Zusatzluftfeder
anhaengerkupplung

Parkplatzbewirtschaftung an Supermärkten und Einkaufszentren 1, 2, 3


bigben24 am 29 Sep 2019 15:19:46

Ergänzung: Bei allem Verständnis für den Eigner, das Problem “wegzudeligieren“ um damit Profit zu machen ist schon arg dubios

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

woslomo am 29 Sep 2019 15:30:53

REWE und Edeka hatte ich mal angeschrieben wie man mit einem größeren Womo einkaufen soll, wenn an der Einfahrt weit verbreitet ein LKW-Fahrverbot aufgestellt ist und die Parkflächenbegrenzungen zu knapp sind.
Als Antwort kam, dass sie nichts damit zu tun hätten und man solle sich an den jeweiligen Betreiber wenden.

Da hängen die Deutschen wieder mal dem Trend hinterher, sie sind offensichtlich zu sehr gesättigt.
In F findet man bei den Märkten oft spezielle Parkflächen für Womos. Es gibt sogar Anbieter die damit werben, dass man kostenloses Wlan bekommt, wenn man auf ihren Parkflächen übernachtet. Da kommt sogar der Sicherheitsdienst und öffnet notfalls vorhandene Kleiderstangen.
In Norwegen sahen und nutzten wir dieses Jahr viele Lebensmittelmärkte mit kostenlosen V/E-Anlagen. Einige sogar mit CEE-Stromanschlüssen.
Es geht also auch anders.

pipo am 29 Sep 2019 15:32:11

bigben24 hat geschrieben:Ergänzung: Bei allem Verständnis für den Eigner, das Problem “wegzudeligieren“ um damit Profit zu machen ist schon arg dubios

Machen tausende Firmen täglich, in dem sie nicht primäre Dienste auslagern. Ich sehe da kein Problem drin.
Es gibt Regeln und daran sollte man sich halten. Wenn ich unberechtigt eine Strafe bekomme, gehe ich in den Laden und kläre das..
Seien wir doch mal ehrlich, es geht primär um KFZ Halter, die diese Parkmöglichkeit für einen Stadtbummel o.ä. nutzen. Für diesen Zweck hält aber die öffentliche Hand Parkplätze bereit, auch die Kosten evt. was.
Ich möchte nicht wissen, wieviele potentielle Kunden Aufgrund eines vollen Parkplatzes zur Konkurenz fahren.

kheinz am 29 Sep 2019 15:45:33

In Norwegen sahen und nutzten wir dieses Jahr viele Lebensmittelmärkte mit kostenlosen V/E-Anlagen. Einige sogar mit CEE-Stromanschlüssen.
Es geht also auch anders.


Wie lange noch.............wenn die Kunden statt einzukaufen nur noch den Müll mit deutscher Aufschrift auf dem Platz entsorgen :mrgreen:

MfG kheinz

pipo am 29 Sep 2019 15:58:07

woslomo hat geschrieben:Da hängen die Deutschen wieder mal dem Trend hinterher, sie sind offensichtlich zu sehr gesättigt.
.....
Es geht also auch anders.

Frankreich, Norwegen, zwei von ca. 50 Ländern. Aber wir doofen Deutschen hängen nach, soso :roll:
Das Leben ist eben kein Wunschkonzert :wink:

thomas56 am 29 Sep 2019 16:19:28

ja die getretenen Hunde bellen lauter!

Vor gar nicht so langer Zeit wurden Discounter Parkplätze als der "geheime" kostenlose Übernachtungsplatz gehandelt, auch die grossen Mülleimer wurden gelobt.

Eine andere Womofraktion findet es verwerflich beim Aldi einzukaufen, man kauft nur beim örtlichen Schlachter oder auf dem Markt und die meisten kochen nicht selbst, sondern gehen nur in den bevorzugten Restaurants essen. Die Gemeinden sollten sich schliesslich Gedanken machen um diese zahlungskräftige und zahlungswillige Womofahrer, die täglich min.100,-€ in der Gemeinde ausgeben.

Vielleicht haben die Geschäftsleute in den Gemeinden eine total verkehrte Wahrnehmung?

pipo am 29 Sep 2019 16:58:32

thomas56 hat geschrieben:Vor gar nicht so langer Zeit wurden Discounter Parkplätze als der "geheime" kostenlose Übernachtungsplatz gehandelt, auch die grossen Mülleimer wurden gelobt.

Sowas will hier aber niemand lesen :lol:
Grad bei diesem Thema werde ich das Gefühl nicht los, dass es vielen um das eigenen ICH geht, weil sie von ihren liebgewonnenden Gewohnheiten Abschied nehmen wollen.

andreasnagel am 29 Sep 2019 17:09:31

Moin.

pipo hat geschrieben:Wenn ich unberechtigt eine Strafe bekomme, gehe ich in den Laden und kläre das..


Da wirst Du vermutlich nur ein Schulterzucken zu sehen bekommen. Zusammen mit der Parkplatzbewirtschaftung wird auch das Beschwerdewesen für den Parkplatz ausgelagert.

Viele Grüße,
Andreas

pipo am 29 Sep 2019 17:19:38

Zusammen mit der Parkplatzbewirtschaftung wird auch das Beschwerdewesen für den Parkplatz ausgelagert.

Dann lasse ich es auf eine Klage ankommen. Ich kann ja Nachweisen, dass Zeitpunkt der Strafe und Datum/Zeit des Einkaufsbeleg stimmig sind. Ein privater Parkplatz ist kein rechtsfreier Raum :!:

Elgeba am 29 Sep 2019 17:30:40

Wenn ich das hier so lese beschleicht mich der Verdacht das sich einige Wohnmobilisten einfach zu wichtig nehmen.Glaubt Ihr denn wirklich das es den Betreiber von Supermärkten wirklich interessiert ob ein paar Wohnmobilisten dort einkaufen oder nicht? Wenn die dort nur zum Einkaufen stehen würden wäre das ja gut,aber dann artet das wieder aus,der Parkplatz wird zum übernachten genutzt usw.Also warum Rücksichten auf Wohnmobile nehmen?


Gruß Bernd

dieter2 am 29 Sep 2019 17:43:18

pipo hat geschrieben:Seien wir doch mal ehrlich, es geht primär um KFZ Halter, die diese Parkmöglichkeit für einen Stadtbummel o.ä. nutzen.


Wenn ein Einkäufer einen Zettel wegen 3 Minuten Parkzeitüberschreitung bekommt sehe ich darin nur Geldmacherei.
Oder ein Auto steht ein paar cm über den Strich.

Gruss Dieter

wolfherm am 29 Sep 2019 17:49:02

Vielleicht mal zur Versachlichung: Ich parke oft beim Einkauf auf bewirtschafteten Parkplätzen in einer Großstadt. Ich habe überhaupt erst einmal Kontrolleure bei der Arbeit gesehen. Die stehen da nicht in Massen rum und warten darauf, dass bei euch die Stunde rum ist. Bei dem einen Mal war der Parkplatz durch Dutzende Fremdparker eines benachbarten Unternehmens blockiert, das dort zum Sommerfest geladen hatte. Ist das jetzt Wucherei? Also immer ruhig Blut.....

Leberkas am 29 Sep 2019 18:03:03

wolfherm hat geschrieben:Bei dem einen Mal war der Parkplatz durch Dutzende Fremdparker eines benachbarten Unternehmens blockiert, das dort zum Sommerfest geladen hatte. Ist das jetzt Wucherei? Also immer ruhig Blut.....


So Extrembeispiele sind aber auch nicht hilfreich und entschuldigen nicht die Abzockerei auf den Parkplätzen. Hier geht es um den normalen Kunden, der da sein Geld reinträgt und vielleicht 5 Minuten überzieht oder 5 cm zu weit rechts oder links parkt. In so einen Fall müsste man eine andere Lösung finden. Oder es ist ihnen egal wenn sie dadurch die Kunden vergraulen.

wolfherm am 29 Sep 2019 18:13:17

Du hast anscheinend nur einen Teil meines Beitrags gelesen.

andreasnagel am 29 Sep 2019 18:19:35

pipo hat geschrieben:Dann lasse ich es auf eine Klage ankommen. Ich kann ja Nachweisen, dass Zeitpunkt der Strafe und Datum/Zeit des Einkaufsbeleg stimmig sind.


Zitat aus dem Eingangspost dieses Threads, bei dem es um ein WoMo ging, welches zwei Parkplätze belegte:
Auch ein Einspruch bei P & C direkt, mit Schilderung des Sachverhalts war erfolglos. Die Bedingungen sagen aus, dass das Fahrzeug innerhalb EINER Markierung abgestellt werden muss.


Viel Erfolg vor Gericht ⚖

Leberkas am 29 Sep 2019 18:22:49

wolfherm hat geschrieben:Du hast anscheinend nur einen Teil meines Beitrags gelesen.


Doch. Was habe ich überlesen oder nicht richtig verstanden?

wolfherm am 29 Sep 2019 18:26:23

"Doch" schriebst du auf meine Anmerkung??? Also hast du was überlesen.


Ich wiederhole es noch einmal: Bei vielen Parksituationen habe ich keine Parkwächter gesehen. Bei dem eine Mal wurden sie wegen der Fehlbelegung extra angefordert.

Leberkas am 29 Sep 2019 18:35:34

wolfherm hat geschrieben:"Doch" schriebst du auf meine Anmerkung??? Also hast du was überlesen.


Ich wiederhole es noch einmal: Bei vielen Parksituationen habe ich keine Parkwächter gesehen. Bei dem eine Mal wurden sie wegen der Fehlbelegung extra angefordert.


Ok. Bei uns beim Lidl mindestens 1 x pro Woche. Und er schreibt fleißig. Wir haben einen KaWa und passen gerade so zwischen die Streifen. Die Größeren sicherlich nicht. Im Boden so Teile eingebaut die alles melden. Kundenfreundlich?
Aber wenn du damit klar kommst freut mich das für dich. Ich fahren diesen Lidl nicht mehr an.

taps am 29 Sep 2019 18:45:32

Leberkas hat geschrieben: Im Boden so Teile eingebaut die alles melden.

Das ist auch in Berlin neuerdings verbreitet und für mich eine Freude!
Ich brauche jetzt keine Parkuhr mehr, da ich ja dort nur zum Einkaufen stehe.

Nicht ganz zum Thema passend aber nicht Wert, einen neuen Fred aufzumachen:
In Berlin überlegt man jetzt, wegen mangelnder Parkflächen Supermarktparkplätze außerhalb der Öffnungszeiten an Anwohner zu vermieten...

andreasnagel am 29 Sep 2019 18:47:34

Moin.

Ich denke, man muss differenzieren. Wenn die Fremdparker eine "Vertragsstrafe" bekommen, finde ich das absolut in Ordnung.

Wenn aber echte Kunden mit Fahrzeugen, die nicht in die Parkmarkierung passen, zahlen müssen, ist das geschäftsschädigend. Dann ist es kein Wunder, wenn diese Kunden woanders einkaufen.

Viele Grüße,
Andreas

P.S.: Mir tun die armen SUV-Fahrer leid, die nicht auf einen Standardparkplatz passen. Die können sich ihren SUV bald nicht mehr leisten, weil sie nicht mehr bei den Billigheimern parken dürfen.

pipo am 29 Sep 2019 18:59:56

dieter2 hat geschrieben:Wenn ein Einkäufer einen Zettel wegen 3 Minuten Parkzeitüberschreitung bekommt sehe ich darin nur Geldmacherei.
Oder ein Auto steht ein paar cm über den Strich.

Alles Vermutungen..


andreasnagel hat geschrieben:Zitat aus dem Eingangspost dieses Threads, bei dem es um ein WoMo ging, welches zwei Parkplätze belegte:

Und er hat bislang eine Aufforderung zu einer Strafzahlung bekommen. Ich kann nicht nachvollziehen, ob der Kunde eine Klage einreicht Soweit sind wir doch nicht oder?
Vielleicht ist es ja gar nicht zulässig, dass man als Kunde mit einem größerem Fahrzeug eine Strafe auferlegt, welche über die Markierung hinaus parken.

Wir sollten uns an die Fakten halten. Ich halte diese ganze Geschichte für puren Populismus.

bigben24 am 29 Sep 2019 20:05:31

[at]Bodo - es geht ja nicht darum, ob man das machen kann, es kommt darauf an WIE man das macht. In Hamburg gibt es berüchtigte Abzockunternehmen, die von Supermärkten engagiert wurden, aber auch schon welche, die das Ganze wieder rückgängig gemacht haben, weil die Umsätze gesunken sind. So wie das hier zitiert und und in der Presse nachzulesen ist, --> Link machen das viele um:

a) und das Problem loszuwerden und
b) auch noch Geld damit's verdienen

Gelöst ist das Problem aber damit nicht. Wenn ich einen Zettel kriege und nicht weiß warum, niemand erreichbar ist, die Kassiererin nicht mehr zuständig ist - was dann? Und nur weil ich mal schnell noch 5 Minuten was eingekauft habe? Das kann es doch echt nicht sein.

[at]Wolfherm, Nur weil evtl. nur 1 x am Tag einer Zettel schreibt und damit die Wahrscheinlichkeit gering zu sein scheint abgezettelt zu werden, ist das Verfahren als solches, zumindest für mich noch lange nicht in Ordnung. DENN juristisch ist dieser "Strafzettel" gar kein Strafzettel, sondern eine Vertragsstrafe, da private Betreiber von Parkplätzen gar keine Strafzettel ausstellen dürfen. Das dürfen nur die Ordnungsämter. Die AGBs dazu stehen meist auf einem Schild, das oft a) schwer einsehbar ist und b) so klein gedruckt ist, das es oft nicht lesbar ist, aus dem Auto schon gar nicht. --> Link

Neben dem Ärger einer Abzettelung und dem evtl. mißlingenden Versuch das Rückabwickeln zu wollen, mit den dazugehörigen RA Kosten etc. WIE verhält sich das denn juristisch? Man muß mir nicht erst einmal nachweisen, daß ICH da geparkt habe? Was passiert, wenn ich sage "Ich war das nicht, ich war gar nicht da? Zudem muß ich die Namen meiner Familienangehörigen auch nicht preisgeben und am Ende ist mein Auto auch kein Briefkasten, denn oft gibt es gar keinen Zettel an der Scheibe sondern direkt Post nach Hause. --> Link

[Spekulationsmodus An] Vielleicht ist das ja auch eine Masche, um die Alten, Dummen und Einfältigen einfach und widerspruchslos abzukassieren, weil man meint, das es besonders einfach ist [Spekulationsmodus Aus]

Also ich respektiere alle gegenteiligen Meinungen, alleine ich teile sie nicht, denn für mich ist und bleibt das Abzocke die zudem noch rechtlich zweifelhaft ist und der Supermarkt, der so etwas an einen Wegelagerer auslagert, bei dem gehe ich nicht mehr einkaufen, ob ich da schon einen Zettel bekommen habe oder nicht.

Gruß

Sprinterklasi am 29 Sep 2019 20:17:27

Hallo,
der Laden eines Discounters wurde von dem niederländischem Restpostenunternehmen action übernommen. Seit Jahrzehnten habe ich dort geparkt und eingekauft. Bei action war ich knapp 15 min im Geschäft und hatte dann eine Zahlungsaufforderung über 30€ am PKW. Zurück im Laden wurde ich dann mit meinem Kassenzettel in der Hand belehrt, daß action rein garnichts mit der Parkbewirtschaftung zu tun hätte und daher auch nichts für mich tun könne. Draußen sah ich dann an der Zufahrt auch das neue Parkbewirtschaftungsschild. Es war an einem Mast oberhalb des Sichtbereichs der Windschutzscheibe angebracht, daher hatte ich es bei der Einfahrt nicht gesehen und keine Parkscheibe ausgelegt. Bei Aldi gibt es bei uns auch eine Parkbewirtschaftung, seitdem kaufe ich da nicht mehr, natürlich auch nicht bei action. Aber wen stört das schon. Schwierig wird es für mich erst, wenn Lidl, Penny und EDEKA auch ihre Parkplätze "sperren".
Es ist schon komisch, einerseits liest man täglich in der Ortspresse von den vielen Leerständen und der Verödung der Innenstadt, andererseits vergrault man die Kunden und treibt sie zu Amazon. Bisher klappt das Liefersystem bei Lebensmitteln noch nicht so richtig, aber Aldi,Lidl und Co. werden sich warm anziehen müssen, wenn der US-Riese auch auf diesem Gebiet ernst macht.
Schöne Grüße, klasi

wolfherm am 29 Sep 2019 20:46:57

Einige Beiträge erwecken den Eindruck, der Untergang des Abendlandes steht bevor. Legt die Parkscheibe rein und gut ist es doch.

Problematischer wird es mit dem Womo, da gebe ich euch recht, wenn es mehr als eine Parklücke blockiert. Das ist aber im öffentlichen Parkraum auch so. Da kann man auch zur Zahlung herangezogen werden.

At bigben: Klar ist das eine Vertragsstrafe. Habe ich was anderes behauptet? Das steht auch auf den Schildern am Eingang zum Parkplatz. Mit dem Parken schließt du einen Vertrag zu den dort genannten Konditionen. Wenn man das vom Auto aus nicht lesen kann, könnte man ja auch mal versuchen, es zu Fuß vor dem Schild zu lesen.

Es dürfte ja jetzt keinem der hier Schreibenden mehr unbekannt sein, das es die Parkraumbewirtschaftung bei vielen Parkplätzen gibt.

thomas56 am 29 Sep 2019 21:14:55

Sprinterklasi hat geschrieben: Schwierig wird es für mich erst, wenn Lidl, Penny und EDEKA auch ihre Parkplätze "sperren".

und gar nicht schwierig wird es für dich, wenn du dich regelkonform verhältst!

Bei uns sind die EDEKA-Filialen noch inhabergeführt und die Chefs kenne ich fast alle persönlich, kostet vielleicht ein Groschen mehr dort, aber ich gebe dir schriftlich, dass auch wenn da mal die Mafia engagiert wird, parke ich wenn der Platz vorhanden ist, diagonal mit einem 10m-Mobil und wenn ich ein Ticket bekomme, bekomme ich als Stammkunde mein Geld zurück! Denn kein Geschäftsmann kann auf Dauer überleben, wenn er seine treuen Stammkunden verprellt!

Die Geiz ist geil-Fraktion wird nach und nach entlarvt und ist nun zur Umorientierung angeregt!

bigben24 am 29 Sep 2019 21:57:56

wolfherm hat geschrieben:E[.....]
At bigben: ................. Wenn man das vom Auto aus nicht lesen kann, könnte man ja auch mal versuchen, es zu Fuß vor dem Schild zu lesen.

[.....]


Siehst Du das ist genau das (juristische) Problem Ein Vertrag kommt dann zustande, wenn BEIDE Parteien davon Kenntnis haben und damit einverstanden sind. Wenn der "Vertrag" kleingedruckt in einer Ecke steht kenne ich ihn eben nicht. In diesem Fall hat der Betreiber mir diesen groß, eindeutig und an sichtbarer Stelle zur Kenntnis zu bringen (Bringschuld) und ich nicht mir diesen in einer Ecke abzuholen (Holschuld).
Da gibt es auch schon etliche Urteile zu, ob Du das jetzt magst oder auch nicht. Wenn Du da hin gehts und das liest, ist das ja OK, aber von Dir auf alle anderen zu schließen, das die das nun auch manchen müssen, eben nicht.

Gruß

wolfherm am 29 Sep 2019 22:00:34

Bigben,

alles OK. Mach es, wie du willst. Wenn du das mal vor Gericht durchziehen solltest, kannst du ja mal berichten.

WomoToureu am 29 Sep 2019 22:08:51

bigben24 hat geschrieben:...Wenn der "Vertrag" kleingedruckt in einer Ecke steht kenne ich ihn eben nicht.... und ich nicht mir diesen in einer Ecke abzuholen (Holschuld)...Da gibt es auch schon etliche Urteile zu, ob Du das jetzt magst oder auch nicht...


Ja da gibt es viele Urteile dazu.

Mehrere Leutchen waren der Ansicht das sie im Geschäft nicht die in der Ecke hängenden AGB`s lesen müssten, sondern das diese nur gelten wenn der Verkäufer ihnen diese "vortanzt".

Sind aber alle vor Gericht gescheitert.

wolfherm am 29 Sep 2019 22:12:51

Mal ein Beispiel für ein Schild.



Oder hier:

Bild

Wer das nicht lesen kann, sollte einen Sehtest machen. :D

mikeno am 29 Sep 2019 22:25:12

ich kann all diese Diskussionen um Regelverstöße, Parken über durchgezogene Linien hinweg, usw.., gar nicht verstehen. Ich fahre einfach nicht in diesen hochverdichteten Dschungel der Großstadt, wo Parkraumbewirtschaftung, die Regel ist. Mein Wohnmobil parkt dort wo es niemanden stört (Stellplatz, Parkplatz für Womos usw.) , also in Zonen mit Kreisstadt ähnlichen Charakter, die Vorstädte. Da fühle ich mich wohl. Wo ich nicht willkommen bin, fahre ich nicht hin und meide die Gegend. Macht doch eure Reisen in Länder, die euch willkommen heißen, bspw. Spanien oder Portugal. Da hat fast jeder Supermarkt spezielle Parkplätze für Womos. Das was hier diskutiert wird, habe ich noch nie erlebt und werde bestimmt dort nicht hinfahren.

Ich empfinde nur noch Ekel dafür, wie dieses Land sich selbst zerfleischt. Jeder gegen jeden, Arbeitnehmer gegen Unternehmen, Arm gegen Reich, Nachbar gegen Nachbar, Flughafengegner gegen Flughafenbetreiber, Autofahrer gegen Radfahrer oder Fussgänger, usw und so weiter. Jeder glaubt im Recht zu sein, und vergisst dabei, dass man durch ein wenig mehr Rücksicht auf den Andersdenkenden, sprich gegenseitige Toleranz, weiter kommt. Unsere Gesellschaft hat sich, über die Jahrzehnte nach Kriegsende, immer mehr im negativen Sinne entwickelt. Das ist doch krank, wie wir die Basis unseres gemeinsam, erarbeiteten Wohlstandes durch dumme Rechthaberei in Frage stellen und uns selbst nur noch schaden. Wenn ich daran denke, wo das alles noch hinführen soll, bin ich doch froh, schon 65 Jahre alt zu sein.

bigben24 am 29 Sep 2019 23:03:56

WomoToureu hat geschrieben:
Ja da gibt es viele Urteile dazu.

Mehrere Leutchen waren der Ansicht das sie im Geschäft nicht die in der Ecke hängenden AGB`s lesen müssten, sondern das diese nur gelten wenn der Verkäufer ihnen diese "vortanzt".

Sind aber alle vor Gericht gescheitert.


Bitte mal die Quellen verlinken, solange ist das eine Behauptung, wozu ich anderslautende juristische Infos habe.

Wolfherm, die von Dir gezeigten Schilder sind in Ordnung, im Gegensatz zu den ersten 2017, als das alles anfing. Aber mit dem WoMo würde ich da nicht drauffahren (sh.AGB) ;-) sonst hilft Dir nur noch das hier --> Link

Danke und Gruß

bigben24 am 29 Sep 2019 23:20:32

auch noch interessant --> Link

Gruß

wolfherm am 29 Sep 2019 23:27:16

bigben24 hat geschrieben:auch noch interessant --> Link

Gruß



Ja, auf jeden Fall. Aber ich finde da auf die Schnelle nichts, was der Bewirtschaftung entgegensteht.......

felix52 am 30 Sep 2019 00:47:30

bigben24 hat geschrieben:auch noch interessant --> Link

Gruß


Hier nur ein kurzrer Auszug aus dem von Dir zitierten Link:
"Nach meiner rechtlichen Ansicht nach ist dieses Urteil falsch, aber es ist nun mal in der Welt."

Der Herr Ra. outet sich bei genauerem Hineinlesen nicht als der "Hellste". Ne Angabe von einschlägigen §§ wäre ausserdem hilfreich gewesen. ;D

pipo am 30 Sep 2019 08:43:27

Leute, ihr geht doch min einmal in der Woche einkaufen. Also, jeder der bereits eine Strafe kassiert hat bitte hier jetzt mal melden.
Alles Andere ist Spekulation.

bigben24 am 30 Sep 2019 11:50:28

Pipo, es geht doch gar nicht darum ob schon jemand ein Strafe kassiert hat oder nicht, sondern darum, daß Supermärkte anfangen ihre Kunden mit Strafen zu belegen, wenn sie mal schusselig sind oder nicht in der Lage sind innerhalb der Markierungen zu stehen. Mit dem WoMo passe ich eh nicht rein, also kriege ich im Worst Case gleich mal 30 Tacken aufgedrückt. Und wenn man das dann noch an Dritte auslagert, die z.B. kein Pacht zahlen, sondern ausschließlich von den Erlösen der Abzettelei leben, dann weiß man doch eigentlich schon wie das enden wird. Natürlich hat jeder SM das Recht über seinen Parkplatz zu bestimmen und Dauerparker fernzuhalten, dafür gibt es aber auch andere kundenfreundlichere Wege, zumal 30 Taler für das Überparken einer weißen Linie auch nicht verhältnismäßig sind, im Vergleich zu Strafmandaten für Falschparken im öffentlichen Raum. Wem das egal ist und das so als "Gottgegeben" kritiklos hinnimmt, der kann ja dann weiter dahin fahren und das Risiko eingehen abgezettelt zu werden, wenn er mal die Parkscheibe vergißt. Mein Edeka, wo ich meistens vor (Kurz-) Urlauben einkaufe hat das z.B. nicht und will das auch nicht. Ich habe mal nachgefragt ob ich auch das WoMo hinstellen könne, da war die Antwort nur "Selbstverständlich Ja" So geht Kundenfreundlich. Ich werde das weiter so halten, daß ich dort, wo die großen Abzettelhinweisschilder stehen nicht mehr einkaufen werde. Zum Glück habe ich die (Aus-)Wahl.

Wie schon gesagt, kann jeder halten und drüber denken wie er möchte, ich empfinde das aber als kundenunfreundlich und deshalb nicht in Ordnung.

Gruß

Tinduck am 30 Sep 2019 11:53:29

pipo hat geschrieben:Leute, ihr geht doch min einmal in der Woche einkaufen. Also, jeder der bereits eine Strafe kassiert hat bitte hier jetzt mal melden.
Alles Andere ist Spekulation.


Das ist ja alles schön und gut. Fährst Du auch immer zu schnell, weil man selten erwischt wird? Nein, brauchst nicht antworten :D aber du siehst schon das Problem? Wer hat schon Lust auf diese Art von Post im Briefkasten??

Und Fakt ist, wenn da deutlich wahrnehmbar Parkrichtlinien ausgehangen sind und man sich mit dem Womo nicht dran halten kann bzw. erst gar nicht auf den Parkplatz darf (PKW-Schild), riskiert man eben doofe Post.

Und, ach ja, ich melde mich. Aldi Dover. 70 Pfund sollte der Spass kosten, Vorgang wurde nach Einspruch meinerseits eingestellt. Der Vorwurf war ‚Verstoss gegen die AGB‘, nicht näher konkretisiert.

bis denn,

Uwe

Julia10 am 30 Sep 2019 11:54:10

Der Supermarkt meines Vertrauens ahndet inzwischen auch Parken ohne Parkscheibe. War vor kurzem Zeugin, als jemand so ein Ticket bekam und fast ausrastete.

Obwohl an 3 Standorten große, nicht zu übersehende Schilder hängen auf denen darauf hingewiesen wird. Es ist auch klar nachzulesen, wie teuer es ohne Parkscheibe wird.

Außerdem hängt in jedem der Geschäftseingänge eine Erinnerung.

"Parkscheibe ausgelegt?"

Wer sich nicht danach richtet muss halt kräftig zahlen.

Sich damit rauszureden, man sei nicht verpflichtet, die Aushänge zu lesen :roll: :gruebel: :nixweiss:

pipo am 30 Sep 2019 11:56:59

Tinduck hat geschrieben:Und, ach ja, ich melde mich. Aldi Dover. 70 Pfund sollte der Spass kosten, Vorgang wurde nach Einspruch meinerseits eingestellt. Der Vorwurf war ‚Verstoss gegen die AGB‘, nicht näher konkretisiert.

Eingestellt, ok.. :mrgreen:

rolf51 am 30 Sep 2019 17:32:06

Hallo,
das Parken innerhalb der Markierung wurde angemerkt, weil manche Kunden meinten sie müssten vor der Eingangstüre oder in der Parkzufahrt parken.
Ich habe mal ne Dame gefragt die beim Lidl vor der Eingangstür parkte ob ich noch die Türe aufmachen soll damit sie in den Laden fahren kann.

Lancelot am 30 Sep 2019 17:55:13

pipo hat geschrieben: Also, jeder der bereits eine Strafe kassiert hat bitte hier jetzt mal melden.

HIER :!:

Ein ALDI - (Nord), wir standen mit dem Womo über 2 Parkplätze, es ist halt nicht kürzer.
Aber : schon so platzsparend wie möglich und in einer etwas abseits gelegenen Ecke des PP.
Wir waren - nur noch schnell :oops: - über der Straße in einem anderen Laden, hatten aber auch bei ALDI was eingekauft.
Insgesamt standen wir dort ca. 45 min, dafür ein Knöllchen für € 30 :(

Bin dann rein, hab an der Kasse das Knöllchen und meine Kaufquittung vorgezeigt, hilfesuchend geguckt und darum gebeten, das aus der Welt zu schaffen. War überhaupt kein Problem, die Filialleiterin hat das Ticket an sich genommen, mir eine Bestätigung darüber ausgestellt, sich für den Einkauf bedankt und mir noch einen schönen Tag gewünscht.

Insofern seh ich das ganz entspannt, vorausgesetzt, man hat in dem Laden auch tatsächlich was eingekauft.
(hab aber jetzt vorsichtshalber auch im Womo eine Parkscheibe mit dabei .. für´s nächste Mal)

pipo am 30 Sep 2019 18:37:12

Lancelot hat geschrieben:War überhaupt kein Problem, die Filialleiterin hat das Ticket an sich genommen, mir eine Bestätigung darüber ausgestellt, sich für den Einkauf bedankt und mir noch einen schönen Tag gewünscht.

Ach, Eingestellt? Soso :mrgreen:

Elgeba am 30 Sep 2019 19:03:10

Ich habe heute mit dem Marktleiter des REWE Marktes bei dem ich einkaufe gesprochen.Hier bei uns findet keine Parkraumbewirtschaftung durch externe Firmen statt,allerdings werden Fahrzeughalter die dort über Nacht parken angezeigt.Der bei uns befindliche Baumarkt hat aus dem Boden kommende Poller eingebaut um seinen Parkplatz von nächtlichem Besuch egal welcher Art frei zu halten.Auch hier findet keine Bewirtschaftung statt.

Gruß Bernd

Godin1201 am 08 Okt 2019 10:13:33

Guten Morgen

heute kam die Antwort auf meine Anfrage an Aldi Nord.

Eine allgemeine Aussage zu der Parkplatznutzung unserer ALDI-Nord Filialen, für Wohnmobile, können wir leider nicht vornehmen.
Wir sind nicht generell Eigentümer der vorhandenen Filialparkplätze und lassen somit die Parkplätze auch nicht durch uns überwachen.

Dies veranlassen die jeweiligen Eigentümer in Eigenregie.

Generell gilt die Nutzung einer Parkscheibe und die Zeiteinhaltung.
Die Fahrzeuge müssen innerhalb der Markierungen stehen und dürfen weder Zufahrten noch Fußgängerwege blockieren.

Die Parkplätze dürfen nur in Verbindung mit einem Einkauf in einer unserer Filialen gentuzt werden, es sei denn, es wird auf eine weitere Nutzungsmöglichkeit durch Hinweisschilder hingewiesen.

Wir bitten um Verständnis, dass wir bei über 2.000 Filial-Standorten keine generelle Mitteilung geben können.


Man sollte also vor jedem benutzen der Parkplätze in der vor der Einfahrt anhalten und sich die AGBs durchlesen. :D
Da wir aber mit unseren Womos nicht in die Markierungen passen sind die Parkplätze für uns Tabu. :cry:
Aldi Süd steht noch aus.

andreasnagel am 08 Okt 2019 11:41:38

Moin.

Für uns ist Aldi schon immer Tabu gewesen. Genauso wie Lidl und alle anderen Discounter.

Godin1201 hat geschrieben:Da wir aber mit unseren Womos nicht in die Markierungen passen sind die [Aldi-Nord-]Parkplätze für uns Tabu.


Noch ein Grund mehr, dort nicht einzukaufen.

Viele Grüße,
Andreas

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Go-Box - ASFINAG Go-direkt WICHTIG
Verkehrzeichen - Stellplatz nur bis 3,5 t ?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt