Dometic
hubstuetzen

NEU Schutzbrief XXL für Wohnmobile


BOWO am 08 Nov 2019 08:42:27

Ich habe gerade eine Werbe E-Mail der Accura Versicherung erhalten. Es gibt da jetzt einen Wohnmbilschutzbrief für 99,- Euro ohne Beschränkungen! Einzelheiten findet ihr hier: --> Link

(Ich bin nicht bei der Accura versichert und arbeite auch nicht dort, das Angebot scheint mir aber gerade für größere WoMos sehr interessant!)

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

marlboroman am 08 Nov 2019 09:10:45

Die 2000€ für´s Abschleppen sind sehr knapp bemessen.
Die sind super schnell aufgebraucht, da braucht es nicht viel.
Ich hatte vor 7 Jahren das Pech mit meinem damaligen 7,2 Tonner(9,6x2,5x3,5m) in meine nicht weit entfernte Werkstatt geschleppt werden zu müssen. Das hat mich damals schon 1600€ gekostet, wobei davon der ADAC 200€ übernommen hatte.
Heute ist mein Fahrzeug 13,51to (11,72x2,55x3,8m) da kommen sehr schnell Beträge weit über 2000€ zusammen zumal die auch von Schleppen aus dem Ausland reden.
Ein Forumsbekannter wurde aus Spanien nach Deutschland mit einem ähnlichen Fahrzeug geschleppt; das kostete damals ca. 10.000€!
Nicht dass ich es schlecht reden will, denn ist zumindest ein Anfang, aber mir geht es noch nicht weit genug.

marlboroman am 08 Nov 2019 09:22:03

Lese gerade noch in deren Bedingungen: Nicht versicherbar sind:
zeuge
Wohnmobile von US-Herstellern

Somit für mich unbrauchbar :(

JackSchmidt am 08 Nov 2019 10:34:51

BOWO hat geschrieben:Ich habe gerade eine Werbe E-Mail der Accura Versicherung erhalten. Es gibt da jetzt einen Wohnmbilschutzbrief für 99,- Euro ohne Beschränkungen! Einzelheiten findet ihr hier: --> Link

(Ich bin nicht bei der Accura versichert und arbeite auch nicht dort, das Angebot scheint mir aber gerade für größere WoMos sehr interessant!)


Danke für den Link!

thomas56 am 08 Nov 2019 10:37:36

wer nicht bei der Gesellschaft versichert ist, zahlt statt 99,- aber 199,-!

Elgeba am 08 Nov 2019 10:58:14

Da sollte man aber zum Vergleich den Schutzbrief der RMV heranziehen und dann entscheiden was nun besser ist.



Gruß Bernd

groovy am 08 Nov 2019 11:05:15

Moin,
wie funktioniert das eigentlich mit der "keine Höhenbeschränkung" wenn doch der Gesetzgeber die Gesamthöhe auf 4m begrenzt?

MfG Volker

Jagstcamp-Widdern am 08 Nov 2019 11:11:17

spezialtransporte sind auf zuvor ausgeklügelten und genehmigten routen auch mal mit 6m höhe unterwegs - ist halt nicht richtich billich...
nicht umsonst deckelt der schutzbrief bei 2t€!

allesbleibtgut
hartmut

Lancelot am 08 Nov 2019 11:15:37

groovy hat geschrieben:Moin,
wie funktioniert das eigentlich mit der "keine Höhenbeschränkung" wenn doch der Gesetzgeber die Gesamthöhe auf 4m begrenzt?

Dann wird´s halt ein "Sondertransport" ... mit Begleitfahrzeug, Streckenvorgabe, im Extremfall Straßensperrung ...
wird aber eher selten (bei Womo´s) vorkommen, vorher nehmen die einen Tiefbett-Tieflader, oder bauen was ab, oder ...

Ich weiß nicht : noch ein Schutzbrief .. :nixweiss:
wir fühlen uns mit dem ADAC gut aufgehoben. Dort, wo Leistungen wegen Fahrzeugmaßen nicht erbracht werden, tragen wir das Risiko selbst. Sooo oft wird´s ja hoffentlich nicht benötigt werden ...

Womofahrer55 am 08 Nov 2019 12:31:15

"...Nicht versicherbar sind nachstehend aufgeführte Wohnmobile
• Gelände- und/oder Expeditionsfahrzeuge
• Wohnmobile von US-Herstellern
• Wohnmobile, die bei Antragstellung älter als 20 Jahre sind..."

Als 4 x 4 gelte ich vermutlich als "Gelände- und/oder Expeditionsfahrzeuge" :? und "älter als 20 Jahre" war mein Womo bereits vor 19 Jahren :? :?

Aber danke für den link! :ja:

Gruß

Peter

TiborF am 08 Nov 2019 18:32:25

Als ADAC-Premiummitglied hat man doch eigentlich die Abschleppung im Notfall (zumindest in Europa) als Serviceleistung oder ?

Und ich vermute mal, das die meisten von Euch bei ADAC Mitglied sind ?

Lancelot am 08 Nov 2019 18:48:56

Ob Premium oder Plus oder ganz normales Mitglied ...
es zählt das Fahrzeug !
Wenn das von den versicherten Höchstbedingungen abweicht - bist Du halt NICHT versichert.

Allradmobilist am 14 Nov 2019 09:53:59

Womofahrer55 hat geschrieben:"...Nicht versicherbar sind nachstehend aufgeführte Wohnmobile
• Gelände- und/oder Expeditionsfahrzeuge ...

Habe da gestern angerufen und gefragt, welche Eigenschaften ein Reisemobil zum Expeditionsmobil machen. Allrad, Sperren oder was sonst noch? Antwort: Pickups und sowas. Aber sicher war man sich nicht. Ich wurde gebeten, ein Foto von meinem Fzg. zu schicken und dann würde man entscheiden.
Da hat sich die Accura wohl doch heftig verhoben. :?

Trashy am 14 Nov 2019 10:32:24

Elgeba hat geschrieben:Da sollte man aber zum Vergleich den Schutzbrief der RMV heranziehen und dann entscheiden was nun besser ist.



Gruß Bernd


RMV schleppt bis 400 Piepen ab.
In teuren Ländern ist das wohl um die Ecke......

andwein am 14 Nov 2019 13:52:49

Elgeba hat geschrieben:Da sollte man aber zum Vergleich den Schutzbrief der RMV heranziehen und dann entscheiden was nun besser ist.
Gruß Bernd

Oder den von der KVAG --> Link
aber alle Bedingungen/Konditionen/AGBs habe ich nicht gelesen.
Gruß Andreas

ossi2 am 14 Nov 2019 14:01:09

Die RMV gehört quasi zur Kravag

backspin am 14 Nov 2019 14:04:14

Ob Premium oder Plus oder ganz normales Mitglied ...
es zählt das Fahrzeug !
Wenn das von den versicherten Höchstbedingungen abweicht - bist Du halt NICHT versichert.


richtig, und die wichtigste Einschränkung beim ADAC ist die maximale Höhe (inkl. Aufbauten) von 3,20m

DigiMik am 18 Nov 2019 01:30:31

Moin,

halt immer die Bedingungen lesen, keine Versicherung passt für jeden.
Ich habe bei der Accura abgeschlossen, weil:

- Abschluss auch von unterwegs, die Vertragsunterlagen kommen auch per Mail
- Die Reise muss nicht am Wohnort begonnen haben
- Reisedauer egal (ich bin fast nur im Ausland und Dauerreisender)
- Höhe 3,45
- 2.000 Euro sind nich so viel, aber mehr als bei den Anderen
- Bergung unbegrenzt
- Übernahme Zoll- und Verschrottungskosten
- Mein 4x4 ist ein Allrad, aber bestimmt kein Gelände oder ExMo :-)

Das Gesamtpaket ist genau das, worauf ich seit Jahren gewartet habe. Keine andere Versicherung, auch RMV oder Kravag nicht, haben mich versichert.

LG vom Mikesch

Allradmobilist am 18 Nov 2019 09:34:26

DigiMik hat geschrieben:- Mein 4x4 ist ein Allrad, aber bestimmt kein Gelände oder ExMo :-)

Das würde ich mir von der Accura schriftlich geben lassen - s. das Resultat meines Anrufs dort.

Tinduck am 18 Nov 2019 09:41:29

Was reine Schutzbriefleistungen angeht, scheint die in unserer Kreditkarte inkludierte Fahrzeug-Assistance von den Bedingungen her bisher ungeschlagen. Gilt allerdings nur in Europa.

- Keine Einschränkungen bei Fahrzeugmaßen oder -gewicht
- Keine Einschränkungen bei den Abschleppkosten bis zur nächsten Werkstatt
- Rückführungskosten bis zum Marktwert des Fahrzeuges

Der Rest ist Standard (Hotel- und Verpflegungskosten, Flug- oder Zugtickets für Abholung etc.). Einzige Einschränkung ist, dass das Fahrzeug nicht geleast, gemietet oder gewerblich genutzt ist und strassenzugelassen sein muss. Und natürlich auf den Versicherungsnehmer zugelassen.

Die Kreditkarte ist allerdings nicht ganz günstig. Wen es interessiert, kann Details über KN bekommen (Versicherungsbedingungen). Versicherer ist die IPA (Inter Partner Assistance) in Irland, die wiederum die AXA Assistance beauftragt hat. Die AXA ist auch der Kontakt im Leistungsfall. Ich hab mal nach den Leistungen des normalen AXA-Schutzbriefes gesucht, aber bisher nur unverbindliches blabla gefunden.

bis denn,

Uwe

duca250 am 18 Nov 2019 10:08:45

Moinsen,
die AXA-Schutzbriefbedingungen findest Du im Rahmen der allgemeinen AXA-Kraftfahrtbedingungen unter dem folgenden Link. Ab Seite 8. A.3 Schutzbrief- Hilfe für unterwegs.

--> Link

Ab 4 to. zul- Gesamtgewicht gibts dann keinen Schutzbrief mehr bei AXA. Nach weiteren Beschränkungen (Höhe etc.) habe ich nicht gesucht.
Grüße
der Duc

DigiMik am 18 Nov 2019 11:22:12

Allradmobilist hat geschrieben:Das würde ich mir von der Accura schriftlich geben lassen - s. das Resultat meines Anrufs dort.


Umgekehrt wird ein Schuh draus: Bei Antragstellung ist das Fahrzeug beschrieben und haben das versichert.
Nur weil er Allrad hat, macht es das Womo noch lange nicht zum Geländefahrzeug.
Ich komme so grade über einen heftigen spanischen Bump, manche Fähre komme ich so grade drauf, geschweige irgendwelche Absätze fahren zu können. Im Sand geht gar nix mehr, weil der Baustellenallrad daran scheitert.
Bei Bimobil ist das nicht unter EX geführt, sondern als Familien-Wohnmobil.

Bei PickUps muss man schon unterscheiden, ein G oder RAM sind klar auf Gelände ausgelegte Fahrzeuge.

Der Punkt ist der, dass vornehmlich im Gelände oder Piste eingesetzte Fahrzeuge einem erhöhten Verschleiß unterliegen und die Gefahr größer ist, damit auch auf Asphalt liegen zu bleiben. Auch das war Antwort eines Anrufs.
Solltest Du abseits vom Asphalt eine Panne haben, das ist eh nicht versichert.

LG vom Mikesch

Trashy am 18 Nov 2019 13:31:22

Hm, war echt am überlegen.

Aber:
Auslandsschadenschutz ist z.B. nicht mit drin. Dafür muss man mit der Premium Versicherung nochmal 99 Piepen investieren. Bei der RMV ist es mit drin.
Hat irgendwie den Anschein, dass die Werbesummen recht hoch sind aber der Rest wohl nicht. Zumindest finde ich nicht einmal die genauen Bedingungen auf der Seite.

DigiMik am 18 Nov 2019 13:41:58

Das ist schon richtig, mit dem Premium ist man bei rund 190,- Euro, nicht wenig.

Dieser Tarif lohnt sich eigentlich nur für Leute wie mich:
Dauerreisende ohne Briefkasten mit großen Fahrzeugen. Leute, die sonst von keiner Versicherung genommen werden. Das genau ist auch die Nische, die die Accura besetzen möchte und hier hat sie im Moment keine Konkurrenz, bzw. ist einziger Anbieter.

LG vom Mikesch

Allradmobilist am 18 Nov 2019 14:01:09

Hallo. ikeach,
ich bleibe bei meiner Empfehlung, vor Vertragsabschluss mit den zu klären, ob sie Dein mobil als Expeditionsmobil oder Geländewagen ansehen oder nicht. Deine - überaus spekulativen - Überlegungen werden Dir im Falle des Falles nicht weiterhelfen.

DAS genau war der Kern der Antwort der Accura bei meinem Telefonat mit denen: Sie wissen schlichtweg nicht, was ein Expeditionsmobil i.S. ihres Schutzbriefes ist. Hinzu kommt, dass sie mir mitgeteilt haben, dass sie diese Frage an Hand eines Foto zu entscheiden gedenken. Also alles eine reichlich halbseidene Sache.

Viel Glück!

Allradmobilist am 18 Nov 2019 14:01:55

Ich bitte für den Tippfehler um Entschuldigung! Hallo Mikesch sollte es heißen.

DigiMik am 18 Nov 2019 14:07:26

Ich werde mir Deinen Ratschlag zu Herzen nehmen und die Accura nochmals kontaktieren!

LG vom Mikesch

Trashy am 18 Nov 2019 14:26:31

Jetzt hab ich mir mal alles besorgt......

Für mich gilt:
RMV 504
Inhalt 49
Fahrerschutz 30
Schutzbrief 49

macht 632 Piepen p.a.

Accura 385 zu gleichen Konditionen TK/VK
Premium 99 inkl. Fahrerschutz und Auslandschadenschutz
Schutzbrief 99
Inhalt 99 €15000 Versicherung mit Fahrrädern - fehlt in der günstigen RMV Variante

macht 682 Flocken p.a.

Nur leicht teurer aber anscheinend mit deutlich umfangreicherem Versicherungsumfang.

DigiMik am 19 Nov 2019 12:53:35

Moinsen,

unglaublich wie schnell sie sind, heute habe ich schon eine Antwort der Accura erhalten und es somit schriftlich:

Mein 4x4 Bimo fällt weder unter Gelände- noch unter Ex-Mobil. Bei Bimobilen prüfen sie schon bei Antragstellung, ob es sich um ein solches Fahrzeug handelt.
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass wir den Versicherungsschutz genießen.

Wie ich oben ausführte, 4x4 alleine macht noch kein Geländefahrzeug, wäre ja auch unsinnig.

LG vom Mikesch

JackSchmidt am 19 Nov 2019 13:58:17

Hallo Mikesch,

danke für die wichtige Ergänzung.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Winterreifenpflicht Österreich ab Oktober ?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt