Zusatzluftfeder
cw

Abschlusstour 2019 Norden und mehr


Cornwallo am 25 Okt 2019 13:05:14

Hallo Zusammen,
ich versuche wieder mal einen Reisebericht zu schreiben. 2016 und 2017 hatte ich schon mal gemacht, aber seitdem vieles vergessen. Z.B. wie man Bilder einstellt und Ähnliches. Aber Versuch macht kluch...

Diesmal soll es in den Norden gehen. Vor 2 Jahren haben wir eine Tour von Lübeck nach Usedom und dann über Warendorf und Dresden zurück gemacht. Diesmal also Flensburg, an der Ostsee bis Wismar, das wir letztes Mal irgendwie übersehen haben. Soweit der Plan.

Abfahrt Dienstag 8. Oktober früh um 10:00 Uhr. Ankunft Nachmittags 17:55 Uhr am NOK (Nord Ostsee Kanal) am Kanal Cafe bei Osterrönfeld (N 54°17'24" E 9°40'12"). Schöner Platz! Wir ergattern den vorletzten Platz! Wir hätten nicht gedacht, dass es zum Saisonausklang noch derart voll ist. Erstmal ausruhen, dann Essen! Das Kanal Cafe bietet deutlich mehr als wir erwartet haben! Tolles Essen, gutes Ambiente, nette Leute und die Aussicht!!

Mittwoch früh Abfahrt nach Husum. Das hatte ich vorher im Net angesehen und für interessant gefunden.

Husum Innenstadt


Husum Marktplatz


Husum Hafen


Husum Hafen


Häuser an der Hafenpromenade



Nachdem das Wetter nicht so toll ist und in Husum ein Einkaufszentrum scheinbar neu eröffnet war (mit unglaublich vielen Leuten davor) finden wir Husum nicht so schön wie auf den Internetseiten. Eine Nacht auf dem Stellplatz (N 54°28'28" E 9°2'33") und weiter.

Donnerstag Früh weiter nach Schleswig. Wir wollen uns Haithabu ansehen. Auf dem Camping Haithabu (Haddebyer Chaussee 15, 24866 Busdorf ) ist keiner da. Büro erst ab 17:00 Uhr offen. (Suchen Sie sich einen Platz und melden sie sich dann abends.) Haben wir gemacht.
Von hier bis zum Besucherzentrum Haithabu 10 gemütliche Minuten zu Fuss. Sehr interessante Ausstellung: die Geschichte von Haithabu und andere frühe Handelsplätze im Norden. Dann nochmal 15 Min. zum Museumsdorf. Die Sonne immer noch ziemlich „flüssig“.


Modell im Schaukasten.


Originalteile mit Neuteil


Wikingerdorf Haithabu













Abends dann noch die gegenüberliegende Seite der Schlei fotografiert.


Links von dem Turm ist der Wohnmobilstellplatz Schleswig



Das war erst mal Teil 1

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Cornwallo am 25 Okt 2019 13:46:20

Typischer Anfägerfehler: das Ende des Tages in Haithabu vergessen. :oops:

Bei einem Platzregen sind wir zum Glück in den Hütten und die nächste Regenpause später nutzen wir dann zum Zurücklaufen zum Auto. Auf dem Platz ist abends dann noch die Gasflasche leer an der wir schon den ganzen Sommer gezutzelt haben. Also auch hier auf dem Platz noch getauscht.

Freitag früh Flensburg.Wieder Regen, diesmal waagerecht. Na ja...... Flensburg ist schön, aber ohne Regen bestimmt noch schöner.


Museumshafen








was wohl die vielen Schuhe sollen?




Wo ist der "Friesennerz" wenn man Ihn braucht?

Aufgrund der gedrückten Stimmung wieder zurück nach Osterrönfeld, ans Kanal Cafe. Hier bleiben wir zwei Nächte, da der Wetterbericht nichts besseres bringt. Neben dem Platz und dem Cafe sind die Schiffe DIE Attraktion hier.







Fast alle Größen, auch dicke Dinger ( im NOK max. 235m lang) fahren den ganzen Tag vorbei. Auch nachts..........(brummbrummbrumm.........)





Sonntag also nach Lübeck. Hier waren wir ja vor zwei Jahren schon einmal. Aber Frauchen möchte Marzipan....... Im Radio schon Nachrichten über den Lübeck Marathon. Au weh........!! Ein Höllenspektakel in der Innenstadt! Direkt vor dem Marzipanladen ist Start/Ziel mit Moderation.





Als Jemand, der Menschenmassen nicht unbedingt braucht, bin ich „not amused“. Marzipan kaufen und nix wie weg. Schnell noch zwei Fischbrötchen auf die Hand und ab.

Nächstes Ziel: Wismar. Auf dem Stellpatz am Hafen (N 53°53'40" E 11°27'6") ist es nicht schlecht. Eine erste Runde zum Hafen. Ganz nett, auch bei leichtem Regen. In der Seeperle (Fischrestaurant am Hafen) gut gegessen und ab in die Koje.

Am nächsten Tag los Richtung Innenstadt. Das Wetter ist gut!!!!!! Erste Station: die St. Georgen Kirche. Die Kirche ist ziemlich leer. Im 2.Weltkrieg wurde ein Teil des Daches weg gebombt. Danach viele Jahre nix gemacht und erst durch einen Orkan, der die Kirche noch mehr beschädigte und bei dem Nachbarhäuser von Trümmern getroffen wurden, baute man die Kirche wieder auf. Jetzt gibt es innen einen Aufzug, mit dem man auf eine Plattform fahren kann. Von hier hat man einen guten Blick auf den Hafen und weite Teile der Umgebung.

St. Georgen Kirche von außen


von innen


von oben


Das Amtsgericht

Gleich daneben die Marienkirche. Hier stehen nur noch der Turm und die Seiten neben dem Turm. Im Krieg auch stark beschädigt. Die Reste des Kirchenschiffs wurden 1960 aus politischen Gründen gesprengt.



An Stelle des früheren Kirchenschiffs wurden jetzt das Fundament und die Grundmauern mit den Sockeln der Stützsäulen zum Gedenken angedeutet.



Also gut, weiter in die Altstadt. Alles sehr schön! Fast alle Häuser wie neu. Verschiedene Baustiele, Materialien und Farben. Eine schöne Mischung.








Museum

Jetzt noch die St. Nikolai Kirche. Mit ihrem sehr hohen Kirchenschiff ist sie schon imposant! Dass man das alles nur mit Ziegelsteinen gebaut hat; Respekt vor unseren Vorvätern! Als kleines Bonbon gibt es auch noch ein Orgelspiel in der Kirche.


Schweinebrücke vor ST. Nikolai


Kraulen soll Glück bringen


St. Nikolai





Ende Teil 2
Gruß Cornwallo

Cornwallo am 25 Okt 2019 14:11:32

weiter gehts:
Nach einer weiteren Nacht in Wismar fahren wir nach Schwerin. Hier gibt es einen neuen Stellpatz ((Hangar 19) Bornhövedstraße 95, 19055 Schwerin). Sind schwer begeistert!! Der Platz ist alles andere als ein Schnäppchen (25 Euro Normalstellplatz, 50 Euro Premiumplatz) aber direkt am See, nagelneues Sanitärgebäude, ein Restaurant dabei. Die Bushaltestelle ca. 500m entfernt. Wlan Wasser, Strom, Entsorgen, Duschen und WC alles im Preis drin. Hier bleiben wir auch 2 Nächte. Da wir recht früh angekommen sind fahren wir mit dem Bus in die Stadt.
Auch hier alles wie neu. Bis auf den Dom, an dem noch einiges zu tun ist. Aber im Osten wurden die Kirchen ja scheinbar ein bisschen „stiefmütterlich“ behandelt.













Das Highlight ist das Schweriner Schloss. Einfach toll! Außerdem der erste richtig schöne Tag auf unserer Reise. Die Sonne scheint, es ist warm, überall sitzen die Leute vor Eisdielen und Cafes. Fast wie im Sommer.


Der erste Blick auf das Schloss




Schlosspark



Da wir morgen auch noch mal hierher wollen, machen wir die Aussenaufnahmen, essen noch was und fahren mit dem Bus zurück zum Stellplatz.

Am nächsten Morgen scheint es, als müssten wir für den schönen Tag gestern büßen. Wir werden von Platzregen geweckt. Es wird auch nicht besser als wir in die Stadt fahren. Bis Nachmittags regnet es. Da wir hauptsächlich in das Museum Schloss Schwerin wollen ist das zu verschmerzen. Das Museum ist wirklich sehenswert! In einem Teil des Schlosses ist das Museum, im anderen sitzt der Landtag Mecklenburg Vorpommern. Man kann nur einen Teil besichtigen. Von aussen war zu sehen, dass in einigen Räumen an den Fenstern dicke Balken verbaut sind. Auch die Teile, die der Landtag beansprucht sind nicht zugänglich.


Waffenkammer im Keller


Innenhof, leider nicht zugänglich






Plenarsaal des Landtags


Der Schlossgarten



Leider war auch der Innenhof nicht offen. Nur am Wochenende. Auch die Außenanlagen sind absolut sehenswert.
Nach einem kleinen Einkauf geht’s zurück zum Auto. Natürlich; pünktlich um 17:00 Uhr kommt die Sonne nochmal raus, wie um uns eine lange Nase zu drehen.

Ende Teil 3
Gruß
Cornwallo

Cornwallo am 25 Okt 2019 14:34:59

Und weiter:
Nächster Stop: Lüneburg
Sehr schöne Stadt! Alte ehrwürdige Backsteinhäuser. Für uns Zwei, die wir alte Architektur mögen, ein Augenschmaus nach dem Anderen. Das Wetter spielt mit. Es ist zwar bewölkt aber es regnet nicht. Beim Studium des Stadtplans sehen wir das Ostpreussen Museum. Da müssen wir hin. Einer unserer Vorfahren stammt von Ostpreussen.






Marktplatz


Das Rathaus












Mark Twain war wohl auch mal in Lüneburg


St. Michaelis Kirche


Die Krypta


Der Hafen von Königsberg. Bild im Museum

Schönes Museum, etwas verwirrend, da es über mehrere Halb-ebenen geht. Aber gut gemacht und informativ. Direkt daneben bzw. im gleichen Bau ist noch das Bierbrauer Museum. Das war dann aber schon etwas viel. Denn uns Beiden tun jetzt die Füße weh und wir laufen zurück zum Auto. Hier angekommen dauert es ca. eine Stunde und siehe da! Ein „alter Freund“ taucht auf: der Regen. Eigentlich hatten wir ihn kein bisschen vermisst.

Braunschweig. Ursprünglich wollten wir heute nach Hause. Aber beim Planen der Route habe ich Braunschweig entdeckt. Auf den Bildern im Internet tauchten interessante Gebäude auf. Also mal gucken. Auf dem Stellplatz neben der Wasserwelt geparkt und mit der Strassenbahn in die Stadt. Die Altstadt ist wirklich sehenswert.






Das Postamt in Braunschweig








Der Domplatz






Pilgerkirche auf dem Jakobsweg


Residenz Braunschweig


Rathaus Braunschweig. Hier wurde heute im Stundentakt geheiratet.

Nach der Rückkehr im Auto schon gefreut auf die letzte ruhige Übernachtung. Aber …...........
Irgendwelche „netten Nachbarn“ sind der Meinung, der Platz ist zum Party machen. Nachdem sich mehrere, auch Ruhe suchende Mobilisten beschwert haben verschwinden die Randalierer scheinbar 100m weiter. Irgendwann so 4 Uhr in der Frühe wieder Randale. Irgendwelche Leute kommen zurück.
Am nächsten Morgen Abfahrt nach Hause

Ankunft: Samstag 19. Oktober nachmittag 14:00 Uhr sind wir wieder daheim. Jetzt noch Auto putzen und ins Winterlager. Saisonende für uns.

Das wars. Ich hoffe, das Lesen macht Euch Spass.
Ich sollte öfter mal was schreiben. Damit man in Übung bleibt ;D

Viele Grüße
Cornwallo
Mal schauen, was das nächste Jahr bringt.

wolfherm am 25 Okt 2019 15:21:43

Vielen Dank für den schönen Bericht über eure Reise.

Julia10 am 25 Okt 2019 16:20:38

So schön ist deutschlands Norden :)

Bin so gerne dort oben :!: Gute Fotos, schöne Farben :top: Motivauswahl :top:

Viele Dank dafür :)

MiGu1418 am 25 Okt 2019 19:12:13

Hallo,

schöne Bilder und interessanter Bericht.

Wir waren im September im Norden, haben aber Wismar, Schwerin und auch Rostock
bewusst ausgelassen für nächstes Jahr als Frühjahrs-Tour.

Gruß Guido

Tipsel am 25 Okt 2019 19:18:29

... : :daumen2:

Anne42 am 25 Okt 2019 19:48:03

ein sehr schöner interessanter Bericht, bringt einem die besuchten Städte wirklich näher, vielen Dank.

Anne42 am 25 Okt 2019 19:49:20

ein sehr schöner interessanter Bericht, bringt einem die besuchten Städte wirklich näher, vielen Dank.

frankjasper8 am 25 Okt 2019 21:15:17

:klatschen:

Eine schöne Reise habt Ihr da gemacht, und die Orte kenne ich auch alle... bis auf einen. In Braunschweig war ich noch nie, obwohl es ja hier bei mir "vor der Haustür" liegt.
Aber sonst war ich in den Orten selbst auch schon und habe Deine Fotos sofort erkannt.

Danke, daß wir an dieser Reise teilnehmen dürfen!

Cornwallo am 26 Okt 2019 18:58:57

Hallo liebe Mitfahrer,
vielen Dank für die netten Worte. Es freut uns sehr, dass es Euch gefallen hat. :razz:
Werde mich bemühen, mehr Beiträge zu schreiben.

Gruß
Cornwallo

Aretousa am 26 Okt 2019 19:44:44

Cornwallo hat geschrieben:Ich hoffe, das Lesen macht Euch Spass.

Ich sollte öfter mal was schreiben. Damit man in Übung bleibt ;D


Ja, das Lesen hat Spaß gemacht und das Bilder anschauen auch.
Und deinen guten Vorsatz, öfter mal was zu schreiben, setzt du dann hoffentlich nächstes Jahr um. :D

Also was ich sagen will: Danke für den schönen Bericht.

Lancelot am 27 Okt 2019 11:17:09

Cornwallo hat geschrieben: Ich hoffe, das Lesen macht Euch Spass.

DAS tut´s ... :gut:
Schöner Bericht, schöne Fotos, vielen Dank ... :dankeschoen:

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Regensburg - Uniklinikum Übernachtung möglich?
Reisebericht - Deutsche Alpenstraße und ein bisschen Österre
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt