Zusatzluftfeder
motorradtraeger

Ducato 230 2 8 idtd rußt schwarz nach Zahnriemenwechsel


capitano02 am 03 Sep 2019 18:29:21

Hallo Zusammen,
zunächst möchte ich mich vorstellen, ich bin 55 Jahre alt, technischer Angestellter
und seit 20 Jahren Camper, Wohnwagen und auch Wohnmobile.
Ich fahre seit 5 Jahren einen Bürstner T 604 Bj. 2000 mit dem o.g. Motor 2.8 idtd
mit 122 PS, jetzt 90.000 Km gelaufen.
Ich habe seit kurzem das Problem , dass mein 230er beim Starten und wenn ich im Stand
mal kurz Gas gebe, stößt er kurze schwarze Wolken aus.
Ich habe vor 3 Monaten den Zahnriemen wechseln lassen , Ölwechsel, Luftfilter usw. wurden
ebenfalls gemacht.
Vorher hat er nur nach längerem stehen beim Starten eine kleine Wolke gemacht, danach waren die Abgase
kaum sichtbar.
Er springt sofort im Bruchteil einer Sekunde an und zeigte überhaupt keinen Leistungsverlust, 140 - 150 V max.
läuft er nach wie vor.

Frage : Hat dieses Modell schon einen Luftmassenmesser ?

Wenn ich danach googele bekomme ich immer die Auskunft, derzeit nicht lieferbar.

Hat jemand eine Idee was das sein kann ?

Bin für jeden Tip dankbar.

Viele Grüße
Bernd

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

ulysser am 03 Sep 2019 20:54:02

es sollte sicherlich eine Feineinstellung der Einspritzpumpe durchgeführt werden !
Der alte Zahnriemen ist sicherlich etwas länger, wie der neue !

Suse1976 am 03 Sep 2019 21:01:59

Hi, das ist derselbe Motor wie in meinem Iveco (Motortyp: 8140.43). Wenn Fiat usw. nichts mehr haben, lohnt die Frage vielleicht beim Iveco-Dealer.
capitano02 hat geschrieben:Frage : Hat dieses Modell schon einen Luftmassenmesser ?

Das - englischsprachige - Werkstatthandbuch erwähnt nur das AGR-Ventil, keinen LMM.
capitano02 hat geschrieben:Wenn ich danach googele bekomme ich immer die Auskunft, derzeit nicht lieferbar.

wie gesagt, bei Iveco mal schauen.
capitano02 hat geschrieben:Hat jemand eine Idee was das sein kann ?

Schwarzer Qualm bedeutet schlechte Verbrennung, ich würde auf einen leicht falschen Einspritzzeitpunkt tippen, denn beim Riemenwechsel verändern sich gerne mal die Zeiten. Vielleicht ist der Riemen falsch gespannt oder auf der Einspritzpumpe um einen Zahn falsch aufgelegt. Das ist kaum Aufwand bei dem Motor. In meinem alten Ducato, der ziemlich ähnlich gebaut war, hat der Schrauber meines geringsten Mißtrauens das Nachstellen einmal in weniger als einer halben Stunde geschafft.
lg, Suse

capitano02 am 03 Sep 2019 21:25:45

Vielen Dank für die Tip's,

ich werde die Werkstatt morgen anrufen,
ist schon seit 40 Jahren Fiat Partner, sollte dann wohl wissen was zu tun ist .
Jetzt habe ich Dank eurer Tip's Ansätze ( alter Zahnriemen gelängt, Einspritzzeiten ggf. anpassen, korrekten Einbau prüfen )

Danke & Gruß

Bernd

Duc1999 am 03 Sep 2019 21:57:07

Hallo Bernd, ich habe solche Zahnriemen (auch bei den Ducatos 2,5 TDI gewechselt, der Aufbau ist gleich). Ich fahre selber einen 230 2,8 idTD. Wenn man es richtig macht,dann muss die Kurbelwelle mit einer M8 Schraube durch eine Bohrung in der Getriebeglocke vor der Zahnriemendemontage fixiert werden. Die Nockenwelle wird nicht fixiert, da ist eine Markierung am Nockenwellenrad und am Ventildeckel. Und jetzt kommst...Das Einspritzpumpenrad wird mit einer M5 Schraube durch eine Bohrung in einer Speiche des Pumpenrades fixiert. Vielleicht hat sich der Mechaniker die Arbeit gespart? Und dann kommt es darauf an in welche Richtung das Pumpenrad verdreht wurde...? Oder wurde vielleicht noch HU und AU gemacht? Und der Trübungswert wurde an der Pumpe verstellt? Das könnte entweder zur weniger Leistung führen, oder zur mehr Leistung, aber auch zum mehr Russ führen. Einen LMM hat er auf jeden Fall nicht. Grüße Andy.

capitano02 am 03 Sep 2019 23:01:13

Hallo Andy,
vielen Dank,

TÜV und AU wurde nicht gemacht, da gab es keinen Grund etwas zu verstellen.
Möglicherweise ist die Fixierung des Pumpenrades nicht anständig gemacht worden,
dann sollten die Herrschafften auch wissen wie es jetzt korrigiert wird.

Melde mich nochmal wenn ich mit der Werkstatt gesprochen habe.

Gruß
Bernd

CausevicTuning am 11 Sep 2019 10:32:24

hallo ,

eine kleine russwolke mehr oder weniger beim starten ist normal. beim starten wird die 7 bi 8 fache menge die er normal benötigt eingespritzt. er würde sonst nicht starten. hat aber nichts damit zu tun wenn er dann russt.
da stimmt wohl der zeitpunkt nicht ganz.vielleicht hat er die zeiten vom motor mit AGR genommen oder andersrum.

grüsse
franz

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Dieseloptimierung kein Chiptuning
Ducato 290 Bj 92 Vorglüh Kontrollleuchte blinkt bei Fahrt
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt