Caravan
luftfederung

Flexibles Solar Modul defekt?


Slig99 am 05 Okt 2019 22:47:06

Hallo liebe Solar Gemeinde,
Ich bräuchte eure Hilfe bei der fehlereingrenzung.
Zu den Randbedingungen:
Ich habe zwei flexible solarmodule der Firma Carbest 100 Watt auf 2mm aluplaten mit dekasyl ms5 verklebt und anschließend auf das aufstelldach meines Campers auf zwei airlineschienen montiert.
Als Laderegler verwende ich einen victron mppt 100/20 und als Batterie eine lifepo 100 ah Stunden.
Zuerst hatte ich die Panels parallel geschaltet und zuletzt in Reihe...
Zum Problem:
Nach einem Monat hatte die Spannung der zwei parallelen Panels nicht mehr ausgereicht( Mittagszeit wolkenloser Himmel Monat Juli) um über die 13,6 Volt der Batterie zu kommen, Ladezustand aus( Anzeige in der victron app) leerlaufspannung habe ich mittels Spannungsmesser überprüft (abgeklemmt vom Regler) allerdings morgens und abends gib die Spannung dann auf 19 Volt hoch und die Batterie würde geladen.

Daraufhin habe ich die beiden Panels in Reihe geschaltet um ein Laden über den ganzen tag zu erzwingen. Hat bis vor kurzen ganz ok funktioniert allerdings auch hier am Morgen und Abend 38 Volt Spannung und bei voller Sonneneinstrahlung 16 Volt.

Seit letztes Woche reicht die Spannung bei Sonnenschein ( um die 10 Volt) tagsüber nicht aus um den Laderegler in den Umstand laden zu versetzen.

Ich hoffe ich konnte es verständlich darstellen an den Bildern sieht man ganz gut das Problem.

Hat jemand eine Idee was ich machen könnte oder soll ich die Panels reklamieren?
Danke und viele Grüße
Stefan

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Slig99 am 05 Okt 2019 22:56:53

Sorry Bilder fehlen.

Mittags bei voller Sonne


Morgens ohne Sonne


Aufbau Dach

SwenyP am 05 Okt 2019 23:23:58

Slig99 hat geschrieben:Ich habe zwei flexible solarmodule der Firma Carbest 100 Watt auf 2mm aluplaten mit dekasyl ms5 verklebt und anschließend auf das aufstelldach meines Campers auf zwei airlineschienen montiert.

Hast also ne "Streckbank" gebaut. :-D

Slig99 hat geschrieben:Hat jemand eine Idee was ich machen könnte oder soll ich die Panels reklamieren?
Danke und viele Grüße
Stefan


Tagsüber mit viel kaltem Wasser Kühlen, vor allem das 2mm Alublech auch,
oder hoffen das der VK hier nicht mitliest und Dir die Dinger ersetzt. :wink:

Slig99 am 06 Okt 2019 07:30:47

Danke für deine antwort:-)
D.h. Die Zellen werden bei Sonneneinstrahlung gedehnt oder wie kann ich mir das vorstellen?
Was für ein Material als trägerplatte würde sich anbieten? Direkt aufs gfk aufstelldach kann ich nicht verkleben...
Nebenbei; der Aufbau so wurde mir von einem einschlägigen Händler aus der Szene vorgeschlagen... :?

gespeert am 06 Okt 2019 08:23:09

Der Hersteller der Module macht verbindliche Montagevorgaben da selbst getestet!!!

Wenn Dir aber einer mit gesundem Halbwissen was vom Pferd erzählt, hast Du Pech gehabt!

Durch die Montage auf der Platte wurden die Zellen ständig gebogen, ich wäre da sehr interessiert an einem Elektrolumineszenzfoto.
Wahrscheinlich sichtbar im Bild nur gebrochene Zellen und Verbinder!!

Slig99 am 06 Okt 2019 09:33:11

Verstehe ich leider nicht... wo wäre denn der unterschied ob ich die Panel auf Alu oder auf gfk mit einem gewissen Radius Klebe?!? Die Theorie dahinter scheint spannend zu sein :-)

andwein am 06 Okt 2019 11:38:37

Eine Eisenbahnschiene hat eine Fuge von ca. 10mm um im Sommer die Materialausdehnung aufzufangen.
Gehe bei deiner Alublechunterlage (2mm) von folgendem aus:
1. Die Aluplatte erhitzt sich auf ca 60°C und dehnt sich entsprechend aus. Das Silizium der Solarzellen dehnt sich weniger, es entsteht eine mechanische Spannung zwischen beiden Platten.
2. Wenn du die Panels aufstellst entsteht ein Winddruck, der die 2mm Platte mit den Solarzellen entsprechend durchbiegt.
Wenn dadurch Haarrisse entstanden sind wird die Funktion temperaturabhängig, sehr warm = es geht, kalt = Unterbrechung.
Alles in allem eine Lösung, die in meinen Augen einem flexiblen Solarpanel nicht gut tut.
Aber vielleicht ist auch nur Wasser in die obenliegenden Anschlussdosen eingedrungen und hat die Kontakte/Anschlussfahnen korrodiert. Nur eine mögliche Erklärung.
Warum will eigentlich keiner die stabilen Rahmenmodule mit stabiler Glasabdeckung verwenden?
Gruß Andreas

Carado04 am 06 Okt 2019 13:02:15

Für was gibt es flexible Module, wenn man sie dann doch nicht biegen kann? Er hat die flexiblen Module bestimmt deswegen gekauft. Zudem sind sie leichter und haben weniger Luftwiderstand.

Slig99 am 06 Okt 2019 13:50:11

Erstmal Danke für die Erklärung.

Ich habe mich für die flexiblen entschieden.
A. Gewicht wegen aufstelldach. Mit einem vergleichbaren aus Glas und Rahmen wäre ich höher gekommen
B. Um das solarpannel dem Radius des aufstelldaches anzupassen.

Die Nachteile durch Hitzeentwicklung/ tagesertrag hab ich so hingenommen.

Worauf klebt man den jetzt am besten die flexiblen Module?

Ich werde die Module mal runterholen und mal durchmessen.

Danke :)

gespeert am 06 Okt 2019 14:39:34

Die Module sind aufgrund der 6 Schrauben nicht vollflächig montiert (die meisten Hersteller schreiben vollflächige Verklebung vor, also mit Zahnspachtel den Siff auftragen und verteilen). Dazu hast Du wahrscheinlich Vibrationen beim Fahren, was die Module zusätzlich noch ermüdet.
Zusammen hast Du Schwingungen und thermische Ausdehnung.
Ich weiß von nem Solarflugzeugprojekt, daß das ähnlich komplex ist was mechanische Belastung, aerodynamische Kräfte wie Verwindung usw. und thermische Einflüsse angeht.

Bodimobil am 06 Okt 2019 16:03:03

Slig99 hat geschrieben:Die Nachteile durch Hitzeentwicklung/ tagesertrag hab ich so hingenommen.


Und die geringere Lebensdauer! Bei Flex Modulen ist man sich inzwischen einig, dass die Haltbarkeit nicht mit denen der Rahmenmodule mithalten kann. (Ausnahme vielleicht sündhaft teure High End Module)
Dazu wurde hier im Forum doch schon genug geschrieben. --> Link

Gruß Andreas

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Sind SunPower Module wirklich besser ?
Kann man unterschiedlich große Solar Panels kombinieren?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt