aqua
luftfederung

Auflastung Sprinter 312 Bj 98 von 3,5 auf 3,85 Tonnen


Beduin am 02 Nov 2019 17:04:52

Mache jetzt ja dran rum meinen Eura auflasten zu lassen und wollte eben eine Mail hin schreiben, wegen der Freigabe.
Brauchts anscheinend, meinte der TÜV`ler? Fand ich ja schon komisch. Achslasten sind ja vorne 1750 und hinten 2000 irgendwas
Ist das neue Verordnung, Gesetzt?


Aber die Seite ist nicht zu erreichen :eek:
Weis wer was?

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Springer12 am 02 Nov 2019 17:17:20

Hallo,

auf was willst Du Auflasten?
wegen der HP abwarten.

Beduin am 02 Nov 2019 17:30:12

Von 3,5 auf 3,85
Bisher hies es ja immer das "einfach nur so" ging, aufgrund der Eintragungen im Fahrzeugschein
Ist ein 312 Sprinter aus 98

Springer12 am 02 Nov 2019 18:25:52

Jo da brauchste halt die Freigabe vom Hersteller.
Bei meinem Globebus T6 bekommt man ein Schreiben von Dethleffs kostet so um die 250 Euronen, damit zu TÜV und eintragen.

thomas56 am 02 Nov 2019 18:34:21

Beduin hat geschrieben:Von 3,5 auf 3,85


Bei Achslasten von 3,75? :gruebel:

7xy am 02 Nov 2019 21:01:46

Hallo Zusammen,

die Seite ist immer noch offline. Das ist für einen großen Hersteller ungewöhnlich.

Gruß Hannes

frankia800i am 02 Nov 2019 21:08:26

Hallo,

frage mal bei Kuhn nach wegen der Auflastung:

--> Link

chrisc4 am 02 Nov 2019 22:12:15

Beduin hat geschrieben:Mache jetzt ja dran rum meinen Eura auflasten zu lassen und wollte eben eine Mail hin schreiben, wegen der Freigabe.
Brauchts anscheinend, meinte der TÜV`ler? Fand ich ja schon komisch. Achslasten sind ja vorne 1750 und hinten 2000 irgendwas
Ist das neue Verordnung, Gesetzt?


Aber die Seite ist nicht zu erreichen :eek:
Weis wer was?


Wie sind denn bisher die Achslasten?
Vermutlich vorne 1490 und hinten 2000 kg

Bei der Papiermäßigen Auflastung werden die Reserven der Vorderachse freigegeben, hinten bleibt alles wie gehabt!
Das bringt eigentlich nix, da das Gewichtsprobleme immer bei der Hinterachse ist.
Wenn, dann richtig Auflasten mit Luftfederung etc.

Beduin am 03 Nov 2019 08:11:16

Habe jetzt mal Schein raus. Vorne 1750 und hinten 2240 macht 3990

Verstehs halt nicht. Klar, kennt sich nicht mehr jeder mit so alten Schätzen aus. Aber früher hies es ja immer wenn die Achslasten das her geben ist es nur ein umschreiben zur Auflastung. Muss ich mich mal verstärkt informieren

thomas56 am 03 Nov 2019 08:27:03

Angriff ist die beste Verteidigung.

Frage den Tüver ob er ohne technische Veränderung auf 3,99 auflastet. Mit Chance bietet er dir einen Kompromiss auf 3,85 an? :mrgreen:

Tinduck am 03 Nov 2019 08:43:31

Bisher war in allen Fällen hier, die ich gelesen habe, eine Bescheinigung des Herstellers für die ‚Papierauflastung‘ notwendig.

Hast Du mal deine Achsen einzeln gewogen, ob das überhaupt was bringt? Wenn Du hinten hart an der Grenze bist, bringen dir 350 erlaubte Kg mehr auf der Vorderachse gar nix. Dann bleibt nur der Weg zu Goldschmitt und Konsorten, um das irgendwie sinnvoll hinzukriegen.

bis denn,

Uwe

Beduin am 03 Nov 2019 09:07:31

thomas56 hat geschrieben:Angriff ist die beste Verteidigung.

Frage den Tüver ob er ohne technische Veränderung auf 3,99 auflastet. Mit Chance bietet er dir einen Kompromiss auf 3,85 an? :mrgreen:


Lebte gestern auch in der Hoffnung das der gefragte TÜV`ler sich nicht so genau auskennt. Vor Jahren ging mir das mit meinem Vorgänger Mobil so. Da bekam ich die ganzen Achslasten eingetragen 8) :oops:

Ja, ja aufgrund dieser Foren reguliert sich die Womo Gemeinde selber ;D an und für sich, mache ich mir wohl wieder unnötig Gedanken. Werde noch mal wiegen gehen, im Urlaubsmodus :)

Mal was anderes. Der TÜVler gestern wollte noch das Typen Schild von Eura sehen und ich meine mich dunkel zu erinnern das es vorne im Motorraum war. Eingenietet. Gleich am Schloss.
Bekam einen anderen Kühler rein und jetzt ist es nicht mehr da :x da musste einiges umgebaut werden
Kann da einer bestätigen das da vorne was gewesen sein müsste?
Normal ist ja eins an der Sitzkonsole vom Fahrersitz, das kommt von MB selber
Dann eines hinten am Einstieg, das kommt von Eura und ist nur für den Aufbau
Dann eben das eine das ich meine, das jetzt fehlt, im Motorraum

Beduin am 04 Nov 2019 14:41:36

Hat keiner vorne so ein Typenschild drinne :(

Mal was anderes, habe ich vorgestern schon gefunden und frage mich ob wir jetzt falsch informiert sind oder der Artikel falsch ist



Quelle: Die gelbe Womozeitschrift
Wenn die recht hätten, wäre zumindest ich und noch viele Andere aus dem Schneider und hätten uns umsonst Köpfe gemacht

Bergbewohner1 am 04 Nov 2019 18:02:26

Hallo Ina, da streiten sich ein wenig die Geister. Wenn du die Achslasten nicht überschreitest ist es keine technische Überladung.
In Ö ist es dann "Mautbetrug" in D ist es "Betrug" für die Kfz Steuer, usw.
Du müßtest ohne Bestätigung vom Hersteller bei der Dekra dein Fahrzeug aufgelastet bekommen, da du ja die Achslasten nicht überschreiten willst.
So war es bei mir.

Beduin am 04 Nov 2019 19:18:27

Ja Werner, so kenne ich das auch
Mal sehen, will noch die Fragen wo ich arbeite. Der andere kam mir halt früher unter die Augen

Beduin am 04 Nov 2019 19:19:11

Da kennt der TÜV´ler sich ja besser aus, ist ja sein Mittwoch tägliches Brot bei uns

meier923 am 04 Nov 2019 21:45:14

Moin Ina
Technisch ist es machbar, kann sein das ein anderer TÜV`ler es Dir Einträgt .. Das Fehlende Typenschild mit Last Index kann dein Verhängnis sein......Da du ja den Führerschein bis 7,5 to hast würde es ja auch keine Rolle spielen :wink:

Tinduck am 05 Nov 2019 00:31:54

Es könnt‘ alles so einfach sein, isses aber nicht.

Wenn z. B. die Handbremse, der Rahmen oder die Bremsanlage für 3,5 Tonnen zGG ausgelegt sind, würde der Hersteller eben die angeforderte Bescheinigung zur Auflastung mit gutem Grund verweigern, auch wenn bei den Achslasten noch Reserven sind. Ein TÜVer, der ohne diese Bescheinigung/Herstellerfreigabe mal eben auflastet, begibt sich auf dünnes Eis.

Bei unserem Fzg. zum Beispiel wird niemand, auch nicht der Hersteller, die Summe der Achslasten als zGG freigeben. Das Fahrzeug ist schon ab Werk von 5,0 auf 5,2 Tonnen aufgelastet, könnte aber nach Achslasten 5,6 Tonnen. Gibt es aber nicht, weil Iveco das nicht freigibt! Und dafür werden sie gute Gründe haben.

Die Tragkraft der Achsen ist nicht das Einzige, was das zGG begrenzen kann!

bis denn,

Uwe

Beduin am 05 Nov 2019 11:43:23

Cartsen, du kennst das auch so, das die Sprinter dann vorne im Motorraum so ein Typenschild haben. Bin mir leider nur zu 95% sicher und will da jetzt kein Fass aufmachen und nachher täusche ich mich :?


Uwe, das ist "normal" das eigentlich nie, nie auf die gesamte Achslasten aufgelastet wird. Da muss immer noch ein "puffer" drin sein.
Das ich gerne die 3990 hätte, klar, wird aber nicht passieren, eben wegen dem puffer. Muss es auch nicht drauf anlegen, so nachlässig mit meiner Sicherheit und der anderer Verkehrsteilnehmer bin ich nicht. Die 3,85 würde voll ausreichen

Eura will im übrigen ca. 180€ für das Stück Papier

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

KFZ Versicherungen 2019
Wohnmobil und Anhängerbetrieb Carado T348
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt