Caravan
hubstuetzen

Weinsberg Neuwagen Vorführwagen 6b


Moe001 am 06 Sep 2019 14:01:44

Hallo liebe Foris,
wir sind neu hier und generell neu in der Caravan Branche.
Wir planen seit geraumer Zeit die Anschaffung eines Wohnmobils und unsere Wahl fiel auf den Carabus von Weinsberg (Kastenwagen mit SlideBett im Aufbau).

Wir haben nun bei einem Händler einen gefunden, Neuwagen als Ausstellungsfahrzeug (keine Tageszulassung) auf Fiat Ducato Basis.
Verhandlungen dafür liefen, Vertrag soll geschickt werden.
Zu Hause fiel uns auf, dass es sich um ein 6b Schadstoffklassen Fahrzeug handelt.
Nun ist der 31.08.2019 ja bereits verstrichen, die gesetzliche Grenze bis zu dem ein Neufahrzeug mit 6b zugelassen werden darf.

Wir hätten das Fahrzeug wirklich gern, aber wenn wir es schlussendlich bezahlt haben und dann nicht anmelden können wäre das schon ein etwas größeres Problem.

Der Händler sagt „es wird kein Problem geben“ die KFZ Zulassungsstelle sagt sie brauchen, um generell eine Aussage treffen zu können, ein COC Dokument. Händler sagt da kommt er erst in ein paar Tagen dran...

Wir sind ratlos, zum Glück ist, aufgrund vonErweiterungen am Fahrzeug, noch kein Geld geflossen.

Was sagt Ihr dazu?

Gruß
Nina

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

udob am 06 Sep 2019 14:14:54

In der Regel kommt es häufig vor, das gerade bei den Womos noch Modelle und Basisfahrzeuge aus dem letzten Produktionszeitraums verkauft werden. Dazu hat dann der Hersteller eine Ausnahmegenehmigung die der COC beiliegt beantragt, auf der steht dann, das das Fahrzeug noch bis xxx zugelassen erden kann.
Hatte ich bei meinem Ford Transit aus der Produktion 2013 auch bekommen, das ich dann im Januar 2014 zugelassen habe.
Damals galt ab 09 /2013 auch schon ein andere Schadstoffklasse, auch wir wollten unbedingt noch dieses Modell haben, was danach nicht mehr produziert wurde.

selbstschrauber am 06 Sep 2019 14:19:02

Der Hersteller / Händler kann eine Ausnahmegenehmigung beantragen, die er wohl ziemlich problemlos bekommt und damit kann das Auto normal zugelassen werden.
Hatte das Drama auch gerade mit einem PKW. Geplante Zulassung in 08-19 hat sich auf den 3.9.19 verschoben, hatte keine Ausnahmegenehmigung dabei: nichts wurde es mit der Zulassung.
Einen Tag später mit dem Papier dann aber doch.
Mein Händler hatte schlicht vergessen mir das mitzugeben.

LG

Selbstschrauber

Moe001 am 06 Sep 2019 14:31:04

Super, ich bin ein stückweit erleichtert!! ADAC haben wir gerade auch noch angerufen die haben dasselbe gesagt!!!

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Tabbert 570 gute Option ?
Hymer B584 Bj 2002
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt