aqua
hubstuetzen

Energieoptimierung im Kastenwagen durch WCS


Reiselust52 am 17 Okt 2019 10:49:56

Hallo und guten Tag.
Wir möchten unseren Pösslroadcruiser weiter optimieren und waren gestern bei der Firma WCS
sie machte auf uns einen sehr kompetenten und professionellen Eindruck.
Da es sich aber letztendlich doch um eine finanziell größere Investition handelt, möchten wir einfach einmal nachfragen ob vielleicht jemand aus dem Forum Erfahrung mit WCS hat.

Grüße Brigitte

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

flo16v am 17 Okt 2019 13:51:10

Hi,

ich selbst habe keine direkte Erfahrung mit WCS und gehe auch nicht unbedingt konform mit dem Auftreten von Götz in seinen Youtube Videos.

Dort kam er für mich in der Vergangenheit teilweise etwas "abgehoben" rüber, nach dem Motto: (Wir sind die besten alle anderen können nix).

Ich habe mittlerweile auch schon einbauten anderer Anbieter gesehen und manchmal kann ich den Götz dann schon echt gut verstehen wenn er die Hände über dem Kopf zusammen schlägt.

ABER: Wenn ich mir die Einbauten so anschaue und mit welcher Qualität die Komponenten bei WCS verbaut werden muss man einfach sagen dass die Jungs dort Ihr Handwerk verstehen!!

WCS lässt sich auch eigene Produkte nach deren Vorgaben fertigen auf die sie 5 Jahre Garantie geben.

Wenn ich den "Stromkram" nicht selber könnte und ich nicht jeden Euro 2 mal umdrehen müsste würde ich definitiv zu WCS gehen.


Was habt ihr denn vor euch einbauen zu lassen?

Gruß Flo

Reiselust52 am 17 Okt 2019 14:06:40

Hallo Flo,
vielen herzlichen Dank für Deine Antwort und Informationen.
Nun ja wie das so ist kommt eins zum anderen.
Wir wollen uns eine Standheizung einbauen lassen und einen Wechselrichter.
Nun da geht es dann weiter. Unsere 2 AGM 95 sind nun fast 5 Jahre alt und unsere Alden Solaranlage 200 Watt ist vielleicht auch nicht so optimal.
Also kommt da schon einiges zusammen wenn man es dann auch optimal ( rundum) einrichten möchte.
Der Preis ist logischerweise ganz ordentlich, aber wie gesagt so eine Aktion ist doch bei einer kompetenten Werkstatt besser, auch wenn mein Mann die Solarpanelle selbst mit „Zubehör“ eingebaut hat.
Viele Grüße Brigitte

flo16v am 17 Okt 2019 14:23:03

Hi,

ich denke dann seid ihr dort gut beraten. Auch mit der Standheizung.

200 Watt Solar würde ich für einen Kastenwagen eigentlich schon fast als ausreichend halten. Gerade in Verbindung mit Lithiumbatterien.

Ich kenne eure Verfügbare Dachfläche nicht aber viel mehr als 200 Watt bekommt man meist eh nicht rauf, oder?

Deren Active Wire Module mögen durch die hohe Leerlaufspannung in Verbindung mit einem MPPT Regler in der Übergangszeit und bei bewölktem Wetter etwas im Vorteil sein aber Welten würde ich dort nicht erwarten. Daher würde ich mir überlegen ob Ihr es nicht erstmal mit eurer " alten" Solaranlage weiter versucht.

In den Wintermonaten ist eh kaum was zu erwarten an Solarertrag. Ob Nun " Active Wire" " Black Contact" und wie sie alle heißen mögen :-)



Gruß Flo

rolfblock am 17 Okt 2019 14:40:29

Wo ist das Problem bei den 5 Jahre alten Batterien? Gibt es eins, oder sind es nur die 5 Jahre?

Wenn sie kein Problem machen, zeigt es doch, dass die Solaranlage eine gute Pflege macht.

Warum also austauschen?
Standheizung mit Gas braucht wenig Strom. Mit Diesel mehr beim Einschalten.
Und Wechselrichter sind auch kein Hexenwerk.
Ich würde weder Batterien noch Solaranlage ändern.

Reiselust52 am 17 Okt 2019 14:57:07

Hallo,
ja 200 Watt reichen, denken wir auch diese sollen eventuell auch nur ausgetauscht werden wegen höherer Effizienz. Was an Solar ausreicht ist wohl auch eher ein Thema der Verbraucher und nicht Größe des Mobil’s, oder?
Eine 160 Watt Lithium Batterie ist auch vorgesehen.
Eigentlich ist ja alles noch vollständig funktionsfähig aber wir planen für nächstes Jahr eine Langzeitreise mit Verschiffung und da sollte alles optimal sein in der Hoffnung weniger Ausfälle

Nun wir werden sehen. Danke noch einmal.
Gruß Brigitte

flo16v am 17 Okt 2019 15:15:11

Hi,

da haben wir uns falsch verstanden. Natürlich sollte man die Solaranlage nach dem eigenen verbrauch dimensionieren nur meistens ist beim Kastenwagen die Dachfläche begrenzt so dass man nur ca. 200WP unterbringen kann.

Ich denke du meinst die 180 Ah Lithiumbatterie. Damit seid ihr auf jeden Fall gut gerüstet für eure Reise.

Die höhere Effiziens steht in keinem Verhältnis zum Preis der neuen Solar Module aber ich lese zwischen den Zeilen dass Ihr ech soweiso schon entschieden habt und nur noch einmal eine Bestätigung haben wolltet. Was auch völlig in Ordnung ist :)

Viel Spaß mit dem neuen Equipment

Reiselust52 am 17 Okt 2019 15:26:35

Hallo,

ja im Großen und Ganzen haben wir uns wohl entscheiden, aber bzgl. des Solar noch nicht.
Eure Hinweise und Erläuterungen geben doch noch einmal Denkanstöße.
2,5 T€ sollte man sich doch sorgfältig überlegen. Da habt ihr sicher recht.
Schön dass man im Forum doch immer Hilfe und Empfehlungen bekommt.

Gruß Brigitte

flo16v am 17 Okt 2019 15:36:09

Hi,

2,5k€ ? Dafür bekommt man bei WCS aber gerade mal eine Lithiumbatterie.

rolfblock am 17 Okt 2019 15:36:41

Mit neuen oder falls möglich zusätzlichen Solarmodulen kommt ihr auf 300 bis 400 Wp. Viel billiger wären wohl faltbare Panels, die man nur bei Bedarf aufstellt. Wenn ihr die nachführt, bringen dann 100 Wp faltbar genauso viel wie 200 Wp flach auf dem Dach.

Reiselust52 am 17 Okt 2019 15:43:07

2,5 t€ nur für die Solaranlage natürlich.
Klar. Habe mich wohl falsch ausgedrückt.

flo16v am 17 Okt 2019 15:52:42

Hi,

hatte mich schon gewundert :wink:

Die Entscheidung liegt letztendlich bei euch aber für 2,5k würde ich definitiv bei der "alten" Solaranlage bleiben und mir noch eine Lthiumbatterie mehr einbauen lassen.

Die Kapazität ist es die euch durch mehrere Tage Mistwetter hindurch mit Strom versorgt.

IchBinsWieder am 17 Okt 2019 19:10:53

Reiselust52 hat geschrieben:2,5 t€ nur für die Solaranlage natürlich.
Klar. Habe mich wohl falsch ausgedrückt.


Whaaaaat? :eek:

Wir haben einen Kasten (X-250) und haben seit Jahren 300Wp auf dem Dach.
Mit den heutigen Panel würden wir rund 450Wp drauf bekommen, mehr geht mit 2 Hekis nicht. Ne Luke im Bad darf dann aber nicht vorhanden sein.
Dazu müssten wir noch nichtmal neue Halter verbauen ... einfach die Alten runter und Neue drauf, da Schienen als Basis dienen.

Wie groß wäre denn der Sprung von 200Wp auf ___Wp?
Welchen Kasten fährst du?

T4Wohnmobil am 17 Okt 2019 19:58:33

IchBinsWieder hat geschrieben:
Whaaaaat? :eek:

Wir haben einen Kasten (X-250) und haben seit Jahren 300Wp auf dem Dach.
Mit den heutigen Panel würden wir rund 450Wp drauf bekommen
Welchen Kasten fährst du?


Da muß man schon uraltes Graffel auf den Dach haben wenn so eine Leistungssteigerung bei gleicher Fläche möglich ist. :roll:

Gruß

Erik

IchBinsWieder am 17 Okt 2019 22:19:53

Ja Erik ... du hast natürlich wie immer recht. :roll:
Ich hab die von nem Wellblechdach eines Schuppens in Absurdistan abgeschraubt und gegen ne Packung Nudeln eingetauscht.

Jetzt muss ich noch darüber nachdenken, was dein üblich blöder Kommentar soll.
Klar, es geht gegen mich, aber warum machst du dafür nicht nen eigenen Thread auf, sondern meinst diesen hier missbrauchen zu müssen .. das ist dem TE gegenüber schlicht respektlos.

Stocki333 am 18 Okt 2019 17:38:37

Hallo ..
Nur eine Frage meinerseits.
Wir wollen uns eine Standheizung einbauen lassen

Mit Kühlwassererwärmung oder eine reine Luftheizung.
Hat der nicht eine Heizung serienmässig. Oder läuft die mit Gas.
Der Kühlschrank ist das ein Kompressor oder ein Absorber.
Das sind mal deine Hauptverbraucher. So könnte man der Sache auf den Grund gehen.
Wie schauts mit Laptop Nutzung aus.
Sind E-Bike im Spiel. Oder geplant.
habt ihr den Auftrag schon erteilt. Den es macht keinen Sinn, viel zu schreiben für die Katze. Und nachher jammern über Preise bringt ja auch nix. Ausser Unfrieden und schlechte Laune.
Gruß Franz

Reiselust52 am 18 Okt 2019 18:33:51

Hallo Franz,
vielen Dank für Deine Antwort.
Wir möchten eine Dieselstandheizung einbauen lassen. Grund wir werden wohl in absehbarer Zukunft auf Langzeitreise gehen, so im Sinne von Panamerica. Da wollen wir etwas weniger vom Gas abhängig sein so in etwa.
Unser Kasten ist schon gut ausgestattet. Truma 4 E, 2 Gasflaschen mit Duocontrol, 200 Watt Solar auf dem Dach und 2 AGM 95 AH unterm Sitz mit all den Zusatzkomponenten die dazu gehören.
Was wir nicht haben und auch bisher nicht so vermisst haben ist ein Wechselrichter.
Da wollen wir auch bzgl. Batterie sicher gehen und werden eine 180 Lithium einbauen lassen.
Unser Kühlschrank ist ein Absorber, aber wir möchten eine zusätzliche Gefrierbox mitnehmen.
Kaffeemaschine haben wir nicht ,brauchen wir auch nicht und da wüsste ich in dem Kasten auch nicht wohin. E Bikes stehen nicht an.Tablett, Notebook und Handy hat auch bisher gut geklappt.
Aber nett das Ihr so hilfreich seid, aber meine Frage zielte darauf ab ob jemand Erfahrung mit der WCS hat. Was wir wollen steht eigentlich fest, lediglich überlegen wir noch ob wir die vorhandenen Solarzellen 2x100 durch die Solaranlage von WCS auch auswechseln lassen sollen, da sie wohl eine höhere Effizienz haben.

Hast Du oder ein Bekannter Erfahrung mit WCS ?
Dazu eine Auskunft zu bekommen wäre super.

Grüße Brigitte

Stocki333 am 18 Okt 2019 19:23:27

Hallo Brigitte
Leider keine erfahrung mit WCS.
lediglich überlegen wir noch ob wir die vorhandenen Solarzellen 2x100 durch die Solaranlage von WCS auch auswechseln lassen sollen, da sie wohl eine höhere Effizienz haben.

Eine weitere Platte dazu. und den Regler erneuern. Ja wenn noch Platz dafür ist.
Gib dir keiner Ilusion hin egen dem Wirkungsgrad. Das merkst du nur im Labor aber nicht mobil. Nicht auf Marketing hereinfallen. Passiert leider oft.
Das bediengt aber wahrscheinlich einen anderen Regler. Damit kannst du einen nehmen der mit deiner geplanten Lithium umgehen kann.Und ein MPPT Regler ist die bessere Wahl.
Wenns nicht geht, lasse es wies ist. Einer deiner Ladekomponenten sollte aber richtig mit der Lithium umgehen können. Das gehört zu einer fairen Beratung dazu.
Der Ladewirkungsgrad der Lithium ist höher als mit Blei. Gehe von einem Mehr von 15 % aus. den die Lithium nimmt bis zu 96 % den vollen Ladestrom auf.
So als Faustformel.
Aber weil ich schon schreibe über Details. wie wird die Ladung der Lithiumbatterie über die Maschine bewerkstelligt. Wenn WCS dir die einbaut, muß sie dich doch auch darüber beraten haben.
Und dies ist immer ein heisses Plaster hier im Forum.
Sollte es zu viel technik trotzdem geworden sein. Sorry dafür.
Gruß Franz

flo16v am 22 Okt 2019 08:21:33

Hi,

lasst die 2 vorhandenen Platten liegen und lasst euch von WCS einen ordentlichen ( falls nicht schon vorhanden) MPPT Regler für die Solaranlage einbauen.

Eure jetzigen beiden Platten gegen 2 andere zu tauschen macht wenig Sinn außer auf dem Geschäftskonto von WCS :-)

Der evtl. Mehrertrag steht in keinem Verhältnis zu den Kosten.

Mit der 180er Batterie von denen macht ihr nix verkehrt, die ist Top!

Gruß Flo

Reiselust52 am 22 Okt 2019 10:31:31

Hallo Flo,
Schön das Du Dich noch einmal meldest.
Wir haben bereits einen ordentlichen Mppt
eingebaut. Nun wir haben Anfang Dezember den Termin bei WCS bis dahin haben wir uns sicher entschieden. Bei einer Langzeitreise geht es manchmal auch um die Bequemlichkeit.
Wir werden uns auf jeden Fall melden ob wir zu Standheizung, Lithium Batterie und Wechselrichter auch die Paneele auswechseln.
Vielen Dank für die Gedanken die ihr euch für uns macht.
Grüße Brigitte

Stocki333 am 22 Okt 2019 13:25:04

Viel Glück
Und lasst euch nicht über den Tisch ziehen. :mrgreen:
Franz

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Votronic Ladebooster VCC1212-30 funktioniert nicht
ML-580 Batterie laden
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt