aqua
motorradtraeger

Stimmt die Rechnung?


Iglmoos am 01 Nov 2019 20:37:36

Hallo zusammen,

ich bitte um Entschuldigung, wenn meine Frage zu naiv ist, stelle sie als "Stromidiot" aber trotzdem:

Morgens zeigt das Victron BMV 712 an, dass mein 160 Ah LiFeYPO4-Akku zu 50% voll ist, also noch ca. 80 Ah abgeben kann.
Tagsüber scheint die Sonne und abends gibt die Software an, dass an diesem Tag 480 Wh geladen wurden, also 480 Wh / 12 Volt = 40 Ah.

Wenn im Laufe des Tages kein Verbraucher Strom gezogen hätte, dann müsste der Ladezustand nun 75% betragen. Da aber Kühlschrank und ein paar andere kleine Verbraucher am Werk waren, beträgt der Ladezustand nur 60%. Es wurden im Laufe des Tages also 15% von 160 Ah = 24 Ah "verbraten".

Ist diese Rechnung richtig oder übersehe ich da etwas? Kurze Aufklärung wäre nett.
Danke, Hartmut

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Stocki333 am 01 Nov 2019 20:56:07

Hallo Hartmut
Der BMV rechnet schon richtig.
Du mußt dir das so vorstellen. Dein Shunt sitzt direkt am Minuspol des Accus. die Verteilung des Stroms Erfolgt aber vor dem Shunt. Der strom nimmt den einfachern Weg. der fliest direkt zum Verbraucher. Nur was der nicht verbraucht nimmt den weg zum Accu.
Man kann es auch so sehen. Der Strom nimmt den Weg des geringsten Widerstandes. und das ist in deinem Fall der Kühli. Der Rest bekommt der Accu zu fressen. Und nur dieser geht über den Shunt. Dieser Strom geht in die Bilanz ein. Was auch richtig ist. Sonst stimmt ja deine Anzeige nicht mehr.
Ist zwar nicht ganz korrekt, was ich hier schreibe, Aber hoffentlich für einen Elektrolaien verständlich.
Gruß Franz

michaelleo am 01 Nov 2019 22:21:05

Welche "Software" sagt Dir, dass 480 Wh geladen wurden?
Der Solarcomputer? Der Batteriemonitor ja sicher nicht, der zeigt Dir nur an, was tatsächlich geladen wurde, nachdem die lästigen Verbraucher ihren Teil abgeknapst haben.

Iglmoos am 02 Nov 2019 07:58:07

Klar, der Solarcumputer. Der hängt ja auch an der Software von Victron (Victronconnect für die Bluetooth-Variante des Bmv712)

towi am 02 Nov 2019 13:01:36

Hallo Hartmut,

Wenn dein BC nur 10% ( 16Ah ) als nachgeladen gezählt hat, müssen 24Ah von 40Ah Solarladung verbraucht worden sein.
Du hast schon richtig gerechnet :-) ( bezogen auf 12V )

Ich rechne bei lifepo4 immer mit 13,3V
480Wh : 13,3 V = 36Ah erzeugt. 36Ah - 16Ah eingelagert = ca.20Ah verbraucht.

Ob die Kappazität des BC stimmt weiß man aber immer nur wenn regelmäßig Sync möglich ist ( bei Vollladung )

Gruß
towi

taps am 02 Nov 2019 19:46:14

Iglmoos hat geschrieben:Hallo zusammen,
dass mein 160 Ah LiFeYPO4-Akku zu 50% voll ist, also noch ca. 80 Ah abgeben kann.
Hartmut

Na ja, da hast Du leider falsch gerechnet, Du möchtest ihn doch nicht tiefentladen?
Meiner schaltet bei 30% ab.
Gruß
Andreas

Bodimobil am 02 Nov 2019 20:06:36

taps hat geschrieben:Na ja, da hast Du leider falsch gerechnet, Du möchtest ihn doch nicht tiefentladen?
Meiner schaltet bei 30% ab.
Gruß
Andreas

Warum? Die LiFeYPo kannst du wesentlich weiter entladen. Das ist doch das schöne an diesen Batterien. Bis 10% hätte ich keine Bedenken, auch wenn das bei mir bisher nicht vorgekommen ist.
Die zusätzlichen 20% sind bei mir nahezu ein Tagesverbrauch.
Gruß Andreas

biauwe am 04 Nov 2019 21:13:14

Bodimobil hat geschrieben: Bis 10% hätte ich keine Bedenken, auch wenn das bei mir bisher nicht vorgekommen ist.
Die zusätzlichen 20% sind bei mir nahezu ein Tagesverbrauch.
Gruß Andreas


Na dann mal los.

Bild

Bodimobil am 04 Nov 2019 21:26:55

Lars entnimmt öfters 100%

--> Link

Ich würde auch nicht täglich 90% entnehmen, aber bevor die Heizung mitten in der Winternacht abschaltet hätte ich damit kein Problem.
Gruß Andreas

biauwe am 04 Nov 2019 21:42:37

Bodimobil hat geschrieben:Lars entnimmt öfters 100%
Gruß Andreas


Kann er machen wie er will :D

Joachim170 am 04 Nov 2019 22:09:17

Deine Rechnung stimmt nicht.
Warum: Du gehst von 12 Volt aus, das ist aber die Nennspannung Deines Systems, in Wirklichkeit kann die Bordspannung aber darunter, oder darüber liegen, je nach dem wie voll der Akku ist. Wenn Deine Solaranlage am laden ist, steigt Deine Bordspannung in der CC-Phase langsam bis auf 14,x Volt und bleibt dann in der CV-Phase auf 14,x Volt. Man kann also nicht so einfach die Nennspannung einsetzen, das macht der Bordcomputer auch nicht, sondern der nimmt zu jeder Zeit X die aktuelle Spannung und den aktuellen Strom.

GRuß Joachim

egocogito am 04 Nov 2019 22:45:33

biauwe hat geschrieben:Kann er machen wie er will :D


Stimmt, kann jeder machen, wie er will.

Meinen letzten Kapa-Test (300Ah-Winston) nach 20 Monaten Nutzung habe ich bei 305Ah gestoppt. Da wäre sicher noch einiges gegangen, aber ich denke, es war genügend Stress für die Zellen.

Wenn man es benötigt, ist es einfach da.

George67 am 08 Nov 2019 15:29:28

Joachim170 hat geschrieben:Deine Rechnung stimmt nicht.
Warum: Du gehst von 12 Volt aus, das ist aber die Nennspannung Deines Systems, in Wirklichkeit kann die Bordspannung aber darunter, oder darüber liegen, je nach dem wie voll der Akku ist. Wenn Deine Solaranlage am laden ist, steigt Deine Bordspannung

Joachim170 hat geschrieben: in der CC-Phase langsam bis auf 14,x Volt und bleibt dann in der CV-Phase auf 14,x Volt.

Man kann also nicht so einfach die Nennspannung einsetzen, das macht der Bordcomputer auch nicht, sondern der nimmt zu jeder Zeit X die aktuelle Spannung und den aktuellen Strom.


Um es noch genauer zu sagen: Wenn die Anzeige Ah sind, ist die Spannung egal, wenn die Anzeige Wh sind, muss die Spannung mitgerechnet sein. Da könnte für den OP als ein Knackpunkt sein, dass seine Solar-Wh nicht passend umgerechnet wurden, mit einem Fehlerpontential von geschätzt 10-15 %.

Stocki333 am 08 Nov 2019 18:26:53

Morgens zeigt das Victron BMV 712 an, dass mein 160 Ah LiFeYPO4-Akku zu 50% voll ist,

Vorschlag. bevor das Rätselraten ausufert. Mach einen Screenshot von deinen Einstellungen des BC. So kann man das mal überprüfen. Dort passieren oft Fehler. Wichtig in diesem Zusammenhang ist ob er richtig auf die Sync Einstellung reagiert. Und auch korrekt auf 100 % geht. Sonst wird die Abweichung des BC immer grösser. Dort lauert die grösste Gefahr.
Gruß Franz

Iglmoos am 09 Nov 2019 15:16:11

Hallo Franz,

die Einstellungen meines BC passen, ich habe sie vor Kurzem mit Lars (Lisunenergy) in einem anderen Zusammenhang überprüft. Ebenso die Synchronisation, die regelmäßig bei 100% (Ladestrom geht gegen 0) stattfindet. Gehen wir also mal davon aus, dass die Angaben des BC korrekt sind

Mir ging es nur darum, ob ich so wie oben aufgeschrieben richtig rechne. (Die angegeben Werte des BC sind nur beispielhaft für die Rechnung.) Den bisherigen Antworten entnehme ich ein klares Jein. Der Rechnenweg ist grundsätzlich riichtig, aber weil ich nie genau die Spannung kenne, mit der ich rechnen muss (zw. 12 und 14,x Volt ist alles möglich), kommen halt nur sehr ungefähr richtige Ergebnisse raus.

Zum Hintergrund meiner Ausgangsfrage:
Die Software Victron Connect, an der Akku und Solarregler hängen, liefert für mich verwirrende Informationen:
1. Wieviel Wh Solarstrom an einem Tag eingeladen wurden
2. Wie viel Ah verbraucht wurden (Seite "Status" des Akkus)
3. Wieviel Ah die letzte Entladung betragen hat (Seite "Verlauf" des Akkus)
4. aktueller Ladezustand des Akkus in Prozent
die ich rechnerisch gerne nachvollziehen wollte.

Es bleibt vorerst bei allerlei Unklarheiten, die verm. meinem technischen Unverständnis und der nicht sehr gut dokumentierten Software von Victron geschuldet sind. Danke erst einmal an alle, die sich an der Aufklärung versucht haben.

Grüße, Hartmut

Stocki333 am 09 Nov 2019 16:07:09

Hallo Hartmut
Ich habe die selbe Geräteauswahl. Meiner steht nie auf %, sondern auf verbraucht Ah.
Manchmal stelle ich den Victron Solarregler ab, für 24 Std. Damit ich meinen Tagesverbrauch weiß, Meistens Sommer und Winterbetrieb. Den der Verbrauch ist ja immer gleich ein paar Ah differenz ist normal. Und meine BC - Anzeige hängt über der Tür. Morgens und Abends ein Blick darauf. So weiss ich auch was ungefähr die Solar gebracht hat. Mehr brauche ich nicht.
Irgendwie ist mir das zur 2 Natur geworden. Aber man entwickelt mit der Zeit ein Gefühl für seine Anlage. Was ich gerne mache, ich schau mir gerne die Daten des Solarregler am Handy an.Den Verlauf. Dort sehe ich dann ob die Ernte grösser ist als mein Verbrauch.
Ist dann fast immer so wie mit dem Einkommen. Man glaubt gar nicht wie viel Monat nach Ende des Geldes noch übrig ist. :cry: :cry:
Franz

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Der Hybrid-Akku - ein seriöser Test?
Einstellung Ladegerät bei LifeYpo4
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt