Zusatzluftfeder
hubstuetzen

Oyster teilweise demontieren?


PhatRick am 10 Sep 2019 21:55:31

Hallo zusammen,

wir brauchen (wesentlich) mehr Solar (dauerhaft reisend) und überhaupt keine Satelitenschüssel.

Ich würde diese aber zwecks Wiederverkaufswert und Dichtigkeit nicht komplett demontieren wollen. Kann ich die Muttern auf dem Foto lösen und den ganzen Klotz abheben? was erwartet mich dann? Theoretisch 2 Kabel, Strom und Chinch(?). Und dann?

Ich schätze halt, dass dann nur noch die Halteplatte auf dem Dach montiert ist und einen Ausgang mit den Kabeln hat. Letztere könnte ich dann einpacken, abdichten und bei Wiederverkauf wieder anschließen. Hat jemand vielleicht Fotos davon?

Es handelt sich um die "große" Oyster mit ca. 90 oder 95 cm Umfang.

Vielen Dank und einen schönen Abend!

PhatRick




Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

gespeert am 11 Sep 2019 04:01:36

Nee, das duerften Schrauben sein die von innen nach aussen gesteckt wurden.
Im besten Fall hast Du Stehbolzen die durchs Dach in die Holzlatten geschraubt wurden.

Wenn Du nur die Verkleidung abnimmst, duerfte die auf der Halteplatte befestigte Mechanik sichtbar werden. Das bringt Dich aber nicht weiter.

Entweder ganz runter mit dem Ding und die Loecher verschliessen, oder aber die Solarplatten aufstellbar oder ausschwenkbar montieren um der Verschattung entgehen zu koennen.
Denke mal ueber Zusatzsolarkoffer nach!

Legionaer am 11 Sep 2019 04:22:48

Ich habe grad meine Oyster Vision erneuert,
du kannst die 4 Muttern lösen und dann die komplette Einheit
abnehmen, aber vorher ankippen und die Stecker ziehen.
Somit verbleibt die Grundplatte mit den Stehbolzen auf dem Dach,
die Kabel solltest du dann mit einem Kabelbinder an einen Bolzen
befestigen dann hast du es später leichter die Anlage wieder zu montieren.


mantishrimp am 11 Sep 2019 07:16:25

Hallo,

gespeert hat geschrieben:Nee, das duerften Schrauben sein die von innen nach aussen gesteckt wurden.
Im besten Fall hast Du Stehbolzen die durchs Dach in die Holzlatten geschraubt wurden.

hast du jemals eine Ten Haaft Anlage in den Händen gehalten? Das sind weder Schrauben noch Stehbolzen die durchs Dach gehen. Die Stehbolzen sind nur an der Alugrundplatte von Ten Haaft befestigt und die ist im Idealfall nur geklebt.

PhatRick, halte dich an die zweite hilfreiche Antwort, die vier Schrauben lösen und Anlage umdrehen. An der Unterseite findest du einen mit vier Schrauben befestigten Blech oder Kunststoffdeckel, den abschrauben und die beiden Stecker (BNC Antennen und Stecker für die Motoren und co) lösen. Die beiden Kabel solltest du ordentlich einpacken, Abzweigdose und vergießen oder Schrumpfschlauch, eine Plastiktüte o.ä. wird auf Dauer nicht dicht sein und Wasser dringt durch die Kabel ins Womo.

CamperJogi am 11 Sep 2019 07:25:19

Moin Rick

Genau wie Du es geschrieben hast.

Die Muttern lösen, Kabel abklemmen, alles gut und wasserdicht sichern. Danach kannst Du ein Solarmodul an der Stelle überbauen. Und bei Verkauf des Moduls es dem neuen Besitzer überlassen, was er will.

Und nun etwas abschweifen...: :wink:

Ich würde es allerdings so nicht machen, kenne aber auch nicht Eure Bordtechnik/Planungen. Der Hinweis auf extern aufstellbare Panells ist nicht so verkehrt - je nachdem wo man steht eine gute Möglichkeit. Viele "Aussteiger" machen das gerne in südlichen Gefilden.

Bei mir bleibt die Cytrac an Bord. Das letzte Plätzchen auf dem Dach auch noch mit Solar "bepflastern", eine LiPe04 Batterie...und dann mit den Gegebenheiten leben.

Gruss
Jürgen

PhatRick am 11 Sep 2019 21:07:31

Vielen Dank für die hilfreichen Kommentare.
War heute auf dem Dach, leider ist der Körper aus Aluguss an einem der Bolzen fest. Habe es in wd40 gebadet und werde es die Tage nochmal probieren. Unten abklemmen hört sich auf jeden Fall traumhaft einfach an!

Offtopic wegen der Nachfrage :

Haben aktuell 3*100W kippbar und 240W liegend. Die zusätzlichen Paneele werde ich nicht aufstellbar machen. Wenn wir insgesamt ca 1000W haben ist alles tutti und LiFeYPO4 Kommen sehr wahrscheinlich auch rein.
Ach, und die Sat Anlage nimmt momentan ca 1,4*1m Platz weg...

Allerseits gute Fahrt!

Helmchen am 12 Sep 2019 15:50:55

Nachtrag:
Die Jungs von Ten Haaft demontieren die Schüsseln in sekundenschnelle, wenn die Muttern sich lösen lassen. Drunter ist eine BNC- und für 12v eine Kfz-Steckverbindung. Also kein Hexenwerk.
Hat mich schon ein wenig nachdenklich gemacht, wegen Diebstahl.

meier923 am 12 Sep 2019 20:39:17

Legionaer hat geschrieben:....
du kannst die 4 Muttern lösen und dann die komplette Einheit
abnehmen, aber vorher ankippen und die Stecker ziehen.
Somit verbleibt die Grundplatte mit den Stehbolzen auf dem Dach,
..

genau so .

jorgito am 13 Sep 2019 13:25:24

Deine Grundplatte ist aber arg vergammelt, so was habe ich ja noch nie gesehen ? Wie alt ist die Anlage ?

thomker am 13 Sep 2019 15:42:44

gespeert hat geschrieben:Nee, das duerften Schrauben sein die von innen nach aussen gesteckt wurden.
Im besten Fall hast Du Stehbolzen die durchs Dach in die Holzlatten geschraubt wurden.

Man, man, man...bei jedem Thema den vollen Durchblick...

Rockerbox am 13 Sep 2019 16:12:23

thomker hat geschrieben:Man, man, man...bei jedem Thema den vollen Durchblick...


Tja, Hauptsache man schreibt irgendwas ..... und wenn es nur Quatsch ist .... aber so kennenn wir ihn doch :lach:

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Rückfahrkamera nur schwarz-weiß Weinsberg 650 MF CaraSuite
Bluetooth Lautsprecher lippensynchron
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt