Caravan
motorradtraeger

Gasanlage im Wohnmobil lahmlegen


Reudelsterz am 12 Okt 2019 14:50:31

Hallo,
da wir in Zukunft nur noch auf Campingplätze fahren, möchte ich mal gerne wissen, ob ich meine Gasanlage nicht ausbauen, sondern einfach nur lahmlegen kann/darf. Und wie?
Kochen nur noch elektrisch , da wir dann an Landstrom liegen(ich weiß, das im Womo ein Kocher wegen der Zulassung zum Wohnmobil eingebaut sein muss).

Gruß aus der Eifel
Wilfried

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

hmarburg am 12 Okt 2019 14:55:49

Gasflaschen zudrehen und raus nehmen. Fertig.

stoppie am 12 Okt 2019 15:02:20

Im Prinzip reicht, was hmarburg schreibt. Ich würde zusätzlich den Gas-Regler demontieren und zu Hause einlagern sowie das Abgangsrohr von diesem Gasregler abstopfen, damit das Rohrsystem nicht verdreckt.

goldfinger am 12 Okt 2019 15:10:06

Und was sagt der Tüv dazu?


Andreas

Scout am 12 Okt 2019 15:57:38

Reudelsterz hat geschrieben:(ich weiß, das im Womo ein Kocher wegen der Zulassung zum Wohnmobil eingebaut sein muss).
und vermutlich funktionieren muss.

Gruß
Scout

Reudelsterz am 12 Okt 2019 16:24:28

Es wird ein elektrischer Kocher sein

Gruß Wilfried

HaMo19 am 12 Okt 2019 16:33:02

Reudelsterz hat geschrieben:…...das im Womo ein Kocher wegen der Zulassung zum Wohnmobil eingebaut sein muss).

Gruß aus der Eifel
Wilfried


Ein Freund von mir hat ein altes Feuerwehrauto erworben und als WoMo zugelassen. Er hat sich, um die Bedingungen zu erfüllen ein portables BiPot hineingestellt, eine Schlaf- und Kochgelegenheit - fertig und TÜV Segen. Von fest eingebaut keine Spur. Das Ganze in Bayern durchgeführt.

Am Rande nur erwähnt, er nutzt es etwas anders, aber das tut ja dann nichts zur Sache.

gespeert am 12 Okt 2019 19:13:01

Ja, Regler raus und alles mit Blindstopfen gegen Dreck sichern.
Vor einem Verkauf baust Du Neuteile ein um den alten Zustand herzustellen.

meier923 am 12 Okt 2019 20:50:09

Hallo , Du kannst machen was Du möchtest - bei uns in Brandenburg bekommt kein WoMo TÜV ohne Gasprüfung ! -> möchtest Du deinen Gaskocher ausbauen -> sicherlich geht das ohne die WoMozulassung zu verlieren , nur wird dann der Gasherd durch Elektro ersetzt und eine Gasprüfung brauchst Du trotzdem -> heizen und Warmwasser geht sicherlich weiter mit Gas - ebenso der Kühlschrank wenn kombiniert.
Ich kenne Wohnmobile ohne Gasheizung (Webasto/Eberspächer ) und E-Kühlschrank und Boiler , da brauchts keine Gasprüfung . Was Du für ein Mobil fährst wissen wir nicht .

Reudelsterz am 13 Okt 2019 10:07:39

"unterwegs mit Bürstner t604 Bj 1998"

steht unter "Gruß ´...."

Reudelsterz am 13 Okt 2019 10:20:16

Hallo,
Heizen und Warmwasser brauchen wir nicht.
Haben Saisonkennzeichen 04-09, duschen auf Campingplätzen, kochen wie schon gesagt elektrisch, wenn überhaupt.
Außer dem Frühstück im Mobil essen wir in der Regel Mittags auswärts, abends kochen wir gar nicht.
Einzig und allein könnte der Kühlschrank ein Problem sein, (den wir aber auch durch Landstrom elektrisch betreiben) weil dieser sich auch auf Gas umstellen lässt. ?????


Gruß aus der Eifel
Wilfried

andwein am 13 Okt 2019 11:50:42

Das Gassystem einfach "lahmlegen" geht im Sinne der HU/Gasprüfung nicht. Du musst es "unbenutzbar" machen, und zwar so dass man nicht einfach einen Blindstopfen abschraubt um dann wieder einen Druckminderer an die Flasche anschließt. Und das ist dem TÜV schwierig zu erklären wenn noch Heizung, Herd und Kühli mit Gasanschluss verbaut sind.
Was wäre den der Sinn der ganzen aufwendigen Aktion? Die 26 € für die 2-jährige Gasprüfung??. Die Flasche kannst du zur Gewichstersparnis immer rausnehmen.
Nur meine Ansicht, Gruß Andreas

bernie8 am 14 Okt 2019 12:40:40

Hallo,

Ich sehe das wie Andreas.
Um die Anlage lahmzulegen müssten alle Gasverbraucher ausgebaut und ausgetragen werden.
Stehen ja auch in der Zulassungsbescheinigung (zumindest die Heizung, soweit ich mich erinnere).

Ansonsten ist das wie mit der 3. Bremsleuchte.
Braucht man nicht, wenn Sie dran ist muss sie funktionieren.

Ich sehe wie Andreas keinen Sinn in dem Aufwand.
Flaschen raus und Anlage nicht benutzen fertig!

rkopka am 14 Okt 2019 13:08:09

bernie8 hat geschrieben:Ich sehe wie Andreas keinen Sinn in dem Aufwand.
Flaschen raus und Anlage nicht benutzen fertig!

Solange noch alles funktioniert und einfach die Prüfung bekommt, sehe ich das auch so. Außerdem kann man dann im Notfall leicht Gas nutzen und hat es auch bei einem Verkauf leichter.

RK

Reudelsterz am 14 Okt 2019 17:58:26

Hallo,
den Sinn der Aktion, die meine Frage in ein anderes Licht stellt, habe ich eigentlich noch gar nicht erklärt:
1. Die Duschwanne hat kürzlich einen Riss bekommen. Einen Ersatz aufgrund seines Alters gibt es nicht.
Ich weis, dass es Firmen gibt, die sowas reparieren. Ist aber teuer.
2. Seit dem Sommer funktioniert der Kühlschrank nicht mehr auf Gas, nur 230/12 V.
Brenner gereinigt hat keinen Erfolg gebracht.
3. Beim Kocher, ebenfalls seit Sommer, bleibt eine Flamme nicht mehr an, zündet zwar, geht aber nach loslassen des Knopfes wieder aus.Hier habe ich noch
keinen Reinigungsversuch unternommen. Da wir aber nur im Womo frühstücken, mittags unterwegs essen gehen, ist kochen für uns sowieso nur
zweitrangig.
4. Wir fahren nur noch im Sommer, dann auf Campingplätze, können dort auch duschen. Ich denke, dass wir im Sommer auch keine Heizung brauchen.

Ihr seht, es sind doch einige Baustellen, die mich zu dieser Frage bewegten und insgesamt nicht nur eine Kleinigkeit kosten.
in diesem Sinne

Gruß aus der Eifel
Wilfried

andwein am 15 Okt 2019 17:39:25

So wie du das darstellst ist eine erfolgreiche Gasprü+fung für die HU sehr, sehr unwahrscheinlich.
Entweder reparieren, reparieren lassen oder komplett ausbauen. Die Rohrleitungen darfst du liegen lassen, der Rest funktioniert eh nicht, also raus
Kurz und schmerzlos, Andreas

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Truma 3002 K zündet nicht...
Truma Levelcontrol jetzt auch ohne Inet Box
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt