aqua
luftfederung

Kfz Steuer Co2 Wahnsinn 1, 2, 3, 4, 5


DoReNo am 23 Sep 2019 19:25:15

Wie kann man noch guten Gewissens zum Kauf eines Wohnmobils raten? Was unsere Politiker sich dank des Grete-Irrsinns bezüglich Kfz-Steuer für Dieselfahrzeuge ausdenken lässt mich erschauern. Unseren 2003er Rapido können wir dann entsorgen. Das ganze Geschmarre von diesem Co2 ist nichts als eine gigantische Enteignung der Wohnmobilbesitzer und Autobesitzer. Dieses Land ist ein Irrenhaus.

Anzeige vom Forum


Lancelot am 23 Sep 2019 19:36:53

Hmm .. immerhin ist "der Grete - Irrsinn" ein belegbarer Fakt :!:
Über die Bekämpfung der Auswirkungen kann man diskutieren, aber vermutlich wird man "was/irgendwas" tun müssen. Das solche Maßnahmen kostenneutral für die Verbraucher ausgehen, glaub ich nicht.
Wir alle werden uns da auf Mehrkosten einrichten müssen ...

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

soul am 23 Sep 2019 19:41:44

DoReNo hat geschrieben:Wie kann man noch guten Gewissens zum Kauf eines Wohnmobils raten? Was unsere Politiker sich dank des Grete-Irrsinns bezüglich Kfz-Steuer für Dieselfahrzeuge ausdenken lässt mich erschauern.


pfeif auf dein womo, es geht um den weiterbestand der welt. noch nicht mitbekommen? natürlich muss sich da etwas ändern.

Anzeige vom Forum


Bodimobil am 23 Sep 2019 19:43:57

DoReNo hat geschrieben: Was unsere Politiker sich dank des Grete-Irrsinns bezüglich Kfz-Steuer für Dieselfahrzeuge ausdenken lässt mich erschauern. Unseren 2003er Rapido können wir dann entsorgen.

Interessant! Wie viel wirst du denn dann für deinen Rapido bezahlen müssen? Ich wusste nicht, dass es schon konkrete Zahlen gibt.
Gruß Andreas

Ingbilly am 23 Sep 2019 19:48:03

Lancelot hat geschrieben:Wir alle werden uns da auf Mehrkosten einrichten müssen ...


Nun, damit wird es nicht getan sein, mit Mehrkosten.
Das verstehe ich nicht, "zahl ich mehr, versau ich mehr" ist doch der falsche Ansatz.
Reduktion wäre die Maßnahme, Reduktion aller Energieverbräuche.
Schiffe und Flüge vorndran, Häuser, Holzbrand, Ölheizung, ...
Aussterben müssten wir, und selbst dann glaube ich nicht, daß geholfen wäre.

Interessanter Ansatz eines Gretajaners, der mich neulich zum Kauf einer Wärmepumpe überreden wollte:
Man kann damit im Sommer auch das Haus kühlen, das ist doch grad jetzt, wo wir Erderwärmung haben, sehr nützlich (das waren sinngemäß seine Worte).
Ich hab ihn dann gefragt, ob er noch ganz sauber ist. Der hat doch garnichts verstanden.
Der ginge mit zusätzlichem Energieverbrauch gegen ein Phänomen vor, das wir durch Energieverbrauch erzeugt haben.

chrisc4 am 23 Sep 2019 19:49:01

Auf jeden Fall muss man sich auf deutlich höhere Betriebskosten einstellen!
Es wird zurzeit mit Hochdruck am synthetischem Dieselkraftstoff entwickelt, der soll weitgehend Co2 neutral sein aber deutlich teurer werden.
Mal sehen was wirklich auf uns zukommt.
Ich hoffe, dass unser Hobby bezahlbar bleibt.

Gruß
Hans

DoReNo am 23 Sep 2019 19:51:27

Lieber Wolfgang
Über den belegbaren Fakt kann man streiten. Ich leugne den Klimawandel nicht aber ohne die Abschaltung der Kernkraftwerke hätte Deutschland sein Soll erfüllt. Daneben gesagt.....das Klima hört ja wohl kaum Luftlinie Deutschland auf..oder? Egal wo wir dieses Jahr waren...Alle lachen über Deutschland? Aktuell hier in Prag. Letztes Jahr..3 Monate USA. Niemand kann dort verstehen wieso eine Regierung ihre eigene Wirtschaft kaputt macht.
Bei den WoMoBesitzern sind auch normale Rentner welche sich ihr WoMo dann nicht mehr leisten können und dies alles obwohl China Indien Afrika Russland und USA sich nicht darum kümmern wieviel Co2 in die Luft gerät. Egal was hier politikmässig geschwafelt wird es ist und bleibt nur eine weitere Steuereinnahme. Denn alles was mit Blut und Schweiss hier in DE getan wird ist ein lächerliches Tröpfchen.
Ich beende meine Ausführung hierzu. Kann jeder selbst denken was er oder sie will.

Administrator am 23 Sep 2019 19:52:47

Lancelot hat geschrieben:Hmm .. immerhin ist "der Grete - Irrsinn" ein belegbarer Fakt :!:



Naja, mit den belegbaren Fakten ist das immer so eine Sache.......... grad bei der Klimadiskussion
ist meiner Meinung nach inzwischen mehr Ideologie als Wissenschaft dabei. Dass sich das Klima ändert, ist
sicher ein Fakt, dass der Mensch dazu beiträgt, wohl auch - aber mal 2 andere Fakten zum Nachdenken:

1.) Glacier Bay in Alaska: dort hats einen Gletscher, der bedeckte 1750 die gesamte Bucht, bis 1879 war
er dann ziemlich komplett weggeschmolzen. Da gabs noch gar keine Industrialisierung, keine Autos, etc......
Heute jedoch hat sich die Schmelzgeschwindigkeit vom Rest stark verlangsamt! Quelle: Wikipedia --> Link

2.) heut zu tage haben wir eine Konzentration von ca. 400 ppm CO2 in der Atmosphäre und die Klimaschützer behaupten, die Erde würde sich bei jedem, noch so geringem Anstieg unumkehrbar und in unbewohnbarem Ausmaße erwärmen - Fakt ist auch, im Jura waren es fast 1500 ppm (also fast 400% mehr) - und die Erde hat nicht gekocht. Im Gegenteil, Flora und Fauna haben sich prächtig entwickelt. Quelle Wikipedia --> Link

Insofern liegt die Wahrheit wohl eher in der Mitte ......

DoReNo am 23 Sep 2019 19:55:40

An Soul
Ist Dein Beitrag Satire...“ Weiterbestand der Welt“ Deutschland allein gegen den Rest der Welt ha ha ha

jokerFG am 23 Sep 2019 20:01:38

Wer in Geographie und Erdgeschichte aufgepasst hat... Die Erde entstand ohne Polkappen... wir leben in der 12 Eiszeit ... war alles schon mal da! UND, warum fangen wir nicht dort an, wo es dem kleinen Mann mal nicht weh tut... 120km/h Begrenzung auf der Autobahn, spart eine Menge CO₂!

silent1 am 23 Sep 2019 20:01:49

Nicht nur zum Wohle meine Enkelkinder bin ich für einen vernünftigen Schutz unserer Umwelt.
Bei der Klimahysterie bin ich allerdings raus.

Anzeige vom Forum


Bodimobil am 23 Sep 2019 20:03:55

DoReNo hat geschrieben:Ich beende meine Ausführung hierzu. Kann jeder selbst denken was er oder sie will.


Da du meine Frage nicht beantwortest gehe ich davon aus, dass dies wieder eine dieser populistischen Aussagen ohne jede Substanz ist. Das Ziel ist wie immer bei solchen Aussagen die derzeitige politische Situation schlecht zu reden, Verunsicherung bei den Menschen zu erzeugen und damit sogenannte "alternativen" zu fördern. Ich werde meinen Mund gegenüber Populisten nicht mehr halten.
Gruß Andreas

DoReNo am 23 Sep 2019 20:08:02

An den Admin
Stimme Dir in Allem zu.
Seit der Industrialisierung sind durch den Co2 Anstieg riesige Flächen auf diesem Planeten ergrünt. Aber das sind ja nur Fakten die zählen nicht bei einer Idiologie. Ohne Co2 gäbe und gibt es kein Leben auf diesem Planeten. Wir haben auf diesem Planeten nur ein einziges Problem ÜBERBEVÖLKERUNG.

mafrige am 23 Sep 2019 20:09:32

Administrator hat geschrieben:...
1.) Glacier Bay in Alaska .. bis 1878 komplett weggeschmolzen. Da gabs noch gar keine Industrialisierung ...

2.) ... haben wir eine Konzentration von ca. 400 ppm CO2 in der Atmosphäre ... im Jura waren es fast 1500 ppm (also fast 400% mehr) - und die Erde hat nicht gekocht.
...

Sehe ich auch so, Grönland war mal Grünland (Übersetzt), dort haben wahrscheinlich die Wikinger Ackerbau, Obstbäume und Viehzucht betrieben, bis es kälter wurde und sie haben aufgegeben ... das war vor dem 11. Jahrhundert ... unter dem Gletschereis hat man Obstbäume und Reste menschlicher Niederlassungen gefunden :lol:

DoReNo am 23 Sep 2019 20:12:51

Ich mache keine politischen Statements. Aber wundere mich dass mein freies Denken von Meinungsdiktatoren bemängelt wird. Ich konnte auf die Höhe der zukünftigen Steuer nichts schreiben weil ich die genaue Berechnung nicht durchführen kann. Ich habe nur eine kleine Rente nach 30-Jahren Berufstätigkeit als Anwaltsgehilfin...mein Rapido ist mein Hobby welches ich mir on meiner Rente abspare.

GlobetrotterXXL am 23 Sep 2019 20:21:38

Wenn doch jeder schon einmal ein bisschen für das "Leben" auf dieser Welt machen würde, wären wir weiter.
Es wird immer ein pro und ein contra geben. Ich mache seit 2016 meinen eigenen Strom zu Hause, nein nicht durch den
Staat gefördert. Aus eigener Tasche in Form eines Batteriesystems, das investierte Geld werde ich nie wieder rein bekommen,
aber ich zahle auch dafür auch schon ewig keine Kwh mehr extern. Ich weiß nicht wieviel CO2 ich der Umwelt erspart habe,
aber es ist innerlich ein gutes Gefühl. Mit dem WoMo eigentlich genau so, vom Diesel für die Hinfahrt abgesehen habe ich die
letzten Jahre zumindest meinen Strom selber gemacht.

grüße aus Warendorf
Jürgen

Budgets am 23 Sep 2019 20:23:14

jokerFG hat geschrieben: UND, warum fangen wir nicht dort an, wo es dem kleinen Mann mal nicht weh tut... 120km/h Begrenzung auf der Autobahn, spart eine Menge CO₂!

Verbrauchter Treibstoff sind eingenommene Steuern.....

manuel03 am 23 Sep 2019 20:26:00

Es geht doch eh nur um POLITIK
( GELD)
Sollen die doch einfach die Steuern erhöhen, spart sehr viel Diskusion.

volker2 am 23 Sep 2019 20:39:04

Tja, unter dem Vorwand für die Umwelt etwas zu tun sind doch Steuererhöhungen problemlos durchzusetzen. Genügend Wähler glauben schließlich daran und unterstützen so etwas noch.
Interessant ist aber z.B., dass weltweit ca. 1000 neue Kohlekraftwerke in Planung sind (wurde von Politikern bestätigt). Nur wir schließen schnellstmöglich alles und töten unsere Kernindustrie. Pfeif auf die Menschen, die noch arbeiten wollen und müssen.
Nicht, dass ein falscher Eindruck entsteht: Ich achte die Natur und wir benehmen /verhalten uns entsprechend. Aber was derzeit hier geschieht, entbehrt jeder Grundlage. Es wird so ziemlich alles gegen die Wand gefahren, was dieses Land ausmachte. Das ist meine persönliche Meinung.

OscRa am 23 Sep 2019 20:41:33

DoReNo hat geschrieben: Was unsere Politiker sich dank des Grete-Irrsinns bezüglich Kfz-Steuer für Dieselfahrzeuge ausdenken lässt mich erschauern.

Der Greta-Irrsinn ist nichts anderes als eine geplante Kampagne, zudem ein Schlag ins Gesicht jedes vernünftig denken Menschen. Mal hinter die Kulissen des Mädchens schauen, insbesondere ihrer Familie, dann wird einiges klarer.
--> Link
Und jeder der da Bedenken anmeldet, wird sofort als Populist beschimpft. Dabei wird der Sinn des Wortes, von denen die es benutzen, gar nicht verstanden. Ist aber in und man schwimmt ja mit, sonst ist man ja ein ...


DoReNo hat geschrieben:Das ganze Geschmarre von diesem Co2 ist nichts als eine gigantische Enteignung der Wohnmobilbesitzer und Autobesitzer.

Um nichts Anderes geht es hier, der kleine Mann kann wieder gemolken werden, nur dazu brauchts einen Vorwand.

DoReNo hat geschrieben: Dieses Land ist ein Irrenhaus.

Ist aber mal ein Volk der Denker und Dichter gewesen. Heute sind daraus Populisten gemacht worden.

thomas56 am 23 Sep 2019 20:47:00

silent1 hat geschrieben:Bei der Klimahysterie bin ich allerdings raus.


Worte bringen da nichts, da braucht es schon Taten!

z.B.:

""Oh....Oh...
Knallende Türen, wildes Gekreische...
Unsere Tochter kam gerade von der bescheuerten FFF Schulschwänzerei zurück.
Sie war stocksauer, weil wir sie (klimaschonend) nicht abgeholt haben und sie geschlagene 3 Stunden in Bus und Bahn abhängen mußte.
Beim trockenen aber immerhin veganen Sojakuchen (nur für sie, wir hatten Käsekuchen) gab´s dann noch ne Überaschung.
Sie darf jetzt morgens mit dem Bus zur Schule. Das ist zwar etwas blöde, weil der hier nur jede Stunde fährt und sie dann entweder ne Stunde zu früh in der Schule ankommt (der wir heute vorgeschlagen haben, sie nicht mehr zu heizen, weil das immernoch mit Öl passiert) oder eben zu spät erscheint.

Mit dem Fahrrad will sie auch nicht, wegen der vielen Berge und Steigungen und außerdem ist ja bald Winter..., es sei denn, sie bekommt zu Weihnachten ein E-Bike.
Auf mein väterliches Erstaunen "Weihnachten" ?, das ist doch voll anti-öko, all die bunten Lichter und erst der Co2-Ausstoß der Kerzen !" kam dann schon der erste prä-pubertäre Protest, der ihrer Trotzphase zwischen dem 2. und 3. Lebensjahr erstaunlich ähnelte.
Und wie jetzt.... "E-Bike" ?
Hat unser Töchterchen die verwüsteten Gegenden noch gar nicht gesehen, die bei der Gewinnung seltener Erden für die Akkus entstehen ?

Jetzt sitzt sie oben in ihrem Zimmer, bei 8 Grad. Wir haben die Heizung schon wegen des ökologischen Gewissens abgeschaltet.
Wahrscheinlich tippt sie sich wenigstens ihre Finger warm, indem sie auf dem I-Phone wütende Mails über ihre "Scheiß Eltern" an ihre Freund+innen tippt.
Wir haben ihr angekündigt, daß sie dieses I-Phone um 19 uhr los ist.
Denn schließlich ist es unverantwortlich, weiter Strom zu verschwenden um mehr oder weniger nützliche Konversation zu betreiben und zweitens... siehe Lithium-Gewinnung und ökologische Folgen...
Ihren Protesten gegen diese Enteignung versicherten wir mit ruhiger Stimme, daß wir das I-Phone entweder direkt an hungernde Kinder in Afrika schicken oder es verkaufen und den finanziellen Gegenwert zur Rettung des südamerikanischen Regenwaldes spenden würden.

Richtig lustig wird´s ab Montag:
Da tauschen wir ihre hübsche Kleidung gegen Jute, Wolle und Hanffaser gewebte Sachen aus. Ihre Nikies mit Plastesohle werden konsequent gegen holländische Holztreter ersetzt.
(Und wenn jetzt jemand meint das wär Satire: Nein, wir ZIEHEN DAS DURCH !)

Wenn sie dann immernoch rumkreischt hat sie 2 Möglichkeiten:
1) zu erkennen, welchen hirnlosen Öko-Faschisten sie da gerade aufliegt
2) zu erkennen, welchen hirnlosen Öko-Faschisten sie da gerade aufliegt !

Danke Greta.
Du hast uns inspiriert, wie es in Erziehungsfragen sonst wohl niemand geschafft hätte.
Mutti und ich haben gerade zu Töchterchen hochgerufen: "Wir FAHREN jetzt zu Mc Donalds, willste mit ?"
Wir hoffen, das hysterische Geschrei hat aufgehört, wenn wir zurück sind."

Jagstcamp-Widdern am 23 Sep 2019 20:52:23

noch vor einem jahr waren hier viele der meinung, dasz man euro 4 oder 5 womos neu kaufen sollte, "wird schon nicht so schlimm werden.."
jezz groszes gejammer!
noch vor zwei jahren gabs das elende gejammere um "enteignung", als die ersten fahrverbotszonen eingerichtet wurden...
ich kann das gejammer und das gerenne zu den glatzen nicht mehr hören! :ja:

allesbleibtgut
hartmut

Elgeba am 23 Sep 2019 20:55:17

Ich habe mir ihre "Rede" (Geschwafel) angesehen und dabei den Eindruck gewonnen das die gute Kreta mal einen Seelenklempner aufsuchen sollte,die steigert sich da in etwas hinein das ihr von Anderen vorgegeben wurde.Ich hoffe das allmählich wieder Vernunft einkehrt bevor hier alles in die Brüche geht.Wieso bauen andere Länder wie z.B. Finnland AKW und wir schalten unsere AKW ab? Unbegreiflich, wann endlich werden die Deutschen vernünftig und besinnen sich darauf das wir eine Industrienation sind die eine sichere Energieversorgung braucht. Was hier von realitätsfernen Spinnern gefordert wird hat in Teilen eine fatale Ähnlichkeit mit dem Morgenthauplan......


Gruß Bernd :evil:

felix52 am 23 Sep 2019 20:57:57

Das wird wieder ein zeitnah geschlossener Thread.

Schon der Titel ist "bild"mäßig provokativ und mit Reizwörtern besetzt.
Alles Lamentieren nützt doch nichts, wenn es keinen Platz und vor Allem nur gefühlsbetontes, einzelfallempörtes Lamentieren gibt.

Da hilft es auch nichts, wenn geradezu verzweifelt Umweltkatastrophen von vor 1000 Jahren angeführt werden.

Damals hatte die Erde noch < 1 Million Einwohner und hunderte Jahre Zeit, sich selbst zu regenerieren.

Jetzt funzt das längst nicht mehr.

:ja:

"Wir pfurzen sie zu" mit CO2 usw....

tztz2000 am 23 Sep 2019 21:02:55

Warum wir freitags bald ganz andere Demos sehen....

--> Link

OscRa am 23 Sep 2019 21:07:40

Thomas,
alle Achtung. :top:

StefanF am 23 Sep 2019 21:13:36

Kernkraftwerke sind überhaupt keine Lösung. Ich arbeite seit Jahren mit an der Beseitigung der Schäden des Uranabbaus.
Wenn diese Kosten im Strompreis erscheinen würden, könnte sich diesen Strom niemand leisten.
Der Atommüll ist ein weiteres ungelöstes Problem. Und die Unfälle möchte auch niemand erleben

Gruß, Stefan

Leberkas am 23 Sep 2019 21:16:06

tztz2000 hat geschrieben:Warum wir freitags bald ganz andere Demos sehen....

--> Link


Ein sehr guter Beitrag. Auch wenn es einige nicht begreifen wollen

felix52 am 23 Sep 2019 21:16:33

Wir? Du bist "WIR"?

Du in der Schwiz hast nichts als Staatsbürger der Steuerhinterziehungs- und -Vermeidungszentrale damit zu tun? Jeder STAATSBÜRGER ist doch da gefordert.
Kloppst hier einfach auf den "Ausländern" herum.
Und allenfalls mein geliebter Appenzeller könnte teurer werden. Aber das kann ich verschmerzen. :mrgreen:

Ingbilly am 23 Sep 2019 21:23:50

zum Beitrag von Thomas56

Ich hab, ohne Scheiß jetzt, sowas mal demonstriert. Habe zwar keine Terroristen zuhause, aber nach Diskussionen habe ich mal angezettelt, daß nach 30% alles aus ist.
30% war die Zahl, die ich als Anteil regenerativer Energien in Deutschland im Kopf hatte und habe das dann einfach veranschlagt.

Ich will nicht alle Einzelmaßnahmen aufführen, aber stichpunktartig:
Strom fürs Laden vom Handy und Wlan gabs nur zeitgleich und tatsächlich nur 30% von 24 Stunden.
Dies meist tagsüber, wenn Schule war, denn abends brauchen wir ja Licht.
Bei Fahrstrecken (nein, ich fahre die nicht in die Schule, hab ich noch nie gemacht) habe ich auch angehalten, geparkt und dann blieben noch 70% der Strecke per Fußmarsch. Hier machten wir dann aber schlapp.
Und dann gingen die Diskussionen los wie: OK, jetzt rufen wir zuhause an und lassen alle Verbraucher ausschalten, dann können wir weiterfahren.
Das waren dann mal sinnvolle Diskussionen über Energiemenge und nicht einfach nur krampfhaftes bashen einer Erzeugungsform.

Diese und ähnliche Diskussionen schafften erstmal ein Gefühl dafür, was es heißt, unbegrenzt Energie zur Verfügung zu haben, den Atomausstieg unterstützt zu haben und nun auf ein balabala-Kind zu hören, das aus einen Land kommt, das heute noch sehr viele Atomkraftwerke betreibt.
Schaut mal nach, wieviel Atomkraft in Schweden läuft. Die Schweden bekommen erst jetzt mit, daß sie mit der Endlagerung ein Problem haben werden.
Das sehen wir nicht, wir sehen von Schweden immer nur Bäume, Elche und Bullerbü.
Die haben aber richtig viel Atomkraft.
Und Balabala weiß auch nicht einzuschätzen, was es heißt, keine Energie zur Verfügung zu haben. Inselbegabung und Fanatismus halt.

Gruß
Jürgen

Elgeba am 23 Sep 2019 21:24:38

So wie Finnland das Problem gelöst hat könnten wir es auch lösen wenn unsere unfähigen Politiker handeln würden anstatt zu quatschen.Unfälle in AKW gibt es nur bei falscher Handhabung (Tschernobyl) oder durch Naturkatastrophen die hier bei uns nicht eintreten können.Wer sich mal die Sicherheitsvorkehrungen in einem deutschen AKW angesehen hat und ich meine keinen Film im Besucherzentrum sondern wer schon selbst drinnen war der weiß das dieses Risiko minimal ist.Ausser dem haben wir die französischen AKW in Cattenom direkt an der Grenze,da fragt auch niemand nach einem evtl.radioaktien Fall out außer uns Deutschen,das Ausland lacht schon über "German Angst".


Gruß Bernd

mercurius46 am 23 Sep 2019 21:25:43

Liebe Leute,

keinesfalls bin ich ein Freund von Kassandra aus der griechischen Mythologie, die immer nur Katastrophen vorhergesagt hat! Aber wir müssen schon konstatieren, dass wir die letzten 100 Jahre ganz schön über unsere Verhältnisse gelebt haben. Es stellt sich heraus, dass uns Carl Benz mit seiner Erfindung des Automobils mit Verbrennungsmotor ein Kuckucksei ins Nest gelegt hat. Die Atmosphäre unseres Planeten verkraftet diese Menge an Emmisionen nicht (mehr).

Der Mensch ist existenziell abhängig von Trinkwasser und Atemluft - beides haben wir ausgereizt. Die Dummen sind die heute unter 20-Jährigen, die mit diesen Problemen jetzt groß werden müssen.

PS: Greta (und Millionen andere) lassen grüßen...

mercurius46 am 23 Sep 2019 21:28:12

gelöscht - gelöscht - gelscht

Ingbilly am 23 Sep 2019 21:30:54

Nun, da bist Du aber auf dem Holzweg.
Der Fahrzeuganteil ist der geringere. Klar, es ist auch ein Beitrag, aber grundsätzlich halte ich nicht den Verbrenner an sich für das Übel, sondern eigentlich jede Art von Energieerzeugung, die Verbrennung benötigt. Und das ist so ziemlich jede.

Das Kuckucksei ist dann doch eher der Mensch.

Jeder Aquarianer weiß, daß Überbesatz schwer zu handhaben ist, viel Pflege zur Entsorgung der Schadstoffe braucht und somit nicht von alleine läuft.
Ein großes Aquarium mit wenig Besatz braucht kaum Pflege.

Und das haben wir hier halt auch.

tztz2000 am 23 Sep 2019 21:31:31

felix52 hat geschrieben:Wir? Du bist "WIR"?

Klar doch Felix.... mein ehemaliges Heimatland liegt mir schon noch am Herzen! :ja:

Obwohl.... die allgegenwärtige Lust am Untergang ist nicht so mein Ding! :twisted:

landmesser am 23 Sep 2019 21:46:16

DoReNo hat geschrieben:Was unsere Politiker sich dank des Grete-Irrsinns bezüglich Kfz-Steuer für Dieselfahrzeuge ausdenken lässt mich erschauern.

Moderation:Kommentar gelöscht, so ein Tonfall ist nicht das Niveau unseres Forums


Womofahrer55 am 23 Sep 2019 21:53:24

Elgeba hat geschrieben:...Unfälle in AKW gibt es nur bei falscher Handhabung (Tschernobyl) oder durch Naturkatastrophen die hier bei uns nicht eintreten können....


Wirklich jammerschade, dass das noch niemand den Versicherungskonzernen mitgeteilt hat. :lach: Die weigern sich nämlich tatsächlich weiterhin AKW´s zu versichern. :? Bestimmt sind die auch idiologisch verblendet? Vielleicht sind Versicherungs-Chefs in Wirklichkeit ja auch heimliche Öko´s? :lach: Genaueres weiß man nicht..... :idea: Aber gut, dass wir jetzt endlich wissen, dass es mit den AKW´s ja gar nicht sooo schlimm ist. :lach: :lach: :lach:

chrisc4 am 23 Sep 2019 22:04:35

Moderation:Zitat entfernt



Muss das sein?
Auch wenn du andere Meinung bist gibt es keinen Grund für Beleidigungen!

:ton:

soul am 23 Sep 2019 22:12:31

und weil dazu passt: das aktuelle jenke experiment.

DoReNo am 23 Sep 2019 22:18:15

Ich bin traurig und erschüttert über den Tonfall hier. Da geht es doch garnicht mehr um kritische Auseinandersetzung mit anderen Meinungen oder Themen. Da wird gedroht..denunziert..übelst beleidigt..ohne den Menschen hinter dem Forumnamen überhaupt zu kennen.
Jeder Mensch hat das Recht eine Meinung zu haben und diese auch zu vertreten ohne von Andersdenkenden auf das schlimmste beleidigt zu werden.
Wer hier wohl der Anständigere ist?

mercurius46 am 23 Sep 2019 22:20:21

Ingbilly hat geschrieben:Das Kuckucksei ist dann doch eher der Mensch.


Ein Witz zum Nachdenken:

Zwei Planeten begegnen sich im Weltraum. Der eine quietschvergnügt und der andere (mit Schal) offensichtlich deutlich erkältet. Der Vergnügte: "Na, was ist denn mit Dir los?" Antwortet der andere: "Weisst Du - ich habe Humanitis!" Der erste: "Was Humaniits - mach' Dir keine Gedanken - das hatte ich auch mal..."

Noch einmal, um Missverständnisse zu vermeiden: Es geht hier nicht um Fatalismus! Aber wir müssen uns schon was einfallen lassen... Und um unsere Atemluft und unser Trinkwasser zu sichern: Dafür reichen technische Problemlösungen nicht mehr aus...

pepe20 am 23 Sep 2019 22:26:44

Nun ja,"Wahnsinn", "Grete-Irrsinn", "Geschmarre", "...Land ist ein Irrenhaus"...

Da kenne ich sachlichere Ausdrucksweisen.

Gilt auch für manch anderen Kommentar.

Ingbilly am 23 Sep 2019 22:31:04

mercurius46 hat geschrieben:...
Noch einmal, um Missverständnisse zu vermeiden: Es geht hier nicht um Fatalismus! Aber wir müssen uns schon was einfallen lassen... Und um unsere Atemluft und unser Trinkwasser zu sichern: Dafür reichen technische Problemlösungen nicht mehr aus...


Nabend,

ich kannte diesen Witz schon. Was nun ist aber die Lösung für die aufgebrachte Frage zur Sicherung der Atemluft und des Trinkwassers?
Wer hier geht morgen denn zum Abmelden und Verschrotten und verkleinert sein Haus?

Gruß
Jürgen

landmesser am 23 Sep 2019 22:32:10

DoReNo hat geschrieben:Was unsere Politiker sich dank des Grete-Irrsinns bezüglich Kfz-Steuer für Dieselfahrzeuge ausdenken lässt mich erschauern.


[mod]Kommentar gelöscht, so ein Tonfall ist nicht das Niveau unseres Forums[/mod][/quote]

Entschuldigung. Ich meinte, mich dem Niveau des TE angepasst zu haben.

DoReNo am 23 Sep 2019 22:41:30

Ich bin traurig und erschüttert zu sehen auf welches Niveau sich Forumsmitglieder herablassen um andersdenkende Menschen zu beleidigen zu verunglimpfen und zu denunzieren. Unter dem Deckmantel der politischen Correctness wird hier normaler Sprachgebrauch skandalisiert und Dinge hineingelesen welche ausschliesslich der eigenen Denke entspricht.
Es ging hier nicht um politische Einordnung sondern Kritik an politischen Entscheidungen und deren Auswirkungen auf das eigene Leben. Das kann und darf jeder anders sehen.
Ich habe hier Niemanden angegriffen und beleidigt. :thema:


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Service- Ersatzteilkosten Fiat Ducato vs Mercedes Sprinte
15 oder 16 Zoll Stahlfelgen bestellen? Carado T448
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt