aqua
luftfederung

Per Hand oder doch automatisch schalten? 1, 2


thomas56 am 09 Nov 2019 11:26:54

bigben24 hat geschrieben: und ich habe, weil ich im Gegensatz zur Automatik, "sehen" kann, am Berg schon z.B runtergeschaltet, da weiß Deine Automatik noch gar nicht, daß ihr gleich das Drehmoment "flöten" geht ;-)



deine Infos scheinen bei deinem Rührstab und Kupplungspedal zu enden? :D

Mein Automatisiertes ist eine Tipmatic und da wird auch nur getippt. Für einen Gang einmal und für zwei Gänge zweimal usw.. Das geht so schnell, so schnell bringst du den Kupplungsfuss und die Schalthand nie in Einklang!
Und bei ausreichend Drehmoment wird schalten eh überbewertet! :lach:

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

msfoto am 09 Nov 2019 17:56:23

charon hat geschrieben:Hallo zusammen,
derzeit konfigurieren wir unseren Neuen, Basis ist FIAT 2,3l 180 Multijet mit 177 PS. Jetzt ist die Frage ob wir es beim 6 Gang Schaltgetriebe belassen oder auf 9 Stufen Wandlerautomatik wechseln. Würde gerne mal ein paar Meinungen
Charon


Halli Hallo,

die neue 9-Stufen Automatik, soll ja gem. einiger Tests sehr ausgereift und schon ziemlich genial sein.

Letztendlich ist es eine Frage, ob man bereit ist 3000 Euro Mehrpreis in Kauf zu nehmen.
Soweit mir bekannt, wird die Automatik aber auch erst mit dem 180 PS Motor möglich, der ja auch nochmal 2000 (?) Eurochen Mehraufwand in Anspruch nimmt.

Wenn Geld bei der Überlegung keine Rolle spielt, würde ich immer die Automatik wählen - macht das Reisen schon sehr angenehm und bequem :-)


VG
Micha

dieter2 am 09 Nov 2019 18:24:47

msfoto hat geschrieben:Soweit mir bekannt, wird die Automatik aber auch erst mit dem 180 PS Motor möglich, der ja auch nochmal 2000 (?) Eurochen Mehraufwand in Anspruch nimmt.



Die Automatik ist ab 140 PS möglich.
Ich bekomm unser Womo mit 160 PS und Automatik.

Gruss Dieter

Metalfriese am 09 Nov 2019 20:12:29

dieter2 hat geschrieben:Diese neue 9 Gang Automatik im Ducato gibt es schon 6 Jahre,ist also nicht so ganz neu.

Naja...so ein Teil sollte mal 200/300000km halten, mindestens so lange wie eine herkömmliche Kupplung- und da sind die noch weit von weg. Hab halt im Berufsleben schon viele "neue" Automaten erlebt, die sich nach einiger Zeit als nicht so toll herausgestellt haben - leider oft wegen Kleinigkeiten. Wäre mein Neukauf ein so ein Automat gewesen....ich hätte wohl gezögert, obwohl ich gerne schalten lasse.
In den Bergen, beim rangieren....das Ding weiß einfach, wann es schalten muss - der Handschalter vermutet das oft genug nicht ganz richtig :-)
Dazu schalten ohne Kraftflussunterbrechung -im Gebirge wenns steil und eng ist, optimal. Dank Wandlerkupplung meist sogar sparsamer als der Schalter, der aus Bequemlichkeit mal ne Zeit im Fünften weitergefahren wird :-)
Mal sehen- beim Nächsten :-)

silverdawn am 10 Nov 2019 09:06:51

msfoto hat geschrieben:
die neue 9-Stufen Automatik, soll ja gem. einiger Tests sehr ausgereift und schon ziemlich genial sein.



Genial Ja, ob ausgereift muss sich erst zeigen wenn einige Tausend problemlos im Umlauf sind, so wie bei den Mercedes

Wandlerautomaten.

Gruß
Harald

bennykater am 10 Nov 2019 11:13:59

In der heutigen Zeit ist die Technik so weit, dass nahezu alles automatisiert wird. Es beginnt schon vor dem Einsteigen mit Keyless Entry, am Funkschlüssel erkennt das Fahrzeug, welche Person kommt, und stellt Sitz, Lenkrad und Spiegel ein, bei manchen Kombis braucht man nur mit dem Fuß an der Heckstoßstange rumzuwedeln, und die Heckklappe schwingt auf, das vorher zuhause oder am Smartphone eingestellte Ziel mitsamt der Wunsch-Strecke wird automatisch aufs Navi im Wagen übertragen, während unterwegs immer zeitnah abgeglichen wird, ob nicht auf der Strecke ein Stau ist, der automatisch umfahren wird, die Klimaautomatik stellt das gewünschte Klima ein, der Luftgütesensor regelt die Belüftung, es gibt Spurhalte- und Bremsassitenten, Abstandsradar, unter der Brücke macht das Auto alleine das Fahrlicht an und danach wieder aus, der Regensensor bedient den Scheibenwischer selbstständig, die Sitzheizung schaltet sich von alleine runter, wenn der Hintern angewärmt ist, die Rückfahrkamera schaltet sich selbst ein, wenn man rückwärts fahren will, manche Autos fahren alleine in eine Parklücke, wir sind auf dem Sprung zum autonomen Fahren, bei dem das Auto nur noch grob kontrolliert werden muss und fast alles alleine macht. Selbst die Unterhaltung mit Radio oder sonstiger Musik kann sprachgesteuert geregelt werden, damit die Aufmerksamkeit des Fahrers auf den Verkehr gerichtet bleibt, das Internet hält Einzug in die Fahrzeuge.

Was sonst noch alles automatisiert wird, weiß ich garnicht, denn auf dem allerneusten Stand bin ich wahrscheinlich nicht, aber eins weiß ich:
Schaltgetriebe sind ein Anachronismus. Sie sind absolut aus der Zeit, und nur noch in Fahrzeugen zu finden, bei denen es auf den Cent ankommt, bei Kleinstfahrzeugen oder Spezialisten.

Mir fällt kein Grund ein, wo ein Schaltgetriebe wirklich einem Wandlerautomaten überlegen wäre, außer im Preis. Moderne Automatikgetriebe beherrschen sogar das sog. Segeln, das beim längeren Bergab-Strecken quasi den Gang raus nimmt und rollen lässt, ohne Motorbremswirkung. Umgekehrt wird in den richtigen Situationen mit der Wandlerüberbrückung der Schlupf und damit erhöhter Verbrauch vermieden.

Bei der heutigen Verkehrsdichte gewinnt auch das Argument, dass die Automatik im Stau komfortabler ist, immer mehr an Gewicht. Bei längeren Autobahnetappen ist die Nutzung des Tempomaten mit dem Schaltgetriebe eingeschränkt, denn immer wenn man seine eingestellte Wunschgeschwindigkeit verlassen und bremsen muss, kann man den Tempomaten erst wieder nutzen, wenn man in den höchsten Gang geschaltet hat.

Nicht alle Argumente, die für die Nutzung eines Wandlerautomaten in einem Pkw gelten, sind für Wohnmobile umsetzbar, aber echte Nachteile von Automatik-Getrieben gibt es meiner Meinung nach nicht. Kein vernünftig denkender Mensch (ausser notorischen Sparfüchsen) bestellt sich heute ein Auto mit Schaltgetriebe, und ein intelligenter Sparfuchs kauft sich kein Neufahrzeug. Deswegen: Klares Statement für das Automatikgetriebe.

Nur meine Meinung...

dieter2 am 10 Nov 2019 11:56:26

silverdawn hat geschrieben:Genial Ja, ob ausgereift muss sich erst zeigen wenn einige Tausend problemlos im Umlauf sind, so wie bei den Mercedes

Wandlerautomaten.

Gruß
Harald


Genug ja :wink:
--> Link

Gruss Dieter

wohnmobilbenutzer am 10 Nov 2019 12:13:46

Hallo,

ich kann den letzten Post irgendwie nicht nachvollziehen. Was haben denn die Mercedes-Automatikgetriebe mit den ZF-Automatikgetrieben aus dem verlinkten Zeitungsartikel zu tun? Mercedes baut doch nach meiner Kenntnis seine A-Getriebe selber.


Grüße

wolfherm am 10 Nov 2019 12:16:57

wohnmobilbenutzer hat geschrieben:Hallo,

ich kann den letzten Post irgendwie nicht nachvollziehen. Was haben denn die Mercedes-Automatikgetriebe mit den ZF-Automatikgetrieben aus dem verlinkten Zeitungsartikel zu tun? Mercedes baut doch nach meiner Kenntnis seine A-Getriebe selber.


Grüße



Eigentlich geht es hier um die neue 9-Gang-Wandlerautomatik von Fiat.......

dieter2 am 10 Nov 2019 12:30:15

wohnmobilbenutzer hat geschrieben:Hallo,

ich kann den letzten Post irgendwie nicht nachvollziehen. Was haben denn die Mercedes-Automatikgetriebe mit den ZF-Automatikgetrieben aus dem verlinkten Zeitungsartikel zu tun? Mercedes baut doch nach meiner Kenntnis seine A-Getriebe selber.
Grüße


Der Haralt hat nur angezweifelt das noch nicht genug ZF HP9 Getriebe verbaut sind und die Erfahrung fehlt,wie eben bei Mercedes.

Der Link sagt aus das es mindestens schon 500 000 sind :idea:

Gruss Dieter

wohnmobilbenutzer am 10 Nov 2019 12:32:56

wolfherm hat geschrieben:Eigentlich geht es hier um die neue 9-Gang-Wandlerautomatik von Fiat.......


Ja,

das dachte ich ja auch... :gruebel: Aber ist auch egal.


Grüße

wohnmobilbenutzer am 10 Nov 2019 12:34:54

Ah,

der letze Beitrag von Dieter 2 erklärt die Sache. Hat sich irgendwie überschnitten


Grüße

bennykater am 10 Nov 2019 12:36:25

Der Link bezieht sich auf eine Angelegenheit, die über drei Jahre her ist....
Und nebenbei: Es handelt sich um ein Software-Fehler, der garnicht alle 500000 zurückgerufene Fahrzeuge betrifft. Soo gravierend scheint das Problem nicht gewesen zu sein.

wolfherm am 10 Nov 2019 12:40:43

Und selbst wenn, Gefahr erkannt, Gefahr gebannt. :D

bebubo am 10 Nov 2019 12:53:50

wolfherm hat geschrieben:

Eigentlich geht es hier um die neue 9-Gang-Wandlerautomatik von Fiat.......


Hallo

nö, der Thread heißt: "Per Hand oder automatisch schalten"

also passt das schon alles rein.

ist im übrigen auch alles sehr interessant,
ich möchte aber auch im Womo nicht mehr auf die Automatic verzichten.

wolfherm am 10 Nov 2019 13:24:39

Bernhard,

in Verbindung mit dem ersten Beitrag --> Link ..... ergibt sich dann der Bezug.

gastino am 10 Nov 2019 13:47:45

bennykater hat geschrieben:Kein vernünftig denkender Mensch (ausser notorischen Sparfüchsen) bestellt sich heute ein Auto mit Schaltgetriebe, und ein intelligenter Sparfuchs kauft sich kein Neufahrzeug.


Klar, alle sind doof, nur Du nicht. ;)

Ich sehe nicht, dass man bei einem Aufpreis von reichlich 4000 Euro (Aufpreis für mind. 140 PS plus reichlich 3000 für Automatik) gegenüber der eigentlich ausreichenden Basismotorisierung von "notorischem Sparfuchs" sprechen kann, wenn die Automatik daher nicht gekauft wird. Selbst dann nicht, wenn "nur" der Automatik-Aufpreis von reichlich 3000 Euro (bei Knaus beispielsweise um die 3300 Euro) zu zahlen ist.
Es geht auch nicht um das Sparen, sondern um die Frage, wofür man sein Geld lieber ausgibt. Und da ist mir eine Automatik bei weitem nicht so wichtig wie Navi, Rückfahrkamera, zweite Aufbaubatterie und Dieselheizung beispielsweise.
Und dann stellt sich auch noch die Frage, was für eine Automatik das ist. Automatisierte Schaltgetriebe, DSG und ähnliches würde ich sogar gegen Aufpreis gegen einen Handschalter tauschen. Wenn Automatik (bei mir), dann nur Wandler oder CVT.

Es ist also wie bei allen anderen Optionen reine Geschmackssache und keine Frage, ob derjenige zu dumm oder zu unvernünftig ist, irgendeine Ausstattung eben nicht hinzuzubuchen.

bennykater am 10 Nov 2019 14:13:38

Es ist ja auch so wahnsinnig clever, beim Neukauf eines Kfz mit dem Tag der Zulassung bis zu 30 % (oder noch mehr?) des eben gerade bezahlten Wertes in den Wind geschossen zu haben, das sagt dir jeder, der ein wenig rechnen kann.

Deswegen: Nur zu, hau die Kohle raus! Du scheinst sie ja zu haben! Und viel Spaß beim Herumrühren im Getriebe!

dieter2 am 10 Nov 2019 14:53:29

gastino hat geschrieben:Es geht auch nicht um das Sparen, sondern um die Frage, wofür man sein Geld lieber ausgibt. Und da ist mir eine Automatik bei weitem nicht so wichtig wie Navi, Rückfahrkamera, zweite Aufbaubatterie und Dieselheizung beispielsweise.


Das ist ja das Dilemma, was ist wichtiger ?

Kaufst Du diese aufgeführten Sachen und später hättest Du doch gerne die Automatik ist es zu spät.
Kaufst Du erst die Automatik kannst Du diese Sachen jederzeit nachkaufen.

Ich habe zuerst die Automatik gewählt,alles Andere kann später nachkommen.

Gruss Dieter

Tinduck am 10 Nov 2019 14:55:17

bennykater hat geschrieben:Bei längeren Autobahnetappen ist die Nutzung des Tempomaten mit dem Schaltgetriebe eingeschränkt, denn immer wenn man seine eingestellte Wunschgeschwindigkeit verlassen und bremsen muss, kann man den Tempomaten erst wieder nutzen, wenn man in den höchsten Gang geschaltet hat. ...


Da bist Du aber falsch informiert. Unser T6 mit Tempomat und Schaltgetriebe lässt bei Gangwechseln den Tempomat drin. Auch bei handgeschalteten Fahrzeugen kann man die Helferlein optimieren...

Leider bist Du nicht auf vorherige Argumente bzgl. Haltbarkeit eingegangen. Wir sprechen uns dann mal nach 10 Jahren wieder. Ein vollausgestattetes Fahrzeug mit allem pipapo verbringt statistisch gesehen ein vielfaches der Zeit eines grundausgestatteten Fahrzeugs in der Werkstatt. Es trifft nicht jeden, aber eben mehr. So ist das mit der Statistik.

Und hier jeden für blöd zu erklären, der nicht mehrere tausend Euro für ein diskutables Komfortfeature rauswirft... mach mal. Wer hier die Kohle für nix rauswirft, hängt stark vom Standpunkt des Betrachters ab.

bis denn,

Uwe

gastino am 10 Nov 2019 14:59:31

bennykater hat geschrieben:Es ist ja auch so wahnsinnig clever, beim Neukauf eines Kfz mit dem Tag der Zulassung bis zu 30 % (oder noch mehr?) des eben gerade bezahlten Wertes in den Wind geschossen zu haben, das sagt dir jeder, der ein wenig rechnen kann.


Wenn Du ein Wohnmobil findest, welches nach einem Tag Zulassung mit 30% Nachlass zum Kauf angeboten wird, darfst Du Dich gern nochmal bei mir melden! Und nicht vergessen, die 30% müssen sich dann auch auf den echten Verkaufspreis beziehen, also vorher noch 5...8% Nachlass auf den Listenpreis einrechnen, womit wir dann auf etwa 35% gesamten Nachlass in Bezug auf den Listenpreis kommen.

bennykater hat geschrieben:Deswegen: Nur zu, hau die Kohle raus! Du scheinst sie ja zu haben! Und viel Spaß beim Herumrühren im Getriebe!


Warum so aggressiv? Du musst noch lernen, dass es beim Kaufverhalten auch andere, völlig legitime und nachvollziehbare Vorgehensweisen neben Deiner geben kann.

gastino am 10 Nov 2019 15:18:44

dieter2 hat geschrieben:Das ist ja das Dilemma, was ist wichtiger ?


Das muss eben jeder für sich selber beantworten. Dafür gibt es ja die ganzen Aufpreislisten.

dieter2 hat geschrieben:Kaufst Du diese aufgeführten Sachen und später hättest Du doch gerne die Automatik ist es zu spät.
Kaufst Du erst die Automatik kannst Du diese Sachen jederzeit nachkaufen.


Klar, aber so grundlegende Sachen muss man sich eben vorher gut überlegen. Manches kann man nicht nachrüsten und daher muss man priorisieren. Aber die Priorisierung läuft ja nicht nur in Bezug auf die Zeit, sondern auch hinsichtlich Finanzen. Man muss es sich ja nicht zur Aufgabe machen, die Optionsliste komplett abzuarbeiten. Manches ist eben auch unwichtig oder unerwünscht.

Ich würde beim WoMo vermutlich auch bei nur geringem Aufpreis bei der Handschaltung bleiben, gefällt mir da in dieser Fahrzeugklasse einfach besser. Für mich ist aber auch "fährt sich wie ein PKW" keine Auszeichnung für einen Kastenwagen oder Kleintransporter, sondern eher abschreckend. PKW kann ich auch so jeden Tag fahren, das ist eher langweilig.

dieter2 am 10 Nov 2019 15:25:51

gastino hat geschrieben:Aber die Priorisierung läuft ja nicht nur in Bezug auf die Zeit, sondern auch hinsichtlich Finanzen. Man muss es sich ja nicht zur Aufgabe machen, die Optionsliste komplett abzuarbeiten. Manches ist eben auch unwichtig oder unerwünscht.



So ist es.

Ich habe zum Beispiel das obligatorische Hubbett und dieses Fenster in der T-Haube abgewählt,das sind schon 2/3 der Automatikkosten.
Beides wollte ich noch nie haben.

Gruss Dieter

Metalfriese am 10 Nov 2019 15:29:49

gastino hat geschrieben:Automatisierte Schaltgetriebe, DSG und ähnliches würde ich sogar gegen Aufpreis gegen einen Handschalter tauschen. Wenn Automatik (bei mir), dann nur Wandler oder CVT.

AS oder DSG würde ich ansatzweise nicht in Betracht ziehen. Wer mit sowas mal rangieren musste - grad AS, wird es verfluchen. Das sind Konstruktionen für Leut, die nicht schalten können, aber bloß keine "alte Leute" Automatik wollen :-) DSG ist eher was für sportliche FZ, aber im Vergl zur echten Automatik auch nur eine Notlösung. Dazu bleibt das anfahren....
CVT...kann nur begrenzte Leistung übertragen und ist auch nicht wirklich toll - denn es braucht ja noch eine Kupplung irgend einer Form....da das automatikähnlich gestaltet werden soll, oft auch seltsame Lösungen.
Das einzig wirklich wahre, ist eine moderne Wandlerautomatik - elektronisch gesteuert jedem Fahrer überlegen (jetzt mal auf WoMos bezogen, Röhl sicher nicht :-) )
Aber es werden halt leider immer wieder aus kostengründen Tretmienen eingebaut, die sich erst nach Jahren zeigen....ein Lager das gerne 10ct mehr hätte kosten dürfen, ein Kupplungspaket für den WoMo betriebzu klein...der Simmering vom Zulieferer XY ist mist usw...
Als Techniker denkst leider immer nur an das, was passieren kann, weil es eben schon passiert ist :-(

rkopka am 10 Nov 2019 20:19:15

gastino hat geschrieben:Für mich ist aber auch "fährt sich wie ein PKW" keine Auszeichnung für einen Kastenwagen oder Kleintransporter, sondern eher abschreckend. PKW kann ich auch so jeden Tag fahren, das ist eher langweilig.

Eigentlich will ich im Urlaub ein Womo das "langweilig" fährt. Will heissen, ohne Auffälligkeiten, schnell genug, aber kein Sportwagen, Schaltung so wie im PKW, so daß ich nach einigen hundert km auf der AB vergesse, was da hinter mir ist (außer es ist wichtig) und vor allem ohne Anstrengung lange fahren kann.

Bei Automatik fehlt mir die Erfahrung. Bei Stau und Stop&Go wäre es ganz nett. Am Berg komme ich so zu recht. Tempomat über Gangwechsel(Schalter) wäre schön. Da ist der Ducato besonders dämlich. Schon die Ergonomie des Hebels ohne optische Rückmeldung, und zum Schalten muß man erst den Tempomat rausnehmen (Knopf oder Bremse), dann eine kurze Zeit warten (1-2sec?), dann darf man erst die Kupplung treten, damit er die Drehzahl nicht in den Anschlag jubelt.

RK

charon am 11 Nov 2019 07:54:12

Wir haben den Wagen nun mit der Wandlerautomatik bestellt, die beschriebenen Vorteile überwiegen und haben uns nochmals überzeugt. Danke für die Feedbacks. Gruß Charon

silverdawn am 11 Nov 2019 08:38:07

charon hat geschrieben:
Wir haben den Wagen nun mit der Wandlerautomatik bestellt,



Eine gute Entscheidung, du wirst viel Freude damit haben - gratuliere ! :razz:

Gruß
Harald

Tinduck am 11 Nov 2019 09:56:55

gastino hat geschrieben:Für mich ist aber auch "fährt sich wie ein PKW" keine Auszeichnung für einen Kastenwagen oder Kleintransporter, sondern eher abschreckend. PKW kann ich auch so jeden Tag fahren, das ist eher langweilig.


Genau so seh ich das auch. Und je mehr das Womo sich wie ein PKW fährt, desto eher halten auch die schlechten Fahr-Angewohnheiten vom PKW-Fahren Einzug.
Ein Womo, dass sich wie ein Nutzfahrzeug fährt, wird ruhiger und deshalb auch sicherer bewegt, weil man permanent daran erinnert wird, WAS man da bewegt! Da sind solche Komforthelferchen eher kontraproduktiv.

bis denn,

Uwe

dieter2 am 11 Nov 2019 11:53:09

Tinduck hat geschrieben:
wird ruhiger und deshalb auch sicherer bewegt, weil man permanent daran erinnert wird, WAS man da bewegt! Da sind solche Komforthelferchen eher kontraproduktiv.



Genau, Sachaltgetriebe ohne Syncronringe, Lenkhilfe und son Zeugs raus damit die Leute nicht vergessen was sie fahren :lol:

Manchmal zweifel ich doch an manchen Aussagen :stupid:

Gruss Dieter

Tinduck am 11 Nov 2019 11:58:17

Musst Du nicht verstehen. Nur akzeptieren, so als Meinung. Den Vogel kannst Du Dir gern im Spiegel selber zeigen.

bis denn,

Uwe

dieter2 am 11 Nov 2019 12:29:23

Das ist kein Vogel, das heist stupid :wink:

silverdawn am 11 Nov 2019 15:13:56

Tinduck hat geschrieben:
Ein Womo, dass sich wie ein Nutzfahrzeug fährt, wird ruhiger und deshalb auch sicherer bewegt, weil man permanent daran erinnert wird, WAS man da bewegt! Da sind solche Komforthelferchen eher kontraproduktiv.



Wir wollen mit dem Womo nicht um die Ecke fahren und einen Sack Zement kaufen, sondern entspannt in die Freizeit oder Urlaub gleiten und das so komfortabel wie möglich.

Wer wie ein LKW durch die Gegend rumpeln möchte, dafür sind die Iveco ja bekannt, der kann sich das gerne antun !

Gruß
Harald

Tinduck am 11 Nov 2019 20:09:04

Jeder wills halt anders. Aber deshalb ist keiner ‚stupid‘, gell Dieter.

Ich will keinen Gleit-Liner, sondern ein robustes Fahrzeug, das was ab kann und weitestgehend alles mitmacht, soweit das mit einem Nicht-Allrad geht. Da sind Schalthelferchen und Komfort-o-matiks eben nicht angesagt.

Bevor alle in Begeisterungsstürme ausbrechen über ihren 657-Gang-Wandler, wärs vielleicht auch nett gewesen zu Fragen, was der TE mit seinem Fahrzeug überhaupt machen möchte. Aber seis drum, er hat sich ja schon entschieden.

bis denn,

Uwe

wolfherm am 11 Nov 2019 20:48:08

Bevor wir jetzt hier die Renaissance der Postkutschen einläuten (und da der TE auch seine Fragen geklärt hat), mache ich mal zu bis zur nächsten Diskussion über die Sinnhaftigkeit von Assistenzsystemen.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Wohnmobilkauf in Mülheim/Ruhr
Dethleffs Pulse I 7051 EBL
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt