aqua
motorradtraeger

Robur 120 Ah - Anzeige korrekt?


anmafi am 18 Okt 2019 00:23:06

Hallo.
Habe eine Frage an die Robur Besitzer.
Kann man der LCD Anzeige trauen?
Ich möchte mir die Robur 120Ah zulegen und wollte bitte wissen wie genau die Anzeige ist.
Wir haben einen Weinsberg Pepper 2019 und wollen vorerst keinen Wechselrichter, also nur für
Heizung, Licht, TV und ein bisschen Handy laden.
Will die Robur unter dem Fahrersitz in Fahrtrichtung einbauen, das man das Display beim aufklappen der "Konsolenklappe"
sehen kann.


Manne


Moderation:Bei der Erstellung Deines Themas wurde Dir der Hinweis angezeigt, welche Informationen im Titel des Themas anzugeben sind. Bitte mache Dich unter --> Link mit unseren Regeln vertraut und vergib zukünftig einen aussagekräftigen Thementitel. Dein Beitrag wurde geändert.



joekel am 18 Okt 2019 00:40:27

Hallo, bisher (1 Jahr) keine Sorge ....funktioniert einwandfrei. Habe auch mal getestet, auf 5% runter ,die Entnahme und Kapazität passten.

Gruss Ekel

Holzlemke am 18 Okt 2019 08:25:47

Hallo Manne,
ich habe auch den 120 Ah eingebaut, zusätzlich einen Votronik Batterie Computer. Der ist absolut genau, der eingebaute nicht so, Antwort des Lieferanten.
Gruss theo

Anzeige vom Forum


anmafi am 18 Okt 2019 08:36:06

Hallo.
Dankeschön für eure antworten.
Deshalb frage ich ja auch, ob ich überhaupt einen BC brauche, wenn das Display einigermaßen paßt.
Haben unseren Pepper erst seit Pfingsten 2019 und erst zwei Wochenenden ohne Strom gestanden.
Die 75Ah Blei Säure war ziemlich am ende, hoffe die Robur reicht dann für ein WE.




Manne

tomel am 18 Okt 2019 08:57:10

Moin,
ich binsehr zufrieden. Schaue aber auch nicht ständig auf die Anzeige. Einen BC habe ich auch nicht.
Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts (solange es funktioniert)
Liebn Gruß
Tomel

morpheus22 am 18 Okt 2019 09:53:48

Hallo Manne,

wir haben ja auch die 120Ah von Robur an Bord. Ein Wochenende sollte überhaupt kein Problem sein, du hast ja praktisch die 3-fache Kapazität zur Standard 75Ah Batterie.
Wir haben jedoch einen BC:
a) weil ich die Batterie wegen der vorhandenen Befestigung nicht längs einbauen wollte und
b) ich, und sogar meine Frau ;D , empfinden es mit der großen Anzeige des BC und dessen Funktionen (Spannung, Batteriestrom Ladung und Entladung, Restlaufzeit, Aktuelle Kapazität in AH und %) als wesentlich komfortabler.

Man muss sich halt überlegen, ob es einem 150€ + Einbau wert ist. Der Einbau ist eigentlich easy, wenn man etwas handwerkliches Geschick hat, neben der Steuerung der Heizung möglich.

Für uns wird es jetzt im Winter spannend, wie lange da die Batterie reicht. :)

VG Matze

Holzlemke am 18 Okt 2019 10:22:40

Hallo,
wir haben vor kurzem bei Temperaturen zwischen 14 tagsüber und 4 Grad nachts eine Woche ohne Netzanschluss gestanden. Fernseher, abends und nachts Heizung und Licht angehabt. Ich habe 100W Solar. Nach einer Woche noch 70% auf der Anzeige am Akku. Danach habe ich dann den BC mit einem 100A Shunt eingebaut. Der ist genauer. Ich nutze den Akku seit Mai.
Gruss Theo

anmafi am 18 Okt 2019 18:16:49

Danke.
Hat schon jemand die zwei anzeigen miteinander verglichen ?
Wenn es nur ca.10%, plus oder minus ausmacht, daß könnte ich verkraften.

Holzlemke am 18 Okt 2019 18:28:02

Hallo,
der Akku zeigte 96% an, der BC 100%.
Gruss Theo

anmafi am 18 Okt 2019 18:39:51

Danke Theo.
Das wäre zu vernachlässigen.
Weist Du vielleicht auch ob die ca. 4% abweichung bei 70% 50% 30%...
gleich bleibt ?
Und dann müsste man auch wissen, ob die Roburs alle die gleiche abweichung anzeigen :gruebel:

Holzlemke am 18 Okt 2019 18:45:24

Hallo,
der BC ist erst seit letzten Freitag eingebaut, danach das WoMo in die Halle gestellt. Morgen schaue ich mal. Die nächste Tour ohne Netzanschluß mache ich am 29.10.19. Berichte dann.
Gruss Theo

anmafi am 18 Okt 2019 18:55:06

:top: Vielen Dank.

Gruß
Manne

HWBI am 19 Dez 2019 20:41:03

Habe meinen 120er Robur vor einigen Tagen erhalten, hat jetzt die ersten Trainingszyklen im Keller hinter sich,...

anmafi hat geschrieben:...Wenn es nur ca.10%, plus oder minus ausmacht, daß könnte ich verkraften.

Die Anzeige ist eine reine Spannungsmessung, wobei die angezeigte Kapazität nur im Voll- und Leerbereich einigermaßen passt.

Das BMS schaltet den Ladestrom bei 13,9V (Anzeige 100%) als vollgeladen ab, 14,5V Ladespannung liegen an.
Ich gehe also davon aus es sind jetzt 120Ah drin, habe dann 60 Ah entladen (sollten 50% sein) Display zeigt 13V / 77% (mit 4A Entladestrom).
Nach 30 Min. Ruhephase Displayanzeige 13,1V / 81%.

Nach Volladen im nächsten Zyklus 72Ah entnommen (sollten 40% sein) Display zeigt 13V / 76% (mit 4A).
Nach 30 Min. Ruhephase wieder 13,1V / 81%.

Also, nicht mal ein Schätzeisen, da bei mir aber der BluBattery werkeln wird kann ich damit leben.

joekel am 19 Dez 2019 21:20:41

Biste sicher mit 4 Ampere, welche Verbraucher ? Bei mir sind es höchstens 5% Abweichung.....

hmarburg am 19 Dez 2019 21:49:19

HWBI hat geschrieben:...Also, nicht mal ein Schätzeisen, da bei mir aber der BluBattery werkeln wird kann ich damit leben.


Mit welchen Werten hast du den BlueBattery konfiguriert?
Wäre gut, wenn du sie mal posten könntest.

Gruß, Holger

HWBI am 19 Dez 2019 22:02:13

Ja Joekel, sicher 4A, nur eine Glühlampe mit 55W dran, und mit zwei Messgeräten kontrolliert.

Der BluBattery bewacht im Moment noch die Exide im Womo, die Robur steht im Bastelkeller. Wenn die Beiden dann mal die Plätze getauscht haben gibts Meldung.

Holzlemke am 19 Dez 2019 22:03:11

Hallo,
Sonntag hohle ich das WoMo für die letzte Tour dieses Jahr aus der Halle, ich schaue dann mal, wie es bei mir aussieht.
Gruss Theo

Holzlemke am 20 Dez 2019 15:34:31

Hallo,
ich war gerade am WoMo, Robur abgelesen 88%, BC Votronik 84%. Die Abweichung ist für mich ok.
Gruss Theo

HWBI am 20 Dez 2019 17:02:38

Die war bei dir ja auch noch fast voll Theo,...
HWBI hat geschrieben:...wobei die angezeigte Kapazität nur im Voll- und Leerbereich einigermaßen passt...

Ich hatte definitiv mehr als die Hälfte entladen, trotzdem noch über 80% auf der Anzeige:
HWBI hat geschrieben:...Nach Volladen im nächsten Zyklus 72Ah entnommen (sollten 40% sein)...
Nach 30 Min. Ruhephase wieder 13,1V / 81%...


Interessant wär wenn jemand auf dem BC mal weniger als 50% hätte,...

Oberlandcamper am 22 Dez 2019 00:08:36

Nun möchte ich mich auch mal einklinken in diesem Beitrag, leider muss ich sagen, dass das BMV 712 smart Offenbar bei mir überhaupt nicht funktioniert oder ich mache irgendwo einen grundsätzlichen Fehler bei der Einstellung. Bei mir liegen in der Regel 50 oder mehr Prozent Differenz zwischen der Anzeige vom Batterie Computer und der Anzeige an den Batterien, habe zwei 120 A Stunden Batterien eingebaut von Robur , Da beide ziemlich identische Werte anzeigen gehe ich davon aus das die Batterie Computer nicht stimmen kann. Dieser zählt den Ladezustand der Art erschreckend schnell herunter dass man gar nicht hinterher schauen kann so habe ich gestern 100 % synchronisiert und jetzt noch 41 % bei 13,24 V, das Schätz-Eisen von Hymer spricht von 172 verfügbaren Ah (eingestellt habe ich hier 192Ah als maximal verfügbare Leistung). Die heute vom Solar aufgeladenen Ah hat das BMV überhaupt nicht registriert.

Auch nachdem ich auf null kalibriert habe und nochmals alles komplett neu eingestellt sowie vom Hersteller vorgeschriebenen habe ich das gleiche Problem weißt du echt nicht mehr weiter wem soll ich Vertrauen, Den Batterie Displays, der Hammeranzeige oder den Batterie Computer? Welchen Fehler mache ich hier oder ist irgendetwas defekt?

Eventuelle Fehler, hat Siri zu verantworten

Stocki333 am 22 Dez 2019 00:35:01

Hallo ...
Poste doch mal die Einstellungen des BMV.
Ist der Shunt richtig eingebaut.
Irgendwie dubios deine Anzeigen. Bei 13,24 V stimmt eher die Anzeige des Hymer bzw der Accus.
Gruß Franz

Oberlandcamper am 22 Dez 2019 01:28:21

Hallo Franz, Danke für den Beitrag, habe bei der Nullkalibrierung schon so ein Gefühl gehabt..... wenn alle MinusLeitungen dran sein sollen sind, dann sind 3 Kabel deutlich zu wenig ( Wechselrichter, Booster, Solar,EBL, 2 Batterien) werde das jetzt mal checken. Habe zur Zeit 31% !!! Bei 13,24 Volt und Anzeige Batterien 86% - da stimmt was nicht.

Stocki333 am 22 Dez 2019 08:20:15

Hallo Oberlandcamper
Ob alle Kabel angeschlossen sind, das ist ein anderes Thema. aber du schreibst das der nicht auf Solar reagiert. Deine Kapazität immer weniger wird. Darum mein Verdacht das der die Ladung des Solar abzieht.
Ich bin mir jetzt nicht sicher, aber ich glaube der Shunt hat eine Einbaurichtung. Der Muß um 180 Grad gedreht werden.
Gestern habe ich mich schlecht ausgedrückt. Sorry. Der eine Anschluss muß direkt an die "Sammelleitung" Minus der beiden Accus. Dann kommt der Shunt. Richtige Einbaurichtung beachten. Vom Minus gehst du zu den Minusverteiler wo allle Minuskabel von den Entnahmegeräten und Ladegeräten angeschlossen sind.
Gruß Franz

HWBI am 23 Dez 2019 15:18:56

Soo, hier die letzte Messrunde bevor der Akku an seiner zukünftigen Wirkungsstätte eingebaut wird.
Nur damit keine Missverständnisse entstehen, m.W. wurde anfangs ein anderes (genaueres ?) Display verbaut, meiner hat dieses drin:
28035
Habe ihn jetzt im letzten Zyklus doch mal bis auf rechnerische 10% entladen, eigentlich wollte ich das neue Spielzeug ja gar nicht so quälen.
(Ich hoffe Ihr wisst das entsprechend zu schätzen :wink: :lol: )

Also:
* Akku steht immer noch im Bastelkeller und wurde nur mit einer 55W Glühlampe belastet
* die Lampe zieht, gemessen im Spannungsbereich 12,5 - 13,8V zwischen 3,93 bis 4,06A =~4A
* die Ah der linken Spalte "Entladezustand" sind die aus Strom x Entladezeit gerechneten Restkapazitäten:

28037
Mein Fazit:
Für mich nicht zu mehr zu gebrauchen wie eine stehengebliebene Analoguhr, die zeigt ja immerhin auch zweimal am Tag die richtige Uhrzeit an. :mrgreen:
Speziell beim den unteren Werten, selbst wenn der Akku noch ein paar % Überkapazität haben sollte, sind mir angezeigten 55% bei tatsächlich enthaltenen 10% (vieleicht 20%) einfach zu unsicher.

P.S.
Laut Robur liegt die Abschaltspannung bei 10V, hat jemand eine Ahnung was an Kapazität bei 12,5V (unter 4A Last) ungefähr noch drin war ?

joekel am 23 Dez 2019 17:42:47

Ich hege den Verdacht, die Kapazität ist am Roburdisplay nicht korrekt eingestellt. Frag doch mal bei Dealer nach.....

Stocki333 am 23 Dez 2019 18:22:35

Laut Robur liegt die Abschaltspannung bei 10V, hat jemand eine Ahnung was an Kapazität bei 12,5V (unter 4A Last) ungefähr noch drin war ?

Vergiss es. Das kannst du nur sagen, wenn du den Accu gut kennst. Wenn du die 4 A wegnimmst, eine Stunde später, was hast du noch an Spg.
Die Anzeige wie du sie am Accu hast ist eine reine Spannungsmessung. Umgemodelt auf Kapazität. Ist bei LiFePO4 nicht das Gelbe vom Ei. Das geht bei Pb Accus, oder Lions ganz gut. Das du über die Spg auf die Kapazität schliesen kannst. Brauchst du mindestens 30-40 A Entladestrom.
Aber aus deiner Messung kannst du etwas lernen.
1. Ohne vernünftigen BC fährst du den Accu schnell an die untere Grenze. Schaltet das BMS, LVP, ab sollst du den Accu mit geringen Strom laden. So 3-5 Ampere.
2. Der Grundverbrauch deines Womo. Der kann dir den Accu bei längerer Standzeit ausleeren. Und dann ist deine Kapazitätsanzeige für A & F. Einzig die Spannung von 12,5 Volt sollte, bei so einem Fall, bei dir die Alarmglocken angehen.
Dann ist der Fetzenleer. siehe Nr. 1. Dein eines sollst du bedenken. Auch wenn das BMS LVP auslöst, braucht das auch eine geringe Menge Strom. Und treibt dir damit den Accu noch tiefer in die Tiefentladung.
Viel Spass mit deinem Accu und schöne Feiertage
Franz

1otto am 25 Dez 2019 21:59:57

Ich habe zur Robur 120 einen BC von AliExpress eingebaut. Dabei ist ein Mess-Shunt bis 200A.
Kommunikation zwischen Shunt und Anzeige wahlweise per Funk oder per Kabel.
Der BC hat 21 Euro gekostet und funktioniert sehr genau (Watt, Volt, Ampere).
Viel genauer als die verbaute Schätzanzeige. Gerade wenn mit hoher Ampere-Leistung verbraucht wird ist die eingebaute Anzeige sehr unzuverlässig.

Oberlandcamper am 26 Dez 2019 23:00:41

Hallo so nun mal ich wieder vielen Dank für den Input von allen Seiten. Ich habe nun alles noch einmal zurückgesetzt, null kalibriert, alle Einstellungen neu eingegeben so wie mir von Robur übermittelt und aufgeladen auf 100 % mit Landstrom auf 14,2 V danach wurde nichts mehr vom Akku angenommen. Habe jetzt bei ständiger Kontrolle der verbrauchten Ampere Stunden mit dem Hymer Schätz Eisen und Display des BMS sowie des Batterie Computers ungefähr Klarheit Über den tatsächlichen Stand. Fakt ist die eingebaute Anzeige am Akku ist definitiv Schrott. Die Lade Zustandsanzeige des Batterie Computers sehe ich nun auch eher als Trendanzeige denn einer genauen Bestandsanzeige. Richte mich nun eher nach der Spannungsanzeige. Was will noch nicht klar ist, beziehungsweise ich nicht sicher bin, ab wann bin ich mit der Batterie im roten Bereich unter 12,5 V? Werde morgen mal ein paar Einstellungen des Batterie Computer das hier posten vielleicht mache ich auch Fehler bei der Einstellung, und mit freundlichen Grüßen Franz der Shunt ist in der richtigen Richtung eingebaut. Gruß Harald

Oberlandcamper am 27 Dez 2019 11:14:27

Hier nun mal meine Einstellung, so wie mir vom Händler übermittelt.








towi am 27 Dez 2019 12:31:33

Hey,

ImMo lädst du über Landstrom ?
Welche Ladeschlußspannung liefert dein LG ?

Grundsätzlich sind die Einstellungen ok
Mir wäre 3min bei Reststrom 3,6A Ladestrom zu früh, ist aber Ansichtssache bzw. abhängig vom Max.Strom des LG und den Verbrauchern die 12V aktiv sind bei Ladung ( Kühlschrank etc. )

Als Richtwert:
Hat der LiFePo4 Ruhespannung < 13,0 V kannst du schon mal an nachladen denken
Bei 12,8 V oder tiefer ( in Ruhe - Rest ca.20% ) hat Nachladen durch fahren oder Landstrom Priorität vor allem,
außer du weißt das gleich die Soone auf geht und den ganzen Tag scheint :-)

Gruß
towi

Stocki333 am 27 Dez 2019 17:50:24

towi hat geschrieben:
Als Richtwert:
Hat der LiFePo4 Ruhespannung < 13,0 V kannst du schon mal an nachladen denken
Bei 12,8 V oder tiefer ( in Ruhe - Rest ca.20% ) hat Nachladen durch fahren oder Landstrom Priorität vor allem,
außer du weißt das gleich die Soone auf geht und den ganzen Tag scheint :-)

Die Aussage ist korrekt.-- Bei Ruhespannung ---. Also ohne Last.
Bei hoher Stromentnahme wie bei WR mit Kaffeemaschine sind 12 Volt auch kein Problem. Die Spg steigt sofort wieder hoch.
Den Peukert würde ich ich auf 1,01 - 1,02 setzen.
Die anderen Werte beziehen sich auf die Syncrosation des BMV. Anfangs beobachten, ob bei Volladung der auf 100 % geht.
Was will noch nicht klar ist, beziehungsweise ich nicht sicher bin, ab wann bin ich mit der Batterie im roten Bereich unter 12,5 V?

Hier sollst du dem Bmv vertrauen. Wenn du einen WR hast, kannst du das mal ausprobieren. 30 % Restkappa, 100- 120 A Entladung sind kein Problem. Spg wird unter 12 Volt sein, eher 11.x Volt sein.
Unter 15 % solltest du nur im Notfall entladen. So Pi x Daumen.
Wo du den BMV nicht Vertrauen darfst. Bei längeren Stillstand des Fzg. Deine Ruhestrom des Fzg so um die 50-100 mA. erfasst der nicht korrekt. Du bemerkst das, weil der BMV Voll signalisiert, aber die Spg erst bei 13,5- 13,6 ist und der Ladestrom noch hoch.
Einfach die Spg beobachten bei verschiedenen Lastzuständen und du lernst deinen Accu kennen. Irgendwann hörst du auf, dir darüber Gedanken zu machen. Geht erfahrungsgemäß sehr schnell.
Gruß Franz


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

LiFEYPo4 mit Victron BMS verbinden
LifePo04 mit Solar, welche Geräte und Kabel?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt