aqua
dondo

Hymer T674SL Auflastung Hinterachse Goldschmitt Luftfeder


heinzl66 am 10 Nov 2019 19:50:52

Hallo Ducato-Gemeinde,

wir sind mit einem Hymer Tramp mit Maxi-Chassis unterwegs und aktuell auf 4,0t zugelassen.
Ein Besuch auf der Waage zeigt in der Regel, dass wir knapp 200kg überladen sind. Weil wir gerne regelkonform unterwegs sind, beschäftige ich mich mit einer weiteren Auflastung.
Die Fa. Hymer würde mir für erträgliches Geld die notwendigen Papiere für eine Auflastung bis 4250 kg liefern, wobei aber die Achslasten unverändert bleiben.
Genaueres Nachwiegen zeigt aber, dass unser Problem die Hinterachse ist, die laut Zulassung 2400kg tragen darf, bei uns aber üblicherweise 2550kg schleppt.
Die Fa. Goldschmitt hat mir nun (für eher großes Geld) angeboten, mir eine Luftfeder für die Hinterachse, Felgen mit passender Tragkraft und ein Gutachten zu liefern, mit dem ich die Hinterachse auf 2600 kg auflasten kann.
(Natürlich haben wir schon entrümpelt, der Tramp ist einfach schwer und wir wollen nicht weiter abspecken)

Meine Frage an die Forum Gemeinde:
Hat jemand von Euch schon so eine (Hinterachs-)Auflastung? Bevor ich viel Geld ausgebe, würde mich interessieren, was genau in diesem Gutachten steht, damit ich das mit dem TÜV-Ingenieur meines Vertrauens mal durchsprechen kann.
Ich wäre sehr dankbar, wenn mir hier jemand weiterhelfen könnte.

Danke
Heinz

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

RolWi am 11 Nov 2019 14:23:50

Hallo heinzl66,

Willkommen hierim Forum.

Du hast dir doch im Grunde die eigene Frage beantwortet. Bei meinem Tramp CL 588 war auch immer die Hinterachse am Limit. Beim zulässigen Gesamtgewicht so gerade drüber, leidete aufgrund der großen Heckgarage (und dem darin verstauten Inhalt) die Hinterachse.

Also wirst du mit der Gesamtauflastung (seitens Hymer) ohnehin nicht um die Auflastung der Hinterachse drum herum kommen.

Bei meinem jetzigen Laika habe ich eine Luftfederung hinten und bei Weitem nicht so ein Problem wie bei dem Hymer. Hier stimmen jetzt die Belastungsgrenzen und ich muss nicht alles in der Heckgarage wiegen und beäugen, ob es noch mitdarf.

Also meiner bescheidenen Meinung nach kommst du um die Luftfederung nicht herum, wenn du nicht dauerhaft auf die Garagenzuladungsmöglichkeiten verzichten möchtest.

Meine 2Cent
Roland

PS: Hier wird es wirklich gerne gesehen, wenn man sich auch vostellt im entsprechenden Bereich der Neuvorstellungen.

heinzl66 am 12 Nov 2019 19:11:33

Hallo RolWi,

vielen Dank für Deine Antwort und den Hinweis auf die noch fehlende Vorstellung. Ich habe das gerade nachgeholt.
Meine Frage kann ich mir aber leider nicht selbst beantworten, denn die lautet eigentlich: "Was steht in dem Goldschmied-Gutachten? Kann mir das jemand, der so eine Luftfeder hat, mal fotografieren, damit ich es mit dem Mann vom TÜV besprechen kann?"

Viele Grüße
Heinz

Winona2 am 15 Nov 2019 00:33:05

Hallo heinzl66,

ich habe solch eine Auflastung bei unserem Adria machen lassen, Hinter- und Vorderachse. Wenn noch Interesse besteht, kann ich gern die Werte raussuchen, die dann auch in den neuen Schein und den Brief (Brief falls nötig) übertragen werden.

MfG Winona2

heinzl66 am 16 Nov 2019 09:37:12

Hallo Winona2,

wie war denn der Ablauf bei Deiner Auflastung?
Warst Du direkt beim Goldschmied für die Aktion, hast den Einbau bei Deiner Werkstatt machen lassen oder gar alles selbst eingebaut?
Welche "Zutaten" waren bei Dir notwendig? Nur die Luftfeder oder auch Felgen & Reifen?
Was waren dann die nächsten Schritte? Erst TÜV, dann Zulassungsstelle?
Welche Unterlagen waren notwendig?

Danke und Viele Grüße
Heinz

rolf51 am 16 Nov 2019 11:08:11

Hallo,
habe auch ein Maxifahrwerk mit 3,5t.
Luftfederung von Goldschmitt selbst eingebaut, mit dem Gutachten von Goldschmitt zum TÜV und 4,5t eingetragen bekommen, sowie die VA auf 2,3t angehoben. Es hat kein Probleme beim TÜV gegeben.

heinzl66 am 17 Nov 2019 10:08:24

Hallo Rolf,

musstest Du nach dem TÜV noch zur Zulassungsstelle? Was wurde bei dir alles eingebaut?

Danke
Heinz

rolf51 am 17 Nov 2019 10:18:58

Hallo Heinz,
Luftfederungssatz von Goldschmitt 8" mit Manometer. Nach dem TÜV zur Zulassungsstelle und in Fahrzeugpapiere eintragen lassen.

markus64 am 17 Nov 2019 14:03:36

Hallo,man sollte bei der Auflastung aber nicht vergessen das man entsprechende Felgen und Reifen mit der passenden Traglast hat. Sonst bekommt man das ganze nicht eingetragen.

Ich habe auch aufgelastet auf 4,2 t . Ich habe Alu-Felgen von Goldschmitt und Reifen mit dem Lastindex (Tragfähigkeit) von 121.

Grüße Markus

heinzl66 am 18 Nov 2019 08:50:55

Danke Euch allen für die Antworten!

Kann mir bitte einer von Euch das Goldschmitt-Gutachten fotografieren/scannen? Ich würde das gerne dem TÜV-Mann meines Vertrauens vorab zeigen, um sicher zu sein, dass ich alles richtig mache.

Vielen Dank
Heinz

rolf51 am 18 Nov 2019 13:54:02

Hallo Markus,
bei einem Maxifahrwerk, sind Felgen und Reifen dafür ausgelegt!

Winona2 am 18 Nov 2019 15:17:36

Hallo Heinz,

wir haben alles bei CS einbauen lassen, zum einen, weil ich Garantie auf das Eingebaute haben wollte, zum anderen, weil sie darauf spezialisiert sind.
Zutaten: Felgen brauchten wir neu (Traglast), wir haben dann Alu-Felgen genommen, die Reifen passten schon. VA neue Federn und HA die Luftfedern. Das Bedienteil wurde im Armaturenbrett verbaut und der Kompressor unter der Einstiegsstufe.
Nächte Schritte: Das DEKRA-Gutachten habe ich mit dazu bekommen, dann musst du mit Zulassung und vorsichtshalber Brief zur Zulassungsstelle. Das war es dann auch schon. Das Gutachten erstellt CS schon. Du brauchst den Brief allerdings nur, wenn sich der Fahzeugtyp ändert, bleibt er gleich, dann reicht die Zulassung.

Gruß Winona2

conshox1 am 18 Nov 2019 19:47:46

Hallo Heinz,
ich habe mich auch mit diesem Problem beschäftigen müssen und kam zum Ergebnis dies alles bei CS machen zu lassen. Zunächst ging es nur um die Zusatzluftfeder hinten. Mein Laika hatte 4,25 to Gesamt und 2,5 to auf der Hinterachse (Maxi Fahrwerk). Durch die sehr gute Beratung bei CS wusste ich, dass eine Auflastung der Hinterachse nur durch Einbau der Luftfeder und neuen Reifen und Felgen zu machen ist. Die Luftfeder war mir wichtig, da ich einen Rollerträger montiert habe und ich das Fahrzeug somit im Fahrbetrieb nach beladen auf den gleichen Stand bringen kann. Beim Termin bei CS wurde mir geraten auch vorne eine verstärkte Feder einbauen zu lassen. Das habe ich getan und nicht bereut. Das Fahrzeug hat nun ein sehr viel besseres Fahrverhalten. Auf die Felgen und Reifen habe ich bislang verzichtet, da die 2.5 to nicht gänzlich ausgereizt sind. Die ZF brachte aber auch einen Eintrag auf 4,5 to zGG. TÜV wurde bei CS gemacht, beim Amt gab es nur noch einen Eintrag im Schein für 12,- Euro.
Ich hatte bei Goldschmitt direkt auch angefragt, aber nach ein paar Mails hatte ich keinen befriedigenden Eindruck gewonnen. Bei CS war alles perfekt, lass dir dort mal einen Kostenvoranschlag machen, Top Werkstatt.
Grüße

Michael

heinzl66 am 19 Nov 2019 09:05:30

Hallo zusammen,

vielen Dank für die vielen hilfreichen Tips und Infos.

Bei meinem Maxi-Fahrwerk (BJ 2009) haben Felgen und Reifen eine max. Traglast von 1.200 kg, wenn ich die Hinterachse auf 2.600 kg bringen will, wird also kein Weg an neuen Felgen (da hab ich bisher nur die Alufelgen vom Goldschmied gefunden) und Reifen (die werd ich nach 10 Jahren sowoeso erneuern) vorbeiführen.

Mehrfach wurde bereits die Firma CS genannt, hat da mal jemand einen Link oder Adresse?

Und nochmal die Bitte, wenn jemand Zeit hat: Kann mir bitte einer von Euch das Goldschmitt-Gutachten fotografieren/scannen? Ich würde das gerne dem TÜV-Mann meines Vertrauens vorab zeigen, um sicher zu sein, dass ich alles richtig mache.

Danke aus dem viel zu kalten Niederbayern
Heinz

rolf51 am 19 Nov 2019 09:59:03

Hallo,
was meinst Du mit richtig mache?
Zuerst musst Du bei CS oder Goldschmitt anfragen welche Komponenten man braucht um auf der Hinterachse 2600kg zu bekommen.
--> Link
--> Link

conshox1 am 19 Nov 2019 17:17:26

Hallo Heinz,
mir geht es jetzt wie Rolf51, was meinst du mit richtig machen? Dein TÜVler wird kaum mehr wissen, wie die Berater von CS oder Goldschmitt selbst. Wie ich schon schrieb, wurde ich von Herrn Stäbler selbst per Mail und telefonisch top beraten, danach musst du entscheiden, was du willst und was es dir Wert ist.
Es gibt nicht nur Goldschmitt Felgen (BORBET CWD Aluminiumfelge, günstiger wie Goldschmitt
Aluminiumfelge CWD Borbet 6J x 16 H 2, LK 5 x 130, Einpresstiefe: 68, Traglast: 1.350 KG, Farbe: Anthrazit, Allwetter-Reifen Conti Van Contact Camper 225/75R 16 C 121=1450 KG Tragkraft, ausgestattet mit der M+S Kennzeichnung und dem in Österreich erforderlichen Schneeflocken Symbol), auch hier wirst du bei CS beraten.

Grüße aus dem immer sonnigen Baden

Michael

RG Regalbau am 20 Nov 2019 11:07:21

Hallo,
alles was bei Goldschmitt in Walldürn eingebaut wird, und ein TÜV Gutachten benötigt, wird dort im Haus abgenommen.
Der TÜV hat bei Goldschmitt Walldürn eine Prüfstelle im gleichen Gebäude.
Übrigends, ich habe es anders erlebt. Beratung bei Goldschmitt Top, Einbau, Service auch.
Bei CS , so lala. Es fing damit an, das CS zu einem vohandenen Luftfahrwerk, an der Hinterachse , keines vorne einbauen wollte.
Immerhin fast 5K€.

surfoldie11 am 21 Nov 2019 13:00:18

Genau so habe ich es erlebt.
Habe diesen HymerT674SL auch von 3/2010. 125tkm nun ohne Mängel. GS hat die LuFe 8" 2012 eingebaut. CS war damals noch bei GS.
Ging alles fix und problemlos. Gutachten + Papiere dabei für ca 950 Teuronen all incl. Als Maxlast an der HA sind somit 2600kg möglich.
Aber schon mit den 2400kg ohne Auflastung ist diese Kiste für mein Empfinden an der HA am Ende.
Mit weiteren Änderungen wie Gasdruckdämpfern an der HA ist das Einschwingen der harten HA erträglicher geworden. Mehr geht eh nicht.
Vorne habe ich nichts geändert. Ist eh die härtere Version der Vorderachsfedern verbaut. Die Kiste steht gerade und läuft gut.
Bei schwierigen Bodenverhältnissen, Bodenwellen oder höheren Auf-und Abfahrten eben aufpumpen und gut isses.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Fiat Ducato 2,8 JTD Kastenwagen Starterbatterie wechsel
FIAT Ducato 2,3 l Euro 6 Funkschalter für Türen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt