Dometic
luftfederung

Lofoten Richtung Süden - immer an den Fjorden entlang?


derSchweriner am 03 Nov 2019 19:01:07

Hallo alle zusammen,
wir möchten gern unsere erste Schweden/Norwegen - Reise planen - kommen aber nicht so recht voran.
Wir (2 Erwachsene und 2 Kinder – 10 und 17 Jahre) wollen im Juli 2020 mit einem knapp 7m WoMo (ca. 3,9t) von Trelleborg durch Schweden im Norden ohne Fähre auf die Lofoten fahren.
Dort für vier Nächte zentral auf einem Campingplatz stehen und dann den Rückweg nach Trelleborg antreten.

Hier meine Wunschroute und meine Fragen:
Allein schon die Frage, wie sollte man die Lofoten verlassen, ist nicht ganz ohne. Die zeitlich beste Fähre wäre Moskenes – Bodø – aber für ca. 220,-EUR???
alternative Fähren wären wohl:
Lødingen - Bognes (93,-EUR???, mehr als stündlich)
Svolvær - Skutvik ( )

Dann wollen wir so weit wie möglich an den Fjorden entlangfahren und hatten für den Rückweg fünf Tage geplant. Hier dann also mein weiterer Wunschweg:
Saltstraumen, Mevik und Murgarden
Dann mit den Fähren:
2. Halsa (Foroy) - Ågskardet ferjekai (10 Min., 12x tägl. ca. Stündlich, 40,-EUR???),
3. Jektvik fergekai - Kilboghamn fergekai (1 Std., 10:30, 15:10, 18:00 und 20:20, 80,-EUR???)
4. Nesna fergekai - Levang ferry (25 Min., Stündlich, ca. 50,-EUR???)
4.1. sehr lange Helgeland Bridge (Kosten – Maut)
5. Tjøtta fergekai - Forvik ferjekai (1 Std., ca. alle 2h, EUR???)
6. Andalvågen fergekai - Horn ferjekai (20 Min., EUR???)
7. Vennesund fergekai - Holm ferjekai (20 Min., 15x tägl., EUR???)

Was haltet ihr von diesem Plan und was würde es mich kosten, wenn sich die Preise zu 2019 nicht wesentlich ändern würden?
Ich habe im Netz schon viel gesucht, aber nur Widersprüchliches gefunden.
Mich interessieren also besonders die Fährpreise und die weiteren Kosten. Auf meiner Strecke sind auch noch diverse Tunnel und Hängebrücken. Auch ob sich der „AutoPASS-ferjekort“ lohnt und wenn ja, wie man ihn beantragt, ist sicher interessant.
Hat eventuell schon jemand auf dieser Route Erfahrung?
Für Hilfestellungen wäre ich als Skandinavien-Neuling sehr dankbar. Grüße aus Schwerin, Heiko!

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

duca250 am 03 Nov 2019 19:06:38

Moin,
habe ich das richtig verstanden und aufgefasst? 5 Tage von den Lofoten durchs Fjordland nach Hause? Wenn ja, never!
Grüße
der Duc

skysegel am 03 Nov 2019 19:08:54

derSchweriner hat geschrieben:Wir (2 Erwachsene und 2 Kinder – 10 und 17 Jahre) wollen im Juli 2020 mit einem knapp 7m WoMo (ca. 3,9t) von Trelleborg durch Schweden im Norden ohne Fähre auf die Lofoten fahren.
Dort für vier Nächte zentral auf einem Campingplatz stehen und dann den Rückweg nach Trelleborg antreten.

Für die Lofoten ist wie das Perlen vor die Säue werfen.

Ulli

Um das noch zu präzisieren. Als Neulinge würde ich mir als erstes Fjordnorwegen ansehen, also etwa nördliches Südnorwegen, so in etwa bis Bergen. Kommt man im Prinzip ohne Fähre hin und ist auch auf der Fahrt selbst atemberubend. Lofoten sind eine eigene Reise. Sollte man schnell hin und zurück und lange da bleiben, weil es da irre viel zu gucken und zu machen gibt. Würde in meinem Fall bedeuten zu wandern, ist allerdings häufig ziemlich anspruchsvoll. Weiter nach Norden ist dann schon ein bisschen hardcore. Sollte man viel Zeit mitbringen. Aber nur vier Übernachtungen auf den Lofoten halte ich wirklich für Verschwendung von Reisezeit.

rolf51 am 03 Nov 2019 19:40:24

Hallo,
eine sehr schöne Tour, die Faehrcord Karte kaufen, dann halbiert sich der Preis

Roland3 am 23 Nov 2019 12:03:41

Wir waren im Sommer auf den Lofoten und haben die "Autopass ferjekort"- Card gekauft. 50% auf Fahrzeug, 18% auf Person. Hat alles prima geklappt. Fast alle Fährgesellschaften nehmen daran teil.

Wir haben ein Konto mit 3.500,-NOK bei "autopassferje.no" eingerichtet und bekamen dann eine Ferry-Card zugesandt. Man musste sein Kennzeichen eingeben. Alle deine Buchungen / Abrechnungen kannst du dort sehen. An der Fähre wurde die Karte vom "Schaffner" eingelesen und der Betrag vom Konto abgebucht. Da wir in nächster Zeit nicht wieder so eine große Tour in Norwegen beabsichtigen, haben wir jetzt gekündigt und erwarten den Restbetrag. Soll aber 30 Tage dauern.

Gruß
Roland

Roland3 am 23 Nov 2019 12:08:28

Was ich noch vergaß, wir haben den Betrag in Euro zu der Gesellschaft überwiesen. Die hat ihn dann per Tageskurs umgerechnet.

Gruß
Roland

Charlotte6101 am 03 Jan 2020 16:05:18

Hallo Heiko,

versuch doch mal --> Link – ist zur Reiseplanung bestimmt hilfreich. Dort findest Du neben Hinweisen zur Reiseplanung auch die aktuellen Fährenpläne und -preise.

Wie der Duc schon angemerkt hat, in 5 Tagen von den Lofoten nach Schwerin ist mehr als sportlich, zumal wenn Ihr noch was von der Gegend (und davon hat es eine Menge) mitbekommen wollt.
Du darfst in Norge zwar mit 80 km/h auf der Landstraße fahren – wirst es aber mit knapp 7 m und über 3,5 to nicht schaffen. Gerade die Straßen entlang den Fjorden sind nicht alle durchgehend so ausgebaut, daß zwei LKW problemlos aneinander vorbeikommen – es empfiehlt sich also ein gemäßigtes Tempo um ggfs. abzubremsen und eine Ausweichstelle aufzusuchen. Ausserdem werden im Juli eine Menge Touristen unterwegs sein, die die selbe Idee hatten wie Du. Da kann es durchaus vorkommen, daß Du nicht die nächste Fähre nehmen kannst sondern evtl. erst die übernächste, weil ein Haufen Autos vor Dir dran sind.

Nochmal meine Empfehlung – Reiseplanung auf visitnorway.de.

Ansonsten wünsche ich Euch ganz tolle Ferien!

Doris (seit 35 Jahren Norwegenfahrer – seit 3 Jahren mit eigenem Womo)

mh1226 am 04 Jan 2020 17:40:39

derSchweriner hat geschrieben:
Mich interessieren also besonders die Fährpreise und die weiteren Kosten.
Für Hilfestellungen wäre ich als Skandinavien-Neuling sehr dankbar. Grüße aus Schwerin, Heiko!


Also, wenn dir Kosten ein Problem bereiten, empfehle ich auf keinen Fall Norwegen. Schönen Tag noch.

Trashy am 04 Jan 2020 18:05:15

Hi,
wo die Karte gilt kannst du hier
--> Link
sehen.

Grundsätzlich schließe ich mich meinen Vorschreibern an: Wer mit dem spitzen Bleistift nach Skandinavien will sollte es lieber lassen.

Der Abstieg von den Lofoten zurück nach Schwerin ist in 5 Tagen machbar. Das haben wir auch schon gemacht nachdem wir lieber noch etwas da oben geblieben sind.
Dann muss man aber Sitzfleisch haben und die Fahrt mehr oder weniger als reine Abreise sehen.
Mit zwei Kindern würde ich sowas nach Gefühl definitiv ausschließen.


Die Fahrt auf die Lofoten/Verstealen ist über Schweden gut möglich wenn man da hin will.
Ich empfehle dann die E10 Kiruna - Narvik. Das ist der schnellste Weg.
Der Fährweg ist schöner aber zeitaufwändiger.
Zurück vielleicht mit der Lodingen Fähre und dann Höhe Saltstraumen über die Berge zurück nach Schweden.

Das wäre dann ein halbwegs normaler Urlaub - zeitlich gesehen, aber mit viel Fahrerei.

Weiter in Norwegen absteigen kostet Zeit, Maut usw.

Du planst hier mehrere Touren in einer - das geht in die Hose.

Du brauchst mindestens 3 Tage da hoch und ebenso lange wieder runter - bei reinen Fahrtagen.
Dazu kommt 2 x Fährzeit. Da kann man die Nachtfähre nehmen. Angenehm und zeitsparend - aber nix für coole Rechner. Da bleibt dann nur die Tagfähre ohne Kabine - der Tag ist dann aber futsch und du bist fix und alle wenn du dich die Zeit auf der Fähre herumgetrieben hast.

Erkunde erstmal Südschweden, Südnorwegen - aber tu dir das nicht an.

Wieviel Gesamtzeit hattest du eingeplant??

Elgeba am 04 Jan 2020 23:29:49

Es bringt absolut nichts sich die Tour voll zu packen nach dem Motto wenn ich schon Geld ausgebe dann muß dafür möglichst viel rauskommen.Das einzige was dabei raus kommt ist Stress und schlechte Laune aber kein Urlaubsvergnügen.Norwegen ist viel zu schade um da durch zu hetzen und wie mein Vorschreiber so treffend bemerkt hat lassen auch die Strassen entlang der Fjorde mit einem Wohnmobil keine schnelle Fahrweise zu.Ich war selbst drei mal am NK,beim ersten mal rauf und runter in 12 Tagen,danach war ich urlaubsreif,nie mehr wieder.


Gruß Bernd

Roman am 05 Jan 2020 01:40:56

Hallo Heiko,

ich weiß, dass es immer etwas befremdlich wirken muss, wenn so ein paar Schlauberger daher kommen und einem den schönen Plan mies reden wollen. Ich sag mal so, mit Gewalt geht das alles was du dir da so vorstellst, aber ob es wirklich Sinn macht ist eine andere Frage.
Was versprecht ihr Euch von dem Tripp in den hohen Norden, was es nicht so oder so ähnlich auch weiter südlich zu sehen gäbe ?

Wir haben auch die Lofoten noch auf dem Schirm, waren aber bisher nur jeweils 2 Mal in Südschweden bzw. Norwegen, da wir aktuell nicht viel länger als 3 Wochen machen können/wollen. Und das ist mir für die Lofoten einfach zu knapp.

Ihr habt zwei Kids in einem durchaus anspruchsvollen Alter dabei. Glaubst du, dass es denen Laune macht, wenn sie jeden Tag 6-8 Stunden nur fahrend im Womo sitzen. Man kann in Norwegen und Schweden soviel tolles unternehmen. Das geht vom Wandern übers Kanu- oder Radfahren bis hin zu Besuchen von tollen Orten.

Lass dir lieber für den Bereich Südschweden und Fjord-Norwegen Tipps geben...die werden hier aus dem Forum nur so sprudeln...

Gruß
Roman

crono am 10 Jan 2020 21:25:01

Ahoj!

Wir waren die letzten Jahre immer im Sommer für mehrere Woche in SWE / NOR - mit drei Kindern.

Das was du vorhast, das geht - machen würde ich sowas nie!

Eine ähnliche Tour haben wir letzten Sommer gemacht: E45 in SWE hoch, Lofoten, Å nach Bodø, E6 bis Trondheim, dann "innen durch" nach Göteborg und Richtung nach Hause - also ohne Süd NOR und die ganzen Fjorde. Unsere gut 4.5 Wochen waren für uns das Minimum für sowas! Und auch hier hiess es oft lange Strecken- und eigentlich jeden Tag etwas fahren. Bedenke die Distanzen: Malmö ist in der Luftlinie deutlich näher am Mittelmeer als an Nordschweden!

Wenn es das erste mal nach NOR geht, würde ich die Zeit in Süd NOR verbringen. Lofoten ist m.E. kaum was anders als "NOR in a nutshell" (nicht despektierlich gemeint!), ähnliche Landschaften findet man überall auch im Süden - einfach nicht in einem Umkreis von 100 Km.

Auf den Fähren in NOR kannst du mit der Autopass Ferje Karte ca. 50% sparen: --> Link (du brauchst die Karte + AutoPASS Tag)

mit Gruss

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

23 Highlights unserer zweimonatigen Reise durch Norwegen
Maut mit Brobizz EasyGo plus für N, DK, A
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt