtmaschine, Startbatterie und Aufbaubatterie, Solar lädt Aufbaubatt
Motor aus und 230V Landstrom ein, Trenn/Koppelrelais und Kühlschrankrelais ist offen (gilt für Schaudt EBL, CBE ist anders), Schaudt EBL lädt Aufbaubatt und Startbatt und versorgt 12V Verbraucher, Solar lädt Aufbaubatt
Ein guter Solarregler (duo) kann auch die Startbatt laden
Jetzt musst du halt nur noch den Fehler finden. Wenn du weitere Hilfe möchtest solltest du den Typ/Hersteller deines 230V Laders und deines Solarreglers posten.
Gruß Andreas

Stocki333 am 02 Sep 2019 21:47:22

Hallo Duc
Ich ziehe eine B+ Leitung von der Starterbatterie zur Bordbatterie, sichere die ab,

Die Leitung ist bereits vorhanden. suche an der SB nach einem kabel ca. 6 mm2. dort muß sich eine Sicherung befinden.
Ebenso ist dort auch eine Sicherung für die D+ Leitung. Fliegende Sicherung.
Funktioniert der Kühlschrank auf 12 Volt. Das Geht nur bei Laufender Maschine. Nur dann hast du D+.
Am EBL sind jede Menge Sicherungen. die rausnehmen und kontrollieren. am besten mit Ohmmeter oder einem Durchgangspiepser.
Wenn du ein Multimeter hast. Überprüfe die Spg am EBL ob die vorhanden sind. Sind die meistens dickeren Kabel.
könnte sein das an der Servicebatterie auch eine Sicherung ist, die die Leitung vom EBL absichert.
Viel Erfolg Franz

Duc1999 am 03 Sep 2019 20:43:57

Hallo Männer, danke für das Feedback. Ich habe heute noch ein paar Messungen durchgeführt, und wenn ich ehrlich bin, bin ich noch mehr verunsichert als vorher... Ich habe 2 Sicherungen an der Bordbatterie, die 2 Kabel (ca. 4-6 qmm) absichern. Beide Kabel sind an die Bordbatterie angeschlossen, und an beiden liegt die gleiche Spannung wie an der Bordbatterie an (ca. 12,4 V). Die Starterbatterie hat ca. 13 V. Die gleichen Kabelfarben tauchen auch nahe Starterbatterie auf, und laufen zum Trennrelais vom Kühlschrank, welches mit D+ angesteuert wird (ich hänge noch ein paar Bilder an). Der Kühlschrank funktioniert bei laufendem Motor. An Klemmen 87 und 30 am Trennrelais habe ich Lima Spannung (bei laufendem Motor) von 14,6 V, an der Bordbatterie zeitgleich am roten Kabel 12,6 V (das müsste 87 vom Relais sein). Aber wo bleiben die 2 V Spannungsunterschied??? Dann habe ich die Starterbatterie abgeklemmt, und das rote Kabel vom Relais und von der Sicherung nahe Bordbatterie abgezogen und auf Widerstand gemessen=124 Ohm. Ist ein bisschen viel, oder??? Was ich noch vergessen habe, ist den Spannungsabfall der Leitung bei anliegende Spannung zu messen. Das mache ich noch morgen. Wenn ich da auf ca. 2 Volt komme, dann ist wahrscheinlich doch alles ok??? Oder sind 2 V in einer 6qmm Leitung, ca. 3 m lang zu viel? Franz, was ist ein SPG am Einbaulader? Sitzt der Einbaulader hinter den Sicherungen im Aufbau? Bei mir sind die Sicherungen unter der Waschbecken verbaut. Jetzt versuche ich die Bilder anzuhängen... Vorab schon mal vielen Dank, und hoffentlich bis bald. Gruß Andy.

Duc1999 am 03 Sep 2019 20:59:46


Duc1999 am 03 Sep 2019 21:02:07


Duc1999 am 03 Sep 2019 21:07:19

url=https://www.wohnmobilforum.de]Bild[/url

Stocki333 am 04 Sep 2019 08:15:20

Und jetzt kommt die eigentliche Frage: :D was passiert mit meinem Solarregler und dem Einbaulader, wenn diese praktisch "von hinten" 14 V verpasst bekommen???

Nichts. Alle Ladequellen schalten aufgrund ihrer Einstellungen ab. Der eine früher, der andere Später.
Franz, was ist ein SPG am Einbaulader?

Spg. Steht für Spg. Aber was ist ein Einbaulader. Hast du ein eingebautes Ladegerät. welches sich normalerweise im EBL befindet. Oder redest du von einem externen Ladegerät.
Oder ist bei dir gar kein EBL mehr vorhanden oder Defekt. Kann sein nach deiner Beschreibung das das umgangen wurde und direkt verkabelt wurde.
KS = Kühlschrank
SB = Starterbatterie
BB = Bordbatterie oder Servicebatterie
Damit wir vom selben Schreiben.
Jetzt ein TIpp.
Als erstes kümmerst du dich um die Ladung der Bordbatterie. Sonst wird das ganze undurchsichtig.
1: Funktioniert die Ladung der BS über das eingebaute Ladegerät.
- Landstrom anstecken. Steigt die Spg an der BS. Wenn ja Volladen. Spg.14,2-14,4 V
- Kontrollier auch die Spg. an der Starterbatterie. sollte bei 12,6 sein.
Landstrom abstecken.
2. BS voll. Schalte ein paar lampen ein, so für 15 min.
Spannung BS....
Während das Ladegerät lädt. Alle Steckverbinder und Sicherungen reinigen ein paar mal aus und einstecken. kontaktspray verwenden. Sicherungen auf Durchgang prüfen mit Multimeter. Auch die Schraubverbindungen.
Masseverbindung SB.- Karrosserie - Getriebe oder Motor reinigen. Die kontakte an der BB nicht vergessen. Auch die Masseverbindung.
Du hast eine altes Fzg. Bevor du suchst bringe das mal in Ordnung. Ist leider ein notwendiges Arbeiten. Erspart dir in der Zukunft viel Ärger.
Und dann kümmern wir uns um deine Ladung und den Rest. So hatt das ganze auch ein System.
Ich bin Abends noch einmal online. Bin Leider Unterwegs.
Franz

Duc1999 am 04 Sep 2019 19:41:49

Hallo Franz, bin gerade dran. Ein "denke" das ich ein eingebautes Ladegerät habe. Sobald ich Landstrom anschließe, wird meine BB geladen, die SB (Starterbatterie) nicht. Folgende Ausgangslage heute. Ohne Landstrom:SB 13,2 v, BB 12,7 v. Dann habe ich die ganzen Steckverbindungen, Masseverbindungen und Sicherungen überprüft /gemessen/gereinigt/ nachgezogen. Massekabel von der BB an der Karosse war lose, sonst alles OK. Dann habe ich den Sicherungskasten unter dem Waschbecken zerlegt, da steckt ordentlich Elektrik dahinter. Die billigen Quetschverbinder haben mir nicht gefallen, daran gewackelt, und das Licht innen ging aus. Die Verbinder entfernt, an denen hing noch ein Stück Kabel, welches nirgends angeschlossen, zumindest finde ich kein Gegenstecker. Eines der Kabel war sowieso ohne Stecker, einfach abisoliert. Die 2 Originalkabel repariert, eingesteckt- das Licht flackert immer noch. Die ganze Platine mit Sicherungen demontiert, die Kabelschuhe nachgezogen. Eines wurde schon heiß, da Steckergehäuse bereits leicht angeschmort. Zusammengebaut-Licht OK.
Landstrom angeschlossen, folgende Spannungen:SB 13 v - also wird die Starterbatterie nicht geladen. BB 13 v steigend, nach 15 min. Ladezeit schon 13,2 v. Die Ladespannung ist aber nicht gerade hoch, so wird die BB niemals 14 v erreichen. Ich hänge ein paar Bilder von der Platine mit den Sicherungen an. Die BB ladet... Gruß Andy

Duc1999 am 04 Sep 2019 19:44:26

[url=https://www.wohnmobilforum.de]Bild[/url

Duc1999 am 04 Sep 2019 19:46:12


Duc1999 am 04 Sep 2019 19:48:44


Duc1999 am 04 Sep 2019 19:50:59


Duc1999 am 04 Sep 2019 20:21:29

Bb Spannung inzwischen 13,3 v. Lasse den Landstrom über Nacht dran. Hab aus Spaß den Landstrom abgezogen, und den Motor gestartet-leider wird die BB immer noch nicht von der Lima geladen :(. Aber jetzt, nach dem einiges um den Sicherungskasten zerlegt ist, höre ich ein "Trafosummen", das muss das eingebaute Ladegerät sein. Es ist bestimmt hinter der Truma verbaut... Bin mal gespannt wie es weiter geht... :D Grüße Andy

Stocki333 am 04 Sep 2019 21:51:24

Hallo Andi
Gute Arbeit. War wohl notwendig.Und Stromdiebe haben nichts verloren im Womo. Nur ein Tip am Rande.
Landstrom angeschlossen lassen. Morgen als erstes die BB messen. BB soll ja voll werden.
Du hast doch auch ein kontrollpanel mit verschiedenen Schaltern. poste mal ein Foto.
Die Sicherungen unten hast du die auch durchgemessen mit dem Multim.
Auf der Platine sitzt ein Relais. Steht dort die Schaltleistung. weist du für was das relais ist. Trennrelais oder kühlschrankrelais.
an dem Sicherungsgehäuse gibt es eine Sicherung für den Kühli. Morgen schaltest du den ein, Startest die maschine. dann das Ohr zum Relais. zihst du die Sicherung müsstest du das Relais abfallen hören.
Dort an dem Foto ist auch eine lose Kabelverbindung zu sehen. gehört die auf die Platine.
Morgen nimmst du den Multimeter. an den dicken kabel messen. durch die Verschiedenen Spg der Batterien kannst du feststellen. welches Kabel zu welcher Batterie gehört.
An Klemmen 87 und 30 am Trennrelais habe ich Lima Spannung (bei laufendem Motor) von 14,6 V, an der Bordbatterie zeitgleich am roten Kabel 12,6 V (das müsste 87 vom Relais sein).

Das habe ich jetzt nicht verstanden was du damit meinst. Ich interpretiere das so. An einer klemme hast du die SB- Spg von 14,6 Volt
An der anderen klemme die BB - Spg mit 12,6. Morgens kannst du die Spg definitv zu ordnen. Und eine Spg davon ist nur bei laufender Maschine zu Messen.
welches auf den Fotos ist das Trennrelais. du mußt bitte eine Beschreibung zum Foto darüber setzen. Und wo sitzt das Trennrelais.
Woher weist du das es das Trennrelais ist.
Gruß Franz

Stocki333 am 04 Sep 2019 22:02:31

Auf der weissen losen Steckverbindung ist dort eine Spg zu messen.
Oder am Stecker. Wenn ja von welcher Batterie.

Duc1999 am 05 Sep 2019 17:32:50

Hallo Männer, also, es geht weiter...Ausgangslage momentan: ungünstiger Weise beide Batterien 13 v Spannung, aber die BB entlade ich etwas mit Verbrauchern,damit der Unterschied messbar ist. Ich poste auch gleich ein paar Bilder mit Beschreibungen...

Duc1999 am 05 Sep 2019 17:41:55



Trennrelais im motorraum. Bei Zündung aus auf rotem Kabel 10 v??? Auf blauem 13 v also Starterbatterie. Bei laufenden Motor 14,6 v - Lima.

Duc1999 am 05 Sep 2019 17:44:31

Beide Kabel sind vom arbeitsstromkreis und gehen in den Kabelstrang unter das Auto zum sicherungsgehäuse im Aufbau, bzw. Kühlschrank. Das kann ich noch nicht genau sagen... Weitere Bilder folgen

Duc1999 am 05 Sep 2019 17:51:17

[url=https://www.wohnmobilforum.de][img]https://www.wohnmobilforum.de/bilderdienst/wohnmobile/Sicherungen-unter-waschbecken_114023_f4eb.jpg[5/img][/url

Diese Sicherungen unter dem Waschbecken habe ich gestern durchgeohmt... Alles ok

Duc1999 am 05 Sep 2019 17:52:56


Duc1999 am 05 Sep 2019 18:04:25



Die relais in der Platine sind gleich, 40 A. Das Relais wo meine Finger näher dran sind, da kann ich an Kontakten 11,3 v messen, wenn ich den Hauptschalter der Bedieneinheit Ausmache... Foto folgt

Duc1999 am 05 Sep 2019 18:07:29



Bedieneinheit, und der Hauptschalter

Duc1999 am 05 Sep 2019 18:37:15



Das gute ist, ich habe sowohl Spannung von der Lima, als auch Spannung von der BB gefunden. Das Relais mit meinem Finger schaltet Spannung der BB durch, das rechte relais
Spannung von der Lima (beide relais bei laufendem Motor geprüft - OK). Wenn ich die Sicherung vom Kühlschrank bei laufendem Motor und Kühlschrank ein ziehe-schaltet kein relais, aber der Kühlschrank funktioniert... So, und nun??? Ich versuche mal das rote Kabel mit der grossen Sicherung von meiner BB in dem Kabelsalat an meinem Sicherungskasten zu finden...

Duc1999 am 05 Sep 2019 19:26:43

[url=https://www.wohnmobilforum.de]Bild[/url

Die 2 dicken roten Kabel (vom weinroten Stecker) haben eine direkte Verbindung zu den roten Kabel an der BB (10 ohm Widerstand). Ich baue jetzt die BB wieder ein, und Messe was an den Kabel an der Platine anliegt. Wenn bei laufendem Motor 14 v anliegen-dann habe ich eine kabel Unterbrechung, weil die 14 v nicht an BB ankommen. Wenn da nichts anliegt, dann ist wahrscheinlich die Platine defekt. Und wenn da ca. 13 v anliegen wie an der BB, Dann... Habe ich kein Plan mehr, denn es kann doch nicht sein das die BB mit so wenig Spannung geladen wird...??? :(

Duc1999 am 05 Sep 2019 19:52:13

url=https://www.wohnmobilforum.de]Bild[/url]

Ich habe beim Anschließen des Steckers an der Platine noch einen "Schwächen Kabelschuh" an einem anderen Stecker bemerkt, und diesen im Gehäuse zusammengedrückt. Auf dem Bild seht ihr das Ergebnis. Das ist die Ladespannung an meiner BB bei laufendem Motor. Zwar 0,4 v weniger als die Limaspannung, aber damit ich leben... Etwas Spannungsverlust durch die lange Leitung, und alte Stecker :D :D :D Was sagt ihr dazu???

Stocki333 am 06 Sep 2019 04:51:51

Hi...
Das Trennrelais im Motorraum. Wenn das ein 30 A ist dann tausche es gegen stärkeres. Das Ding schaut ziemlich unterernährt aus.
Und wenn dort auch der Kühli darüberläuft und die BB Leer ist, laufen dort viele Ampere darüber.
Und gibt es dort eine Sicherung zwischen SB und Trennrelais.
Vermutlich ist das original Trennrelais einmal defekt geworden, und haben das extern gelöst.
Franz

Duc1999 am 06 Sep 2019 09:14:14

Morgen Franz, ja, das Relais täusche ich gegen ein 100 A Relais, das reicht sicherlich... Aber das Kabel? Dieser Querschnitt (ich schätze ca. 4-6 qmm) ist doch nur für ca. 40 A ausgelegt, oder? Eine Sicherung zwischen SB und Trennrelais ist eingebaut. Wenn die fliegt (bei z. b. leerer Bordbatterie und gleichzeitig Kühlschrank ein, dann werde ich ein dickeres Kabel ziehen müssen, und das ist sehr aufwändig... Hoffentlich hält es. Grüße Andy... PS: vielen herzlichen Dank an alle beteiligten, und vor allem an Franz!!!

Stocki333 am 07 Sep 2019 07:31:11

Hallo Duc
Die 40 A Die wirst du nicht ereichen. Vermutlich auch nicht mit leerer BB.
In so einem Fall einfach den Kühlschrank auf Gas laufen lassen. Deine Ladeströme bei der Verkabelung sind Durchschnitlich so um die 12-15 A. Zum Schluss wird das immer weniger. Die Differenz zwischen BB und SB wird immer geringer. Und damit wird der Treiber des Stroms immer schwächer.
Einfach Camping im Garten machen. :lol: So bekommst du Gefühl für deine Energiesituation. und du hast soviel über die elektrik und Verkabelung deines Womo gelernt, das du dir auch helfen kannst. :mrgreen: :mrgreen:
Schöne Zeit mit dem Oldi. Franz

Stocki333 am 07 Sep 2019 07:42:10

Sonnst bau dir einen Booster ein. Der Schaudt ist ideal dafür. Und sehr zuverlässig. Wenn sich herausstellt das du mit deinen Fahrzeiten die BB nicht voll bekommst. bau dir statt des Trennrelais diesen ein. Das hält auch deine Verkabelung aus. Und kostet an Schaß.
--> Link
Franz

Duc1999 am 07 Sep 2019 11:40:13

Hallo Franz, das mit dem Booster klingt verlockend, aber damit warte ich noch etwas. Ich will zuerst testen ob das wirklich notwendig ist. Ich bin gestern noch ca. 1,5 Std. gefahren, und zum Schluss betrug die Ladespannung an der BB knapp 14,5 V-also optimal. Anschließend habe ich das ganze umfänglich zusammengebaut. Das Trennrelais habe ich schon bestellt, dieses auszutauschen ist allemal nicht verkehrt. Das seltsame ist, dass der Vorbesitzer das Wohnmobil über 10 Jahre gefahren hat, und ich habe ihn extra darauf angesprochen ob die BB von der Lima geladen wird, und er sagte "nein, nur vom Solarpanel und vom Landstrom". Aber das Mobil hatte noch einige weitere "Macken", die der Vorbesitzer mir ehrlicher Weise gezeigt hat, und mehrmals betont hat das ich lieber die Finger davon weglassen soll, weil er schon mehrmals damit in Werkstätten war, und das hat noch nie jemand reparieren können. Ich will nicht großartig angeben, aber seit Dezember 2018 (da habe ich das Mobil gekauft) habe ich wirklich viel repariert und umgebaut, und bis jetzt habe ich alles in Griff bekommen. Oh, wenn du das lesen tust... Ich habe eine alte, aber nie eingebaute Sitzheizung in der Garage gefunden, und die im Sommer eingebaut (nur für den Fahrersitz). Damals musste ich noch daran denken, dass ich die BB schonen muss, weil sie ja während der Fahrt nicht geladen wird,
und habe die Verkabelung an das Fahrzeugbordnetz angeschlossen. Obwohl die BB direkt unter dem Sitz ist, und es mir viel Arbeit erspart hätte die Sitzheizung an die BB anzuschließen. Na wie auch immer, die Heizung ist 2 stufig, und ich habe für jede Stufe ein Relais eingebaut. Jetzt habe ich das Gefühl, dass die 2.,stärkere Stufe nicht so richtig heizt, und bin auf die Idee gekommen das ich für die 2. Stufe evtl. beide Relais gleichzeitig ansteuern muss. Wahrscheinlich sind in der Heizung 2 Heizkreise verbaut, und in Stellung 2 müssen beide bestromt werden. Kann das sein? Aber wie mache ich das? Wenn ich den Steuerstromkreis der Relais verbinde, dann werden in beiden Schalterstellungen beide Relais anziehen, und wenn ich das arbeitsstromseitig mache - dann passiert fast das gleiche... Soll ich in den Steuerstromkreis (da fließt ja weniger Strom) eine Sperrdiode einbauen? Das gehört jetzt zwar nicht zum Thema "Batterien, Solar etc...", aber vielleicht merkt es keiner :D Noch ein schönes Wochenende und Grüße, Andy.

andwein am 07 Sep 2019 12:45:39

Duc1999 hat geschrieben:. Ich habe eine alte, aber nie eingebaute Sitzheizung in der Garage gefunden, und die im Sommer eingebaut (nur für den Fahrersitz). Damals musste ich noch daran denken, dass ich die BB schonen muss, weil sie ja während der Fahrt nicht geladen wird, und habe die Verkabelung an das Fahrzeugbordnetz angeschlossen. Andy.

Ein warmer Popo ist schön, aber das Ding verbraucht viel Strom und hat an der Aufbaubatterie wirklich nichts zu suchen!
Mache doch einmal eine Energiebilanz deiner Verbraucher bzw. deren Laufzeit! Ca. 60% deiner Batteriekapazität kannst du nutzen. Darunter solltest du vorsichtiger mit dem Verbrauch werden.
Gruß Andreas

Stocki333 am 07 Sep 2019 14:32:00

Hallo Andy
ich vermute das ist ein Heizung zum Auflegen. Das Teil gehört auf E... Und nicht in ein Womo. Du hast ja eine Heizung an Bord. Wenn nicht funktioniert - Reparieren. Ich helfe ja gerne wenn ich Zeit habe. Aber ehrlich. solche Dinge stehlen mir die Zeit. Bitte das nicht missverstehen.
Mach ein neues Thema auf in Sonstige Wohnmobiltechnik. Dort findest du sicher Foristen die dir Weiterhelfen.
Gruß Franz

Duc1999 am 07 Sep 2019 14:54:55

Hallo zusammen, alles gut, und danke für die Tipps... Grüße Andy :)

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Braxx und Co
Umformer Miko MK 120 oder Dometic MK 120
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt