Caravan
hubstuetzen

Dauerparker auf Stellplätzen 1, 2


vemi am 04 Sep 2019 17:00:31

Hallo liebes Forum,

nachfolgender Bericht als auch meine persönlichen Erfahrungen sind Grund für dieses Thema:

--> Link

Mir fällt auf, dass immer öfter Wohnmobile auf Stellplätzen dauerparken. es handelt sich hier oft um einheimische Fahrzeuge, die sich wohl einen kostenpflichtigen Abstellplatz nicht leisten wollen.

Daher möchte ich allen, die das genauso handhaben etwas in das Gewissen reden. Lasst doch die wenigen Stellplätze in den Orten für Durchreisende Wohnmobile frei und sucht euch einen anderen Platz.
Wir alle wollen, wenn wir unterwegs sind, einen Platz zum übernachten finden. Daher ist jeder Platz kostbar, da es letztlich immer mehr Wohnmobile und, neuerdings auch Wohnwagen, werden.

Vielleicht findet dieses Thema auch Gehör bei der im Artikel benannten Familie mit Ihrem neuen Wohnmobil.

Gruß Vemi

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

thomas56 am 04 Sep 2019 17:09:27

" Denn beide sind sich keiner Schuld bewusst. „Wir sind keine Dauerparker, parken unser neues Wohnmobil seit drei Wochen hier an diesem für Wohnmobile ausgewiesenem Standort, und bewegen es mindestens zwei Mal in der Woche“, "

Die denken wirklich sie haben einen Abstellplatz für ihr Womo gefunden! :lach:

Agepi am 04 Sep 2019 17:13:26

vemi hat geschrieben:
Daher möchte ich allen, die das genauso handhaben etwas in das Gewissen reden. Lasst doch die wenigen Stellplätze in den Orten für Durchreisende Wohnmobile frei und sucht euch einen anderen Platz

Gruß Vemi


:bindafür: sollte eigentlich selbstverständlich sein. Aber siehe meine Signatur

LG HP

Tinduck am 04 Sep 2019 17:18:53

Unglaublich, das ist schon ziemlich dummdreist, einen ‚Stellplatz‘ mit einem ‚Abstellplatz‘ zu verwechseln. Wenn das Schule macht, gibts demnächst keine kostenfreien Stellplätze mehr, um die Dauerparker fernzuhalten.

Es werden leider immer mehr Leute mit Anspruchsdenken auf den Womo-Markt gespült. Wobei die Drohung natürlich auch nicht in Ordnung ist.

Wie ist das eigentlich rein formell: wenn da lediglich ein Parkplatzschild mit Zusatzsymbol ‚Womo‘ aufgestellt ist, können sie den Platz ja durchaus als Dauerparkplatz benutzen, oder?

bis denn,

Uwe

wolfherm am 04 Sep 2019 17:22:28

Um so ein dreistes Verhalten zu vermeiden, habe viele kostenlose Plätze einen Hinweis auf x Tage Höchstverweildauer. Dann ist es klar, dass das nicht ein günstiger Abstellplatz ist.

Pechvogel am 04 Sep 2019 17:26:18

Aber die bewegen ihr Womo ja zweimal die Woche!

Pechvogel am 04 Sep 2019 17:27:56

„Schließlich wird dieser Stellplatz häufig auch von auswärtigen Besuchern genutzt“, hat Thomas Merks herausgefunden

Ist das denn nun dreist oder "nur doof"??



Grüße
Dirk

AntonCoeln am 04 Sep 2019 18:33:20

Der Platz ist mit einem P-Schild (Zeichen 314) und dem Symbol- Zusatzschild Wohnmobile bezeichnet. Demnach ist der Platz rechtlich als Parkplatz für Fahrzeuge mit Wohnmobil Zulassung gedacht, und die dort parkende machen nichts falsch.
Am besten legt der Fahrzeugbesitzer sich dort mal auf die Lauer und erklärt dem Zettelschreiber die rechtliche Situation.

Ein mit dem Symbolschild "Wohnmobil" gezeichneter Platz ist noch lange kein Wohnmobilstellplatz!

nkag16 am 04 Sep 2019 18:51:26

Das mag ja so korrekt sein.
Aber entweder hat der im Link genannte Herr den Sinn eines Stellplatzes nicht verstanden oder nutzt eben mehr oder weniger dreist eine - scheinbare - Gesetzes- oder Verordnungslücke. So meine Meinung.
Was er wohl auf einer Reise sagen würde, wenn er dort mit dem gleichen Problem konfrontiert ist?

wolfherm am 04 Sep 2019 18:52:50

Die dortige Gemeinde wird da schnell eine zeitliche Begrenzung anbringen.

Rimini am 04 Sep 2019 19:19:36

AntonCoeln hat geschrieben:Der Platz ist mit einem P-Schild (Zeichen 314) und dem Symbol- Zusatzschild Wohnmobile bezeichnet. Demnach ist der Platz rechtlich als Parkplatz für Fahrzeuge mit Wohnmobil Zulassung gedacht, und die dort parkende machen nichts falsch. Ein mit dem Symbolschild "Wohnmobil" gezeichneter Platz ist noch lange kein Wohnmobilstellplatz!


Es handelt sich um einen ausgewiesenen Stellplatz (für drei Wohnmobile, umso dreister, dass einer davon dauerhaft blockiert wird!) und nicht um einen Parkplatz: --> Link In dem Zeitungsartikel erkennt man auch im Hintergrund die blaue Stromsäule; sieht man eher selten auf einem "normalen" Parkplatz, Anton! :D

babenhausen am 04 Sep 2019 19:37:59

Es mag zwar sein dass bei der derzeitig vorhandenen Beschilderung ein Dauerparken nicht verboten ist.
Das wird sich möglicherweise nun durch die auch noch pressewirksame Beschwerde ändern.

Doch kann man aber durchaus über die Sozialkompetenz des sich beschwerenden vortrefflich unterhalten wenn er den Platz dauerbelegt.
Fehlt nur noch, er erhebt noch Anspruch auf einen Stammplatz in der ersten Reihe :wall:

AntonCoeln am 04 Sep 2019 19:42:41

Man sollte sich den Platz dann mal anschauen, rechtlich ist es ein Parkplatz und nichts anderes!

Manche sehen es nur so wie sie es für ihren Vorteil brauchen, rechtlich gibt es keine öffentlichen Stellplätze in Deutschland, jedenfalls laut der Straßenverkehrsordnung.

Man sollte froh sein das es öffentliche für Wohnmobile gibt, und diese nicht in Frage stellen und auf diesen nicht zulässiges Camping zu zelebrieren.

Eine Änderung wird dort kommen, ich hoffe in Form einer Gebühr in der Höhe von 10.-€

Labrador am 04 Sep 2019 20:27:27

Andere Kommunen sind schlauer. 1. bis 3. Tag kostenlos, danach saftige Gebühren und Überwachung durch das Ordnungsamt

pwglobe am 04 Sep 2019 20:44:38

Hallo
Die Dauerparker gibt es leider öfter als man denkt, viele Gemeinden haben kostenlose Stellplätze um den Tourismus zu beleben.
Auch bei uns wird der kostenlose Stellplatz zum abstellen der Wohnmobile genutzt, der Parkplatz ist allerdings ausreichend groß.
Die Leute kaufen halt erst und denken zuletzt an den Abstellplatz, es sind wahrscheinlich die gleichen Leute die sich über die laufenden Kosten beschweren.

Elgeba am 04 Sep 2019 21:47:25

Wie hat ein weiser Mann mal so treffend gesagt: Gegen Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens.


Gruß Bernd

Pechvogel am 04 Sep 2019 21:55:06

Elgeba hat geschrieben:Wie hat ein weiser Mann mal so treffend gesagt:


DbddhkP!!
( Didi Hallervorden ) :mrgreen:


Grüße
Dirk

eaglesandhorses am 04 Sep 2019 21:58:04

Leider Gottes schwenken die vorherigen All-Inclusive Touris seit einigen Jahren aufs Womo um. Deshalb wundert mich solch Verhalten nur noch wenig. Stellplätze werden mitunter ja auch mit Mobiliar oder Kabeltrommel ect „reserviert “

marvin42 am 04 Sep 2019 22:18:26

:tach:
Das Phänomen gibt es schon länger, seit 2009 z.B. an der Dithmarscher Wasserwelt --> Link
Solange die Benutzung kostenlos war, also ca 5 Jahre, hatten einige Anwohner einen Womo-Dauerparkplatz mit Stromsäule. :mrgreen:

fulli1 am 04 Sep 2019 22:28:47

Moin,
Kaltenkirchen ist auch so ein Platz, der zum Abstellen und Reparieren von einheimischen Wohnmobilen genutzt wird.
Volker

landmesser am 04 Sep 2019 22:39:34

Moin allerseits,

ruhig bleiben. Ich stehe seit sechs Wochen praktisch auf einem Platz in meinem Heimatort und werde hier auch noch die nächsten sechs Wochen stehen. Hat sich noch keiner beschwert und für Durchreisende ist immer noch Platz.

Am Wochenende bin ich dann unterwegs. Warum denn nicht? Wohnmobilstellplatz und ihre Infrastruktur sind auch für Einheimische da. Die haben den Bau auch finanziert ...

Viele Grüße
landmesser

harald1954 am 05 Sep 2019 09:16:11

Weil in Braunschweig auch Dauerparker waren kostet der Platz jetzt 5 Euro
Gruss Harald

thomas56 am 05 Sep 2019 09:35:29

Leider kann man den paar Uneinsichtigen nur mit zeitlichen Begrenzungen oder Gebühren beikommen! Leittragende sind dann aber Alle...und das auf Dauer.

bigben24 am 05 Sep 2019 09:42:40

Die Frage, die sich mir stellt ist eher: Warum muß "er" denn unbedingt auf einem Parkplatz parken, der für extra Wohnmobile ausgewiesen ist. Mit dem WoMo darf "er" doch auf jedem x-beliebigen Parkplatz irgendwo in der Stadt parken, anstatt vorbeikommenden Gästen einen Stellplatz dauerhaft "wegzunehmen" Denn für Gäste ist der WoMo Parkplatz ja wohl gedacht und nicht für Dauerparker.

Just my 2 Cents

Gruß

Ingbilly am 05 Sep 2019 09:50:04

landmesser hat geschrieben:Moin allerseits,

ruhig bleiben. Ich stehe seit sechs Wochen praktisch auf einem Platz in meinem Heimatort und werde hier auch noch die nächsten sechs Wochen stehen. ...

Viele Grüße
landmesser


Schläfst Du auch im Auto oder parkst Du Dein Auto dort?

RichyG am 05 Sep 2019 09:51:49

Solange dieser, oft mühsam und auf Pump finanzierte, WoMo-Run anhält und diese Fahrzeuge wie Pkw´s angepriesen und mit der gleichen Erwartungshaltung gekauft werden, werden wir wohl mit diesen und ähnlichen Problemen zumindest in Deutschland leben müssen. Für viele kommt ja das böse Erwachen erst, wenn sie damit mal bei drei Wochen Regen unterwegs waren, einen Abstellplatz gesucht haben, und die ersten Folgekosten präsentiert bekommen.
Aber ich bin überzeugt, dass sich dies in den nächsten Jahren wieder ändern wird. Ich freu mich schon drauf :ja:

thomas56 am 05 Sep 2019 09:58:51

Viele haben den PKW gegen Womo getauscht und das Womo ganzjährig. Soweit ok, bis man dann merkt, dass das noch so kleine Womo nicht auf einen Smart-Parkplatz passt. Da das in Großstädten immer mehr zum Problem wird, werden einige immer kreativer.
Selbst hier im Randgebiet strahlt in fast jeder Strasse, ob im eigenen Garten oder am Strassenrand eine weiße Kiste.

Trashy am 05 Sep 2019 10:08:28

landmesser hat geschrieben:Ich stehe seit sechs Wochen praktisch auf einem Platz in meinem Heimatort und werde hier auch noch die nächsten sechs Wochen stehen.
Am Wochenende bin ich dann unterwegs. Warum denn nicht? Wohnmobilstellplatz und ihre Infrastruktur sind auch für Einheimische da. Die haben den Bau auch finanziert ...
Viele Grüße
landmesser


Du schreibst es doch schon selber.
Wohnmobilstellplatz
nicht
Wohnmobilabstellplatz.
Da kann man immer nur auf die Betreiber hoffen die dann eine Höchstparkdauer verordnen.
Ich persönlich halte das für eine Zweckentfremdung, ob nun Anwohner oder Sommerdauerparker.
Dafür sind die Plätze nicht da.

marlboroman am 05 Sep 2019 10:09:50

Auch in Nattheim wird der Stellplatz mit 4 kostenlosen Plätzen durch 1 Dauerparker, der nur 3 Häuser weiter wohnt, dauerhaft belegt.
Also nur noch maximal 3 Plätze nutzbar (von 4)
Finde ich extrem asozial :?

Elgeba am 05 Sep 2019 10:20:08

RichyG hat geschrieben:Solange dieser, oft mühsam und auf Pump finanzierte, WoMo-Run anhält , werden wir wohl mit diesen und ähnlichen Problemen zumindest in Deutschland leben müssen.
Aber ich bin überzeugt, dass sich dies in den nächsten Jahren wieder ändern wird. Ich freu mich schon drauf :ja:



Nicht nur Du!!!

Gruß Bernd

JACKYONE am 05 Sep 2019 10:22:30

Und diese Dauerparker (noch dazu da, wo eh nur wenige Stellplätze sind) sind dann sicher die , die sich hier darüber aufregen, dass sie ( wenn sie dann doch mal unterwegs sind), keinen freien Stellplatz zum übernachten finden. ( Und genau DAS wünsche ich denen jeden Tag von Herzen).

LG Robert

sujokain am 05 Sep 2019 10:25:35

Viele Dödels besorgen sich halt ein Wohnmobil, ohne sich Gedanken zu machen, wohin mit dem Teil. Da hilft nur Parkgebühr und/oder Zeitbegrenzung.Wenn so ein dauerparkendes Wohnmobil auffällt, sollte dies immer der Gemeinde und der örtlichen Touristeninfo mitgeteilt werden. Ansonsten darf leider jeder sein WoMo, auch dauerhaft, hinstellen.

thomas56 am 05 Sep 2019 10:29:42

ja, der Begrüssungshype bei Neueinsteigern hat hier auch schon merklich nachgelassen.

cbra am 05 Sep 2019 10:44:31

ich kann da manche meinungen nicht ganz nachvollziehen. warum sollte ein Womo mehr oder weniger recht haben auf öffentlichem grund zu stehen wenn der als parkplatz ausgewiesen ist. wir haben bei uns in der stadt "parkraumbewirtschaftung" da muss man sich eine genehmigung holen und gut isses ob die auf einem smart, suv, lieferdienst kastenwagen oder wohnmobil klebt ist egal.

und wenn eine gemeinde einen wohnmobilparplatz ausweist ohne weitere einschränkungen wird sie sich was dabei denken. vielleicht will ja der bürgermeister die stimmen seiner womoaffinen bürger ;) und weiniger streit mit den bürgern in engen siedlungen.....

thomas56 am 05 Sep 2019 10:55:22

cbra hat geschrieben:
und wenn eine gemeinde einen wohnmobilparplatz ausweist ohne weitere einschränkungen wird sie sich was dabei denken.

da habe ich so meine Zweifel, denn wenn, hätten wir diesen Thread gar nicht!

Leberkas am 05 Sep 2019 11:21:00

thomas56 hat geschrieben:da habe ich so meine Zweifel, denn wenn, hätten wir diesen Thread gar nicht!



Was auch nicht so schlimm wäre 8)

Pechvogel am 05 Sep 2019 12:32:02

bigben24 hat geschrieben:Die Frage, die sich mir stellt ist eher: Warum muß "er" denn unbedingt auf einem Parkplatz parken, der für extra Wohnmobile ausgewiesen ist. Mit dem WoMo darf "er" doch auf jedem x-beliebigen Parkplatz irgendwo in der Stadt parken, anstatt vorbeikommenden Gästen einen Stellplatz dauerhaft "wegzunehmen"


So wie ich das sehe hat die Stadt Balve am Hallenbad drei Stellplätze für Wohnmobile im Grünen "reserviert" und hier auch Wasser und Strom hingelegt.
Und der Kollege parkt jetzt auf einem dieser drei Stellplätze und nimmt damit u.U. jemandem der "zu Besuch" ist die Möglichkeit Wasser zu bunkern oder Strom nachzuladen.

Ich kann mir nicht wirklich vorstellen dass der Parkplatz am Hallenbad sonst sowas von rappelvoll ist dass man da kein Wohnmobil parken könnte.



Grüße
Dirk

KaeptnBlaubaer am 05 Sep 2019 14:24:22

Pechvogel hat geschrieben:DbddhkP!!
( Didi Hallervorden ) :mrgreen:

Grüße
Dirk


ukkU

vemi am 05 Sep 2019 18:09:08

Ich bin erleichtert, dass ich nicht der Einzige bin, der sich über dieses Verhalten, na sagen wir mal, wundert.

Aber mal ehrlich, seit mittlerweile "jeder" ein Wohnmobil sein Eigen nennt, hat die Um- und Rücksicht nachgelassen.
Ich hoffe auch, dass die 0%-finanzierten Wohnmobile samt Halter bald wieder entschwinden, wenn der Hype nachgelassen hat, und wieder etwas mehr Ruhe und Gelassenheit in die Gemeinde einkehrt. :-)

Gruß Vemi

egocogito am 05 Sep 2019 18:13:16

Der größte Feind des Wohnmobilfahrers ist der Wohnmobilfahrer selbst.

Wir zerstören uns immer mehr Freiheiten, weil sich Kommunen Dreistigkeiten einfach nicht gefallen lassen......

Elgeba am 05 Sep 2019 18:39:37

In vielen Vorstädten und Gemeinden werden Wohnmobilfahrer als "Parkplatzdiebe" bezeichnet.Ich kann es nachvollziehen wenn Anwohner die auf den Parkraum angewiesen sind allergisch reagieren wenn dieser Parkraum plötzlich mit Wohnmobilen zugestellt wird die da oft Tage und Wochen herumstehen.Dann noch Wohnmobil Stellplätze zu blockieren und sich hinterher über erboste Reaktionen zu wundern dürfte nur mit völligem Realitätsverlust erklärbar sein.


Gruß Bernd

7xy am 05 Sep 2019 19:15:16

Wir gehen mit gutem Beispiel voran und stellen unseren in der Garage unter!


:)

Andiklos am 05 Sep 2019 19:52:30

Wir kennen die Diskussionen in unserer Gemeinde ebenfalls; auch schon, als wir noch kein Womo hatten. Auf den Parkplätzen an der Kirche haben sich 2 ältere Womos schon seit Jahren heimisch eingerichtet, die Eigentümer wohnen in der Nähe. Die Fahrzeuge werden als Ärgernis angesehen (Stimmen wie: haben selbst keinen Platz um sich das Fahrzeug hinzustellen und belagern die öffentlichen Parkplätze der Gemeinde....) Natürlich weiß im Ort jeder, wem sie gehören. Wahrscheinlich würde niemand etwas sagen, wenn sie auch genutzt würden! Das Ordnungsamt hat noch keinen Handlungsbedarf - na ja- Dorf halt!! Ihre Privat PKW stehen auch in diesem Bereich. Billiger Abstellraum kann ich dazu nur sagen. Wir haben mit Hilfe einer Firma einen Abstellplatz neben unserem Haus hergestellt. Kosten zu nennen erspare ich mir hier.
Die 6 anderen Wohnmobile im Ort haben einen Platz auf eigenen Grundstücken.
Ganz clever hatte es vor Wochen ein Dauercamper an unserem Schwimmbad gelöst. Er bat darum, ein paar Tage auf dem Parkbereich unseres Schwimmbades bleiben zu dürfen - aber nicht auf den 2 oder 3 ausgewiesenen Stellplätzen, sondern auf dem normalen Parkplatz. Das wurde von der Gastronomin, die dort zuständig ist, genehmigt.
Versorgte sich mit Wasser aus den frei zugänglichen Räumlichkeiten des Schwimmbades, konnte tagsüber die Toilette dort benutzen, entsorgte Abwasser, ließ Grauwasser immer gleichmässig ablaufen damit es nicht auffällt (ist mir später aufgefallen durch Wasserränder, die sich dort gebildet hatten), bediente sich an der Stromsäule und fühlte sich anscheinend wohl.
Nach über 2 Monaten!!! wurde die Gemeinde auf diesen Umstand aufmerksam, da er längs stehend 5 Parkplätze für sich beanspruchte und immer mehr Badegäste sich mangels Parkplätzen (es ging Richtung Sommer) ärgerten.

Wie schon geschrieben wurde: Immer schön die Kirche im Dorf lassen (und nicht die Womos um die Kirche jahrelang parken :evil: )

Andreas

BOWO am 05 Sep 2019 19:56:44

Ich finde, kostenlose Stellplätze sollte es grundsätzlich nicht geben. Es handelt sich ja hier meist um städtische Plätze, also auch um Steuergelder. Eine Stellplatzgebühr in Höhe von 5,- am Tag sollte immer als Standart erhoben werden wie ja auch fast jeder Parkplatz bezahlt werden muss. So würden sich alle Probleme von alleine lösen, denn ein Abstellplatz zu mieten wäre dann für die Pfennigfuchser billiger und der Durchreisende hat 5,- Euro ja wohl über für eine Übernachtung.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Habt Ihr Sprüche auf dem Wohnmobil?
neue Erfindungen und Errungenschaften - praktisches Zubehör
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt