Zusatzluftfeder
hubstuetzen

Abdeckplane für das Wohnmobil


cryptix am 08 Okt 2019 09:45:12

Hallo Forum,

Ich bin auf der Suche nach einer Abdeckplane für unser Wohnmobil. Meine jetzige ist leider gerissen und scheint keine langjährige Qualität zu besitzen :evil:

Mir wäre es wichtig, dass die Plane wasserabweisend und atmungsaktiv ist, zumindest liest man das immer. Gibt es das überhaupt :eek: ???

Die Länge wäre bis 7 Meter ( 6,70 Meter länge)

Über Anregungen jeder Art bin ich dankbar.

Ich wünsche euch einen schönen Tag!

Gruß aus dem Norden

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

DieselMitch am 08 Okt 2019 09:53:28

Du meinst bestimmt sowas --> Link

Mir wurde von vertrauenswürdiger Seite geraten das sein zu lassen, da die Plane sich immer durch den Wind bewegt und somit an den Scheuerstellen die WoMo-Oberfläche beschädigen kann.

Also habe ich die Finger davon gelassen, meine "armen" :ja: Wohnmobile müssen seit vielen Jahre im Winter ohne eine "Kuscheldecke" im Hof überwintern :cry: - hat denen aber bisher nie geschadet.

JM2C.

Administrator am 08 Okt 2019 09:54:05

ja, gibts hier: --> Link

Scout am 08 Okt 2019 10:09:15

cryptix hat geschrieben:Mir wäre es wichtig, dass die Plane wasserabweisend und atmungsaktiv ist, zumindest liest man das immer. Gibt es das überhaupt :eek: ???

Atmungsaktiv hört sich gut an und ist eine tolle Sache. Nur, das funktioniert bei der Abdeckung eines Womo nicht.
Am Körper funktioniert es, aber eben nicht bei der Einkapselung von Fahrzeugen.

Gruß
Scout

FastFood44 am 08 Okt 2019 10:15:19

Wir haben das seit weit mehr als 10 Jahren im Einsatz.
--> Link

johann99 am 08 Okt 2019 11:21:14

Hallo!

Ich hab mir diese gekauft: --> Link

Sieht mir recht wertig aus, hab aber einen schönen Garagenplatz gefunden, weshalb ich sie nicht mehr brauche und daher um 100 Euro verkaufe - ist völlig unbenutzt.

LG

Johann

mtrc am 08 Okt 2019 12:03:42

Ich habe auch nach sowas gesucht für die erste Überwinterung unseres Gebrauchten. Bisher stand der beim Vorbesitzer immer trocken.

In der Bucht findet man auch z.B. sowas: --> Link
Mir würde es reichen, wenn das Dach sauber bleibt. Allerdings würde auf der Plane ebenfalls eine dicke Schneeschicht entstehen, und ob die Plane dauerhaft bei drückendem Wasser dicht bleibt oder das ganze eher länger feucht hält..?
Weitere Nachteile wären: An den scharfen Kanten unserer Solarpanel könnten auch Schäden an der Plane entstehen. Weiterhin funktionieren die Panel abgedeckt nicht mehr.
Teurere Lösungen von z.B. carasip.de würden auf Bestellung auch Fenster in die Abdeckung einbauen.
Ich bin noch hin und hergerissen, ob sich das lohnt.

backspin am 08 Okt 2019 12:46:06

In der Bucht findet man auch z.B. sowas: --> Link


Da unser Womo unter einem großen Ahorn steht bin ich auch kurz davor soetwas zu kaufen. Nicht wegen der Feuchtigkeit sondern wegen dem Dreck! Vor 3 Wochen hatte ich das Dach komplett gereinigt und "gewachst" und jetzt sieht das schon wieder aus als wenn die Kiste 3 Jahre im Wald gestanden wäre.... :evil:
Das Regenwasser-Blätter-Gemisch steht tagelang auf dem Dach, verdunstet vor sich hin und hinterlässt dabei eine schöne Dreckschicht. letztes WE bin ich dann losgefahren (mit stehendem Wasser auf dem Dach) und bei Ankunft sah der gesamte hintere Bereich des Wohnmobils aus als wenn jemand 20l Kaffe drüber geschüttet hätte...

womifahrer am 08 Okt 2019 13:00:12

hallo,ich habe für die kalte Jahreszeit wenn ich nicht wegfahrefolgenes .Von der Dachreeling links und rechts habe ich mir 6 Holzleisten mit winkel gefertigt die auf der Reeling aufliegen und dort befestigt werden.Darüber wird die Winterplane befestigt und über dem Allkoven sogenannte Abstandshalter aus Schaumstoffgelegt.Die Plane reicht vorne bis zur Windschutzscheibe und hinten bis zur oberen Bremsleuchte.Gibt es alles zB.bei ,,,,Berger,,,.SO habe ich oben genug Luftzirkelation und es bleibt alles sauber und trocken bis zum Frühjahr.

mtrc am 08 Okt 2019 13:22:39

Wenn deine Plane alle 30cm auf Unterlegklötzen liegt, wie sieht das ganze mit 30cm Schneedecke aus? Außerdem ist das eine ziemlich aufwändige Sache, bis diese Plane korrekt aufliegt.
Ich könnte mir allenfalls vorstellen, eine Plane zu zweit mit 2 langen Teleskopstielen aufzuziehen, indem jeder von den beiden Personen an der Seite des Fahrzeugs langläuft und die Plane der Länge nach aufgezogen wird. Dennoch wird das sicher nicht ohne Leiter und viel Klettern gehen, da die Solar-Panele recht scharfkantig sind, und es außerdem noch 3 Dachfenster, Lüftungsstutzen, Sat-Schüssel und Radio-Antenne gibt.

spessartraeuber am 08 Okt 2019 14:37:48

Hallo
Ich benutze seit 7 Jahren die Plane der Fa. Hindermann. Ich habe bisher keinerlei Lackschäden am Fahrzeug Damit die Hinterlüftung funktioniert darf die Plan auf dem Dach nicht flächig aufliegen. Ich habe mir daher im Baumarkt 10 er und 15erIsolierungsrohe aus Schaumstoff für Heizungsrohre geholt und drei Reihen in Längsrichtung und auf das Dach gelegt. Je eine an der Außenseite und eine,die stärkere, in der Mitte. Fahrzeug hinten etwas höher stellen, damit das Wasser bei stärkerem Regen gut nach vorne ablaufen kann.
Sobald das WOMO steht wird abgedeckt, nicht wegen dem Regen, sondern wegen dem Dreck in der Luft und dem Vogeldreck.

villadsen am 08 Okt 2019 15:43:09

Scout hat geschrieben:Atmungsaktiv hört sich gut an und ist eine tolle Sache. Nur, das funktioniert bei der Abdeckung eines Womo nicht.
Am Körper funktioniert es, aber eben nicht bei der Einkapselung von Fahrzeugen.
Gruß
Scout

Wieso sollte es bei ein Fahrzeug nicht funktionieren? Bei Sonneneinstrahlung wird es unter der Abdeckung wärmer als über die Abdeckung. Dabei verdunstet Wasser/Feuchtigkeit welches sich unter der Abdeckung gesammelt habe. Unter mein Hindermann Abdeckung ist es auf jeden Fall immer total trocken. Das wäre mit Sicherheit nicht der Fall gewesen wenn ich eine einfache Plastik Plane über dass Wohnmobil gelegt hätte.
MfG
Thomas V.

jschaeferjoc58 am 09 Okt 2019 07:15:18

Hallo Gemeinde,
schliesse mich den Befürwortern an.
Habe ebenfalls seit 7 Jahren eine Abdeckplane von Hindermann auf einen Teilinegrierten. Unter der Plane auf dem Dach habe ich 4 Giebelauflagen, die über die gesammte Fahrzeugbreite ragen.
Laut Aussage Knocks Motors, die fast alle Marken warten, reparieren ect., ist das schlimmste der Winter, wenn es schneit, danach taut, dann wieder friert.
Obwohl ich schon 3 Jahre aus der Dichtigkeitsgarantie heraus bin, fahte ich trotztdem jedes Jahr zur Kontrolle. Wenn man ersteinmal eine feuchte oder nasse Stelle mit dem Auge erkennt, kann der Schaden schon Jahre alt sein. Bislang alles Gut, toi, toi, toi. Für mich ist es die richtige Lösung.

womifahrer am 09 Okt 2019 12:07:37

url=https://www.wohnmobilforum.de]Bild[/url]url=https://www.wohnmobilforum.de][img]https://www.wohnmobilforum.de/bilderdienst/wohnmobile[quote="womifahrer"]hallo,ich habe für die kalte Jahreszeit wenn ich nicht wegfahrefolgenes .[url=https://www.wohnmobilforum.de][img]https:

steinenbohl am 10 Okt 2019 19:57:18

Die "Hindermann mit Tyvex" also atmungsaktiv haben wir auch. Fahrzeug steht an der Straße.
Sie liegt ohne Abstandshalter auf dem Dach und ist mit den Zubehör Befestigunggurten festgemacht.
Da wo Fenster sind haben wir rundes Isomaterial für Heizungsrohre auf den Gurt geschoben.

Sind sehr zufrieden.
Gruß

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Neuling mit Hobby 620 / Bj. 1991 / Elektrik-Problem
Instandsetzung Bordelektronik Rimor Europeo 78
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt