Caravan
anhaengerkupplung

Kompakte Wohnmobile ohne Festbett


radimbad am 01 Nov 2019 17:20:21

Hallo allerseits,
Ich hoffe der ein oder andere kann mir weiterhelfen.

Nach einiger WoMo Erfahrung weiß ich jetzt dass ich kein Festbett möchte. Und das Reisemobil soll auch nicht mehr als 6m lang sein, z.B.


Die absolute Schmerzgrenze liegt bei 6,4m.

Ich suche schon länger nach Modellen. Am liebsten hätte ich einen Vollintegrierten.

Ich möchte diesen Grundriss, oder einen sehr ähnlichen:

Der Preis ist egal. Innen soll der Ausbau modern, hell und weiß sein. Nicht "bieder"

Welche Modelle gibt es aktuell:
Bisher gefunden habe ich nur
- RollerTeam Pegaso 590 (nur UK)
- Pilote G600L
- Roller Team T 590

PS: Im Forum habe ich bisher noch keinen Thread zu "ohne Festbett" gefunden.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Julia10 am 01 Nov 2019 17:40:58

Was ist denn aus Deinem Fiatausbauprojekt geworden?

bhomburg am 01 Nov 2019 17:45:46

Chausson/Challenger haben sowas im Programm, sogar mehrere Modelle. Die sollten auch vom Interieurdesign passen:
--> Link
--> Link
--> Link

Wer eine Garage braucht/haben will - die muss ja irgendwo hin. Ich mag die Hymer-Grundrisse mit Einzelquerbett hinten ('504', gibts schon seit bald 20 Jahren, aktuell nur beim Exsis). Da hat man dann einen Vollintegrierten mit 6m Länge und eine vernünftig nutzbare Garage dabei.

nkag16 am 01 Nov 2019 18:03:36

Wirf doch mal einen Blick auf die Winngamm-Modelle.

ppgg am 01 Nov 2019 18:22:17

Kein Vollintegrierter, aber knapp unter 6m, kein Festbett (allerdings Hecksitzgruppe, nicht in der Mitte, die umgebaut werden kann plus elektrisches Hubbett), unterschiedliche Farben für Innenausbau möglich: --> Link.

LG Peter

mantishrimp am 01 Nov 2019 20:14:12

Hallo,

wenn es auch ein Gebrauchter sein darf --> Link , einige gibt es bei Mobile --> Link

radimbad am 03 Nov 2019 15:57:29

Ganz lieben Dank allerseits für die ganzen Tipps. Ich bin schon mal froh was es da noch an Auswahl gibt.

Mir mag wenn ein großer Raumeindruck entsteht, damit ich mich soweit wie möglich in einer Wohnung fühlen kann. Daher bin ich kein Fan von einem Festbett mehr. Die zwei Minuten des Bett herrichten nehme ich in Kauf. Wenn die Partnerin sich hinlegen kann und man selbst noch woanders eine Sitzfläche hat - umso besser. Das kann auch das Fahrerhaus sein.

meine Wunschliste
- Ein großes Bad und trennbare Dusche wären toll.
- Eine "echte" Tür hin zum Bad-Bereich auch.
- Eine Hecksitzgruppe ist genauso gut.


Für mich kommen leider nur Neue Modelle in Frage.Persönlich gefallen mir meist die Designs von Trigano besonders gut (Euramobil, Chausson, Challenger, Förstner, Rollerteam...), aber auch die anderen Hersteller gefallen mir teilw. zunehmend (2020er Modelle).
Das es oftmals keine Vollintegrierten gibt, ist halt so. Ich vermute die Nachfrage ist zu gering.

Wobei ich Schwach werde bei der Idee von zwei getrennten Hubbetten. (z.B.: --> Link ).
Dann kann man ein Bett bei Bedarf ja auch unten lassen. Oder Losfahren ohne das Bett hochzumachen. Gibt es dass auch auf 6,4m Länge?

HeideMobil am 04 Nov 2019 09:00:08

Hallo,

ich habe auch ein WoMo ohne Fest- aber mit Hubbett. Von Trigano, weil ich das Raumbad und den Schrank so Klasse finde. Allerdings ist es immer ein Kompromiss: ist das Bett unten und über den Sitzen, sind auch viele Ablagemöglichkeiten für Brille, Tablet, Kleidung .... weg.

Beste Grüße von Heidi

djwawo am 04 Nov 2019 11:25:03

radimbad hat geschrieben: Gibt es dass auch auf 6,4m Länge?

Was stört dich an den knapp 60 cm mehr ?

radimbad am 05 Nov 2019 08:51:01

djwawo hat geschrieben:Was stört dich an den knapp 60 cm mehr ?

Ich mag keine Campingplätze. Jeder Zentimeter mehr provoziert und fällt umso mehr auf. Aber auch mit 6,6m kann ich noch leben :D
Welche Modelle haben denn 6,6m Länge ?

Lixeii am 05 Nov 2019 09:25:27

Hallo,

wenn du nicht auffallen möchtest, ist ja wohl ein Wohnmobil von der Stange nicht wirklich die richtige Wahl.

Geh zum Individualausbauer der baut wie du es gerne möchtest und vielleicht auch in einer anderen Farbe und auch mit 6m.

Gruß Lixeii

bambiball am 05 Nov 2019 12:43:17

Dieses Modell kommt noch in Frage.
Ist aber 6,45 m lang und 4,5 t.

FRANKIA F-Line I 640 SD

--> Link

djwawo am 05 Nov 2019 18:58:04

radimbad hat geschrieben:Ich mag keine Campingplätze. Jeder Zentimeter mehr provoziert und fällt umso mehr auf. Aber auch mit 6,6m kann ich noch leben :D
Welche Modelle haben denn 6,6m Länge ?

Du hast dir die Antwort schon selbst gegeben:
--> Link
Unterschied zwischen 7 m und 6.40 meinte ich mit 60 Zentimeter. Optimaler wirst du schwer eine andere Aufteilung finden.

radimbad am 05 Nov 2019 20:59:02

bambiball hat geschrieben:Dieses Modell kommt noch in Frage.
Ist aber 6,45 m lang und 4,5 t.

FRANKIA F-Line I 640 SD

--> Link


Wow! Danke. Das ist eines der schönsten Interiors die ich bei diesem Grundriss gesehen habe. Da lässt es sich bestimmt drinnen gut wohnen.

radimbad am 05 Nov 2019 22:13:11

Ich versuche mal Antworten zu geben.
Ja, das Doppelbetthubmodell ist toll - aber doch auch relativ neu, oder sehe ich das falsch? Vielleicht folgen da andere Hersteller.

Ich habe eine langen Weg an mentalen Hürden überwunden. Vom nicht Auffallen, dem Preis, der Wagenoptik - also den Gedanken des schwarzen, sexy Sprinters verwerfen. Die Länge bleibt als letzte Bastion, aber ich denke zu Recht.

Zum Individualausbau. Ursprünglich kam eigentlich nur ein stealthy Individualausbau in Frage. Allerdings haben die quasi keinen Marktwert jenseits des Gebrauchtwagenwertes. Logo. Wer kauft schon ein hochpreisiges Gebrauchsprodukt ohne Marke. Wer macht das beim Handy, Laptop,...? Ich plane nicht WoMo's mehr als ein paar Jahre zu behalten bis zum nächsten.

Tinduck am 06 Nov 2019 07:22:47

radimbad hat geschrieben:Zum Individualausbau. Ursprünglich kam eigentlich nur ein stealthy Individualausbau in Frage. Allerdings haben die quasi keinen Marktwert jenseits des Gebrauchtwagenwertes. Logo. Wer kauft schon ein hochpreisiges Gebrauchsprodukt ohne Marke. Wer macht das beim Handy, Laptop,...?


Man merkt, dass Du keinen Plan vom Womo-Markt hast.

Gebrauchte Mobile von Individualausbauern gehen weg wie warme Semmeln, weil sie in der Qualität und Haltbarkeit Welten über der Standardware liegen. Zumindest, solange nicht ein total ausgeflippter Grundriss umgesetzt wird.

Es gibt Argumente gegen Individualausbauer (meist Preis und Lieferzeit), aber ein schwieriger Wiederverkauf gehört nicht dazu.

bis denn,

Uwe

radimbad am 06 Nov 2019 09:05:56

Tinduck hat geschrieben:gehen weg wie warme Semmeln
Uwe

Okay ;) Ist aber nicht das Thema des Threads. Da bin ich wohl selbst schuld.

Ich bin weiterhin dankbar zu Tipps zu luxuriösen Kompakten Wohnmobile ohne Festbett. Bzgl. Winngamm, gibt es sehr viel Licht und auch viel Schatten. So richtig hingerissen hat mich bisher keines der Modelle. Eventuell habe ich welche übersehen.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

TÜV erneuern vor WoMo Verkauf?
Dethleffs Globebus T6 Erfahrung
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt