Dometic
dondo

Verständnisfrage Parallelbetrieb zweier Ladegeräte


DirkGT am 09 Nov 2019 22:48:42

Moin zusammen!

Ich werde mir in meinen Carthago demnächst vss. einen Triplelader VBCS (B2B booster, Netzladegerät, Solarregler) von Votronic einbauen.
Aktuell ist nur ein CBE 516 Ladegerät eingebaut.
Sowohl das CBE als auch das Votronic verwenden bei Netzladung eine entsprechende Ladekennlinie.
Ich stehe jetzt vor der Frage, ob ich das Votronic zusätzlich oder anstelle des CBE einbaue, davon hängt auch die zu wählende Größe des VBCS ab.

Bei zusätzlicher Installation habe ich natürlich die Summe der Ladeströme, aber wenn beide parallel laden, kommt da nicht an der Batterie eine völlig unsinnige Kennlinie an, da die ja sicher nicht identisch sind und de absolut gleichen zeitlichen Verlauf haben?

Das ich das Trennrelais in dem CBE Elektroblock lahmlegen muss, um den Booster vernünftig nutzen zu können, ist klar.

Und noch eine Frage: Gibt es es eigentlich einen Tripler Lader, bei dem Solar Vorrang hat? Dies wäre aus ökonomischen und ökologischen Gründen natürlich prima. Warum soll ich meine Solarpanels nicht nutzen, auch wenn ich am Netz hänge?

Danke und viele Grüße
Dirk

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

jokerFG am 09 Nov 2019 23:47:51

Antwort... keine, aber ähnliche Frage.
Kennlinie Solar AGM mit 14,7V Kennlinie. Womo fährt, wird geladen über Lichtmaschine, Kennlinie CDE 14,4V. Nebenbei steuert Solar seine Ampere mit dazu. Wer hat Vorrang? 14,4V oder 14,7V? Wenn ich mich reingedrängelt habe, dann ENTSCHULDIGUNG! Aber die Fragestellung des Themenstarters dürfte fast die selbe sein....

geralds am 09 Nov 2019 23:52:59

Hallo Dirk,

ich gehe mal davon aus, dass alle Ladegeräte die Ladephasen
1. Konstantstrom
2. Konstantspannung mit Ladeschlussspannung
3. Konstantspannung mit Ladeerhaltungsspannung haben.

Grundsätzlich können alle genannten Ladequellen parallel geschaltet werden.

zu 1. Konstantstrom:
Die aktiven Ladegeräte sollten in Summe nur den Strom liefern (können), der von der Batterie noch sinnvollerweise aufgenommen werden darf. Die Höhe richtet sich also nach der Batterie, u.a. nach dem Batterietyp und der Größe der Batterie. Ist beim Hersteller zu erfragen. Eine unsinnige Ladekurve entsteht nicht.

zu 2. Konstantspannung mit Ladeschlussspannung
Die Konstantspannung sollte bei allen Ladegeräten gleich eingestellt sein. Muss aber nicht unbedingt sein. Kann ein Gerät nicht auf die gewünschte Ladeschlussspannung eingestellt werden können, macht das nichts, solange andere Ladegeräte die Ladeschlussspannung erreichen. Das Gerät mit der niedrigeren Spannung liefert gegen Ende des Ladevorgangs halt keinen Strom mehr.
Die Dauer der Konstantspannung mit Ladeschlussspannung wird von dem Gerät bestimmt, das auf die längste Zeit eingestellt ist.

zu 3. Konstantspannung mit Ladeerhaltungsspannung.
Das Gerät mit der höchsten Ladeerhaltungsspannung liefert den Ladeerhaltungsstrom. D.h. auch hier möglichst bei allen Geräten die gleiche Ladeerhaltungsspannung einstellen.

Es ist aber auch zu bedenken, dass das CBE auch das Signal für das Panel liefert das Netzbetrieb eingeschaltet ist. Wenn also ein Ladegerät eingebaut wird, dass alleine bereits den max. Ladestrom liefert, könnte z.B. das CBE eingebaut bleiben, aber die Sicherung im Ladegerät wird gezogen. Ansonsten muss auf die Anzeige verzichtet werden oder das Signal wird anders erzeugt.

Zum Vorrang von Solar gegenüber Netzstrom bei Kombigeräten habe ich keine Info´s.

Gruß Gerald

Tinduck am 10 Nov 2019 10:31:24

Bei uns sind folgende Ladequellen eingebaut:

Calira-LG im EBL: max. 20 A, 14,4 V

Fraron Netzladegerät: max. 50 A, 14,7 V

Solarcontroller: max. 14 A, 14,7 Volt

LiMa: max 40 A (Sicherung), 14,2 V (mehr kommt nicht an)

Die Batterie braucht 14,7V Ladeschlussspannung bei 25 Grad C, Solarcontroller und Fraron sind Temperatur-kompensiert.

Alle Ladequellen laden lustig durcheinander, je nachdem ob gerade die Sonne scheint, man fährt oder Landstrom dran ist. das macht überhaupt keine Probleme, die Batterie (220 Ah Bleikristall) nimmt, was sie kriegen kann.
Bei Landstrom und gut geleerter Batterie addieren sich die beiden Netzladegeräte auf über 70 A Ladestrom (eins liefert wohl ein bisschen mehr als spezifiziert, ich denke, es ist das alte Calira) und das funktioniert einwandfrei. Wenn dabei noch die Sonne scheint, ist noch mehr drin, aber bei meinem Test war es dunkel.

Das mit dem Kombigerät würd ich mir gut überlegen, wenn da was kaputtgeht, stehst Du u. U. komplett ohne Strom da, bei Einzelgeräten fällt nur eine Ladequelle aus.

bis denn,

Uwe

DirkGT am 11 Nov 2019 14:09:05

geralds hat geschrieben:Es ist aber auch zu bedenken, dass das CBE auch das Signal für das Panel liefert das Netzbetrieb eingeschaltet ist.


Danke! Das avisierte Ladegerät hat auch einen 12V "Netz an" Ausgang, den ich dann entsprechend auf den Eingang der DS 300 legen würde.
So ganz klar, warum sich die Ladekennlinien nicht addieren sollten und am Ende eine wirre Kennlinie an der Batterie ankommt, ist es mir noch nicht...

Gruß, Dirk

rkopka am 11 Nov 2019 16:07:33

DirkGT hat geschrieben:So ganz klar, warum sich die Ladekennlinien nicht addieren sollten und am Ende eine wirre Kennlinie an der Batterie ankommt, ist es mir noch nicht...

Es kann sich nichts bei der Spannung addieren, nur beim Strom. Die Lader und die Batterie sind alle parallel geschaltet. Also kann es nur eine Spannung an diesem Punkt geben. Im oberen Bereich kann eher die Stromverteilung "wirr" werden, wenn einzelne Lader sich ausklinken, weil ihre Ladekennlinie sagt, das reicht an Spannung oder bei der Spannung nur diesen Strom. Im Endeffekt gewinnt dann der Lader mit der höchsten abgegebenen Sollspannung und bestimmt die Ladespannung. Diese unterschiedlichen Werte wird man aber nie direkt sehen. D.h. aber auch, daß der eine Lader evt. nach der Ladung die Spannung für die Erhaltung reduzieren will, ein anderer primitiverer aber einfach beim maximalen Wert bleiben will. Dann "siegt" der primitive.
Im unteren Spannungsbereich muß man nur darauf achten, daß der summierte Ladestrom nicht zuviel für die Batterie ist.

RK

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Varta Professional Dual Purpose
Günstiger Batteriemonitor CPTDCL Digitales DC-Multimeter
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt