Caravan
hubstuetzen

Neuer PC gesucht, habt ihr dazu Erfahrungen 1, 2


Lancelot am 01 Nov 2019 13:00:19

Hi all,

mein großer PC zuhause hat wohl die Grätsche ... :roll:
Gut - das Teil ist wirklich nicht mehr nagelneu, hat schon etliche Jährchen auf dem Buckel. Noch einer mit WIN 7 Pro (64), da fällt ab nächstes Jahr eh die Services durch MS weg. Trotzdem ärgerlich, weil ich den halt gewohnt war.

Jetzt was Neues - aber was ... :nixweiss:

Bei mir laufen neben Office-Anwendungen (MS Office Pro) nur Bildbearbeitung und Bildarchivierung (Hobby-mäßig). Dazu noch ein wenig Finanz-/Bankingsoftware. Also keine Games oder sonstige rechenintensive Programme

Bin aber täglich noch 2-3 Stündchen im Netz unterwegs für Recherchen und Infos. Hab bisher einen 24" Monitor an der Wand hängen und ne ordentliche Tastatur mit Nummernblock und eine separate Maus -so ähnlich (oder besser) hätte ich das gern wieder. Bitte was aus dem MS-Welt, keinen Apfel.

Habt ihr dazu (aktuelle) Erfahrung ?
Was habt ihr kürzlich WO gekauft ?
Was muß man heutzutage anlegen ? Was sollte man unbedingt haben ?

Wäre nett ein bissi Entscheidungshilfe zu bekommen - bedanke ich im voraus :)

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

frankia800i am 01 Nov 2019 13:08:01

Hallo,

den habe ich letztes diesen gekauft und bin sehr zufrieden.

--> Link

yellowmellow am 01 Nov 2019 13:36:45

Ich nutze seit Jahren eigentlich nur noch kleine Rechner. Die machen keinen Lärm und mehr braucht man zum täglichen Arbeiten nicht. Und deine vorhandenen Preipheriegeräte nutzt du einfach weiter.

--> Link

Bodimobil am 01 Nov 2019 13:58:56

Ein großer PC macht heute eigentlich nur noch Sinn wenn man eine größere Grafikkarte nutzen möchte, wie die Gamer. Auch für semi/professionelle Grafik/Videobearbeitung sinnvoll. Ansonsten reicht ein Laptop an den du stationär auch deine alte Tastatur und Monitor anschließen kannst. Evtl. benötigst du aber einen Grafikadapter, je nachdem was dein Monitor für Anschlüsse hat.
Gruß Andreas

MountainBiker am 01 Nov 2019 15:04:32

Hallo,

Andreas liegt schon richtig, für den "normalen Gebrauch" ist ein aktuelles Laptop/Notebook hervorragend geeignet. Da Du ja nicht Gaming oder professionellen Videoschnitt machst wäre ein solches mit Core-i3 oder Core-i5 und Intel Grafik 8GB RAM völlig ausreichend!

Gerade im Angebot --> Link

Lancelot am 01 Nov 2019 15:08:14

Ein "kleiner PC" macht doch nur Sinn, wenn der Platz dafür fehlt .. oder ?
Platz hab ich reichlich, einen 11-er Laptop hab ich auch für unterwegs, ein Tablett zum e-lesen und nur-surfen für den Sessel hab ich auch.

Dachte halt, der Monitor und Tastatur ist so alt wie der defekte PC. Also tausch ich die bisherige Konfig einfach auf neu !
Nach Möglichkeit so ein "All-in-one" Teilchen ... Beispiel : --> Link

Bodimobil am 01 Nov 2019 15:17:00

Mit dem typischen all in one Problem: Ist eins kaputt ist alles kaputt ...

frankia800i am 01 Nov 2019 15:17:18

Hallo,
ich rat von einem "All in One" ab.

Ich hatte mal einen von Medion.

Alles gut, bis der Ventilator starke Geräuche machte und ich ihn tauschen wollte.

Der PC war fast nicht auseinander zu bauen, nur mit Gewalt.

Bei einem Tower ist alles leicht zu reparieren oder zu ergänzen und Platz hast Du ja.

MountainBiker am 01 Nov 2019 15:17:32

Das charmante an der Laptop/Notebook-Lösung mit externer Tastatur und Bildschirm ist der 2 Bildschirmbetrieb (internes Display/externer Monitor), so ein All in One sieht zwar stylisch aus - man muß aber darauf achten, dass man die Komponenten tauschen/erweitern kann (ähnlich wie bei einen Laptop)! Übrigens 8GB RAM sollte der neue PC schon haben!

fulli1 am 01 Nov 2019 15:59:25

Moin,

ich habe mir vor ein paar Wochen ebenfalls einen NUC gegönnt, gibt es in diversen Ausstattungen, z.B.

--> Link

Ein kleines schwarzes Kästchen, lautlos und sehr leistungsstark; würde mir nie mehr was anderes holen!

Gruß

Volker

Birdman am 01 Nov 2019 16:47:24

Hallo Wolfgang,

für die Bildbearbeitung würde ich Dir zu mindestens 8GB RAM raten, je mehr desto besser. Für die Programmdateien eine SSD-Festplatte von mind. 256 GB, hier kommt auf Dauer dann doch manchmal mehr zusammen, als man anfänglich denkt. Für die eigentlichen Daten, insbesondere bei RAW-Dateien, dann noch eine zweite 1TB-Festplatte. Beides ist ja mittlerweile gut bezahlbar und gerade mit einer SSD hat man einen recht leisen und schnellen Rechner.

rabi am 01 Nov 2019 17:19:06

Wenn du den Platz hast, dann nimm keinen Laptop. Die sind in der Regel (fast) nicht erweiterungsfähig und nur ein kaputter Lüfter führt zu einer vollständigen Demontage des Gerätes.
Ansonsten bei deinen recht geringen Anforderungen ist ein Core i5, 8GB RAM, Grafik OnBoard, 256GB SSD und eine 1TB HD schon gut dimensioniert. Ich würde auch immer einen integrierten DVD-Brenner mitnehmen, aber den kann man auch nachrüsten, bzw. extern über USB anschließen.

bigben24 am 01 Nov 2019 17:33:07

Ich rate dazu in einen Computerteileladen zu gehen und mich beraten zu lassen und mir dann einen gescheiten selber zusammen zu bauen. Das ist nicht schwer, Anleitungen gibt es dazu. Das ist a) meist preiswerter als einen fertigen zu kaufen und b) auch noch um Längen besser.
Ich weiß nicht welche Komponenten gerade aktuell sind, aber die Läden beraten da einen gut. Ein in vernünftiges Gehäuse mit Platz, mittleres Mainbord, und einen mittleren Prozessor, dazu eine SSD als Bootplatte, eine 4TB als Datenspeicher und eine weiter als Datensicherung. Da hast Du ewig was von und wenn mal was kaputt geht, tauscht man das entsprechende Teil aus und gut isses.

So mache ich das schon seit fast 15 Jahren.

Wäre mein völlig unbedeutender und nicht allgemeingültiger Rat ;-)

Gruß

rkopka am 01 Nov 2019 17:34:12

Lancelot hat geschrieben:Platz hab ich reichlich, einen 11-er Laptop hab ich auch für unterwegs, ein Tablett zum e-lesen und nur-surfen für den Sessel hab ich auch.

Der Laptop ist zu schwach für deine Anwendungen ? Ich hatte früher auch einen getrennten Laptop. Das war mir aber dann zu blöd und ich habe jetzt den Laptop als Hauptrechner. So habe ich unterwegs alles dabei, was ich auch zuhause benutze (bis auf den 2. Bildschirm, was aber der Womo TV auch kann).
Erweiterungen und Reparaturen sind natürlich schwieriger, aber bisher bin ich da weitgehend verschont geblieben. Der vorletzte Laptop hat mal einiges in der Gewährleistungszeit getauscht bekommen, aber das ist lang her. Zumindest RAM, HD, SSD kann man beim Laptop meistens noch relativ einfach tauschen oder erweitern. Natürlich ist ein Laptop teurer, aber andererseits bekommt man da auch Bildschirm und Tastatur mit. Beim Standrechner kann man vermutlich jedes halbwegs aktuelle günstige Angebot nehmen und hat genug Leistung.

RK

Lancelot am 01 Nov 2019 17:48:10

Bedanke mich schon mal für Eure Meinungen ... :ja:
ich werde morgen tatsächlich mal ausrücken und mich in einem Computer Shop beraten lassen.
Entscheiden kann ich nacher ja immer noch ...

:dankeschoen:

egocogito am 01 Nov 2019 18:05:49

Wie bereits des Öfteren erwähnt, wenn das Ding nicht herumgetragen wird, unbedingt einen Desktop, da kannst erweitern, austauschen und gegebenenfalls - solltest vielleicht doch noch Gamer werden :-) - die Grafikkarte pimpen. Übrigens, i3 ist ein bisserl schwachbrüstig, zumindest eine Etage höher greifen.....

PS: Wenn ein zweiter Bildschirm angedacht wird (man tut sich leichter bei Bildberbeitung), die meisten Grafikkarten können das heute.

macagi am 01 Nov 2019 18:22:04

Hallo Wolfgang,
hatte vor ca 1 Jahr für meine Frau ins Büro so was geholt.
--> Link
Funktioniert sehr gut.

Nachdem unser Wozi PC den Geist aufgegeben hat habe ich mir vor 2Wochen was ähnliches ins Wohnzimmer geholt, auch lautlos, aber etwas älter, grosses Gehäuse, gebraucht für 135€.

Die Dinger gibt es inzwischen auch noch kleiner, sind aber thermisch höher belastet.
All in one würde ich vermeiden.

bennykater am 01 Nov 2019 18:26:56

...wenn ich noch kurz was dazu sagen darf: ein gutes großes Laptop hat den großen Vorteil, dass man es zur Not auch mal ohne 230V-Anschluss betreiben kann, weil es i.d.R. einen Akku hat. Das fand ich hier und da mal sehr nützlich, es gibt dir mehr Freiheit, den Rechner innerhalb oder ausserhalb des Hauses irgendwo zu nutzen. BRAUCHEN tut man das selten, aber wenn, dann geht´s!

Ich habe mein Acer Laptop vor ca. einem Jahr mit einer 2-tb-SSD Festplatte ausgerüstet, der Steckplatz dafür war noch frei, und es ist einfach toll, so viel Speicherplatz zu haben, auch wenn man es nicht jeden Tag braucht. Ich habe z.B. mal die SD-Karten der Dashcam runtergeladen, da fallen recht große Datenmengen an. Und weil auch das Programm über die SSD läuft, ist der Rechner jetzt bedeutend schneller, ein ganz anderes Arbeiten wie mit der HDD. In aller Regel habe ich im "Zuhause-Betrieb" einen externen 32er Monitor, kabellose Tastatur und Maus, und bin seit Jahren damit sehr zufrieden. Im Wohnmobil ist das Laptop dabei, nur ohne Monitor etc., und ich muss mich nicht umgewöhnen.

Gruß
Martin

thomas56 am 01 Nov 2019 18:36:56

Habe selber keine Ahnung, aber ein Kollege empfahl immer erst mal bei notebooksbilliger.de zu gucken. --> Link

bigben24 am 01 Nov 2019 19:02:19

Es kommt, wie immer, darauf an, was man machen möchte. Mein Festrechner (Asus z279 , i7, GraKa GTX 1080) dient nur zur Video- und Fotobearbeitung mit 4K Monitor, deshalb fest, wobei ich noch erwähnen möchte, das dort Windows 10 UND Mac OS (mit Tricks) auf je einer eigene FP installiert ist. Daneben habe ich noch ein Macbook für alles andere. Wer nur kleiner Sachen und mal ein Bild bearbeiten möchte, dem wird wohl ein Läppi ausreichen. Also stärkerer Festrechner plus schwächerer (i5) Läppi, man könnte auch einen stärkeren Läppi nehmen plus externer Monitor.
Wie gesagt, es kommt darauf an was man machen möchte.

Gruß

Ausderasche am 01 Nov 2019 19:04:43

Ich bediene mich immer hier. Das sind z.B. die Rückläufer aus Leasingverträgen von irgendwelchen Firmen, meistens max. 2 Jahre alt. Durchgecheckt und prima in Ordnung.

--> Link

Manchmal muss man ein bisschen warten, bis sie das geeignete Modell im Angebot haben, wenn man "höhere" Ansprüche hat.

(Neben dem Thema: Auch das NB im WOMO ist von der Fa., wenn mal geklaut wird, ist der Schaden nicht ganz so immens.)

Gruß
Frank

Lancelot am 01 Nov 2019 20:10:04

Coole Info, Frank ... :gut:

macagi am 02 Nov 2019 06:50:10

Die Firma kannte ich auch noch nicht.....hab mir den Link auch mal abgespeichert.

Conrad macht so was auch : --> Link

Mein letztes Notebook ist ein refurbished HP Elitebook von dort.

Lancelot am 02 Nov 2019 10:56:51

Auch cool, Manfred !
Auf die Idee nach einem generalüberholten PC zu schauen bin ich ehrlich auch noch nicht gekommen.
Hat aber was .. :)

macagi am 08 Nov 2019 12:12:47

Wolfgang, hast du schon einen PC gekauft?

Gerade gesehen:
--> Link

Ich habe das Heft 24 noch gar nicht bekommen.....

rolf51 am 08 Nov 2019 12:26:52

Hallo,
mache es seit Jahren so wie bigben.
Mainboart mit neuen und alten Komponenten aufbauen, billiger und Flexibler geht es kaum.

Rollator am 08 Nov 2019 12:48:54

Bevor Du Dich jetzt mit neuem Rechner ein deckst, sollte Dir klar sein, dass der dann mit Sicherheit Win 10 haben dürfte. Daher solltest Du erst mal schauen, ob Du ohne Weiteres auch alle Software, die Du weiterhin nutzen willst auch auf diesen neuen Rechner übertragen kannst und dass diese auch unter Windows 10 laufen. Diese böse Überraschung habe ich nun zweimal durch. Einmal mit einem nicht mal besonders altem Notebook, welches nach dem Update auf Windows 10 ständig abgeschmiert ist, weil es keinen Grafikkartentreiber daüfr gab und bei einem Firmenrechner, bei dem dann die recht teure AUTOCad Lizenz nbicht mehr lauffähig war. Am Ende musste dann der alte Win 7 Rechner doch wieder hergerichtet werden.

Ich meine etwas von Deinem Office gelesen zu haben, bin mir im Moment beispielsweise nicht sicher, ob Du diese Lizez ohne weiteres bei einem völlig anderen rechner noichmals ohne Hemmschuh installiert bekommst. Bei meinem Sohnemann war beispielsweise nur das neue Motherbord kaputt, was sich durch ständige Abstürze zeigte. Als es getauscht war, mussten wir umständlich beim MS Support erst mal seine Win 10 Lizenz wieder freigeben lassen, weil die ans Motherbord gekoppelt ist.

Lancelot am 08 Nov 2019 12:54:02

macagi hat geschrieben:Wolfgang, hast du schon einen PC gekauft?

Nein Manfred, noch nicht ..
mein "PC - Spezi" hat den ollen jetzt in der Mangel und will rausfinden, was genau passiert ist und ob man was retten kann. Mal abwarten, er ist böderweise diese Wo anderweitig im Einsatz und kommt erst jetzt am WE dazu.
Zwischenzeitlich bin ich mit dem 11" Netbook unterwegs .. auf Dauer .. :roll:

Aber falls alle Rettungsbemühungen scheitern (und vor allem WIN 10 nicht auf meinem alten Motherboard läuft, die Gefahr soll bestehen) gibt´s was Neues. Dazu hätte ich - bisher - den da ausgesucht :





Am Mo oder Di nächste Woche wird´s entschieden ...

Lancelot am 08 Nov 2019 12:59:23

Rollator hat geschrieben:Bevor Du Dich jetzt mit neuem Rechner ein deckst, sollte Dir klar sein, dass der dann mit Sicherheit Win 10 haben dürfte. Daher solltest Du erst mal schauen, ob Du ohne Weiteres auch alle Software, die Du weiterhin nutzen willst auch auf diesen neuen Rechner übertragen kannst und dass diese auch unter Windows 10 laufen.

Ja - diese Gefahr besteht bei meiner Konfig tatsächlich .. :( Aber was kann man tun ?
Auf WIN 7 bleiben auf Dauer kann´s ja auch nicht sein. Also werde ich wohl oder übel in den sauren Apfel beissen müssen und die Software, die auf WIN 10 nicht laufen sollte, auch austauschen ... hilft ja nix !

Für OFFICE ist es imho einfach : eine neue Gebraucht-Lizenz für Office 2019 oder 2016 läuft prima und stabil, hab ich hier auf dem Netbook schon hinter mir :)

Rollator am 08 Nov 2019 13:13:01

Also so mancher Bankautomat läuft noch mit Windows XP

Kommt eben drauf an, was man machen will und man kann ja durchaus auch ältere PCs noch ein wenig mit einem Antivirenprogramm schützen.

Was genau ist denn kaputt? Wenn es das Motherboard ist, sind die dann wirklich meist durch. Aber Grafikkarten, Lüfter, Netzteile und Speicher bekommt man meist noch irgendwie besorgt.

Mehr Sorge als um das Office machen mir evtl. Fotoprogramme, die zur Kamera passen oder zum Scanner. Da gibt es selten irgendwas nachgereicht für ein anderes OS.

An Deiner Stelle würde ich mir die Komponenten selber bestellen und das Teil zusammen schrauben. Klingt schlimmer, als es ist. Ich bau mir die Dinger seit zwei Jahrzehnten selber, abgesehen vom letzten Teil, ein Asus G20, weil das ein Sonderfall ist. Das Teil hängt mit in der TV Anlage integriert und ist Mädchen für alles über den 55 Zoll TV, den Rest mache ich mit einem 17 Asus G750 Zoll Notebook, welches ich auch schon einige Jährchen nutze und auf Windows 10 problemlos updaten konnte. Das übrigens wäre mein rat für Dich. Da gibt es schöne Teile nicht nur von Asus auch schon mit vernünftiger Grafikkarte und I7 Prozessor, die recht opulent ausgestattet und damit Zukunftssicher sind. Ausreichend großer Monitor und wenn der nicht reicht, hängt man halt einen günstigen 22 oder 24 Zoll Monitor oder TV Gerät dran. Funkmaus und wie ich es mache Funktastatur bei Bedarf dazu, das ist dann wie ein Desktop, wenn man es mal so benutzen will.

macagi am 08 Nov 2019 13:27:59

Ich habe gerade mein HP Notebook auf Windows 10 upgegraded. Da ist ne ganze Menge Software drauf, auch teure, läuft (fast) alles. Eine Ausnahme gab es allerdings, mehr dazu unten. Beim Upgrade wurde auch die alte Win 7 Ultimate Lizenz als gültig erachtet. Diesbezüglich gab es kürzlich einen Kommentar bei c't, dass der kostenlose Upgrade Pfad immer noch funktioniere.

Was nicht mehr funktioniert unter Windows 10 ist die virtuelle XP Maschine unter Win 7, die ich für ein älteres irgendwann mal sündhaft teures Programm (Mathematica) nutzte.

Da gibt es allergings einen Workaround, den ich auf meinem Hauptrechner schon mal ausprobiert habe, funktioniert. Man muss dazu allerdings Win 10 pro haben, und der Rechner muss bestimmte Vorraussetzungen erfüllen. Dann kann man über Hyper-V virtuelle Umgebungen erstellen, in denen sich zB ein Windows XP installieren lässt, wie in meinem Fall. Danach kann man alles installieren wie auf einem richtigen Win XP System. Man muss aber dieses Win XP haben, auf CD zB, mit separater Lizenz. Dann XP aktivieren wie gehabt, und los gehts. Geht auch ohne Aktivierung, aber nur einen Monat, glaube ich.

Das geht auch mit Win 7, oder Linux. So könnte zB auch ein altes AutoCad unter Win 10 laufen.

Das System das du gezeigt hast sieht nicht schlecht aus, dürfte für die meisten Sachen reichen. Schaue, dass das Ding auch den richtigen Anschluss für deinen Monitor hat, ansonsten nimm die entsprechende Mini Variante die meist mehrere Ausgänge hat weil grösseres Gehäuse.

Bodimobil am 08 Nov 2019 13:47:22

Rollator hat geschrieben:Also so mancher Bankautomat läuft noch mit Windows XP

Kommt eben drauf an, was man machen will und man kann ja durchaus auch ältere PCs noch ein wenig mit einem Antivirenprogramm schützen.


Windows XP hat mein Arbeitskollege auch noch - damit wird seine Modelleisenbahn gesteuert. Aber er geht damit nicht ins Internet!!

Ich habe reichlich Erfahrung mit Win7 zu Win10 updates. Ja es gibt Software die damit Probleme hat. Aber diese Fälle sind überraschend selten.
Das Problem, dass es keine Windows10 Treiber für alte Hardware gibt besteht fasst nur bei älteren Laptops. Die Laptophersteller machen das bewusst, weil es viel Geld kostet alte Hardware zu supporten aber kein Geld einbringt. Und Windows bringt meist keine Laptop spezifischen Treiber (z.B. für Spezialtasten) mit, so dass Funktionstasten die es bei vielen Laptops am oberen Rand gibt nicht mehr funktionieren.

Ich kenne viele bis zu 10 Jahre Jahre alte PCs mit Standard Hardware die keinerlei Probleme mit dem upgrade auf Win10 hatten weil Windows schon alle Treiber mitbringt. Bei Spezialhardware (Messgeräte, Grafiktabletts, ältere Drucker etc.) für die Windows keine Treiber mitbringt funktionieren erstaunlich oft noch die Win7 Treiber der Hersteller.

Deshalb lohnt es sich bei normalen Standard Computern durchaus noch auf Win10 aufzurüsten und nur die Hardware zu tauschen die kaputt ist oder Probleme macht. Schon allein vom Umweltgedanken her.
Bei Laptops würde ich es nicht mehr versuchen.

Gruß Andreas

fulli1 am 08 Nov 2019 14:09:21

Moin Wolfgang,
ist fast die gleiche Konfiguration wie meiner, mir reichte aber i3.
Der Preis ist ebenfalls sehr gut (inkl. Windows Pro).
Ist das ein BEK oder BEH, beim BEH kann man noch eine echte SSD zusätzlich einbauen.
Anschlüsse sind reichlich vorhanden, sogar 1 Thunderbolt.
Software läuft bei mir alles vom Windows 7 Rechner.
Kleines Manko: nur micro-SD-Karten Anschluss.
Gruß
Volker

spinnerei am 08 Nov 2019 15:31:13

Lancelot hat geschrieben:Für OFFICE ist es imho einfach : eine neue Gebraucht-Lizenz für Office 2019 oder 2016 läuft prima und stabil, hab ich hier auf dem Netbook schon hinter mir :)


Office dürfte doch kein Problem sein, habe hier auf W10-1903 ein 2003 problemlos laufen und auf einem Laptop Office 98

StefanF am 08 Nov 2019 16:53:19

Lancelot hat geschrieben:Ein "kleiner PC" macht doch nur Sinn, wenn der Platz dafür fehlt .. oder ?

es gibt noch mehr Gründe:

- leicht, wenn du ihn tragen musst
- sehr geringe bis keine Geräusche
- minimaler Stromverbrauch
- kann besser mit auf dem Tisch stehen (gut, wenn du Sticks stecken willst)

Gruß, Stefan

schnecke0815 am 08 Nov 2019 17:14:24

macagi hat geschrieben:Eine Ausnahme gab es allerdings, mehr dazu unten. Beim Upgrade wurde auch die alte Win 7 Ultimate Lizenz als gültig erachtet. Diesbezüglich gab es kürzlich einen Kommentar bei c't, dass der kostenlose Upgrade Pfad immer noch funktioniere.


So habe ich es bei meinem HP-Laptop auch gemacht. Wer Ultimate hatte bekommt kostenlos immer noch die Win10 Pro Version.

macagi hat geschrieben:Man muss dazu allerdings Win 10 pro haben, und der Rechner muss bestimmte Vorraussetzungen erfüllen.


Selbst mein Outlook 2007 läuft nach ein paar Eingriffen problemlos, war allerdings auch die Office Ultimate Version.
Erstaunlicherweise war das Upgrade sogar eine kleine Verjüngungskur obwohl ich schon für Januar mit einem Apple-Rechner vorgesorgt hatte.

Lancelot am 08 Nov 2019 18:14:47

Rollator hat geschrieben: Was genau ist denn kaputt?

DAS weiß ich halt erst am Mo/Di nächste Woche ... so lang halte ich es schon aus mit dem kleinen Netbook.
Danach wird was entschieden .. :ja:

macagi am 12 Nov 2019 09:08:06

schnecke0815 hat geschrieben:So habe ich es bei meinem HP-Laptop auch gemacht. Wer Ultimate hatte bekommt kostenlos immer noch die Win10 Pro Version.


Habe gerade einen anderen Rechner von Win7Pro auf Win10 konvertiert, ging auch.

Lancelot am 12 Nov 2019 11:54:15

macagi hat geschrieben: Habe gerade einen anderen Rechner von Win7Pro auf Win10 konvertiert, ging auch.

Meiner nicht .. :cry:

So - mein PC-Spezi hat geprüft ---> iss kaputt :!:
Seine Tests haben keinen Hardwarefehler gezeigt, trotzdem ist die gesamte Rechnerstruktur einschließlich Registry, Programmspeicher und Speicherstruktur weg ! Einfach so : weg ! Warum und weshalb ... :nixweiss:
Auch kein Virus (den mein Kaspersky "übersehen" hätte) wurde gefunden ... Könnte man sicher noch weiter untersuchen, aber so weit geht meine Neugier dann doch nicht : das Pferd ist halt tot.

Man könnte alles platt machen und wieder neu aufbauen, sollte gehen, sagt er ...
aber : nur wieder auf Win 7, das Motherboard ist nicht für Win 10 gedacht (Fujitsu Siemens mit einem I7 erste Generation aus 2011)
hätte er schon probiert - geht nicht ! Der Upgrade bricht nach einiger Zeit ab, läuft instabil.

Also sowas wie ein wirtschaftlicher Totalschaden. Ich werde den PC erneuern und die alte Software auf den neuesten Stand bringen, meine Daten wieder aufspielen und hab dann - hoffentlich - für die nächsten paar Jahre wieder Ruhe.

Herzlichen Dank an alle Ratgeber ... :dankeschoen:

macagi am 12 Nov 2019 12:25:00

Immerhin kannst du dir die Kosten für Windows 10 sparen.
Neuen PC ohne System kaufen, dann Windows 10 aufspielen, und den Schlüssel deines kaputten Win7 Rechners verwenden.

Bodimobil am 12 Nov 2019 15:09:50

macagi hat geschrieben:Immerhin kannst du dir die Kosten für Windows 10 sparen.
Neuen PC ohne System kaufen, dann Windows 10 aufspielen, und den Schlüssel deines kaputten Win7 Rechners verwenden.


Soweit ich weiß ist der Zeitraum in dem man kostenlos auf Win10 updaten konnte abgelaufen. Oder hat den Microsoft zwischenzeitlich verlängert?

Gruß Andreas

spinnerei am 12 Nov 2019 15:23:40

Hallo Andreas,

der Zeitraum ist offiziell abgelaufen, aber lt. diversen Forenberichten funktioniert der kostenlose Update aber immer noch.

macagi am 12 Nov 2019 15:44:01

spinnerei hat geschrieben:der Zeitraum ist offiziell abgelaufen, aber lt. diversen Forenberichten funktioniert der kostenlose Update aber immer noch.

Bei mir 2 mal in den letzten 2 Wochen.

Ist aber natürlich bei einem neuen Rechner mit etwas Arbeit verbunden, da man sich zuerst den Installationsstick erstellen muss. Dies tut man mit dem Medienerstellungstool von Microsoft. Ob es funktioniert wenn noch kein Win7 auf dem Rechner drauf ist weiss ich nicht. Im Zweifelsfall erst Win7 auf den neuen Rechner aufspielen, dann upgraden. Im Gegensatz zu Win10 ist nämlich Win7 NICHT Rechnergebunden.

schnecke0815 am 12 Nov 2019 16:14:46

Ich habe das Update vor etwas über einer Woche gemacht und funktionierte auch ohne Stick.
Vielleicht ist es aber von der jeweiligen Win7 Version abhängig.

ät Wolfgang - meistens ist ein neuer Rechner die kleinere Investition, die jeweilige Software kann je nach Ausführung ins Geld gehen.
Neue Rechner werden meist mit der einfachsten/günstigsten Version verkauft. Versuche beim Neukauf hier ein paar Goodies auszuhandeln.
Für Office gibt es aber z.B. auch die Alternative Open Office, für Win 10 z.B. Ubuntu.
Aus eigener Erfahrung empfehle ich dir statt Kaspersky (kommt aus Russland) die Firewall/Virenprogramm F-Secure.

shotgun01 am 12 Nov 2019 17:31:12

Hallo Lancelot,

Falls Du einen neuen PC noch suchst, würde ich mich hier

--> Link

mal umschauen.

Habe mir dort einen diesen --> Link kleinen Rechner fürs Womo gekauft.

Windows 10 Pro 64 Bit ist fertig installiert und läuft Prima im Womo. Gleich mit Wlan für einen Top Preis.

Mehr Computer braucht man nicht mehr, alles dabei.

Es ist eine Überlegung wert.


Viele Grüße

Michael

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Raspberry-Pi-Magazine zum kostenlosen Download bei Chip de
Update Apple iOS
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt