aqua
motorradtraeger

Alde 3020 Wasserverlust von 3 Litern über Sommer normal?


pool2004 am 17 Sep 2019 17:26:05

Hallo
Kurze Frage zur Alde Warmwasserheizung, wir waren im Juni in Kroatien und dann hat das Wohnmobil den ganzen Sommer gestanden.
Nun waren wir für 14 Tage auf Sylt. Auf der Hinreise war es abends kühl und ich habe die Heizung gestartet. Dabei fiel auf das reichlich Luft im System war und ich ca. 3 Liter nachfüllen musste.
Ist das normal?? Ich habe keine undichte Stellen feststellen können. Nach Rückkehr habe ich nochmals den Ausgleichsbehälter kontrolliert. Kein Verlust.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Lancelot am 17 Sep 2019 18:09:39

Sowas wie 3 l halte ich für sehr ungewöhnlich !
Im gesamten System sind nur (je nach Fahrzeug) um die 10 - 15 l drin.

Also war entweder vorher schon zu wenig Flüssigkeit, oder es ist was undicht.
Würde ich weiter beobachten ..

kamikaze am 17 Sep 2019 18:39:54

Im Manual der 3020 steht nichts, wieviel Glycol im gesamten System ist, sondern nur ca. 3.5 ltr. im Heizgefäß.
Bei meiner 3010 hat Alde vor kurzem 22 ltr. Glycol ausgetauscht. Das dürfte bei den verschiedenen Womo-Herstellern unterschiedlich sein je nach Länge des Wagens und der Anzahl und Lage der verbauten Heizkörper.
Günter

pool2004 am 17 Sep 2019 18:46:01

Hallo Wolfgang das mit den 10 - 15 Litern kommt nicht hin.
Ich war letztes Jahr bei Alde zum Wechseln da sind mal eben 40 Liter durchgelaufen. War selber überrascht das soviel in dem System ist.
Wie gesagt ich kann keine Undichtigkeiten feststellen. Werde weiter beobachten.

Parkhotel am 17 Sep 2019 19:03:06

Sollte Luft im Heizkreislauf sein, kann es bei der Alde vorkommen, dass der Kreislauf rückwärts läuft weil die Pumpe es nicht schafft, gegen die Luft anzudrücken. Diese wird nur bis zu einem gewissen Punkt ein Stück weit zusammengedrückt, wie bei einer Luftpumpe. Irgendwann ist der Gegendruck zu groß und das Kühlmittel wird aus dem Ausgleichsbehälter gedrückt.

In dem Fall sollte man rund um den Ausgleichsbehälter die Reste des Kühlmittels vorfinden. Also entlüften, nachfüllen und beobachten.

Fledermaus am 17 Sep 2019 19:22:27

Servus

Bei mir war der Automatische-Entlüfter auf der Heizungsleitung direkt bei der Alde defekt, Laut Alde ist der Hängengeblieben.

So lief es im Jänner ab: In der Früh hatte wir nur noch lauwarme Heizungen, das Womo ist auch abgekühlt, schnell destilliertes Wasser besorgt und nachgefüllt - Den Urlaub hatten wir abgebrochen - wollte nicht länger am Berg bleiben ( starker Schneefall und defekte Heizung) :cry:
zu Hause in der Garage bemerkte ich das am nächsten Tag eine gelbe Lacke unter dem Womo war. Kleiner Plastikschlauch unter dem Fahrzeug tropft, der ist beim Automatik-Entlüfter angeschlossen. Alde angerufen und der Techniker meinte ich soll mit einer Zange anklopfen bzw den Schlauch abknicken. Beim nächsten Alde besuch zum Wechseln der Flüssigkeit sollte ich den Lüfter tauschen lassen. Mein Einspruch das dies erst in einigen Jahren sein wird meinte er Das macht nichts, solange Flüssigkeit im System ist, ist alles okay.

Den Urlaub hätten wir nicht abbrechen müssen :cry:

Seit dem habe ich keinen Flüssigkeitsverlust und mach mir keinerlei Sorgen diesbezüglich. Destilliertes Wasser in Reserve ist jetzt immer mit dabei.

Vielleicht hilft es auch bei dir vorsichtige klopfen am Automatikentlüfter,

Viel Glück das es nicht mehr ist.

Lancelot am 17 Sep 2019 19:36:24

pool2004 hat geschrieben:Hallo Wolfgang das mit den 10 - 15 Litern kommt nicht hin.
Ich war letztes Jahr bei Alde zum Wechseln da sind mal eben 40 Liter durchgelaufen.

Weiß nicht ... könnte das nicht die Menge sein, mit der die Luft aus dem System gespült wurde ... ?
Bei uns wurden mal 15 Liter abgelassen und neu befüllt.

Egal wieviel - ein Verlust von 3 l über den Sommer erscheint mir sehr hoch ...

mv4 am 17 Sep 2019 20:10:13

da hat Wolfgang recht...wenn es nicht noch Restluft war die übern Sommer nach und nach raus ist...aber selbst das ist eine zu große Menge. 40 Liter ist auch zuviel...ich hatte schon mehrere richtig Große Mobile mit alde....in keinem war da annähernd so viel. da wurde sicher mit 40 Litern das system gespült und befüllt...das würde hinkommen.

die 3 Liter sind ja schon auffüllt und musst du beobachten....in welcher Zeit was fehlt. Wenn das wieder weniger wird hilft nur suchen

Bodimobil am 17 Sep 2019 20:22:59

Wenn du mit destilliertem Wasser aufgefüllt hast solltest du vor dem Winter das Glycol wechseln, da du ja keinen vollen Frostschutz mehr hast. Oder heizt du durch? Und statt destilliertem Wasser solltest du lieber das Glycol von Alde dabei haben.
Gruß Andreas

pool2004 am 17 Sep 2019 22:04:38

Allen erst einmal danke für die Antworten.
Ich habe 1 Liter des neuen Gemisch von Alde eingefüllt und den Rest mit normalen Wasser. Kein destilliertes.
Dachte durch die Umwälzung passt das schon.
Wie gesagt keine Undichtigkeiten festzustellen und auch keine Tropfen oder Pfützen unter dem WOMO.
ÄT: Wolfgang. Es wurden 40 Liter aufgefüllt. War selbst dabei und überrascht.

bernierapido am 17 Sep 2019 23:16:36

Bei mir war auch das automatische Entlüftungsventil Schuld, Habe es letztes Jahr aussgebaut und durchgespült. War eine eklige Sauerei, weil meine Schlauchklemmen nicht richtig abdrückten.
Jetzt habe ich schon wieder Verlust an Kühl-(Heiz-)flüssigkeit. Wahrscheinlich hängt es wieder.

pool2004 am 18 Sep 2019 09:12:48

Habe heue bei Alde angerufen und um technische Auskunft gebeten. Es ist wenn keine anderen Undichtigkeiten zu erkennen sind, wohl das automatische Entlüftungsventil.
Der Verlust tritt während der Fahrt auf, so das man es nicht merkt. Ich soll es am Entlüftungsschlauch abklemmen und beobachten.


Verdunstung tritt zwar auf, aber nicht in diesen Mengen.

Und im System bei mir sind ca. 35 Liter Frostschutz, die restlichen 5 Liter waren zum Spülen der alten Flüsigkeit.

bernierapido am 19 Sep 2019 12:39:40

Ich habe den Entlüftungsschlauch bei mir heute Morgen zugeklemmt. Heute Nachmittag werde ich Kühlerfrostschutz holen und nachfüllen. Dann bin ich mal gespannt.
Danke, dass du as Ergebnis deines Anrufes bei Alde hier kundgetan hast, da bin ich wenigstens sicher, dass ich mit dem Zudrücken des Schlauches nichts falsch gemacht habe.

pool2004 am 20 Sep 2019 20:01:54

Hallo Bernhard
Dann berichte mal von Deinen Erfahrungen.

Russel am 21 Sep 2019 17:57:54

Wenn die Anlage neu befüllt wurde ist mit Sicherheit jede Menge Luft im System.
Entlüften über die Handentlüfter an den Konvektoren und über den autom. Schnellentlüfter an der Heizung.
Warum der Schlauch geschlossen wird versteh ich nicht? Die Luft soll doch raus oder? Wenn Luft entweicht muss halt Flüssigkeit nachgefüllt werden.

Falls eine Leckage vorhanden wäre, dann würde ja fast das komplette System leer laufen(je nach statischer Höhe der Undichten)

Mach dir keine Sorgen, lasse den Entlüftungsschlauch auf und fülle ab und zu nach.
Ich habe immer einen Liter Alde dabei.

bernierapido am 21 Sep 2019 21:53:36

Warum der Schlauch geschlossen wird versteh ich nicht? Die Luft soll doch raus oder? Wenn Luft entweicht muss halt Flüssigkeit nachgefüllt werden.

Grundsätzlich hast du recht. Aber ab und zu kommt es vor, dass das automatische Entlüftungsventil zeitweise klemmt.
Jedesmal, wenn Luft entweicht, läuft dann auch eine kleine Menge Flüssigkeit mit ab, bis das Ventil wieder schließt. Das dürfte aber nicht sein. So kommt es vor, dass in kurzer Zeit größere Mengen Flüssigkeit weglaufen.
Wenn man bei Alde die Flüssigkeit austauschen lässt, dann wird alte Flüssigkeit mit der neuen rausgepresst. Die sehen das an der Farbe. Wenn man grüne drinhatte, pumpen sie rote rein und umgekehrt. So wissen sie, wann der Austausch beendet ist. Habe das vor zwei Jahren machen lassen. Da kommt überhaupt keine Luft ins System außer der, die natürlich in der Flüssigkeit enthalten ist und beim Erhitzen freigesetzt wird, was aber sehr gering ist.

bernierapido am 21 Sep 2019 21:55:50

Dann berichte mal von Deinen Erfahrungen.

Werde nächste Woche im Wohnwagen schlafen, da wir Besuch bekommen, danach kann ich berichten.
Ich habe gestern einen Liter nachgefüllt.

Russel am 22 Sep 2019 11:31:21

Stimmt, der Entlüfter kann defekt sein. Meist ist er aber komplett hinüber und 3 Liter ist schon eine Menge. Du siehst doch ob in dem durchsichtigen Schlauch Flüssigkeit ist.
Warum stellst du nicht ein Gefäß unter den Schlauch anstatt ihn zu verschließen?

Palmyra am 22 Sep 2019 11:38:09

Wir haben vor einem Jahr einen grossen gebrauchten Wohnwagen gekauft mit Alde Heizung - es gab ein paar sichtbare alte Undichtigkeiten rundherum - ich habe das ganze überprüfen und säubern lassen - der Servicemitarbeiter hat an die 3, 5 Liter nachgefüllt - das wars . Seitdem läuft alles ohne Probleme.

pool2004 am 27 Sep 2019 17:29:48

Russel hat geschrieben:Stimmt, der Entlüfter kann defekt sein. Meist ist er aber komplett hinüber und 3 Liter ist schon eine Menge. Du siehst doch ob in dem durchsichtigen Schlauch Flüssigkeit ist.
Warum stellst du nicht ein Gefäß unter den Schlauch anstatt ihn zu verschließen?


Leider sehe ich es nicht an dem Schlauch , da wir nach Auffüllen des Wassers noch zwei Wochen auf Sylt waren und ich nach Rückkehr keine Verluste mehr hatte.
Deshalb hatte ich zunächst die Eingangsfrage gestellt.
Außerdem heize ich momentan nicht , werde es jedoch bei jetzt kühleren Wetter ausprobieren.

pool2004 am 24 Okt 2019 15:12:32

Hallo waren jetzt verlängertes Wochenende an der Mosel mit Heizbetrieb.
Keine Verluste mehr nach Auffüllen im letzten Urlaub.
Hoffe das es so bleibt, wollen nächstes Jahr wieder in den Skiurlaub und da braucht man eine funktionierende Heizung.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

LPG Adapter
Sunlight T68 heizt nicht bei Landstrom
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt