Dometic
motorradtraeger

Neuaufbau Wasserversorgung - Shurflo empfehlenswert?


ConcordeAlex am 12 Nov 2019 09:56:09

Moin zusammen,

ich möchte in unseren Pferdetransporter (LKW) einen Wassertank, Pumpe und Schlauch nachrüsten, um die Pferde nach dem Reiten abzuspritzen.Dazu haben sich nach einiger Recherche 2 Unbekannte ergeben:

1. Die Pumpe: Welche Wasserpumpe ist empfehlenswert? Ich habe 12V und 24V im LKW zur Verfügung. Ich muss am Ende einen Gartenschlauch anschließen (somit relativ großer Leitungsquerschnitt am Ende) und möchte schon ordentlich Druck haben, um den Dreck auch wegspülen zu können. Ein kleiner Rinnsal am Ausgang des Schlauches bringt mir nichts. Würde dafür die Shurflo Blaster ausreichen? Diese Vorrichtung ist der einzige Verbraucher, es gibt keine anderen Abnehmer (kein Waschbecken, keine Dusche etc.) Warmwasser wird auch nicht benötigt.

2. Der Tank: Ich habe nur begrenzten Bauraum zur Verfügung und möchte da einen ca. 100L fassenden Tank unterbringen. Am Markt gibt es die Tanks ja mittlerweile in allen erdenklichen Formen und Größen. Die meisten sind allerdings nur mit der großen Reinigungsöffnung versehen und haben ansonsten keine Anschlüsse. Ich brauche ja mindestens 4 Stück (Zuleitung Frischwasser, Überlauf, Abnahme Pumpe und Entleerung). Wie bekommt man diese Anschlüsse an bzw. in die Tanks? Mit selbst eingebauten Durchführungen? Wird das tatsächlich dicht?

Danke für eure Mühe,
Gruß

Alex

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Birdman am 12 Nov 2019 10:11:29

Hallo Alex,

die Sanitärspezialisten hier werden sich sicherlich noch zu Deinen Detailfragen melden. Was ich mich jedoch frage, ob ein mobiler Hochdruckreiniger für Deine Zwecke nicht besser und kostengünstiger wäre? Ich selber nutze so etwas für die Grundreinigung meiner Cyclocroos-Fahrräder nach ausgedehnten Schlammfahrten im Regen oder Winter: --> Link Mit einem Zusatzwasserbehälter im Anhänger könntest Du das Gerät dann weiter nachfüllen.

Hiermit kann ich die Räder komplett von Schmutz und Schlamm befreien und den Druck bei empfindlichen Stellen entsprechen reduzieren. Ich habe dasselbe mal mit unserer Außendusche am Wohnmobil probiert, der Versuch war recht ernüchternd, da hier deutlich zuwenig Druck (Druckpumpe) ankam.

cbra am 12 Nov 2019 10:38:48

Birdman hat geschrieben:....Was ich mich jedoch frage, ob ein mobiler Hochdruckreiniger für Deine Zwecke nicht besser ........


ob das die pferde so toll finden mit einem hochdruckreinigr abgespritzt zu werden?

die grösseren shurflo pumpne bringen schon ordentlich wasser daher - zum waschen von surfzeug reicht das allemal.

eigentlich brauchst du am tank nur 2 anschlüsse - oben und unten
da kannst du dann mit verteiler Verschraubungen, Gardena, whatever) anschliessen wasimmer du willst, z.b.
unten - befüllung / entleerung / pumpe
oben Überlauf / Belüftung (zum fahren veschliessbar dass es nicht rausschwappt

wenn du die zum tank passendes anschlüsse kaufst ist das i.a. kein hexenwerk die auch dicht zu bekommen

überleg dir irgendwo nach der pumpe einen hahn / drossel oder so einzubauen um nicht immer vollgas zu spritzen - 100l sind nicht viel , die pumpen von denen du sprichst bringen ja 10-15l/min - da du von pferden sprichst kann das evtl eng werden

wenn du auf gardena gehst kannst du überlegen fallweise weiter kanister mitzunehmen und anzuklinken, ich habe mir z.b. einen adapter gebaut um einen falkanister an gardena anzustecken

TruckerWilli am 12 Nov 2019 10:42:14

cbra hat geschrieben:ob das die pferde so toll finden mit einem hochdruckreinigr abgespritzt zu werden?


Auf jeden Fall werden sie sauber :D

Birdman am 12 Nov 2019 10:52:07

cbra hat geschrieben:ob das die pferde so toll finden mit einem hochdruckreinigr abgespritzt zu werden?

Wie ich schon schrieb, der Druck lässt sich einstellen. Auch meine Stahl-/Carbonrösser finden zu hohen Druck nicht so toll. :wink:

Flatus am 12 Nov 2019 10:59:37

cbra hat geschrieben:... eigentlich brauchst du am tank nur 2 anschlüsse - oben und unten
da kannst du dann mit verteiler Verschraubungen, Gardena, whatever) anschliessen wasimmer du willst, z.b.
unten - befüllung / entleerung / pumpe
oben Überlauf / Belüftung (zum fahren veschliessbar dass es nicht rausschwappt ...

Eigentlich brauchst du drei Anschlüsse oben.
Einen zum Befüllen, eine für den Druckausgleich und einen für die Pumpe.
Den Druckausgleich kannst du aber auch im Befüllrohr integrieren - dann braucht der Tank bloss zwei Anschlüsse.

Gruss Flatus

AtegoLaster am 12 Nov 2019 11:32:15

Bei Deinen Äußerungen frage ich mich, wie Du es bewerkstelligen möchtest, wenn Du nur mit ca. 100 Ltr rechnest :nixweiss:
Also eine normale Pumpe mit der man gut was abspritzen will und dann auch noch den Boden sauber machen, gibt es zu hauf. Aber die Wassermenge, bin ich der Meinung würde wohl gerade für ein kleines Pony reichen. Und wenn da dann auch bei dem Durchfluß noch "Bu ms" dahinter sein soll, würde ich mal sagen, vergiss es. Für die ganzen Wohnmobil Pumpen wird in der Regel ein Schlauch von 10 - 12 mm innen gerechnet. Wenn du da einen 1/2 Zoll dran machst, dann ist der Querschnitt schon so groß, das der Druck um die Hälfte absinkt, gerade bei den normalen Spritzen. Und wenn man dann einen Zossen sauber bekommt, dann reicht es für weitere nicht mehr weil der Tank dann schon leer sein wird. Um bei dem Durchfluss genug Wasser oder Druck zu haben, würde eine Rover Marina Pumpe gut reichen. Aber die nimmt 24V und haut 2000ltr.die Stunde oder 33 Ltr die Minute durch, (bei dem Stromverbrauch ist es auch eine Frage der Batterieleistung), was bei dem 17 Zoll bedeuten würde das dort ein guter Waschstrahl heraus käme. Aber damit wäre der 100ter Tank auch schon leer. Du kannst mal was ausprobieren, nehme einen Eimer oder zwei/ drei. Drehe mal den Wasserhahn auf, wie Du ihn brauchen würdest. dann sehe auf die Uhr und mach mal voll, nach der Minute wirst Du sehen, welche Wassermenge Du in der Minute verbraucht hast. Dann die Überlegung, wie lange es dauert so einen Zossen sauber zu bekommen. Ja, so am Hauswasserhahn ist es nicht so schnell merkbar, was man da doch schon laufen läst.
Überlegungen über Überlegungen.

cbra am 12 Nov 2019 11:35:11

Flatus hat geschrieben:...
Eigentlich brauchst du drei Anschlüsse oben.
Einen zum Befüllen, eine für den Druckausgleich und einen für die Pumpe.
...


wieso pumpe oben? meine pumpe saugt unten - möglichst am tiefsten punkt an - oben ist ja nur luft im kopfraum vom tank

rkopka am 12 Nov 2019 12:06:44

cbra hat geschrieben:wieso pumpe oben? meine pumpe saugt unten - möglichst am tiefsten punkt an - oben ist ja nur luft im kopfraum vom tank

Der Durchgang für den Pumpenschlauch. Die Tauchpumpe oder der Ansaugschlauch liegen drinnen am Boden. Oben sind die Anschlüsse einfacher zu machen und müssen nicht ganz so dicht sein, bzw. haben weniger Auswirkungen bei Undichtheit. Im Womo meist einfach über den Schraubdeckel, dann braucht man gar nichts am Tank dichten außer dem Auslaß und dem Einlaß(für größeren Querschnitt).

RK

Scout am 12 Nov 2019 12:16:49

100l Wasser sind, wie schon beschrieben, recht wenig.
Um Wasser zu sparen kann man einen Strahlregler an die Wasserarmatur montieren.
Zitat aus Wikipedia:
Der Strahlregler vereinheitlicht, verbreitert und verlangsamt den Wasserstrahl, der aus der Armatur tritt. In der Regel wird zu diesem Zweck Luft zugemischt. Bei der Verwendung von Strahlreglern kann die zum Benetzen von Oberflächen wie zum Waschen und Abwaschen nötige Wassermenge reduziert werden.


Gruß
Scout

ConcordeAlex am 12 Nov 2019 19:35:21

Birdman hat geschrieben:Hallo Alex,

ob ein mobiler Hochdruckreiniger für Deine Zwecke nicht besser und kostengünstiger wäre?


Danke für den Tipp! Das hört sich tatsächlich interessant an. Vielleicht eine Kombination aus diesem Gerät und einem festen Wassertank / Stromversorgung...?


cbra hat geschrieben:ob das die pferde so toll finden mit einem hochdruckreinigr abgespritzt zu werden?


Mit einem normalen Hochdruckreiniger sicherlich nicht, aber bei Youtube gibt es einige Videos von diesem mobilen Teil und da ist ja kein wirklicher Hochdruck drauf. Eher etwas mehr Druck als aus einem normalen Gartenwasserhahn. Könnte somit passen...


AtegoLaster hat geschrieben:Bei Deinen Äußerungen frage ich mich, wie Du es bewerkstelligen möchtest, wenn Du nur mit ca. 100 Ltr rechnest :nixweiss:
Aber die Wassermenge, bin ich der Meinung würde wohl gerade für ein kleines Pony reichen.


Vielleicht hätte ich es noch etwas genauer erläutern soll. Es geht eigentlich nur darum, mal eben die Beine/Bauch abzuspülen und nicht das ganze Pferd zu waschen. Zu Hause dauert sowas maximal 1 Minute, dann ist es größtenteils wieder sauber bzw. der grobe Dreck runter. Für alles andere müsste ich einige hundert Liter Wasser mitführen 8)


AtegoLaster hat geschrieben: Für die ganzen Wohnmobil Pumpen wird in der Regel ein Schlauch von 10 - 12 mm innen gerechnet. Wenn du da einen 1/2 Zoll dran machst, dann ist der Querschnitt schon so groß, das der Druck um die Hälfte absinkt, gerade bei den normalen Spritzen.


Das ist auch meine Befürchtung / Überlegung. Wichtiger als die absolute Durchflussmenge ist für mich schon der Druck, um eben den Schmutz abzuspülen, ohne Ewigkeiten auf eine Stelle drauf halten zu müssen.

Aber danke für den Tipp bzgl. Marine Pumpen. Da werde ich mich noch mal informieren und suchen, was es dort im Angebot gibt. Am Ende möchte ich aber auch kein Vermögen für die ganze Anlage ausgeben :mrgreen:

Also kann es entweder eine "normale" Wasserpumpe mit entsprechendem Druck werden, was sich aktuell schon schwierig anhört oder so ein mobiler "Hochdruckreiniger", evt. in Kombination mit einer stationären Wasserversorgung.

Gruß
Alex

Vielen Dank an alle für die Anregungen und auch die Erklärungen bzgl. Durchführungen bzw. Anschlüssen.

cbra am 12 Nov 2019 19:58:09

hmmm - die shurflo pumpen sind doch für 1/2" ausgelegt, selbst di ekleinen die ich verbaut habe ( trail king etc.)

eine blaster haben wir auf einem boot verbaut, die geht wunderbar zum deck spülen - 1/2" schlauch ist da standart, und das teil spritzt schon ordentlich.

--> Link

kann mir nicht vorstellen dass das nicht reicht, und ist halt eine einfache, schnell installierte lösung

marine übersicht--> Link

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Ausbau Toilette Thetford C403-L
Ahorn Riviera 221 - Wasser richtig entleeren
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt