aqua
luftfederung

CP oder Stellplatz Gebühren für Hunde 1, 2, 3, 4, 5


Bodimobil am 26 Sep 2019 22:23:47

Wie steht ihr zu extra Gebühren für Hunde?
Wir haben manchmal dass Gefühl, dass die Gebühr für Hunde nur dazu da ist um Hundehalter abzuschrecken. Plätze die mit Eignung für Hunde werben haben fasst nie Hundegebühren. Bei Plätzen die Hunde auf ihrer Webseite gar nicht erwähnen, ausser auf ihrer Preisliste, habe ich als mehrfach Hundehalter immer das Gefühl nicht erwünscht zu sein. Um so höher die Gebühr um so negativer.
Ist das nur ein blödes Vorurteil? Bisher haben wir solche Plätze gemieden.
Gruß Andreas


Gast am 26 Sep 2019 22:42:02

Bodimobil hat geschrieben:Bisher haben wir solche Plätze gemieden.
Gruß Andreas


...so geht das. Punktum.

Ronald

wierschemer am 26 Sep 2019 22:55:00

wir auch,

und werden es weiter tun

vg
Rüdiger und Karin
mit Cara und Choco

Anzeige vom Forum


soul am 26 Sep 2019 23:32:30

gabs doch eh schon und wird sich nichts ändern:

--> Link

mefor am 26 Sep 2019 23:47:08

Ich denke es geht dabei mehr ums Geld machen als darum Hundebesitzer abzuhalten.
Das Geld wird auf dem CP/SP für den Hund halt gerne "mitgenommen". Da ein Hund (in der Regel) für den Platzbetreiber keine Kosten verursacht, sind das doch schöne Einkünfte für nichts :flop:

LongJohn am 26 Sep 2019 23:58:08

Hier in Kroatien kommt jeden Tag ein Mann um 7Uhr und macht die Küddelkiste leer und füllt den Tütenspender wieder auf.
Ich glaube das auf dem Platz min. 20 Stationen davon gibt. Und dann schreibt ihr von ,,Keine Kosten,, lächerlich.

LongJohn

CamperJogi am 27 Sep 2019 06:38:27

Moin,

wie immer im Leben - es kommt auf die Situation an.

Bieten die Betreiber was fürs Geld, dann ist das für uns OK. Also Kotbeutelspender inkl. Sammelbehälter oder Freilauffläche mit Spender/Sammelbehälter. Anders sieht es aus, wenn nur kassiert wird und keine "Gegenleistung" erfolgt - dann stellt sich uns auch die Frage "Wofür"?

Um ehrlich zu sein - auch wenn nichts an Infra da ist(oder auch doch) - Hundehalter sind keine Heiligen und es gibt genug, die lassen die Hinterlassenschaften Ihres Hundes liegen.....und diese müssen beseitigt werden...und das bindet Personal und kostet Geld....

Also - tief durchatmen, Augen zu, und durch..... ;D

Gruß
Jürgen

TiborF am 27 Sep 2019 07:27:01

Ich denke, wenn sich die Gebühren in einem normalen Rahmen bewegen, ist das o.k. Wie schon erwähnt, muss eben doch die eine oder andere Hinterlassenschaft mal weggeräumt werden, da nicht alle Hunderhalter (leider) ihrer Pflicht nachkommen. Deshalb werden dann diese Gebühren erhoben, das muss man halt mit einkalkulieren, wenn man auf dem Campingplatz oder Stellplatz steht.
Allerdings sollten diese Gebühren bezahlbar bleiben und nicht wahnsinnig ausufern. Bei "Wucherpreisen" könnte man annehmen, dass Hundehalter mit ihren Lieblingen nicht erwünscht sind und sollte dann diese Plätze auch meiden. Man sollte als Hundehalter auch akzeptieren, dass nicht alle Menschen Hunde lieben und auf alle Fälle auf die Leinenpflicht achten (tuen leider auch nicht alle, was schade ist).

speeedi am 27 Sep 2019 07:55:27

Moin,
najaaaaaaa so ein bischen hat man in den letzten Jahren die Hunde doch als gute Einhamequelle entdeckt.
Ich mag es garnicht schreiben weil diese Geschichte wieder aus arten wird aber es bleibt nun mal so das solange die unartigen Hundebesitzer sich nicht an die Regeln halten wird das auch nicht besser . Was ich schon für skrupelose Hundebesitzer gesehn habe :( :( wo es dann auch zum Streit gekommen ist :( :( .
Einen merkwürdigen Beigeschmack hat es aber manchmal doch wenn man die Preise sieht.
Wie auch immer, die Plätze die wir bis jetzt angefahren sind und eine Gebühr für den Hund verlangt haben waren auch bemüht was für die Hundebesitzer zu tun wie zB. Hundestrand,Hundauslauf und Kodbeutel u.s.w. bereit zustellen. Es scheint aber auch andersum zu geben wo es eben nur als eine gute Einnahmequelle gesehen wird.

LongJohn am 27 Sep 2019 07:59:51

Mein Erlebnis in den letzten Tagen.

1.) Meine Frau ging zum Strand (50 Meter vom Wohnmobil entfernt) und wollte den Sonnenuntergang fotografieren. Als sind angekommen war hörte ich sie laut schreien. Kam doch ein großer Hund auf sie im galopp zu gelaufen. Als der Besitzer den Schrei meiner Frau gehört hat, pfiff er sein Tier zurück. Dieser stand ca. 150 Meter weiter mit seinem Wohnwagen und es war Leinen Pflicht.

2.) Ein paar Tage vorher. Ein Mann hat sein Wohnwagen an einem Hauptweg auf dem CP Platz aufgestellt. Folglich kamen jeden Menge Leute an Ihm vorbei. Dieser hatte ein Hund der jeden der da vorbei ging anbellte. Dieser Hund war angeleint, aber aber das kleffen ging den ganzen Tag. Muß man sich denn genau an so einem Weg stellen ?

3.) Letzte Woche. An einem Hundestrand kam jeden Morgen eine mit einem großen Hund vorbei. Oft hat der Hund schon sein Geschäft erledigt bevor die ausgewiesene Fläche erreicht war. Diese Hund muß wohl krank gewesen sein denn da war nichts zum aufsammeln. Das war derartig dünnflüssig und das machte der Hund auch noch im weiter gehen. Als die Person da mit beschäftigt war den vollgesch. Kies ein zu sammeln, hatte der Hund schon wieder eine Spur gezogen. Das hat die Besitzerin nicht mit bekommen und es bliebt so. Wenn man das sieht, schmeckt das Frühstück so richtig lecker.

LongJohn

udob am 27 Sep 2019 08:04:25

Bodimobil hat geschrieben:Wie steht ihr zu extra Gebühren für Hunde?
Wir haben manchmal dass Gefühl, dass die Gebühr für Hunde nur dazu da ist um Hundehalter abzuschrecken.
Gruß Andreas


Genau so ist das.
Das hat den gleiche Effekt wie die Hundesteuer, die soll auch dazu führen das nicht zu viele Hunde angeschafft werden, funktioniert aber wohl nicht immer :-o :lach: :ja:

P.S. Die Hundesteuer ist also keine Kack Erlaubnissteuer

wolfherm am 27 Sep 2019 08:15:32

Long John,


was hat dein Beitrag mit der Eingangsfrage zu tun? Gar nichts aus meiner Sicht. Bleibe bitte beim Thema.

JohannesS am 27 Sep 2019 08:25:41

Hundebesitzer lieben doch angeblich ihre Tiere wie eigene Kinder, für Kinder fallen doch auf jedem Platz auch Gebühren an, wobei Kinder in der Regel selbstständig auf die Toilette gehen!

Trouw am 27 Sep 2019 08:51:48

Hallo Forumsgemeinde,
übrigens, habt Ihr es schon gemerkt - Wochenende steht vor der Tür und nächstge Woche gibts ein paar freie Tage. Ich freu mich drauf.

Zum Thema, eigentlich ist alles gesagt, aber noch nicht von allen und nicht von mir. Ich habe bisher nur erlebt, dass dort, wo Gebühren für Hunde genommen wurde, auch eine entsprechende Infrastruktur vorlag. Das waren in der Regel hochpreisige CP. Auf dem zuletzt von uns besuchten Platz gab es eine Hundedusche, einschließlich beheizter Ablage, so angebracht, dass wir im Stehen den Hund baden konnten. Eine Ausstattung war das, da konnte man neidig werden, wenn man an das eigene Bad dachte. HIer sind Hundegebühren durchaus amgebracht.

Noch etwas zu freilaufenden Hunden die in die Gegend sch.... . Hier sind immer die Halter schuld.
Wird ein Hund artgerecht gehalten und erzogen, braucht es keine Leine und der Hund sch... auch nicht die Gegend. Hundeleine ist nicht artgerecht. (...jetzt Feuer frei) Auf unserem Platz ist der Hund draußen nie angeleint. Er würde auch nie den Platz verlassen, nicht für andere Hunde, nicht für Leckerchen. Gehen wir über den CP/SP nach draußen, ist der Hund angeleint. Deshalb, weil andere Menschen nicht wissen können, ob unser Hund gut erzogen ist. Draußen läuft er wieder ohne Leine. Dreimal täglich - bei jedem Wetter - über eine Stunde Auslauf, ist Pflicht. Da entleert sich auch der Hund und käme nie auf die Idee, auf dem CP/SP sein Geschäft zu machen. Wenn man allerdings eine Fußhupe hat und mit der Leine und in Jogginghosen gähnend, mit dem Handy in der Hand, zum nächsten Baum geht und dann wieder zurück, dass ist weder artgerecht und man muss sich nicht wundern, wenn beim nächsten Auslauf der Hund platzt und auf den Rasen sch... .

So, und jetzt fahrt in die Berge oder an den Strand.

Gruß H.-T.M.

Ahorne7500 am 27 Sep 2019 08:53:46

Hallo,

Wir waren im letzten Jahr am Achensee.
Die genauen Preise weiß ich nicht mehr.

Die 'Umweltabgabe' habe ich (un)gern bezahlt.
Aber ein Hund - wir haben zwei - kostete pro Tag mehr als die Umweltabgabe.
Kein Kotbeutelspender, keine Hundedusche, keine HundeInfra.

Ich glaube, man will das Angenehme(Geld)
mit dem Nützlichen(wenig Hunde) verbinden.

Zu den 'Hundhasser'-Beiträgen hier:
Ich kann Hundehasser teilweise verstehen.
Es gibt Hundehalter, die rücksichtslos sind und meinen, der Nabel der Welt zu sein.

... aber das ist kein Grund, pauschal gegen alle Hunde(halter) Stimmung zu machen.
.

Bodimobil am 27 Sep 2019 12:11:32

Danke für die bisherigen Beiträge. Es ist leider so gekommen wie befürchtet. Freilaufende Hunde und Köttel die nicht weg gemacht werden waren nicht das Thema!!!
Ich habe den Beitrag gestartet da ich mich über diese Preisliste aufgeregt habe. --> Link
3,- Pro Hund und Tag macht auf ein langes WE für unsere zwei Hunde + Pflegehund 27,-
Ich kenne den Platz nicht. Vielleicht kennt ein Hundehalter den Platz und kann mir etwas über die Hundeeignung sagen. Wenn es z.B. extra Hundeausläufe etc. gibt bin ich ja gerne bereit etwas zu zahlen. Trotzdem empfinde ich 3,- eher als Abschreckmaßnahme. Wenn man erst einen Kilometer laufen muss damit der Hund sich lösen darf, das ist nicht das was ich unter Hundefreundlich verstehe.
Gruß Andreas

Bodimobil am 27 Sep 2019 12:27:16

LongJohn hat geschrieben:Hier in Kroatien kommt jeden Tag ein Mann um 7Uhr und macht die Küddelkiste leer und füllt den Tütenspender wieder auf.
Ich glaube das auf dem Platz min. 20 Stationen

Bei 20 Stationen ist das sicher ein großer Platz. Ich vermute mind. 300 Stellplätze.
Bei hundefreundlichen Plätzen sind da bestimmt 100 Hunde.
Das wären 300Euro am Tag Hundegebühren für ca. 1 Stunde Arbeit.
Die Zahlen sind geschätzt, aber zeigen das Missverhältnisse von Aufwand und Gebühren.
Gruß Andreas

apollonia am 27 Sep 2019 12:30:39

Über die Hundeeignung kann ich dir nichts sagen. Aber der Platz ist vor allem auch bei Hamburger Hundehaltern beliebt. Und da gibt es eine Menge von.
Der Strand ist öffentlich und für Hunde eine tolle Freilauffläche. So sie sich denn vertragen.
Vorallem am WE sind dort sehr viele Hunde unterwegs.

backspin am 27 Sep 2019 13:05:14

Wir hatten jetzt auch so einen "Fall": Keinerlei Hundeinfrastruktur, keine Kotbeutel oder Tonnen für 12 Euro pro Mobil (inkl 6kwh Strom), 4,50 Pro Mensch und 3,50 (!) pro Hund sowie 70c fürs Duschen. Keine Entsorgung (Grauwasser) für Wohnmobile, keine Ensorgung von Chemi-Toiletten...

Da wir ehr nur 2 Nächte bleiben wollten und nicht noch Stundenlang nach Alternativen suchen wollten, haben wir den Platz dennoch genommen.

Dafür hatten wir eine wirklich schöne Parzelle zwischen Dauercampern, die am Samstag sequentiell den Rasenmäher angeworfen haben - von 15:00-17:30 Uhr war am Samstag immer jemand am Mähen... :lol:

An der Ostseeküste in Schleswig-Holstein gibt es ja genügend CP auf denen Hunde nicht erlaubt sind (zumindest in der Hauptsaison). Das ist für uns in Ordnung. Klare Ansage - kann man mit umgehen.

Kistenmann am 27 Sep 2019 20:14:48

Wir standen auch schon am Stover Strand, mussten aber keine 3€ bezahlen, warum auch immer? Ich sehe das mit den Gebühren für Hunde ähnlich, wie viele Vorschreiber: ist "Infrastruktur" für Hunde vorhanden gerne, ansonsten entsteht der Eindruck, dass der Grundpreis des Platzes damit günstig gehalten wird und die Hundegebühr eine "versteckte" Preiserhöhung darstellt. Letztlich ist es aber so, dass wir das bezahlen, weil es müssen, aber Quatsch finde ich es trotzdem, auch wenn es manche Hundehalter mit den Hinterlassenschaften nicht so genau nehmen, was ich eine echte Sauerei finde...

Bibambu am 27 Sep 2019 20:47:46

Bodimobil hat geschrieben:...
Ich habe den Beitrag gestartet da ich mich über diese Preisliste aufgeregt habe. --> Link
3,- Pro Hund und Tag macht auf ein langes WE für unsere zwei Hunde + Pflegehund 27,-
Ich kenne den Platz nicht. ...


Hallo Andreas,
den Platz kenne ich auch nicht, aber 3,--€ pro Tag geht doch noch!
Fahr mal Richtung Bayern oder Österreich, da nehmen die schon mal leicht 5,-- € oder mehr pro Hund und Tag!
Soviel Infrastruktur kann man garnicht bieten!
Gruß Ralf

Tinduck am 27 Sep 2019 20:48:05

Bodimobil hat geschrieben:3,- Pro Hund und Tag macht auf ein langes WE für unsere zwei Hunde + Pflegehund 27,-


Du Ärmster. Fahr mal mit 3 Kindern.

Mit Verlaub, wenn man Vierbeiner mit auf Reisen nimmt, warum sollen die dann im Gegensatz zu den Zweibeinern umsonst sein? Und der CP-Besitzer ist natürlich ein böser Kapitalist und Hundehasser?

Versteh ich nicht, diesen Thread. Und letztendlich kann man ja auch mit den Rädern abstimmen.

bis denn,

Uwe

Kistenmann am 27 Sep 2019 21:06:24

Tinduck hat geschrieben:.... Mit Verlaub, wenn man Vierbeiner mit auf Reisen nimmt, warum sollen die dann im Gegensatz zu den Zweibeinern umsonst sein? Und der CP-Besitzer ist natürlich ein böser Kapitalist und Hundehasser?

Versteh ich nicht, diesen Thread. ....

Warum mein Hund nicht bezahlen soll? Weil er nicht duscht und auch sonst die sanitären Anlagen nicht benutzt, die Küche nicht benutzt und auch nicht auf den Spielplatz geht. Er verursacht, also für meinen Hund mal gesprochen, absolut gar keine Kosten dort, außer das er dort wohnt. Diese "Wohnkosten" stehen aber auf manchen Plätzen in keinem Verhältnis. Und das Du das nicht verstehst wundert mich bei Deinem geschriebenen "Unterton" ehrlich gesagt nicht.

thomas56 am 27 Sep 2019 21:17:20

Kistenmann hat geschrieben:

Warum mein Hund nicht bezahlen soll? Weil er nicht duscht und auch sonst die sanitären Anlagen nicht benutzt, die Küche nicht benutzt und auch nicht auf den Spielplatz geht.


Dann müsste ich mit meinem Fahrzeug ja quasi Geld dazu kriegen wenn ich auf den Stellplatz fahre. Ich nutze weder sanitäre Anlagen noch Küche oder Spielplätze.
Das du das nicht verstehst, verstehe ich aber vollkommen!

kjcoe am 27 Sep 2019 21:28:20

Hallo,
im Grunde habt ihr Recht. Ich meide Campingplätze oder Stellplätze mit überhöhten Beträgen für Hunde. Alles sollte im Rahmen bleiben. Der Betreiber hat seine Kosten und auch nachvollziehbar das diese Kosten in den zusätzlichen Gebühren umgesetzt wird. Dafür erwarte ich Kotbeutelstationen, wie auch Haken zum befestigen der Hunde am Sanitärgebäude etc.
Wenn zusätzlich noch eine Hundedusche auf dem Platz ist, mit einer Topausstattung wäre es gerechtfertigt. Beispiel CP Katharinenhof , eine super Hundedusche mit unterschiedlichen Ebenen. Da bin ich bereit Gebühren für den Hund zu bezahlen, aber in einem normalen Rahmen...

Gruß aus dem Münsterland

wolfherm am 27 Sep 2019 21:53:33

Moderation:Bleibt bitte beim Thema. Wer sich wegen der Bezahlung für mitreisende Personen oder nicht genutzter Einrichtungen äußern möchte, kann dies in einem eigenen Thema tun. Ansonsten wird er hier suspendiert.


rentnerin am 27 Sep 2019 22:14:16

Auf einen Stellplatz, der mehr als einen Euro für den Hund verlangt, fahre ich nicht. Kein Platz der Welt ist so wichtig, daß ich da unbedingt übernachten muß. Es reicht, daß ich sehr oft für eine nicht vorhandene zweite Person, eine nicht benutzte Gemeinschaftstoilette und Dusche, bezahlen muß. Ich finde die Platzgebühr sollte pro Wohnmobil sein, egal wieviel Personen und Tiere darin sind, meine Meinung.

Gruß Christa

cbra am 27 Sep 2019 22:40:06

mal davon abgesehen dass wir nur selten auf CP stehen ist mir das ziemlich egal. mir ist die preisgestaltung auf CP ohnehin etws unklar ;)

wenn ich da stehen will/muss dann ist das eben so. ob die dtrom extra verrechnen oder kein toilettenpapier haben - mir egal.

ich glaube bislang waren aber auf allen CP wo wir waren hunde gratis. das freut, wenn nicht wären wir dennoch da gestanden

sini2000 am 27 Sep 2019 23:14:19

Ich glaube, es ist beides. Es wird Platzbetreiber geben, die das bewusst machen, um die Hundebesitzer fern zu halten. Dann genau wie hier und überall auf der Welt gibt es Menschen, die Hunde einfach nicht mögen und Platzbetreiber sind nun mal Menschen.

Und andere sehen darin das schnell verdiente Geld. In Holland gibt es Campingplätze, die nehmen Gebühren für Katzen, dabei ist es vollkommen unerheblich dass diese Katze das Wohnmobil noch nicht mal verlässt, ich glaube in einem Fall habe ich Haustiere allgemein gesehen, sogar der Wellensittich hätte bezahlen müssen.

Und die Frage danach ob man diese Plätze anfahren sollte oder nicht, das hängt ehrlich gesagt vom Platz ab, weniger davon ob der dann hundegerecht ist oder nicht, sondern viel mehr davon ob das ein Platz ist auf den ich unbedingt möchte weil er Vorteile hat, die mir persönlich sehr wichtig sind und wie die Alternativen in der Umgebung aussehen. Je nachdem würde ich dann lieber die hohe Hundegebühr bezahlen als auf etwas zu verzichten, was mir wichtig ist. Ist der Platz allerdings austauschbar kann man ihn natürlich auch austauschen. ist der Platz allerdings austauschbar kann man ihn natürlich auch austauschen :D

Birdman am 28 Sep 2019 11:01:06

Wenn ein Betreiber keine Hunde auf seinem Platz haben möchte, dann verbietet er einfach die Mitnahme derselben. Da gibt es mittlerweile einige Plätze. Weshalb ein Tagespreis von € 3.- schon ein Abwehrangebot sein soll, erschließt sich mir wirklich nicht.

Jagstcamp-Widdern am 28 Sep 2019 11:01:32

noch vor 20 jahren gab es bei campern gefühlt bei 20 einheiten einen hund, heute sind es gefühlte 10.... und die werden nicht mehr als tier gehalten, sondern als "fellkinder".
eine katze, vogel... hätte kein mensch mitgenommen, heute geht das bis zum frettchen oder 5 chinchillas.
und aus der laufenden praxis: ca. 50% ankommender gäste öffnen zuerst die aufbautür und der liebling rennt alleine raus!
noch akzeptieren wir hunde auf dem sp

unsere töle und unsere katze bleiben einfach zuhause, wenn wir wegfahrn!

allesbleibtgut
hartmut

andreasnagel am 28 Sep 2019 12:00:44

Bodimobil hat geschrieben:Wie steht ihr zu extra Gebühren für Hunde?


Ich finde extra Gebühren für Hunde sehr gut. Wir fahren bevorzugt solche CP oder SP an, weil es dort weniger Hunde gibt als anderswo.

Um das klar zu stellen: Ich bin kein Hundehasser, allerdings stören mich die Hundebesitzer, die ihre Hunde und deren Hinterlassenschaften frei rumlaufen/rumliegen lassen. Dumm ist nur, dass die verantwortungsvollen Hundebesitzer und deren Hunde unter den Extragebühren leiden müssen.

Viele Grüße,
Andreas

bigben24 am 28 Sep 2019 14:07:43

Ich finde Gebühren für Hunde gut,dann fahren die Hundebesitzer auf die SP/CP wo Hunde gern gesehen sind und ich auf die wo keine sind - wunderbar, ich liebe die Tretminenfreien und ruhigen Zonen ;-)

Gruß

Gast am 28 Sep 2019 15:51:20

Eigentlich sind € 3,- sozusagen eine Okkasion, seht euch einmal die Preise auf Polari in der Hauptsaison an, da werden pro Hund, Vogel, Katze und was weiß ich noch, 8 €uro verlangt. Ich denke, das wird sich nächste Saison noch einmal verteuern, die haben 'mal mit € 3,- begonnen und glaube, das hat eher etwas mit zusätzlichem Geld zu tun und eher nicht mit Abschreckung für Hundehalter.

--> Link

pippeliese am 30 Sep 2019 14:28:31

Ich finde 3€ auch noch moderat im Vergleich mit anderen und das ist ein Preis, den wir noch zu zahlen bereit sind.
bei 5€ und mehr hört mein Verständnis auf. Auf Fehmarn gibt es Plätze, dei 10€ pro Tier nehmen... da ist für mich der Wunsch, Tierhalter anzuhalten in der Saison eindeutig. Verstehe allerdings nicht, warum sie dann nicht einfach verbieten.

Bei StoverStrand gibt es meiner Erinnerung nach keine Infrastruktur und wenn man keinen Hund hat, der rüpelnde Tut-Nixe am Hundestrand mag, kann man auch nur angeleint über den Deich laufen...ganz nett, aber nicht schön.

Allerdings mussten wir bisher nur in Deutschland Gebühren für die Hunde zahlen.
Im Ausland war es immer kostenlos... und mit Ausnahme von Holland, war meistens auch die Anzahl der Hunde egal.

topolino666 am 30 Sep 2019 14:58:07

... ein weiteres Problem tritt aber mit steigendem "Hundepreis" noch auf:

Die Lust sich zu bücken nimmt proportional mit dem zu zahlendem Preis ab:

"10 Euro für den Hund, da muss ich ja nichts mehr selbst wegmachen"

Das gilt aber auch für den Strompreis, Müllpauschale, ....... usw.


8)

Bergbewohner1 am 30 Sep 2019 18:36:12

Natürlich ist eine Hundegebühr gerechtfertigt, wenn sie sich im normalen Rahmen bewegt. Wenn Hundegebühr höher ist als Person Preis, dann sollte man lieber wieder weiterfahren.
Wir haben auch die Erfahrung gemacht, dass unsere 2 kleinen als einer gerechnet wurde.
Alle die daneben diskutieren: wer bezahlt schon extra fürs Sche.... auf dem CP, denke keiner.
Für was sollte denn sonst die Hundegebühr sein ?

ArdBeg am 30 Sep 2019 20:17:40

Bergbewohner1 hat geschrieben:Wenn Hundegebühr höher ist als Person Preis, dann sollte man lieber wieder weiterfahren.

Haben wir diesen Sommer tatsächlich an der Ostsee erleben dürfen - da kommt man echt ins Grübeln:
Wohnmobil 10€ - ok (ohne Strom)
Erwachsener 3€ - ok
Hund 5€ :eek: :eek: :eek:

Man zwingt uns glücklicherweise nicht, wieder zu kommen...

Gruß,
Martin

bernie8 am 01 Okt 2019 15:52:50

Hallo,

Also 10,- Euro wie oben geschrieben würde ich jetzt so als "Abzocke" beschreiben.
Gebühr als "Abschreckung" erschließt sich mir aber auch nicht, dann könnte man ja ein Verbot aussprechen.

Wenn wir auf einen Platz fahren, der uns gefällt und es ist eine Hundegebühr fällig, dann zahlen wir die.

"Hundefeundliche" Plätze sind für uns ein Muss!
Ich mein jetzt nicht die Platzinfrastruktur, sondern die naturnahe Lage.
Da wir aber meist auf SP fahren ist das mit der Hundegebühr für uns eher ein untergeordnetes Thema.

Wenn es irgendwo schön ist und der Preis ist angemessen, dann ok.
Bei 10,- Euro/ Hund würden wir definitiv weiter fahren, egal was der Platz bietet.

jorgito am 01 Okt 2019 17:39:48

bitte entfernen herr admin !!

jorgito am 01 Okt 2019 17:41:35

LONG JOHN scheint kein ausgewiesener Hundefreund zu sein :eek: :eek: :eek: :cry: :cry:

cbra am 01 Okt 2019 17:47:32

jorgito hat geschrieben:LONG JOHN scheint kein ausgewiesener Hundefreund zu sein :eek: :eek: :eek: :cry: :cry:


der hat doch hier garnix geschrieben?

Gast am 01 Okt 2019 18:09:30

Doch, ziemlich am Anfang.

cbra am 01 Okt 2019 18:30:56

egocogito hat geschrieben:Doch, ziemlich am Anfang.


achso - das hatte ich schon verdrängt ;) - war aber auch ok mMn

thomas56 am 01 Okt 2019 22:11:02

ArdBeg hat geschrieben:Haben wir diesen Sommer tatsächlich an der Ostsee erleben dürfen - da kommt man echt ins Grübeln:
Wohnmobil 10€ - ok (ohne Strom)
Erwachsener 3€ - ok
Hund 5€ :eek: :eek: :eek:

Man zwingt uns glücklicherweise nicht, wieder zu kommen...



Kann auch nicht verstehen, warum das Wohnmobil so teuer ist. Es kackt nicht, duscht nicht, geht nicht abwaschen und einen extra Gassiweg braucht es auch nicht.
Stellplatzbetreiber sollten wirklich mal umdenken!


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Was haltet ihr vom Hund im Vorzelt?
Reisewarnung für Hunde in Norwegen,
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt