CampingWagner
motorradtraeger

Gasflasche im Innenraum sicher realisierbar? Renault Trafic


buslukas am 05 Sep 2019 01:53:32

Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei den Ausbau einen Renault Trafics zu planen.

Besonders Gedanken mache ich mir um die Einrichtung eines Kochers.

Funktioniert das alles so, wie ich mir das vorstelle? Der Plan ist folgender:
Ich würde eine blaue Campingaz 2,75kg Butanflasche im Innenraum mitführen, untergebracht in dem 3kg Gaskasten von Reimo (unter diesem Begriff bei Googlezu finden). Einerseits weil ich Platz sparen will (Küchenzeile soll nur 40-50cm hoch werden), andererseits möchte ich auch die Verfügbarkeit von Gas in Spanien und Portugal sicherstellen.
Daran würde ich den Adapter von Campingaz anschließen, um einen normalen Gasregler anschließen zu können (gennannt "Sicherheits-Flaschenventil" auf der Campingaz-Seite).
Daran würde ich dann dann einen Gasregler und ein Gaskocher anschließen. (habe zB. CAGO JV 03 oder Phönix PS-3 im Auge, bin aber offen für Empfehlungen).
Wenn das Gas nicht benutzt wird würde ich es immer zudrehen.
Ist das so alles sicher? Sind eine Zündsicherung bei Gaskocher, und Schlauchbruchsicherung sowie Überdrucksicherung beim Gasregler notwendig/empfehlenswert? Wie sieht es aus mit einem Butanmelder? Rauch- und CO-Melder werde ich mir wohl auf jeden Fall zulegen.
Auf eine TÜV-Prüfung kommt es mir nicht an, ich werden den Trafic wohl nicht als Wohnmobil zulassen.

Über Antworten wäre ich sehr dankbar!

Noch weitere Fragen, falls das nicht schon reicht: :oops:

Wie kalt muss es wirklich sein, dass Butan nicht mehr funktioniert? Gehen damit Sicherheitsprobleme einher oder brennt es einfach nicht mehr? Und muss ich mir im Gegensatz bei besonders heißen Temperaturen sorgen machen?

Kann man irgendwo eine freiwillige Gasprüfung machen lassen, also den fertigen Aufbau mal von einem Spezialisten überpüfen lassen?

Ich werde wahrscheinlich schon recht bald eine erste Reise starten und noch nicht dazu gekommen sein werde, ein festes Rohr in den Gaskasten anzubringen (dafür ist kein Loch vorhanden, muss selbst gebohrt und eingebaut werden). Wie kann ich übergangsweise den Gaskocher nach dem Kochen unkompliziert trennen, um den Gaskasten zuzuschrauben? Jedes mal den Regler abzuschrauben stelle ich mir sehr aufwendig vor.

Und was haltet ihr von der Alternative Spirituskocher? Das soll ja auch ganz gut funktionieren, leider scheint aber der wohl einzige verbreitete Kocher (Origo 3000) nicht mehr verkauft zu werden?

Herzlichen Dank und Liebe Grüße

Lukas

Anzeige vom Forum


gespeert am 05 Sep 2019 05:37:03

Ja, fertiger Gaskasten im Innenraum ist moeglich, der noetige Entlueftungsschlauch darf unter dem Fz. nicht vor der Heizung oder dem Zwangslufteintritt enden, siehe Montagevorschriften des Gasvereins in D.

Ich wuerde Dir neben der CG 907 (2,7 kg) empfehlen, die ALUminiflasche auch zu beruecksichtigen. Diese kann mit Propan gefuellt werden, dazu benoetigst Du das andere Ventil fuer Propaneinsatz. Das Kugelventil ist dasselbe wie bei CG, franzoesische Bauart.

Butan ist bis -0,5 Grad verdampfend, Propan bis -42. Falls die Flasche unter diese Temperaturen abkuehlt, tritt kein Gas mehr aus.

Die Cagos sind ok, habe selbst einen. Der Vorteil ist, diese benoetigen entweder 30 oder 50 mbar, ohne Umzuduesen.

Gaskasten verbauen, Schottverschraubung in diesen setzen und auf Aussenseite Hahn mit Steckkupplung.
Der Hahn darf nur zu oeffnen sein, wenn der Schlauch angeschlossen ist. Schlauchbruchsicherung baue ich immer ein, ebenso entspr. Regler ( UeDrucksicherung, Thermosicherung) Fuer erste Versuche geht das mit dem Stecken, spaeter sollte das aber an den Ausbau angepasst und final verbaut werden.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

buslukas am 05 Sep 2019 14:26:44

Es ist bereits vom Vorbesitzer (Handwerksbetrieb) eine etwa 15x15cm große Öffnung im Boden, die habe ich vor zu verwerden, muss nur noch schauen, was sich unter dem Laderaum neben der Öffnung befindet. Danke für die Hinweise!

Kann die ALU mini Flasche überall in Europa problemlos befüllt werden?

Und können Regler, Kocher etc. grundsätzlich sowohl für Propan als auch für Butan verwendet werden?

Wenn ich nach einem Hahn mit Steckkupplung suche, finde ich nur "Kupplungsventile" ab 40 Euro. Gibt es da keine günstigere Lösung, bis ich den Kocher fest einbaue?

Danke und liebe Grüße




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

ALDE 3020 Undichtigkeit Übergang Alurohr zu Gummirohr
trumatic e 4000 springt nicht an
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt