Caravan
motorradtraeger

TRUMA C6002 - geht nach einer Weile aus


brauwe am 09 Okt 2019 15:27:40

Moin zusammen,

wir waren vergangene Woche unterwegs und haben dabei erstmalig dieses Jahr heizen müssen. Unsere Truma C 6002 ist auch wie sie soll an gegangen, jedoch nach einer Weile Heizbetrieb ist sie ausgegangen. Ich habe dann erst mal hier im Forum gesucht und ein Tipp hat - scheinbar - Erfolg gebracht: Ein Luftschlauch war ab. Nachdem ich diesen wieder gesteckt hatte lief die Heizung länger, aber dann ging sie wieder aus.

Ich kann keine Angabe machen, wie lange es jeweils gedauert hat bis zur Abschaltung, da ich nicht so lange vor dem Regelknopf stehen und beobachten konnte und wollte, aber die Heizung hat wohl immer 1 - 2 Stunden gearbeitet vor der Abschaltung. Sie ist dann auch jedes mal nach dem Wiedereinschalten in Betrieb gegangen, aber eben auch wieder aus nach gewisser Zeit.

Habt ihr vielleicht einen Tipp woran das liegen könnte?

Im Anhang ein Bild des Tyschildes.

Gruß
Uwe

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Tinduck am 09 Okt 2019 16:03:45

Ist denn die rote Lampe am Bedienteil an, wenn sie ausgeht? Oder ist die dann richtig aus, ohne dass LEDs am Bedienteil leuchten?

bis denn,

Uwe

brauwe am 09 Okt 2019 16:47:58

Moin Uwe,

die LEDs am Bedienteil leuchten wie sie sollen, also bei Betrieb grün, Aufheizphase des Boilers gelb und Störung rot.

Gruß
Uwe

Tinduck am 09 Okt 2019 16:51:35

Mhh.

Meine Glaskugel sagt ohne Gewähr:

Entweder ein Temperaturproblem auf der Steuerplatine oder ein müdes Sicherheitsventil bzw. dessen Ansteuerung.

Schreib dich mal in den Truma-Thread hier im Forum!

bis denn,

Uwe

brauwe am 09 Okt 2019 16:57:11

Tinduck hat geschrieben:Schreib dich mal in den Truma-Thread hier im Forum!



...hier stehe ich auf dem Schlauch :(

Was ist denn der "Truma-Thread" und wo finde ich den?

Gruß
Uwe

Tinduck am 09 Okt 2019 17:06:33

Ah tschuldigung, das Unterforum ist ja nur von Dometic und nicht von Truma.

Dann auf der Truma-Website an den Support wenden, der wurde hier schon oft als recht hilfsbereit beschrieben.

bis denn,

Uwe

siusebem am 09 Okt 2019 17:26:24

Die Truma geht auch auf Störung wenn 1. der Ansaugschacht versperrt ist ( ist meistens im Bereich Boden ein Alugitter), oder 2. wenn zu viele Auslassdüsen geschlossen sind ( da sie dann wegen Überhitzung abschaltet).
Mach mal alle Auslassdüsen auf, und schaue ob sie genug Frischluft ansaugen kann.

womifahrer am 09 Okt 2019 17:49:23

hallo,kann es sein weil die Heizung die vorgewählte Temperatur erreicht hat das sie dann aus geht?

siusebem am 09 Okt 2019 18:03:59

womifahrer hat geschrieben:hallo,kann es sein weil die Heizung die vorgewählte Temperatur erreicht hat das sie dann aus geht?


Das hatte ich auch im Hinterkopf, traute mich aber nicht zu fragen.

brauwe am 09 Okt 2019 20:19:28

Moin,

die Auslassöffnungen hatte ich alle auf gemacht, dort kommt bei Betrieb auch reichlich warme Luft raus.
Und bei erreichen der eingestellten Temperatur geht die Heizung zwar aus, aber nicht auf "Störung" (rote LED).

Ob genug Frischluftzufuhr da ist, werde ich morgen mal prüfen, geht ja erst mal ganz einfach, indem ich die Schranktür vor der Truma offen lasse.

Gruß
Uwe

gespeert am 09 Okt 2019 21:24:32

Wie erfolgt die Brennstoffzufuhr??
Besonderheiten wie GFK Flaschen??

brauwe am 09 Okt 2019 22:43:26

gespeert hat geschrieben:Wie erfolgt die Brennstoffzufuhr??
Besonderheiten wie GFK Flaschen??


nein, alles "normal". 2 x 11kg graue Stahlflaschen an DuoControl.
Kühlschrank lief parallel auf Gas durch - ohne Aussetzer.

Gruß
Uwe

DieselMitch am 10 Okt 2019 10:41:46

Das ist wohl normal, dass die Truma erst mal voll Pulle aufheizt, und dann den Brenner "abstellt". Somit wird es wieder leiser im WoMo, im Heizbetrieb macht das Ding ja mächtig "Krach".

Da scheint die Leistung des Gasbrenners moduliert zu werden, beim Aufheizen wird also mit allem was das Gas hergibt erst mal der Kessel mit dem (hoffentlich vorhandenen Wasser!) aufgeheizt. Wenn der Kessel dann heiß genug ist, wird der Brenner scheinbar auf kleine Leistung herunter gefahren, die Umluftlüfter laufen aber weiter.
Das im Kessel vorhandene Wasser wird dabei scheinbar als Wärmespeicher genutzt. Erst wenn dessen Temperatur tief genug gesunken ist, wird der Brenner wieder hochgefahren, das hört man am anlaufenden Zuluftlüfter und dem heftigen Rauschen wenn das Gas in großer Menge verbrannt wird.
Soweit meine Deduktion zum Verhalten der C600x Trumas - meine verhält sich nämlich genau so.

Meine Truma macht nach dem Aufheizen, wenn die Gaszufuhr abgestellt oder herunter gefahren wird, immer noch ein netten "Buff" hinterher - gewöhnungsbedürftig aber scheinbar normal.

Das war der Blick in meine Glaskugel :ja:

brauwe am 10 Okt 2019 13:27:49

Moin,

at DieselMitch..

du hast das Verhalten der Truma richtig beschrieben, das hat meine genauso gemacht - bisher.

Nur.. nach Erreichen der Heiztemperatur sollte die Truma nicht auf Störung gehen (rote LED leuchtet). Danach springt sie nach Absinken der Temperatur nämlich nicht wieder an, sondern es wird kalt im WoMo.

DieselMitch am 10 Okt 2019 19:23:24

Aha!
DAS ist eine neue Information.
Überhitzung möglich? Sitzt die Truma schön eingepackt irgendwo in einer Kiste?
Blinkt da irgendwas?

Ansonsten mal bei Truma anrufen, die sind eigentlich recht hilfsbereit.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Display Bedienterminal bei ALDE-Heizung ausgefallen
Komposit LPG Gasflasche
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt