Caravan
luftfederung

3 GEL-Akku oder LiFeYPO4 1, 2


Oski am 20 Okt 2019 14:41:51

Hallo zusammen,
ich möchte in meinem neuen (6Mt.) Bimobil LBX 365 einen 3. Akku einbauen um die Klimaanlage länger betreiben zu können.
Meine Frage, ist soll ich einfach einen 3. GEL- Akku 210 AH einbauen, oder einen LiFeYPO4 400Ah (evt.Bausatz Notnagel)zu den 2 GEL-Akku parallel dazu, oder alles durch LiFeYPO4 ersetzen.

Zur Zeit sind folgende Komponenten eingebaut.
- Votronic VBS2 Bus System
- 2x Akku EXIDE ES2400/210Ah
- 4x 150 Wp Solara mit 2x Votronic MPP430
- 1x Votronic Pb 1200 SMT 3b
- 2x Votronic VCC1212/50

Besten Dank für eure Tips.
Gruss Oski

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

hmarburg am 20 Okt 2019 17:26:03

Hallo,

was hast du denn für eine Klimaanlage, wie viel Leistung benötigt diese?
Es ist natürlich auch eine Frage des Geldbeutels aber mein Rat wäre komplett auf Lithium umzurüsten. Ein Mischsystem aus Gel und Lithium ist nicht ganz so einfach zu händeln.

Gruß, Holger

towi am 20 Okt 2019 19:04:04

Hey oski,

Wie alt sind deine Gels?

Ich kann mich dem Holger nur anschließen.

Wenn du jetzt ca.420 Ah Gel hast und wechselst auf 400 LiFePo4 das ist ein quantensprung,
Noch dazu mit dem was du Solar hast ..., oder hast du jetzt schon oft 80% entnommen ???

Aber viel wichtiger ist eigentlich dein Verbrauch !??
Keiner kann ahnen wie lange du jetzt mit deinen gels zurecht kommst und wie tief du diese entlädtst usw. ??

Gruß
towi

Oski am 20 Okt 2019 20:48:14

Hallo zusammen

Danke für eure Meinungen.

Die Gels sind erst 1/2 Jahr alt und nur max. 50% entnommen worden. Darum auch die Idee mit dem Mischsystem.
Der normale Verbrauch ohne Klima (Truma Saphir vario max. 5A/230V ) ist +/- 130 Ah/Tag. Um auch nur ein paar Tage mit Klima autark zu sein benötige ich nochmals 300 nutzbare Ah. Das wäre dann mit 400Ah LiFeYPO4 möglich.
Was sind denn die größten Hürden eines Mischsystems?

Gruss Oski

joekel am 20 Okt 2019 21:34:08

Hab selbst mit 800 Ah Blei die Klima nicht lange betreiben können. Meist ist die verfügbare Kapazität bei Blei nur über einen Zeitraum von 20 Stunden verfügbar (C20 steht meist auf den Akkus) . Nur mit Lithium wirst du eine verläßlichen Zeitraum für den Klimabetrieb realisieren können...,

Stocki333 am 21 Okt 2019 05:11:54

Oski hat geschrieben:Der normale Verbrauch ohne Klima (Truma Saphir vario max. 5A/230V ) ist +/- 130 Ah/Tag. Um auch nur ein paar Tage mit Klima autark zu sein benötige

Ich bin der Meinung, das hier ein Denkfehler drin ist. Und zwar kein kleiner.
Gruß Franz

silverdawn am 21 Okt 2019 07:16:48

hmarburg hat geschrieben:
was hast du denn für eine Klimaanlage, wie viel Leistung benötigt diese?



Eine wirkungsvolle Klima zieht 50 bis 60 Ah, da wird es mit jeder Batterie schwierig sie zu betreiben !

Gruß
Harald

mikeno am 21 Okt 2019 08:44:13

ich habe LiFeYPO4 400Ah und 600 Wp Solarleistung verbaut. Das reicht nicht um eine Klimaanlage nachhaltig zu betreiben!
Mit der Batterie lässt sich zwar einige Stunden Klimabetrieb realisieren. Aber das Problem wird sein, dass die Solarleistung nicht ausreichend ist, am nächsten Tag unter Normalbedingungen die Batterie wieder 100%ig zu füllen. Die Kapazität der zwei Ladebooster wäre ausreichend, aber man bewegt das Wohnmobil ja nicht täglich mehrere Stunden.
Ich habe für mich so kalkuliert, wenn die Solarzellen einen verdoppelten Wirkungsgrad hätten, dann wäre die Sache interessant. So betreibe ich Temperatursenkung weiterhin mit einem einen leistungsfähigen Lüfter und beschatte die Windschutzscheibe von außen.

Gruss Michael

silverdawn am 21 Okt 2019 09:03:57

mikeno hat geschrieben:
So betreibe ich Temperatursenkung weiterhin mit einem einen leistungsfähigen Lüfter und beschatte die Windschutzscheibe von außen.

Gruss Michael



Hallo Michael,

auch bei Klimabetrieb solltest du die Windschutzscheibe von AUSSEN beschatten, die Klima tut sich dadurch deutlich leichter !

PS: Ich beneide dich um deinen 6 Zylinder und die 7 Gang Wandlerautomatik ! :)

Gruß
Harald

mikeno am 21 Okt 2019 09:11:27

Hallo Harald,

ganz deiner Meinung!

Gruss Michael

Stocki333 am 21 Okt 2019 09:20:17

Hallo Oski
Ich will dich ja nicht dumm sterben lassen. ich zerplücke mal deine Angaben und verknüpfe sie mit deinen Vorstellungen.
Truma Saphir vario max. 5A/230V ) ist +/- 130 Ah/Tag.

5A x 230V = 1150 Watt x 24 Std. = 27600 Watt
Das ist dein Verbrauch in 24 Std. Nachdem du ein 6 Meter Mobil hast und die Grössere Klima wird die nicht permanent auf Vollast laufen. Ich ziehe also ein Drittel ab.
27600 Watt /3 = 9200 Watt
27900 W - 9200 = 18400 oder 18,4 KW. mal den Strompreis den du an der Stromsäule zahlst.
Diese Rechnung bezieht sich aber auf 230 Volt. Also Haushaltsstrom, so wie du ihn kennst. Ist nicht ganz korrekt aber es trifft den Nagel am Kopf.
Um auch nur ein paar Tage mit Klima autark zu sein

Und das hast du vor. Ich stelle dir die Rechnung mit einer "fiktiven" 12 Volt Anlage mit Lithium Accus vor. Für 24 Std.
Der Denkfehler liegt dort begraben. Um 230 Volt aus 12 Volt zu generieren, brauchst du einen Wechselrichter.
Der liefert dir ausgangsseitig 230V und die 5 Ampere.
230V x 5A = 1150 Watt.
Aber auf der 12 Volt Seite genehmigt der sich auch 1150 Watt.
1150 Watt / 12V = 96 Ah
Der hat aber auch Verluste: Einfach so um die 10 %.
1150 x 10 % = 115 Watt Verluste = Wärme des WR die er abgibt.
1150 + 115 = 1265 Watt.
Eingangsseitig 12 Volt Verbrauch:
1265 W / 12 = 105 A. Diese Ampere zieht der aus dem Accu.
In 24 Stunden:
105 Ah x 24 = 2520 Ah.
Jetzt ziehen wir wieder das Drittel ab für intermedierenden Betrieb.#
2520 / 3 = 840 Ah
2520Ah - 840 Ah = 1680 Ah
Also brauchst du einen Accu mit 1700 Ah. Oder 17 Stück 100Ah Lithium Accus. Das reicht für 24 Std oder für 2 Tage Tagbetrieb. Oder 3 Nächte nur Nachtbetrieb.
Also ich hoffe du hast die Problematik einer Klima auf 12 Volt verstanden. Die ganze Rechnung beinhalt nicht deine Solaranlage. Aber du brauchst ja für andere Dinge Strom. Es verlängert dir nur die Betriebszeit um Pi x daumen um 15 - 20%.
Mein Vorschlag:
Überprüfe den Kontostand deiner Kaffee- und Portokasse. Wieviel die noch hergibt. zum Kauf der benötigten 17 Stück Accus. :lach: :ja: :cry: :cry: :
Gruß Franz

mikeno am 21 Okt 2019 09:26:48

Hallo Harald,

stimmt, ist für mich immer ein ganz besonderer Moment hinter dem Lenkrad zu sitzen und die Fahrt zu genießen!

Gruss Michael

mikeno am 21 Okt 2019 09:48:11

Stocki333 hat geschrieben:...Also brauchst du einen Accu mit 1700 Ah.


Hallo Franz,

deckt sich auch mit der elektrischen Konfiguration des Womos von Variophoenix. Rene hat stromtechnisch ein autarkes Wohnmobil mit ca. 1500Ah LiFeYPO4, ist soweit man hört mit seiner Klimaanlage sehr zufrieden, hat aber auch fasst 2000Wp Solar auf dem Dach und hat Gas aus dem Wohnmobil verbannt.

Gruß Michael

Stocki333 am 21 Okt 2019 10:11:48

Gut quergedacht.
Bei Rene kommt noch etwas hinzu. Der hat eine stinknormale Hausklima. Mit viel besseren Daten.
Aber mein Beispiel war nur eine hoffentlich realitätsnahe Schilderung einer fiktiven Anlage. Sie sollte nur für einen Laien die Problematik darstellen.
Klimaanlagen sind extreme Energiefresser. Speziel die Womoanlagen. Die müssen ja auch noch leicht sein.
Gruß Franz

rkopka am 21 Okt 2019 10:28:06

Hier sind wir jetzt bei einem Fall, wo die Einheiten wirklich eine Rolle spielen, weil sonst alles durcheinander kommt.
Stocki333 hat geschrieben:Hallo Oski
Ich will dich ja nicht dumm sterben lassen. ich zerplücke mal deine Angaben und verknüpfe sie mit deinen Vorstellungen.
Truma Saphir vario max. 5A/230V ) ist +/- 130 Ah/Tag.

Du hast schlecht zitiert. Er schreibt:
Oski hat geschrieben:Der normale Verbrauch ohne Klima (Truma Saphir vario max. 5A/230V ) ist +/- 130 Ah/Tag.


5A x 230V = 1150 Watt x 24 Std. = 27600 Watt
Das ist dein Verbrauch in 24 Std. Nachdem du ein 6 Meter Mobil hast und die Grössere Klima wird die nicht permanent auf Vollast laufen. Ich ziehe also ein Drittel ab.
27600 Watt /3 = 9200 Watt

5A x 230V -> (kein =) 1150 Watt x 24 Std. = 27600 Wh
27600 Wh /3 = 9200 Wh
27900 Wh - 9200Wh = 18400Wh oder 18,4 kWh. mal den Strompreis den du an der Stromsäule zahlst.

230V x 5A = 1150 Watt.
Aber auf der 12 Volt Seite genehmigt der sich auch 1150 Watt.
1150 Watt / 12V = 96 Ah

1150W / 12V = 96A

Der hat aber auch Verluste: Einfach so um die 10 %.
1150 x 10 % = 115 Watt Verluste = Wärme des WR die er abgibt.
1150 + 115 = 1265 Watt.
Eingangsseitig 12 Volt Verbrauch:
1265 W / 12 = 105 A. Diese Ampere zieht der aus dem Accu.

Hier stimmen die A, aber der Rest ist unvollständig.
1150W x 10 % = 115 Watt Verluste = Wärme des WR die er abgibt.
1150W + 115W = 1265 Watt.
Eingangsseitig 12 Volt Verbrauch:
1265 W / 12V = 105 A. Diese Ampere zieht der aus dem Accu.


In 24 Stunden:
105 Ah x 24 = 2520 Ah.

105 A x 24h = 2520 Ah.

Jetzt ziehen wir wieder das Drittel ab für intermedierenden Betrieb.#
2520 / 3 = 840 Ah
2520Ah - 840 Ah = 1680 Ah

Einheiten immer mitziehen, sonst kann man nichts kontrollieren.
2520Ah / 3 = 840 Ah

RK

Stocki333 am 21 Okt 2019 10:44:55

Hallo RK
Gerade ein Abendessen gewonnen. Als ich das geschrieben kam gerade ein Freund vorbei. Und mit ihm gewettet das du dich meldest.
Aber du hast nicht ganz unrecht. Einheiten sollte man mitziehen.
Aber wenn ich das noch öfter übe hier im Forum. Werde ich noch Perfekt. Der Freund sagt gerade, der liest mit, Dann bin ich nicht mehr zum Aushalten.
Aber weißt du, es schon manchmal eine Krux. Wenn man nicht dauernd damit zu tun hat, übersieht man manches. Nur durch Training wird man gut. Behaupten halt böse Zungen.
Gruß Franz

Oski am 21 Okt 2019 13:15:41

Hallo zusammen
vielen Dank für eure differenzierten Antworten. Ich bin überwältigt vom dem grossen Echo.
Ich habe die Rechnung von Franz genau angeschaut. So wie ich das sehe rechnet er mit einer 2/3 Klimaleistung Volllast pro Tag. Das wär sicher komfortabel, ist aber für mich nicht realistisch. In unseren Breitengraden und bei meinem zu kühlendem Volumen, denke ich, ist mit einem durchschnittlichen 6 Stunden Vollastbetrieb zu rechnen.
Somit wären von den 2520Ah nur noch 630Ah nötig. Da freut sich doch meine Portokasse :-)
So sind wir wieder bei meiner Frage: soll ich meine Gels rausschmeissen oder ist ein Mischbetrieb mit Lipo möglich?
Für eine Verdoppelung der Solarleistung auf 1200Wp wäre noch Platz auf dem Dach.
Noch zu ergänzen ist, dass ein 1700W Wechselrichter von Votronic eingebaut ist.
Gruss Oski

lisunenergy am 21 Okt 2019 13:26:18

Für solche Fälle gibt es Yamaha telair.

malefiz am 21 Okt 2019 13:38:31

Oski hat geschrieben:So sind wir wieder bei meiner Frage: soll ich meine Gels rausschmeissen oder ist ein Mischbetrieb mit Lipo möglich?


Ja bitte rausschmeissen - und stell sie bei mir vor die Haustür. Sind ja erst ein halbes Jahr alt. :lol:

Mischbetrieb: Aufgrund der unterschiedlichen Ladekennlinien von Gel und Lipo würde ich das nicht machen.

Gruss
Manfred

mikeno am 21 Okt 2019 13:58:46

Hallo Oski,

wenn Gewicht und Preis eine nachgeordnete Rolle spielt, kannst Du das realisieren.

dann packt man leistungsfähige Solarkollektoren 1200Wp aufs Dach. Ich würde die Gels rausschmeißen und 400Ah oder besser 700Ah LiFeYPO4 bei Lisunenergy beziehen. Für die Solarregelung und Überwachung empfehle ich Victron BMV-712 Batteriecomputer, den Solarregler Victron SmartSolar MPPT 150/100 und einen Victron MultiPlus Inverter 12V/3000A. Dies wäre eine schöne Anlage, bei der man mit der entsprechenden Klimaanlage einen kühlen Kopf behält und Freude daran hätte. Aber Spezialisten können bestimmt mehr dazu sagen.

Meine Meinung spiegelt persönliche Erfahrungen mit unterschiedlichen Herstellern.

Gruß Michael

thomker am 21 Okt 2019 13:59:46

Hallo Oski,

Dein Vorhaben nenne ich mal ambitioniert, und Deine Portokasse sollte gut bestückt sein, scheint aber so zu sein, mann gönnt sich ja auch sonst nichts.

Problem bei Mischbetrieb Gel + Lifepo4: Die Ruhespannung der Gelbatterien liegt bei 12,8V, die der Lifepo4 bei 13,3V, beides bei Vollladung.
Das heißt, wenn du die einfach parallel verkabelst: Die Gelbatterien liefern erst Strom, wenn die Lifepo4 eine Spannung unter 12,8 V haben. Dann sind die Li's aber schon komplett leer.

Und dann geht's mit den Gelis weiter? Die möchten gerne lange Strom liefern, aber bitte immer nur in kleinen Portionen, große Stromentnahmen (WR 100 A) mögen die leider gar nicht. Das heißt: wenn du die wirklich so auslutschen willst, überleben die sowieso nur ca. 2 Jahre.

Also würde ich die Gelis rausschmeißen, und nur Li einbauen. Und bei deinem Vorhaben 8x700Ah Zellen, macht 1400 Ah bei 12V, und Solar aufs Dach was irgendwie draufgeht. Dann musst du dir noch Gedanken machen, wie die leeren Batterien wieder geladen werden sollen, das sind dann immerhin ca. 18 Kwh und dauert mit einem 18 A Lader locker 100 Stunden bei Landstrom ohne sonstige Verbraucher. Was bei dir die Lima bringt, weiß ich nicht.

Also ist das insgesamt ein ordentlicher Aufwand, aber geht nicht gibt's nicht. Man(n) muss es nur wollen...

Gruß
Thomas

Stocki333 am 21 Okt 2019 14:19:23

Oski hat geschrieben:. In unseren Breitengraden und bei meinem zu kühlendem Volumen, denke ich, ist mit einem durchschnittlichen 6 Stunden Vollastbetrieb zu rechnen.

So, jetzt konnte ich mir es nicht verkneifen und hab mir das Teil im Netz gesucht. Du hast ja einen stabileren Aufbau und bist Wärmetechnisch besser aufgestellt.
Und hier muß ich mich entschuldigen.
Truma Saphir vario max. 5A/230V ) ist +/- 130 Ah/Tag.

Ich hab das sehr wohl gelesen, aber von einem Rechenfehler ausgegangen.
Aber mit 700 Ah Verbrauch, liegst du vermutlich richtig. Auch wäre der tatsächliche Verbrauch der Saphir wichtig. Im WR Betrieb.Ich betreibe eine Unterflurklima über WR.
Lt Datenblatt: 230V/4 A.
Tatsächlich genehmigt sie sich, inkl Verluste 60Ah. Gemessen mit BMV 702.
So sind wir wieder bei meiner Frage: soll ich meine Gels rausschmeissen oder ist ein Mischbetrieb mit Lipo möglich?

So jetzt bekommt deine Frage einen anderen Tatsch.
Hybridsystem ist vom Prinzip her möglich. Normalerweise verhalten sich die 2 Typen zueinander unauffällig. Allerdings durch die verschiedenen Spgslagen übernimmt der GEL erst die Arbeit wenn die Lithium leer ist. Bis dorhin sind es vielleicht 20 % der Gelkapazität die mitgenommen werden.
Allerdings du hast 420 Ah PB. verbaut. Hier könnte der Anteil höher liegen. Mit Zunehmendem Alter verschiebt sich das allerdings. Die Spgslage geht zurück. Ist aber nur eine Vermutung.
Für das Hybridsystem spricht die rudimentäre Stromversorgung deines Mobil.
Wenn ich so etwas machen würde. Diese Frage stelle ich mir jetzt.
Wie würde ich es machen. Ist aber Fiktiv, könnte aber funktionieren.
600 ah Winston mit der 250 A Verschaltung. Also 4S2P mit 300er Zellen.
Diese 600 Ah werden paralell zu einer deiner Gel zu einem Hybrid zusammengeschlossen. Dann bist du bei deiner angenommen Kapa.
Gleichzeitig die Solaranlage erweitern.auf das max. Mögliche.
So sieht die welt schon anders aus.
Muß mir das noch mal durchdenken, aber es wäre eine Diskussionsgrundlage.
Aber wie siehst du das. Wer so eine Frage stellt, der hat ja auch sich Gedanken gemacht. Meine erste Antwort wäre sonst anders ausgefallen, aber so komme ich in den Genuss eines Abendessen. :mrgreen: :mrgreen:
Gruß Franz

-

Stocki333 am 21 Okt 2019 17:03:04

An Rk
Der normale Verbrauch ohne Klima (Truma Saphir vario max. 5A/230V ) ist +/- 130 Ah/Tag.

So gesehen hast du Recht mit deiner Aussage, das unkorekte Angaben zu Verwirrung führen können.
Aber wo ein Nachteil auch ein Vorteil. :gui:
Gruß Franz

Stocki333 am 21 Okt 2019 17:08:53

Hallo Oski
hab mir jetzt den Beitrag von Acki gesucht. Ist schon eine Weile her. der hat sich mit dem Thema Hybrid schon auseinandergesetzt.
Denke mir, das hilft dir bei deiner Meinungsbildung. Und Acki hat auch schon lange Erfahrung mit Lithium. Ich bewerte seine Test als sehr gut. Aber bilde dir selber eine Meinung.
--> Link

Oski am 21 Okt 2019 19:28:05

Hallo zusammen

zuerst wundert mich die Empfehlung von einem Lipo Spezialisten lisunenergy für einen Gas-Generator! Ist natürlich eine einfache Lösung aber nicht in meinem Sinne.

Vielen Dank Franz für den Link zu Acki. Die Tests sind sehr umfassend - ich habe sie erst überflogen, werde sie aber noch genau anschauen. Viel Spass beim Nachtessen ;-)

Soweit ich es jetzt schon beurteilen kann, bringt eine Weiterverwendung der GEL-Akkus nur wenig Gewinn wahrscheinlich mehr Ärger. Das Meiste wird/muss die LiFeYPO4 liefern.

Eine für mich mögliche Variante wäre 2 Winston 400Ah und 1200Wp aufs Dach. Ich bin mir aber nicht sicher ob ich das VBS2 Votronic dafür verwenden kann oder ob ich ein anderes System benötige.

Gruss Oski

Stocki333 am 21 Okt 2019 19:54:50

Wie würde ich es machen. Ist aber Fiktiv, könnte aber funktionieren.

Der Schwerpunkt liegt bei fiktiv.
Es sollte aber dir die Möglichkeit geben, über das System Klima über Accus zu betreiben, nachzudenken.
zuerst wundert mich die Empfehlung von einem Lipo Spezialisten lisunenergy für einen Gas-Generator! Ist natürlich eine einfache Lösung aber nicht in meinem Sinne.

Ich sehe das anders. Lars ist bekannt für seine Fairnis. Auch was den Verkauf seiner Produkte angeht. Ihm ist viel lieber, wenn das was er empfiehlt, einen Sinn ergibt. und der Kunde gut beraten wird.
Und ich habe diese Möglichkeit auch ins Auge gefasst. Allerdinds noch nicht geschrieben.
Du weißt sicher, wenn man Anfang sein Pulver verschiesst, Hat man nichts mehr zum Nachschiessen. ;D ;D
Aber bevor ich dich jetzt mit Lösungen bombadiere.
Warum willst du eigentlich einen Permanenten Klimabetrieb. Darüber fehlt mir ein bischen der Plan.
Noch dazu mit einem Fzg das dort hinkann wo für normale Wohnmobile Schluss ist. So sehe ich einen Generator, Allerdings mit Dieselantrieb, Hochgedämmt Unterflur eingebaut, sehr wohl als eine Alternative an.
ich weiß, die Fragen sind viel. Aber du, absolut ausserhalb der Norm mit deinem Projekt. Ist auch für mich schwierig das richtig zuzuordnen.
Gruß Franz

Oski am 22 Okt 2019 08:46:38

Hallo Franz
eine permanenten Kühlung brauche ich natürlich nicht. Aber eine unterstützende Kühlung in heisseren Gegenden (südliches Afrika) wäre schon angenehm.
Einen zusätzlichen Generator möchte ich ausschliessen, da mir im Notfall die beiden Booster bei laufendem Diesel weiterhelfen.
Dennoch erhoffe ich mir, dass mit mehr Solar auf dem Dach, und etwas mehr Reserve bei den Akkus, der Diesel nur selten gebrauch wird.
Gruss Oski

Stocki333 am 22 Okt 2019 14:31:05

hallo Oski
Habe mir jetzt ein bischen zeit genommen und den ganzen Fred noch einmal durchgearbeitet und durchgedacht.
Und dabei ist mir etwas aufgefallen.
Deine Klima:
Dazu ein paar Fragen.
Ist die bereits eingebaut.
Läuft die im WR Betrieb.
Ist es diese hier.
--> Link
Oder diese
--> Link
Meine Frage hat einen Hintergrund. die von dir genannten Daten
(Truma Saphir vario max. 5A/230V )
passen zu keiner Maschine. oder ich habe verkehrt gesucht.
die unterscheiden sich im Verbrauch. Bei mir arbeitet die Compakt.
Und die nimmt inkl. WR- Verluste 60A aus der lithium.
Gruß Franz

Oski am 23 Okt 2019 17:49:47

Hallo Franz

Die Klima wurde ab Werk eingebaut. Bei den Tests im Sommer hat sie ca.100A bei max. Kühlung aufgenommen.
--> Link
Gruss Oski

Stocki333 am 23 Okt 2019 19:04:31

Hallo Oski
Das hilft mir weiter. Ich wollte nur sicher gehen das wir vom selben sprechen.
Ich habe ja die kleinere Maschine. lt Truma 2,8 A / 230 Volt Das sind durchschnittlich inkl Verluste 60Ah aus der 300 ah Winston Anlage.
Bei dir gibt Truma 4,4 A / 230 Volt an. Das sind 1000 W. / 12,5 V = 81 A + Verluste wären ein Verbrauch von 90 Ah. Das sehe ich mal als Ausgangsbasis.
Also mit 2 x 400 Ah Winston weißt du wie lange die für den Betrieb reichen.
Der nächste Punkt sind deine beidn B2B Lader. Wenn die arbeiten und die Klima läuft, bleibt nix mehr für die Ladung übrig.
Also müßten die 1200 Watt diesen Part übernehmen. Auch nicht gerade eine optimale Lösung.
Welche Leistung hat deine Lichtmaschine. Du schreibst nur von einer Verstärkten Lima.
Morgen abend habe ich wieder mehr Ruhe, um mir deinen Ausbau durchzudenken. wenn nichts dazwischen kommt.
Bis Morgen Franz

Oski am 23 Okt 2019 22:16:58

Guten Abend Franz
sorry wenn ich Dich so stark beanspruche - ich schätze dein Engagement natürlich sehr. Alle andern haben sich ausgeklinkt. Vielleicht hat sonst noch jemand eine zündende Idee wie ich am günstigsten zu der notwendigen Leistung komme.
Also meine Lichtmaschine ist ein ECO -Smart Generator 2940W (210A).
Ich denke mit 1200Wp auf dem Dach wäre der restliche Bedarf zu schaffen. Das bringt bei bester Sonne so etwa 60A pro Std.
Schöner Abend und Gruss
Oski

thomker am 23 Okt 2019 22:53:07

Hallo Oski,
Nö, nö, ich bin immer noch dabei. Aber wenn mir nix halbwegs sinnvolles einfällt, muss ich auch nix sinnfreies zum Besten geben.

Aber jetzt: Deine 3 Kw Lima ist mit den 100 A der Booster nicht ausgelastet, da könnte noch was gehen.

Gruß
Thomas

silver34 am 24 Okt 2019 07:05:04

Nö es sind noch welche dabei!

Aber (wie thomker schrieb ) sollte es nur Sinnvolles sein!

Hybridsysteme würde ich vermeiden (wenn sie sich nicht trennen lassen), es ist immer ein Spannungsdruck vom Li nach Pb.

Der Rest ist doch einfaches Rechnen!
Die Batteriekapazität, sollte mindesten 2Tage Normalverbrauch bzw. 4 Tgae Mindestverbrauch sein!
Also bei dir 1400Ah bzw.520Ah.
Solar in Afrika wird so bei 50Ah/100Wp am Tag sein.

Rechnen:
Bei 800Ah Batterie und 600Wp Solar: (Bilanz -400Ah/Tag)
1.Tag stehen: 800Ah - 700Ah + 300Ah = 400 Ah
2.Tag 400Ah - 700Ah + 300Ah = 0
Die Kombi reicht grad für 2 Tage!!!

Bei 800Ah Batterie und 1200Wp Solar: (Bilanz -100Ah/Tag)
1.Tag stehen: 800Ah - 700Ah + 600Ah = 700 Ah
2.Tag 700Ah - 700Ah + 600Ah = 600Ah
...
Die Kombi reicht für 8 Tage!!!

Bei 1400Ah Batterie und 600Wp Solar: (Bilanz -400Ah/Tag)
1.Tag stehen: 1400Ah - 700Ah + 300Ah = 1000 Ah
2.Tag 1000Ah - 700Ah +300Ah = 600 Ah
3.Tag 600Ah - 700Ah +300Ah = 200 Ah
4.Tag 200Ah - 700Ah +300Ah = -200 Ah
Die Kombi reicht gut für 3 Tage!!!

Fanzit für mich währe möglichst viel Solar und Batteriekapazität das es für deine angestebten Stehtage reicht!

Stocki333 am 24 Okt 2019 10:14:33

silver34 hat geschrieben:Nö es sind noch welche dabei!
Die Kombi reicht gut für 3 Tage!!!

Fazit für mich währe möglichst viel Solar und Batteriekapazität das es für deine angestebten Stehtage reicht!

Vielleicht sehe ich das falsch, Aber der Betrieb der Klima sollte auch nachts erfolgen. Möglicherweise eher dort. Und dort habe ich keine Solar.
Oski wie siehst du das.?
Ein Wichtiger punkt in meinen Augen. Dort komme ich jedoch auf einen Stark intermitierenden Betrieb, Mit einer geringeren ED. Es fehlt ja der Energieeintrag der Sonne weg.

nächster Punkt LM:
Bei 210A Leistung ziehst du mal min.30% ab. Das ist die Dauerleistung der LM. So Pix x Halbes Hähnchen. Also hätten wir noch Luft nach oben. Ein 40 er Booster der extern zugeschaltet werden kann, solltest du auf der Liste haben. Man müßte aber dann die Stärke der Verkabelung überprüfen. Wird jetzt nur erwähnt um es später nicht zu vergessen. Denn zu dünne lange Kabel verursachen Spannungsabfälle die der Booster ausgleichen kann. Aber bin ich am Limit mit der LM, ist das kontraproduktiv.
Klimatische Bedingungen kommen ja auch dazu. :flower:
-
jetzt zu einem anderen Punkt meiner Überlegung. Wo finde ich noch Einsparungspotential um die Ed zu deinen Gunsten zu senken.
Dazu hab ich ein paar Ideen die sich realiesieren lassen können. Kosten dummerweise gar nicht so viel Geld. :cry: :cry:
Dazu mal ein paar Fragen.
Ist dein Führerhaus geschlossen zum Aufbau oder offen.
Wo sind die Ausblaskanäle plaziert der Klima plaziert.
Verfügt dein Basisfzg über eine Klima. normale Ausführung oder mit gröserer Leistung.
Grösere Leistung ist schon vorhanden, wenn das Fzg eine 2 Zonen Regelung hat.
Ich habe einfach ein paar Gedanken dazu. Ich habe ja selber so eine Anlage, allerdings in einer kleineren Dimension.
einiges schon ausprobiert.
morgen bin ich wieder zu hause dann auch mehr Zeit für dein Thema.
Gruß Franz


-

Stocki333 am 24 Okt 2019 10:41:41

Oski hat geschrieben:sorry wenn ich Dich so stark beanspruche - ich schätze dein Engagement natürlich sehr. Alle andern haben sich ausgeklinkt.

Lass dich nicht täuschen. Das Thema Li und Klima ist schon alt, Taucht immer wieder auf.
die Punkte meiner Überlegung liegen 2 Überlegungen zugrunde.
1. wie bekomme ich die ED der Klima runter. Nur so sehe ich eine Chance, das das investierte Geld nicht zum Fenster rausgeschmissen wird.
2. Bekomme ich deine ED in den Griff, steigen die chancen die Versorgung über LI und Solar auf ein verträgliches Maß zu bekommen. Bei dir sitzt ja kein Atomkraftwerk am Ende des Kabel. :roll: :roll:
Und wenn ich mir schon die Mühe mache, auf deine Aussergewöhnliche Anfrage näher einzugehen, sollte das auch Hand und Fuß haben.
In der Formel 1 nemmt man das : Das Gesamtpaket muß stimmen, sonst kann man keine WM gewinnen.
Franz

thomker am 24 Okt 2019 11:22:58

Stocki333 hat geschrieben:Ein 40 er Booster der extern zugeschaltet werden kann, solltest du auf der Liste haben.

Moin,

Ich würde alle Booster schaltbar machen, wenn nicht schon geschehen. Warum? Wenn mal im Standgas nachgeladen werden soll und die Lima keine volle Leistung bringt, kann man mit zu/abschalten einzelner Booster ziemlich genau titrieren, was man der Lima zumuten will und kann.

Gruß
Thomas

mikeno am 24 Okt 2019 11:32:37

Hallo Oski,

hab mir Bilder vom Bimobil lbx 365 angesehen. Wenn ich davon ausgehe, dass du die 1200Wp Solar auf das Dach packst, wäre bei deinem Aufbau noch sehr viel freie Fläche an den Seitenwänden. Hier habe ich auch schon Expeditionsmobile gesehen, die an den Seitenwänden nicht nur Sandbleche befestigen, sondern auch zusätzliche Solarflächen schaffen. Eingeklappt bei Fahrt und ausgestellt, bei Halt.

Zum Fahrgebiet in der südlichen Hemisphäre vom 34 Breitengrad angefangen, oder besser und bei klarerer Luft, ist der Wirkungsgrad der Solarzellen auch besser, als in Europa am günstigsten Standort. Hier sollten an Sonnentagen bei 1200Wp schon 7Kwh Solarleistung, oder auch mehr möglich sein.

Stromerzeugung während der Fahrt ist bei deiner Lichtmaschine auch noch nicht ausgereizt.

Gruß Michael

Stocki333 am 24 Okt 2019 12:08:48

mikeno hat geschrieben:Hallo Oski,
Zum Fahrgebiet in der südlichen Hemisphäre vom 34 Breitengrad angefangen, oder besser und bei klarerer Luft, ist der Wirkungsgrad der Solarzellen auch besser, als in Europa am günstigsten Standort. Hier sollten an Sonnentagen bei 1200Wp schon 7Kwh Solarleistung, oder auch mehr möglich sein.

Eine interessante Aussage. das ich einen besseren Winkel zur Sonne war mir bewußt. Allerdings auch grössere Temperaturen an den Module. Und damit keine grosse Leistungssteigerung. Aber die klarere Luft!! Und jedes Watt bessert die Bilanz positiv auf.
Ich hab das bis jetzt noch nicht auf dem Schirm gehabt.Dein Argument ist nicht von der Hand zu weisen. Und bei 1,2 Kw Modulleistung sind ein paar Prozent ein echter Gewinn.
Gruß Franz

silver34 am 24 Okt 2019 14:34:30

Stocki333 hat geschrieben:Vielleicht sehe ich das falsch, Aber der Betrieb der Klima sollte auch nachts erfolgen. Möglicherweise eher dort. Und dort habe ich keine Solar.


Ja das siehst du falsch!
Mit =>800Ah hab ich für 24h genug Strom - also spielt es keine Rolle wann ich den verbrauche!
Am nächsten Tag wird ja wieder aufgeladen, was die Solar hergibt oder bis voll!

Klar sollte man schauen möglichst wenig Energie zu vergeuden.

Denn Motor laufen zu lassen sehe ich nur als Notlösung und ich denke er hat Motorklima, deshalb würde ich nicht versuchen die Lichtmaschine bis aufs letzte auszuquetschen - grad weil im stehen die Kühlung derren nicht so optimal ist!

Solar ist im vergleich zu den Li-Batterien wesentlich günstiger und bringt Oski auch noch mehr

mikeno am 24 Okt 2019 19:09:49

Hallo Oski,

hier ein Link aus dem Archiv zu einer realisierten Anlage mit 24V400Ah LiFePO4

--> Link

--> Link

Gruß Michael

Oski am 24 Okt 2019 19:45:56

Hallo zusammen
da gibts ja richtig viel zu lesen! SUPER !!! Vielen Dank!! Ich versuche mal der Reihe nach meine Meinung mitzuteilen.

meine LM wird von den 2 einzel abschaltbaren Boostern schon stark beansprucht. Vor allem wenn das Fahrzeug steht. Einen dritten Booster könnte während der Fahrt etwas bringen. Der Aufwand mit Kabel verstärken ist im Verhältnis zum Ertrag doch enorm.

Das Führerhaus ist mit einer isolierten Türe vom Aufbau abgetrennt und die Klima zwei einzelne Zonen (Wohnraum und Schlafraum).
Da habe ich etwas Spielraum zum steuern. Vor allem möchte ich am Abend und vor dem Schlafen kühlen. In der Nacht denke ich eher weniger.

Die Idee mit flexiblem Solar an den Wänden oder vorne am Alkoven finde ich sehr gut. Der Vorteil vom Wirkungsgrad wegen dem Winkel zur Sonne ist denke ich enorm. Hat natürlich auch Nachteile. (Diebstahl, Transport, Aufwand zum Aufstellen usw.)
Ich hab mir auch überlegt die zweiten 600Wp auf dem Dach aufstellbar zu montieren. Ideal wäre natürlich eine Markise aus Solarzellen. Den Strom könnte mann direkt in die Klima stecken und hätte erst noch den Vorteil einer schattierten Seitenwand.

Betreffend Akkus bin ich mir noch nicht im Klaren ob ich Li einbauen soll oder ob eine dritte Gel reicht bei so viel Sonne.

Gruss Oski

Stocki333 am 25 Okt 2019 08:21:23

Hallo Oski
Versuche mal einige Dinge ins rechte Licht zu bringen. Das du keinen falschen Eindruck bekommst.
Der Aufwand mit Kabel verstärken ist im Verhältnis zum Ertrag doch enorm.

Absolut korrekt. es stellt sich diese Frage nur am Rande. Es wäre eine möglichkeit gewesen darüber nachzudenken, einen dritten Booster einzubauen.
2 Dinge sind zu beachten.
Wie ist das Fzg. verkabelt. Mit einer Sammelleitung Booster - Bordbatterie. Oder einzeln. zur Bordbatterie.
Ist Ersteres der Fall ist die Leitung vermutlich am Limit.
Schicke ich dort noch mehr Leistung darüber. Die Booster gleichen den Spannungsabfall aus. Heißt aber im Umkehrschluß das der mehr Zieht aus der Starterbatterie-Lima Kombination. siehe Datenblatt Ausgangsstrom, Eingangsstrom.
Ich weiß den Verbrauch deines Daily nicht. Sind die Lüfter Elekrisch. ist auch der Grundverbrauch höher. Ich gehe jetzt von einem Grundverbrauch von 50 A aus. Bei hohen Aussentemperaturen.
Da bleibt nicht mehr viel übrig zum Abnehmen von zusätzlicher Energie.
-
Klimabetrieb Truma.
In unseren Breitengraden und bei meinem zu kühlendem Volumen, denke ich, ist mit einem durchschnittlichen 6 Stunden Vollastbetrieb zu rechnen.

Und was ist in Afrika. oder in Europa bei grosser Hitzeperiode. Hier sollte das System funktionieren.
Die 6 Stunden sind mir nicht aus dem Kopp gegangen. ich habe mich gefragt warum du so optimistisch rechnest.
Darum auch mein letzter Beitrag so ausführlich mit einigen Fragen.
Oder wie man so schön sagt, jemanden die Würmer aus der Nase ziehen. :x :razz: :roll:
Wichtige Aussagen von dir.
Das Führerhaus ist mit einer isolierten Türe vom Aufbau abgetrennt und die Klima zwei einzelne Zonen (Wohnraum und Schlafraum)

Und das ist genau das, was ich gehofft habe, das es so gelöst wurde. Bis zu diesem Zeipunkt wußte ja keiner die Detail deines Fzg.
Auch ich habe so ein Fzg noch nie von Innen gesehen. Woll eine Bildungslücke. :evil:
Zurück zu den 6 Std. also deiner ED (Einschaltdauer). Nur ein Beispiel: Bitte sehr.
Deine Meinung ist bei einer Betriebszeit der Klima von 12 Std. die Laufzeit der Klima 6 Std.
Das entspricht einer ED von 50 %.
Das ist aber nur die halbe Miete. Denn das betrifft nur die Einschaltzeit des Kompressor. Nicht die Lüfter, die laufen nähmlich Permanet die 12 Std.
Meine Lüfter Brauchen 15 A. Deine ist grösser. Wenn du eine Möglichkeit hast Strom zu messen. dan schalte die Lüfter auf max ohne Klima. Dann haben wir exakt Daten. Auch der Verbrauch im Sleep-Modus wäre intressant. Dazu später mehr.
Gehe jetzt von einer hypothetischen Verbrauch der Lüfter von 20 Ampere aus.
12 Std Betrieb , Ed 50 % Verbrauch 100 Ah.
,,6 x 100 = 600 Ah
,+6 x 020 = 120 Ah
Sind nach Adam Riese.
720 Ah Verbrauch in 12 Std.
-
Nachtbetrieb.
wenn du das Schlafabteil abtrennen, kannst reicht der Sleepmodus vollkommen aus.
Bedingung ist allerdings das du dort auch die Steuerung mit dem Temp-sensor hast. Dann ist der Energiebedarf sehr gering.
Der Bedienung mußt du aber auch im Wohnabteil anstecken können. Den es macht keinen Sinn das Schlafabteil mitzukühlen. Wenn der Strom von einer endlichen Energiequelle kommt.
-
Fahrbetrieb:
Du hast es ja schon ein bischen durch die Blume gesagt.
Aber eine unterstützende Kühlung in heisseren Gegenden (südliches Afrika) wäre schon angenehm.

Das war meine Frage.
Verfügt dein Basisfzg über eine Klima. normale Ausführung oder mit gröserer Leistung.

Ich würde es so lösen.
In die Tür einn langsam laufenden Lüfter einbauen. damit einen kühlenden luftstrom in den Wohnbereich bringen. Bei Bedarf die Truma im SleppModus mitlaufen lassen.
So bleibt auch etwas von den Boostern zur Ladung übrig. und die Solar liefert den Rest.
-
Solaranlage
Die Idee mit flexiblem Solar an den Wänden oder vorne am Alkoven finde ich sehr gut. Der Vorteil vom Wirkungsgrad wegen dem Winkel zur Sonne ist denke ich enorm.

Und ich glaube eins nicht. das du jeden tag wenn du abstellst deine Solar nachjustiert. oder morgens und abends. Das fresse ich nicht.
Ausserdem, wann brauchst du die Energie der Solaranlage, Wenns Heiß ist. Richtig im Sommer. Und dort hast du fast den richtigen Winkel der Einstrahlung. Brauchst du die Klima nicht mehr. kannst du den Strom verkaufen. Als währung bietet sich Bier an. :lol:
Abgesehen vom hohen Topgewicht. Bei so einem geländigen Fzg muß die konstruktion etwas besser ausgeführt sein . Ist aber nur meine persönliche Meinung. Dann eher noch ein Modul auf dem Alkoven vorne. so wie variophönix.
-
Betreffend Akkus bin ich mir noch nicht im Klaren ob ich Li einbauen soll oder ob eine dritte Gel reicht bei so viel Sonne

Gib dich keiner ilusion hin. ohne Lithium wird es nicht gehen. Aus Blei kannst du nur 50% rausnehmen. Der Daily ist doch ein Transporter.
Also im doppelten Sinne: Wohnaufbau und Bleitransporter. :evil: :cry:
-
Das waren so meine Gedanken zu diesem komplexen Thema. Ist keine Bedarfsanalyse sondern eine Mögliches Szenario wie es funktionieren könnte. Den Bereich der Batteriegröße habe ich sehr bewußt nicht ausgeführt. Wenn die Randbedingungen nicht passen, wirst du nicht glücklich. Mit dem investierten Geld kannst du was vernünftigeres anfangen.
Aber noch ein Hinweis zu Schluß. Die Klima stellt bei 40 Grad den Betrieb ein. Damit bist du sicher besser dran als die Passagiere im ICE.
Gruß Franz

Stocki333 am 25 Okt 2019 10:50:31

Jetzt habe ich eine Bitte an die Mitleser und Spezialisten der Solarfraktion.
Ausgangsbasis 1200 Watt Modulleistung.
Mit welchen Ertrag muß der TE rechnen, Flachliegende Module. Am besten in Ah. Sollten praxisorientierte Zahlen sein. Keine Spitzenwerte.
Spitzenwerte die man erziehlt sind : Das Salz in der Suppe.
Sommer in Mitteleuropa südliche Gefilde.
Sommer In Afrika.
Winter in Afrika.
vermutlich eine Intresante Fragestellung.
Gruß Franz

bigben24 am 25 Okt 2019 13:43:55

Ich kann das nur für Südeuropa hochrechen. Meine installierten 240Wp, haben mir Ende Mai und in D im Juni mal 14,5A Ladestrom angezeigt, das wären hochgerechnet bei 1.200Wp etwas über 72A . Das ist doch schonbrauchbar :mrgreen:

egocogito am 25 Okt 2019 14:48:21

Pro 100Wp etwa 5A, aber halt nicht durchgängig. Bei 1200Wp durchschnittlich zwischen 300 und 350Ah pro Tag bei Sonnenschein.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Batterieanbieter Lars
EZA 130v2 LiFePO Batterie schaltet nicht mehr ein
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt