Zusatzluftfeder
hubstuetzen

Welche Antenne fürs Dab Radio


shubunkin10 am 28 Okt 2019 23:16:41

Hallo Campingfreunde,

ich wollte mir heute in einer Fachwerkstatt ein modernes Radio mit dab+ und Anschlussmöglichkeit für Rückfahrkamera kaufen, weil ich mit dem eingebauten Kombigerät, ein Zenec NC 3711D Radio mit Navi und Rückfahrkamera, überhaupt nicht zufrieden bin.

Der Händler hat mir den Zahn allerdings gleich gezogen. "Wenn das Sinn machen soll brauchst du du eine vernünftige Antenne auf`s Dach, weil die Alu-Haut des Daches keinen guten Empfang möglich macht...". Materialkosten für zwei Antennen (UKW und Dab+) 150 EUR), Gerätekosten ca. 700 EUR und Einbaukosten ca. 600 EUR. Somit sind wir bei ca. 1.500 EUR.
Na, das wollt ich für ein Radio nicht ausgeben, denn das Navigieren mach ich über`s Handy (funktioniert super). Lediglich den Bildschirm will ich für die R-Kamera verwenden.

Frage 1: Was habt Ihr für Erfahrungen mit den Antennen? Braucht man tatsächlich so aufwändige Antennen auf`s Dach?
Frage 2: Wer kann mir ein gutes dab+ Radio mit Doppel-Din und Anschlussmöglichkeit für R-Kamera empfehlen?
Für Eure Tips bin ich wie immer sehr dankbar :)

Karl aus dem Frankenland

Anzeige vom Forum


CamperJogi am 29 Okt 2019 08:52:27

Moin

Zur Antenne: Lass Dir eine Kombiantenne von Antennentechnik Blankenburg aufs Dach setzen. Die sind ihr Geld wert! Zwei Antennen benötigst Du nicht.

Zum Beispiel diese: --> Link

Mein Tipp beim Radio wäre Alpine gewesen - aber das sprengt Deinen selbst gesetzten Rahmen....

Gruss
Jürgen

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

giraffengero am 29 Okt 2019 09:53:01

Hallo Karl,

auf jedenfall gleich vernünftige Dachantenne! Habe ich leid- und kostenintensiv feststellen müssen.
Am Besten nimmst du gleich diese Dreifachantenne, auch wenn du meinst, im Augenblick kein GPS Signal zu brauchen, aber vielleicht ändert sich das ja mal und du müsstest teuer nachrüsten. Gleich ein drittes Kabel mit durchgezogen, merkst du nur an den Kabelkosten, die sich sogar wieder mit der günstigeren Antenne fast ausgleichen.
--> Link

Und drauf achten: gute Masseverbindung ist absolut notwendig!

Anzeige vom Forum


shubunkin10 am 29 Okt 2019 12:34:41

Danke Jürgen und Gero,

das klingt vernünftig.
Frage: Habt Ihr die Antenne tatsächlich aufs Dach des Womos gesetzt / setzen lassen?

Das ist ja wieder so `n Aufwand (Bohrung durchs Dach.., Dichtigkeit..).
Bei den Ducatos sind die Antennen ja meistens an der B-Säule verbaut. Da würde die doch auch "frei" sein? Ich habe auch keinen Alkofen, der die Antenne abdeckt. :?:

Gruß Karl

CamperJogi am 29 Okt 2019 12:41:32

Moin Karl,

bei mir war die Antenne von Blankenburg ab Werk verbaut - allerdings ohne DAB Anteil. Will Ich zukünftig mit DAB fahren - dann wird einfach ausgetauscht.

Bedenke, auf dem Dach hat die Antenne ein wesentlich besseres Freifeld als an der Seite. Wenn Deine Werkstatt gut ist, wird sie Dir auch nichts anderes als den Dachaufbau empfehlen.

Einmal etwas mehr Geld in die Hand nehmen - dann hast Du Ruhe. Wie gesagt - wenn die Werkstatt gut ist!

Gruß
Jürgen
PS: Guck Dir doch mal die Kritiken zu der Antenne an!

Kruemel06 am 30 Okt 2019 15:51:57

Ich habe mir beim Händler auch diese Kombi-Antenne einbauen lassen: --> Link

In den Herbstferien perfekter, absolut unterbrechungsfreier Empfang von Antenne Bayern über DAB+ von kurz unterhalb Fulda bis zum Stellplatz mitten in Salzburg, Hallein, Berchtesgaden. Und das alles mit einem Zenec E-3756! Alle, die auf die ZENEC-Geräte schimpfen, sollten sich mal um eine vernünftige Antenne kümmern.

Auch GPS-Empfang selbst in "schwierigem" Gelände dank der Positionierung auf dem Dach perfekt und problemlos.

Ich kann diese Antenne uneingeschränkt empfehlen und würde sie immer wieder aufbauen lassen.

Viele Grüße
Kruemel06

wolf2 am 30 Okt 2019 17:41:56

Habe auch eine Dachantenne für AM/FM und DAB+ Empfang.
Bin damit sehr zufrieden.
Ich habe die Antenne direkt im Werk (Niesmann Bischoff) einbauen lassen und bin dadurch bzgl. Dichtigkeit absolut auf der sicheren Seite!
Versuche nicht mit Scheibenantennen und ähnlichem klar zu kommen, du schiebst die Empfangsprobleme nachher auf den Empfänger oder wohin auch immer, obwohl das Problem mit einer ordentlichen Dachantenne nicht auftreten würde.

Birdman am 30 Okt 2019 19:06:46

Wir haben uns vor etwa 2 Monaten ein Blaupunkt Hamburg/Rome 990 mit DAB+ einbauen lassen. Der Autoradio-Händler/-Werkstatt hat zuerst die eingebaute normale (nicht DAB-fähige) Fiat-Spiegelantenne mit einem zwischengeschalteten aktiven DAB-Splitter von Antennentechnik Blankenburg getestet, bevor er zu aufwändigeren Antennenkonstruktionen raten wollte. Und der DAB-Empfang ist astrein, FM funktioniert ebenfalls deutlich besser als mit unserem alten Blaupunkt. Kostenpunkt für den Splitter rund € 40.-

shubunkin10 am 31 Okt 2019 18:17:00

Kruemel06 hat geschrieben:Ich habe mir beim Händler auch diese Kombi-Antenne einbauen lassen (Bad-Blankenburg-Kombiflex-Dachantenne-Schwarz)

...Ich kann diese Antenne uneingeschränkt empfehlen und würde sie immer wieder aufbauen lassen.
Viele Grüße
Kruemel06


Frage an Kruemel 06,
hast du die Antenne auf dem Dach oder an der A-Säule (seitlich neben der Windschutzscheibe) verbaut?
Gruß Karl

Sunti am 03 Nov 2019 19:56:07

Hallo miteinander,

das eine Dachantenne wohl das Optimum darstellt dürfte außer Frage stehen - bei unserem Knaus SunTi ist ab Werk eine Kotflügelantenne von Blankenburg mit aktivem Splitter verbaut.

Wohl aus Designgründen wurde die Version mit dem "kurzen" ca. 23 cm langem Strahler verwendet - es gibt aber einen 44 cm langen Austauschstab mit dem konnte ich die Empfangsleistung deutlich steigern - perfekt ist sie dadurch leider immer noch nicht.

Antennentechnik Bad Blankenburg 4651.11 Ersatzstrahler (AM/FM, DAB/DAB+, 44 cm, M5)

Schaut mal bei Audiotechnik Dietz - Herr Engels vermittelt interessantes Basiswissen - es gibt dort eine Unterrubrik "Wohnmobil UKW/DAB Antennen"

Greetz SunTi

Inselblick am 03 Nov 2019 20:35:35

Hallo Sunti,
ich habe in meinem SUN TI 700 MEG PLATINUM für das Fahrerhaus neue Eton-Lautsprecher eingebaut (habe davon mit Bilder berichtet) um den Sound spürbar zu erhöhen. Deine Erkenntnisse zur verbauten Antenne von ATTB find ich sehr gut. Habe mir soeben den 44 cm Ersatzstab bestellt und erhoffe mir eine Steigerung der Empfangsqualität.
Gruß Manfred

Kruemel06 am 04 Nov 2019 11:19:58

At shubunkin10:

Das ist eine reine Dachantenne. Der Antennenfuss entspricht in Etwa einer "16V-Antenne", wie sie früher z. B. auf den Golf-Dächern verbaut waren. Zusätzlich ist ja auch noch der GPS-Empfänger im Fuss verbaut. Das kann man definitiv nicht an der A-Säule montieren.

Wichtig ist auf jeden Fall eine entsprechend große Alu-Platte, wenn nur ein GFK-Dach vorhanden ist. Sonst wird es nicht viel besser mit dem Empfang.

Viele Grüße
Kruemel06

ppgg am 06 Nov 2019 13:01:56

Preisfrage: Was heißt "entsprechend groß"? Der Sinn leuchtet mir ein, wird auch von einzelnen Nachrüstern gemacht, die aber ein großes Geheimnis um die Dimensionierung der Aluplatte machen. Lässt sich bestimmt irgendwie physikalisch berechnen, da habe ich aber keine Ahnung. Vermutlich wird sowohl als auch zu klein suboptimal sein.

Humbert am 06 Nov 2019 13:18:00

ppgg hat geschrieben:Preisfrage: Was heißt "entsprechend groß"?


Sunti hat den Tip mit Audiotechnik Dietz schon gegeben und dort ist "entsprechend groß" ca. 400 x 400 mm!

Gruß Uwe

AntonCoeln am 06 Nov 2019 14:19:55

Ich habe am Ducato eine Scheibenantenne von Pioneer, das Radio ist vom gleichen Hersteller. Ich bin mit dieser Kombination zu 100% zufrieden, mehr Sender als ich benötige und der DAB+ Emfang ist sehr gut, was will man mehr

andwein am 06 Nov 2019 14:35:23

ppgg hat geschrieben:Preisfrage: Was heißt "entsprechend groß"? Der Sinn leuchtet mir ein, wird auch von einzelnen Nachrüstern gemacht, die aber ein großes Geheimnis um die Dimensionierung der Aluplatte machen. Lässt sich bestimmt irgendwie physikalisch berechnen,

Ja, es lässt sich berechnen. Aber das Ergebnis ist immer unscharf, da DAB auf verschiedenen Frequenzbändern ausgestrahlt wird und UKW wieder auf einem anderen. Jeweils für die Bänder berechnet benötigst du 20, 40 und 70cm im Durchmesser. Mein Mittel lautet deshalb 40cm. Hast du kein UKW mehr im Einsatz wären es 20 und 40, im Mittel als 30 cm im Durchmesser.
Mehr dazu hier: --> Link
Gruß Andreas

antonow am 09 Jan 2020 18:54:23

Ich möchte mir aufs Dach eine vernünftige Antenne auch für DAB + einbauen lassen. Jetzt lese ich immer von Antenne Blankenburg. Kann man bei Dehnen das auch machen lassen ?
Grüße
Helmut

CamperJogi am 10 Jan 2020 07:44:04

Moin

Nein, kann man nicht. Such Dir einen Händler Deines Vertrauens und lass Dir die Antenne von denen einbauen.


Gruss
Jürgen

antonow am 11 Jan 2020 11:24:57

Danke für den Tipp. Was für ein Radio würdet ihr empfehlen. Das sollte in den Schacht passen und kein Navi haben.
Grüße
Helmut
Eura Mobil
810 ez. 6.2013

Ossobuco am 13 Jan 2020 00:12:51

andwein hat geschrieben:Ja, es lässt sich berechnen. ... benötigst du 20, 40 und 70cm im Durchmesser. Mein Mittel lautet deshalb 40cm. ...
Mehr dazu hier:
Gruß Andreas


Hallo Andreas,
ich hätte da noch eine Frage:

Ich überlege, eine aktive Antenne für FM und DAB aufs Dach zu setzen. FM ist mir wichtiger als DAB.
Wenn ich alles richtig verstanden habe, wäre eine Metallplatte als Ground in 400 X 400 MM ausreichend So bietet es Dietz auch an.

Wie verhält es sich, wenn ich ein gekantetes Blech (Hutkantung) verwende?
So kann ich es besser auf die Caravanschienen montieren und an der Unterseite eine wasserdichte Verteilerbox anbringen.

Sollte ich die gekanteten Seiten hinzu rechnen?

Die Caravanschienen sind ja auch aus Alu, also auch eine Groundplane, muss das in die Berechnung der Platte einbezogen werden?

Vielen Dank und Gruß

Ossobuco am 13 Jan 2020 00:21:01

Zur Verdeutlichung, hier möchte ich die Metallplatte montieren.
Mögliche Einbauorte sind rot umkreist.

Ossobuco am 13 Jan 2020 00:26:51

So, jetzt aber...

Evtl setze ich noch einen 40 CM langen Streifen Caravanschiene daneben, so sollte alles auch stabil sein.


andwein am 13 Jan 2020 14:46:50

Ossobuco hat geschrieben: Hallo Andreas, ich hätte da noch eine Frage: Vielen Dank und Gruß

Hallo "Ossobuco"
zu deinen Fragen:
Ich überlege, eine aktive Antenne für FM und DAB aufs Dach zu setzen. FM ist mir wichtiger als DAB.
Wenn die Antennen auf dem Dach sind würde ich nie eine aktive Antenne (mit Verstärker) sondern passive (ohne Verstärker) verwenden. Ein Verstärker kann nur verstärken was er angeboten bekommt und das kommt von einer gut abgestimmten Antenne
Also ein 40 cm Antennenstab. Ohne Verstärker erledigt sich auch das Thema 12V Phantomspeisung!

Wenn ich alles richtig verstanden habe, wäre eine Metallplatte als Ground in 400 X 400 MM ausreichend So bietet es Dietz auch an. Ja das wäre OK,

Wie verhält es sich, wenn ich ein gekantetes Blech (Hutkantung) verwende? So kann ich es besser auf die Caravanschienen montieren und an der Unterseite eine wasserdichte Verteilerbox anbringen.
Auch das wäre OK, wichtig ist in erster Linie, dass du den Antennenfuß bzw. den Antennenkabelauslass so positionierst, dass das Kabel nicht abgeknickt/gequetscht wird und Luft hat. Eine Konstruktion aus Blech auf der Zurrschiene montiert kann allerdings leicht ins Schwingen kommen und pfeift dann im Wind.

Sollte ich die gekanteten Seiten hinzu rechnen?
Kannst du, ist aber nicht kriegsentscheidend, 40cm, 50 cm, es ist ein gemitteltes Mass, den Unterschied kannst du im Empfang nur messen, nicht hören. Wäre es eine Sendeantenne müsste es wg. der optimalen Strahlungsstärke sauber gemessen sein

Die Caravanschienen sind ja auch aus Alu, also auch eine Groundplane, muss das in die Berechnung der Platte einbezogen werden?
Sie oben, meiner Meinung nach könntest du auch eine 40-50cm Platte unter die Zurrschienen legen und beides mit zwei Kabel links und rechts verbinden. Du könntest aber auch das Volumen und die Länge der Schiene als "Groundplane" verwenden. Probiere doch erstmal eine Antennenbefestigung mit Aluwinkel in der "Groundplaneschiene" bevor du kaufst oder große m,echanische Klimmzüge machst. Den größten Gewinn hast du schon mit einem Antennenstab und der Außenmontage.
Gruß Andreas

Ossobuco am 13 Jan 2020 23:02:21

Hallo Andreas,
vielen Dank für deine ausführliche Antwort.
Ich habe ein älteres Alpine IVA-D511R --> Link mit dem DAB Zusatzmodul TUE-DAB1U --> Link im Sprinter.
Ich würde gerne FM und DAB nutzen. Zur Zeit höre ich mehr DAB als FM, das ist aber auch den lausigen Scheibenantennnen geschuldet, die unter dem Alkoven nicht viel empfangen können.

Wenn die Antennen auf dem Dach sind würde ich nie eine aktive Antenne ... sondern passive ... verwenden. Also ein 40 cm Antennenstab.

Also fange ich mit so einer Antenne an --> Link


Ohne Verstärker erledigt sich auch das Thema 12V Phantomspeisung!

Gegen eine Phantomspeisung/ 12V Versorgung der Antenne habe ich nichts. Habe ich gerade im Octavia montiert, jetzt klappt es da auch mit dem Nachrüstradio.

Ein Verstärker kann nur verstärken was er angeboten bekommt und das kommt von einer gut abgestimmten Antenne

Das leuchtet mir ein, die lange Antenne am Heck meines alten 190er bietet tollen UKW Empfang.

Sie oben, meiner Meinung nach könntest du auch eine 40-50cm Platte unter die Zurrschienen legen und beides mit zwei Kabel links und rechts verbinden.

Das verstehe ich noch nicht so richtig. Was meinst du mit
unter die Zurrschienen legen?

Auf die Schienen schrauben? Oder unter die Solarplatte schieben?

Probiere doch erstmal eine Antennenbefestigung mit Aluwinkel in der "Groundplaneschiene" bevor du kaufst oder große m,echanische Klimmzüge machst

Ja, das probiere ich aus. Guter Tipp. Aber wenn ich eine passive Antenne verwende, dann brauche ich doch sicher einen Splitter (aktiv?) für DAB, oder? Was empfiehlst du da?

Vielen Dank und Gruß
Thomas

andwein am 14 Jan 2020 12:09:17

Ossobuco hat geschrieben:Hallo Andreas,
Also fange ich mit so einer Antenne an. Gute Wahl, einfach, flexibel
Zitat: Sie oben, meiner Meinung nach könntest du auch eine 40-50cm Platte unter die Zurrschienen legen und beides mit zwei Kabel links und rechts verbinden.Das verstehe ich noch nicht so richtig. Was meinst du mit unter die Zurrschienen legen?
Auf die Schienen schrauben? Oder unter die Solarplatte schieben
?
Das war einfach ein Tipp, aber ich kenne die Befestigung deiner Schienen nicht. Was ich meine: 40x40 Aluplatte unter die Zurrschiene, die Zurrschiene klemmt die Platte fest, die Platte liegt plan auf dem GfK Dach. Platte mit Kabel/Masseband mit Schiene verbinden, Platte und Schiene bilden damit Groundplane. In der Schiene kannst du jetzt deine Antenne befestigen und im Bedarfsfall (Höhe) auch wieder demontieren.
Aber wenn ich eine passive Antenne verwende, dann brauche ich doch sicher einen Splitter (aktiv?) für DAB
Du brauchst einen Splitter, passiv für die Ausgänge/Anschlusskabel FM/DAB+
Empfehlen tu ich eigentlich grundsätzlich nichts, weil ich die Gegebenheiten im Fahrzeug (sichtbarkeit, Montagemöglichkeiten) nicht kenne.
Grüße, Andreas
Vielen Dank und Gruß
Thomas

antonow am 16 Jan 2020 11:36:12

...mein neues Radio wird kein Navi haben. Ich benutze separat ein Garmin. Jetzt gibt es ja von Antenne Blankenburg DAB + / oder DAB + und GPS. Das GPS denke ich mal ist für das Navi. Jetzt meine Frage: Soll ich mir gleich die mit GPS bestellen?
Danke für eure Mühe
Grüße
Helmut

Ossobuco am 18 Jan 2020 19:53:29

Vielen Dank an Andreas,
für die Hinweise.

Deinen Rat, eine 40 CM Antenne auf einer Platte/ Schiene zu verwenden, werde ich testen.

Über den Verlauf werde ich berichten.

Viele Grüße
Thomas

faro91 am 25 Jan 2020 15:30:34

Hat jemand Erfahrung mit dieser Antenne EWAN518GE Eightwood.?? Bin am überlegen diese aufs Dach zu bauen.grüsse

oldman77 am 29 Jan 2020 11:02:29

Hallo faro
diese Antenne kenne ich nicht, aber ich hatte auch ein Empfangsprobleme mit DAB+.
Meine Erfahrung:
Habe eine Scheibenantenne verbaut mit mäßigen erfolg.
Nach Sendersuchlauf 34 sender gefunden. Empfang Teil weiße unterbrochen.
Nun bestellte ich über E-Bay eine Aktiv DAB+ FM Universal Stab Antenne Dachantenne Verstärker 12V 5m Kabel DE.
Preis ca.10€.
Diese montierte ich auf eine 40x40cm Metallplatte und baute sie auf Dach meines Wohnmobils.
Ergebnis: Sendersuchlauf 110 sender(Bayern)
Empfang sehr gut ohne Aussetzer Anzeige Vollausschlag.
mfg

viking92 am 29 Jan 2020 14:53:53

faro91 hat geschrieben:Hat jemand Erfahrung mit dieser Antenne EWAN518GE Eightwood.?? Bin am überlegen diese aufs Dach zu bauen.grüsse

Moin,

ja ich....hier :wink:
Habe die o.g. Antenne --> Link seit Anfang letzten Jahres auf dem Dach.Sie läuft auf FM & DAB+ absolut problemlos.
Ich hatte sie auf eine 25cm Alu-Scheibe montiert.


Gruss
Birger

libur50 am 01 Feb 2020 22:20:04

Hallo Ossobuco,
es gibt von Antennentechnik Bad Blankenburg eine Antenne Nr. 5010.01 speziell für Womos mit GFK Aufbau, die im Inneren unterm Dach eingebaut wird. Funktioniert gut. Gib mal in der Suche
"Erfahrungen zu ATBB 5010,01" ein, dort habe ich Bilder eingestellt.
Gruß
Libur 50

faro91 am 08 Mär 2020 19:20:19

hallo birger hast du die antenne noch extra geerdet? grüsse ottmar

faro91 am 18 Mär 2020 05:32:58

Hallo dann die Frage an alle muss bei GFK Dach die Antenne noch mit einem extra gezogenem Erdungskabel versehen werden?danke

andwein am 18 Mär 2020 12:33:50

faro91 hat geschrieben:Hallo dann die Frage an alle muss bei GFK Dach die Antenne noch mit einem extra gezogenem Erdungskabel versehen werden?danke

Die Ground Plane (Metallplatte) nicht! Der Schirm des Antennenkabels ja
Gruß Andreas




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Mobilline TFT-SP7000 Erfahrungen ?
Automatisch satanlage in Asien und Afrika
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt