Caravan
cw

RTW zum WoMo umbauen


Frischling2019 am 06 Nov 2019 19:06:52

Moin zusammen,
ich suche aktuell einen RTW um diesen zum WoMo umzubauen.
Einige schöne 316 werden angeboten, es sind jedoch 4,6 Tonner und ich darf leider nru 3,5 fahren.

Daher meine Frage:
Hat schon mal jemand einen solchen 316 umgebaut und kann mir sagen, welchen Anteil vom Leergewicht (3750 kg) der Sitz im Kasten und vor Allem die Metallvorrichtung für die Trage ausmachen?

Ich bin unsicher ob ich durch ausbau des Sitzes, der Vorrichtung und der hinteren Schränken so deutlich unter die benötigten 2,8 Tonnen komme, dass ich danach auch noch wieder ein Bett und eine kleine Küche einbauen kann.

Vielen Dank im Voraus und beste Grüße

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Jagstcamp-Widdern am 06 Nov 2019 19:23:46

1,8 t abspecken :?:
dat wird nüscht :!:

allesbleibtgut
hartmut

Ahorne7500 am 06 Nov 2019 20:09:07

Hallo,
Frag vielleicht mal beim TÜV,
ob die überhaupt eine Zwillingsachse auf 3,5 t ablasten.
Oder hat dein Wunschauto Einzelbereifung?
.

Mann am 06 Nov 2019 20:59:05

Frischling2019 hat geschrieben:

Ich bin unsicher ob ich durch ausbau des Sitzes, der Vorrichtung und der hinteren Schränken so deutlich unter die benötigten 2,8 Tonnen komme, dass ich danach auch noch wieder ein Bett und eine kleine Küche einbauen kann.


das wird nichts, ein RTW kannste nicht mit einem Womo vergleichen, der ist ganz anders konstruiert, für den gewerblichen Einsatz und nicht umsonst in der Regel auf Sprinter aufgebaut. Schau dir allein mal die Türscharniere oder die Trittstufe eines RTW an, Rammschutz massiv hinten, die Küche ist auch massiv, Dachluke aus Glas, die Wände dicker, die Alubeplankung auch,3 Batterien, in der Regel Hinterradantrieb mit Zwillingsreifen, Kardanwelle usw. usw.

19grisu63 am 06 Nov 2019 21:02:53

So ein RTW ist schon eine gute Basis für ein Womo. Das spricht dagegen, den passenden Führerschein zu machen? Wäre bestimmt deutlich entspannter ;D

kiteliner am 07 Nov 2019 08:50:27

Mach den Führerschein. Alles andere taugt nicht. Das sind keine WoMos die auf Leichtbau getrimmt sind, das sind Nutzfahrzeuge.
Selbst wenn du den abgelastet bekommst, wird das immer "leben mit der Waage". Ich hätte darauf keine Lust.
Irgendwann geht dir das auf den Keks und du verkaufst entweder das Auto oder machst doch den Lappen.
Bei den Kosten für den Umbau macht die FE C1 so viel auch nicht aus. Frag mal bei euch in der Gegend nach.
Zur Not ein paar "Tage" länger sparen oder weitersuchen, während du in der Fahrschule sitzt.

cbra am 07 Nov 2019 09:06:19

bei uns sehe ich immer wieder umgebaute rettungsautos, offenbar sehr beliebt.

das mit 3,5t muss auch gehen, weil bei uns haufenweise zivildiener fahren und die (fast) alle nicht mehr als 3,5t fahren dürfen.

vielleicht musst du deine suche ändern / anpassen

TruckerWilli am 07 Nov 2019 09:32:57

cbra hat geschrieben:weil bei uns haufenweise zivildiener fahren und die (fast) alle nicht mehr als 3,5t fahren dürfen.


Kann sein, dass die dann keinen RTW sondern nur einen KTW fahren. Die sind dann eben nicht für den Rettungseinsatz ausgerüstet, sondern nur dafür da (stabile) Patienten von A nach B zu fahren und entsprechend mager ausgestattet. Die bleiben dann meist auch unter 3,5t. Für den Rettungsdienst werden auch eher weniger Zivis genommen, weil du dafür entsprechende Ausbildung brauchst.

cbra am 07 Nov 2019 09:38:42

ok - den unterschied kannte / kenne ich nicht

aber bei uns fahren keine so grossen autos auch im einsatz ( hab des krankenhaus vorm fenster und spazier da mehrmals die woche durch) ein das sind alles T6 und mittlere sprinter. notarzt im touareg und sehr viel hubschrauber

so sieht das üblciherweise aus

--> Link

--> Link

und solche autos werden bei uns gerne umgebaut

babenhausen am 07 Nov 2019 10:19:43

Von Rettungsfahrzeugen aus dem Gebrauchtsektor habe ich etwas Respekt
Meist sehr hohe Fahrleistungen ,häufig wechselnde Fahrer,kalter Motor und mit Vollgas zum Einsatz,alles was nicht gut ist.
Nach oft 2-300 000 Km Leistung erscheinen sie im Gebrauchtmarkt dann ist auch die Resttechnik stark gebraucht nicht nur der Motor, das fängt bei den Sitzen an die durchgerutscht sind und geht durch zu allem was beweglich ist.
Meist werden sie ausgesondert wenn hohe Instandsetzungskosten in absehbarer Zeit bevorstehen.

Jjoerg am 07 Nov 2019 10:42:23

Bis auf den Kalten Motor hast Du recht!
In der Regel haben die Fahrzeuge eine Motorvorwärmung über 230 V.
lg Jörg

cbra am 07 Nov 2019 10:44:57

aber immer noch besser als ein auto vom kurierdienst mMn

dieter2 am 07 Nov 2019 10:59:29

Warum kein Postkoffer ?

Gruss Dieter

kiteliner am 07 Nov 2019 11:01:18

Ist, je nach Betrachtung alles doof.
Alte Autos mit wenig Kilometer, neue Autos mit viel Kilometer. Die verschenken alle keine Traumautos.
Entweder auf die eigenen Kenntnisse oder das Glück vertrauen und einfach machen. Oder mehr Geld für die Basis ausgeben.

ggf. wäre ein bereits umgebautes Auto eine Alternative. Besitzer der ersten Ausbauergeneration sind mittlerweile alt und stoßen ihre Lieblinge ab, weil es gesundheitlich nicht mehr geht.
Mancher von denen ist vielleicht froh, wenn sein Schatz in gute Hände kommt, und gibt preisgünstig ab, wenn die Chemie mit dem Kauf-Anwärter stimmt.
Trotzdem, Erweiterung der FE-Klasse vergrößert die Zielgruppe.

Mann am 07 Nov 2019 11:32:47

und dann muss ich mal sagen, ich arbeite ja dort um was es gerade geht, ich könnte mir so ein Fahrzeug für mich privat nicht vorstellen, bezogen auf hygiensche und vielleicht auch ethische Gründe, wenn man bedenkt was in den sagen wir mal 5 Jahren wo das Fahrzeug im Einsatz war dort drinnen abgegangen ist. Da wurde hunderte male reingegöbelt, gestorben, geboren. Keime, MRSA, Blut in jeder Ritze usw. usw. Soviel Desinfektionsmittel könnt ich gar nicht kaufen, ich würde mich einfach nicht wohlfühlen, aber da ist ja jeder anders gestrickt, es werden ja auch Leichenwagen ….. aber lassen wir das.
Aber alles nur meine pers. Meinung.
Grüße

RichyG am 07 Nov 2019 12:00:11

Mann hat geschrieben:und dann muss ich mal sagen, ich arbeite ja dort um was es gerade geht, ich könnte mir so ein Fahrzeug für mich privat nicht vorstellen, bezogen auf hygiensche und vielleicht auch ethische Gründe...

Hygienische Gründe? Dann solltest Du schon wissen, dass diese Fahrzeuge regelmäßig fachgerecht desinfiziert und gereinigt werden!
RTW und KTW sind grundsätzlich keine potenziellen Infektionsherde.
Kannst Du Dir vorstellen, was in so einem Kastenwagen alles transportiert wird? Oder laß Dir mal von einem Wohnmobilvermieter erzählen, in welchem hygienischen Zustand manche Wohnmobile zurückgegeben werden (und diese dann später als Gebrauchte weiterkauft werden :ja: ). Schon mal in einem Hotelbett geschlafen?
Dieses überriebene Hygienegequatsche finde ich langsam ziemlich daneben :evil: . Ich weiß übrigens, von was ich spreche :wink:
Und ethische Gründe, die gegen den Kauf eines RTW oder KTW sprechen, würden mich auch brennend interessieren :|

Bodimobil am 07 Nov 2019 12:02:39

Sag mir mal was an einem Leichenwagen unhygienisch ist.
Das Ladegut wird doch nur in Holz- oder Blechkisten transportiert.

Stefan.1 am 07 Nov 2019 12:21:04

Moins,
der hat aber auch keine Zwillingsräder, der ist schon leichter.

Hennes


cbra hat geschrieben:--> Link

Mann am 07 Nov 2019 12:28:04

RichyG hat geschrieben:Dieses überriebene Hygienegequatsche finde ich langsam ziemlich daneben

kann doch jeder wie er möchte, für mich wäre es nichts, so hatte ich es auch dargelegt.

Einzelfahrer am 07 Nov 2019 12:29:16

cbra hat geschrieben:das mit 3,5t muss auch gehen, weil bei uns haufenweise zivildiener fahren und die (fast) alle nicht mehr als 3,5t fahren dürfen.

Doch, sie dürfen:

Auszug aus --> Link.
Erteilung einer Fahrberechtigung an Angehörige der Freiwilligen Feuerwehren, der nach Landesrecht anerkannten Rettungsdienste, des Technischen Hilfswerks und sonstiger Einheiten des Katastrophenschutzes
(1) 1. Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren, der nach Landesrecht anerkannten Rettungsdienste, des Technischen Hilfswerks und sonstiger Einheiten des Katastrophenschutzes, die seit mindestens zwei Jahren im Besitz einer Fahrerlaubnis der Klasse B sind, kann auf Antrag eine Fahrberechtigung erteilt werden, die zum Führen von Einsatzfahrzeugen bis zu einer zulässigen Gesamtmasse von 4,75 t, auch mit Anhänger, sofern die zulässige Gesamtmasse der Kombination 4,75 t nicht übersteigt, berechtigt.


Dies Gesetz über den "Feuerwehrführerschein" gibt es auch in allen anderen Bundesländern. Demnach dürfen die jungen Fahrer mit einer mindestens zwei Jahre alten Fahrerlaubnis der Klasse B sehr wohl auch RTWs bis 4,5 Tonnen fahren. Jedoch nicht privat.

.

cbra am 07 Nov 2019 12:38:57

cbra hat geschrieben:das mit 3,5t muss auch gehen, weil bei uns haufenweise zivildiener fahren und die (fast) alle nicht mehr als 3,5t fahren dürfen.

Einzelfahrer hat geschrieben:Doch, sie dürfen:

A....[/i]

Dies Gesetz über den "Feuerwehrführerschein" gibt es auch in allen anderen Bundesländern. Demnach dürfen die jungen Fahrer mit einer mindestens zwei Jahre alten Fahrerlaubnis der Klasse B sehr wohl auch RTWs bis 4,5 Tonnen fahren. Jedoch nicht privat.

.


bei uns in AUT mMn nicht - jedenfalls weder zu meiner zeit als zivi noch zur zeit der söhne.

RichyG am 07 Nov 2019 13:01:19

Mann hat geschrieben:kann doch jeder wie er möchte, für mich wäre es nichts, so hatte ich es auch dargelegt.

Es kann auf jeden Fall jeder, wie er möchte!
Nur, wenn Du schon vom Fach bist
Mann hat geschrieben:...ich arbeite ja dort um was es gerade geht...

solltest Du nicht solche "Weisheiten" von Dir geben.
Denn für jeden, der mit Medizin und medizinischer Hygiene nicht täglich zu tun hat, ist das dann eben DIE Wahrheit und wird auch so weitergegeben.
Und schon sind wir auf "RTL-Niveau"! Und dies möchte ich dem ganzen erweiterten medizinischen Berufsstand ersparen.
Damit genug OT :wink:

Zodi am 07 Nov 2019 15:13:07

Hallo,
wir fahren einen EX-RTW-Koffer, eines bekannten Herstellers (der Name steht hier wohl auf der Sperrliste) auf VW Crafter, ist ja bis auf den Motor auch ein Sprinter...
Das ist serienmäßig ein 3,5 Tonner, Leergewicht mit Womoausbau etwas über 3 Tonnen, Zuladung nicht üppig aber ausreichend.
Das Vorhaben ist also durchaus realisierbar, wir sind nach Pössel & Co froh vom Womo-Leichtbau weg zu sein.
Viele Grüße
Thomas

Joachim170 am 07 Nov 2019 15:23:24

Mein Tipp:
Finger weg von einem gebrauchten RTW.
- Das sind Sonderaufbauten, die auch gebraucht als RTW noch sehr gesucht sind, und damit unverhältnissmäßig teuer.
- Das sind Dienstwagen, mit der Lizenz zum Mißachten der Verkehrsregeln, und so werden sie auch gefahren.
- Das sind Dienstwagen, für die sich niemand wirklich verantwortlich fühlt.
- Sie werden täglich mit viel Wasser und Desinfektionsmitteln gereinigt.
- Die wenigsten RTW's haben eine Motorvorwärmung, und bekommen trotzdem sofort nach dem Motorstart auf den Kopf.
das bedeutet, diese Fahrzeuge sind nach 200 000 km auf.
Das Fahrgestell ist nach den diversen Kantsteinen, Kopfsteinpisten, etc, die trotzdem mit hoher Geschwindigkeit gefahren werden auf,
Diese Fahrzeuge haben in der Regel reichlich Unfallschäden, die auch bei Schäden von mehreren 10 000€ noch repariert werden (Neupreise bei 120 000 bis 180 000€).
Diese Fahrzeuge werden am Limit beansprucht und vielfach nicht wirklich gepflegt. Sie haben durch die vielen kleinen Unfälle ein Rostproblem.

Das ist zumindest meine Erfahrung nach fast 30 Jahren auf diesen Böcken.

Gruß Joachim

Jagstcamp-Widdern am 07 Nov 2019 16:29:43

thomas,

ist dein rtw ein zwilling oder einfach bereift :?:

allesbleibtgut
hartmut

Bergbewohner1 am 07 Nov 2019 16:55:30

Gehöhrt zwa r nicht unbeding hierher, aber solche Zustände..............,wenn es denn wahr ist :cry:

Mann hat geschrieben: Da wurde hunderte male reingegöbelt, gestorben, geboren. Keime, MRSA, Blut in jeder Ritze usw. usw.
Soviel Desinfektionsmittel könnt ich gar nicht kaufen, i
Aber alles nur meine pers. Meinung.
Grüße

Du solltest du dir schon überlegen, was du schreibst.
Ein Verwandter von uns scheint da ja offensichtlich mit so einem versiften Fahrzeug in eine Klinik in DD im August transportiert worden sein, wie du es in deinem Beitrag beschreibst.
Er hat Multiresistente Keime sich eingefangen und man hat ihn nun den Fuß nach einer kleinen OP amputieren müssen
sein Zustand ist immer noch lebensbedrohlich :!:
Ich überlege mir, ob ich ihm deinen Beitrag über die Zustände in RTWs zukommen lasse.
Als ich noch ehrenamtlich als Sanitäter gearbeitet habe, wurden die RTWs ständig gereinigt und desinfiziert.

skysegel am 07 Nov 2019 17:40:18

Joachim170 hat geschrieben:Mein Tipp:
Finger weg von einem gebrauchten RTW.
....



Und ich füge noch hinzu: die sind alle zu kurz, insbesondere die Koffer-Modelle.

Ulli

Mann am 07 Nov 2019 17:46:13

Bergbewohner1 hat geschrieben:Du solltest du dir schon überlegen, was du schreibst.
Ein Verwandter von uns scheint da ja offensichtlich mit so einem versiften Fahrzeug in eine Klinik in DD im August transportiert worden sein, wie du es in deinem Beitrag beschreibst.



Hallo Bergbewohner 1,
ich habe doch mit keinem Wort geschrieben das die RTW nicht gereinigt und desinfiziert werden, natürlich werden Sie das, streng nach Hygienevorschrift und das soll auch so sein, ich habe nur geschrieben das es im laufe der Jahre wo so ein Fahrzeug im Einsatz ist zu den genannten Vorfällen kommt und das ICH MICH in so einem Fahrzeug mit der Geschichte und als Wohnmobil ausgebaut nicht wohlfühlen würde, mehr nicht. Ich wollte in keinster weise irgendwelche Hygiene Mängel oder ähnliches unterstellen, deinem Verwandtem wünsche ich alles Gute.

wolfherm am 07 Nov 2019 17:52:04

Moderation:Nachdem das Hygienethema ausreichend diskutiert wurde, wäre die Rückkehr zum Thema wünschenswert. Vielen Dank.


Zodi am 08 Nov 2019 02:20:51

Jagstcamp-Widdern hat geschrieben:thomas,

ist dein rtw ein zwilling oder einfach bereift :?:

allesbleibtgut
hartmut


Einfach, mit 225/75R16C. VA 1800kg, HA 2250kg also mehr als ausreichend.

VG
Thomas

Questus am 08 Nov 2019 13:58:02

Moin Frischling,

ich bin seit Juni 2019 dabei den RTW vom DRK Hanau am Umbauen

Hier steht in den threads viel unsinniges, halbwahres, wahrscheinlich haben die das nicht selbst gemacht und berichten vom Hören Sagen.

Mein RTW Sprinter 316 CDI Automatik von 2011 hat keine Zwillingsreifen war zugelassen als LKW max Masse 3.880 kg
Auf der Waage beim Kauf leer, aber mit Hubtisch und volles Mobiliar mit 70 Liter Diesel: 3.290 kg
Nach Ausbau Hubtisch, Druckpumpe, alle Schränke, alle Sitze hinten und Einbau Drehgestelle vorn: 2.920 kg
Fast fertig mit allem drinnen: 2 x 100 Ah Blei, 12 V 400 Ah Li Io, Inverter 2 kW, Boiler 20 l, Booster, CERAN, Grill mit µ Welle und 4 Sitzen gestern: 3.120 kg

damit wird er ein PKW 3,5 tons

alles nackte Fakten Gruß Questus

Bodimobil am 08 Nov 2019 15:38:50

Questus hat geschrieben:ich bin seit Juni 2019 dabei den RTW vom DRK Hanau am Umbauen

Kann es sein, dass hier von mindestens zwei verschiedenen Fahrzeugtypen die Rede ist?
Ich meine jetzt nicht die Größe und Gewicht sondern wie sie genutzt wurden.
- Es gibt die Rettungsfahrzeuge die Tag und Nacht im Einsatz sind und die nach ein paar Jahren abgenudelt sind.
- Und es gibt die Fahrzeuge vom Rotem Kreuz, Malteser, THW, freiwillige Feuerwehr etc. die maximal am Wochenende bewegt werden um die Sanitäter beim Amateursport, St. Martins- und Karnevalszug zu begleiten und/oder zum Katastrophenschutz gehören.

Gruß Andreas

Questus am 08 Nov 2019 19:15:11

ät Andreas

das ist unwahrscheinlich, 245.000 in 6 Jahren ? ergibt wohl normalen Einsatz RTW

ich hatte noch die Lima mit 220 A vergessen, ja die war drinnen und neu, weil das sonst mit der Hubtischöldruckpumpe gar nicht laufen kann

Gruß Questus

Bodimobil am 08 Nov 2019 21:03:57

Ich glaub ich brauch eine neue Brille ...
Wo stand etwas von 245000 km und 6 Jahre ???

Gruß Andreas

TruckerWilli am 11 Nov 2019 17:04:29

Joachim170 hat geschrieben:- Sie werden täglich mit viel Wasser und Desinfektionsmitteln gereinigt.


Der Aufbau ist aber auch genau darauf ausgelegt. Inkl. Versiegelung aller Stöße. Zumindest mit eindringender Feuchtigkeit und Torf sollte man da also keinerlei Probleme haben.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

KAT (grün) für Sprinter 312 D !
Sprinter W906, abschließbares Fach unter dem Sitz
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt