CampingWagner
anhaengerkupplung

Zweites Solarpanel auf FFB Europa mit Reelingsmontage ?


Fiatia am 14 Nov 2019 12:29:59

Hallo ins Forum,
fü die Erweiterung meiner Anlage möchte ein weiteres 160W-Modul auf die hinten und seitlich umlaufende Reeling meines Wohnmobils montieren.
Die normalen Dachträgertraversen sind zu kurz. Es muss ein Abstand vom 200 cm quer über das Dach überbrückt werden. Hat jemand einen Tip für mich ?
Für einen Hinweis bedanke ich mich im Voraus,
Fiatia

Anzeige vom Forum


Gast am 14 Nov 2019 12:34:56

Hallo,

ein Foto vom Dach und der Reeling wäre von Vorteil, damit man sehen kann, was Du meinst.

Gruß

Stephan

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Marsu123 am 14 Nov 2019 12:39:36

Hallo,

schau mal nach Bosch-Profilen.
Z.B. : --> Link
Die sind extrem stabil und vielseitig.

Grüße Ralf.

Anzeige vom Forum


rkopka am 14 Nov 2019 13:11:40

Ich hab sowas montieren lassen. Scheinen Standardteile zu sein.
Bild
Bild

RK

Fiatia am 17 Nov 2019 17:30:10

Danke für Euer Bemühen,

als Lösung habe ich beschlossen: das zweite Solarpanel wird konventionell mit 4 Kunststoffecken etwas schräg, also nicht parallel zur Reeling, auf das Dach montiert.
Damit entfällt die Befestigung auf oder an der Reeling.

Danke nochmals Fiatia

Allradmobilist am 18 Nov 2019 15:04:07

Überlege auch gerade, ein weiteres Solarpanel aufs Dach zu bringen. Die Halterung müsste aufgeständert werden, so ähnlich wie das bei Dir der Fall ist, weil darunter Ersatzreifen Platz nehmen sollen. Befürchte allerdings Windgeräusche und Vibrationen. Du hast da nichts Negatives bemerkt, oder?

rkopka am 18 Nov 2019 15:18:15

Allradmobilist hat geschrieben:Überlege auch gerade, ein weiteres Solarpanel aufs Dach zu bringen. Die Halterung müsste aufgeständert werden, so ähnlich wie das bei Dir der Fall ist, weil darunter Ersatzreifen Platz nehmen sollen. Befürchte allerdings Windgeräusche und Vibrationen. Du hast da nichts Negatives bemerkt, oder?

Ich nehme an, ich bin gemeint !? Nein ich habe nichts bemerkt. Allerdings macht der Wagen ja auf verschiedenen Ebenen Lärm und ich war beim Fahren nie hinten. Sicher keine Vibrationen. Aber ich bin nur etwa eine Handbreit über dem Dach. Außerdem ist der Bereich durch Alkoven, Haube und SAT schon etwas gegen den direkten Wind abgeschirmt.
Das einzig "negative" war die Montage der Panele (2x). Ich schraube von unten durch den Träger und durch die untere Seite des Kantenprofils des Panels. Da es niedrig über dem Dach liegt und alle Schrauben unter dem Panel sind, kommt man nur sehr schlecht ran.

RK

Allradmobilist am 18 Nov 2019 15:39:03

Danke für Deine Antwort!

bernierapido am 18 Nov 2019 20:29:49

Ich habe meine Panele auf Aluwinkel genietet, die lang genug sind um die Befestigungsleisten zu überbrücken. So kann ich sie jederzeit mal hochnehmen um darunter zu säubern. Die Luft kann drunterherstreichen und kühlen- Außerdem kann man sie leicht umsetzen, wenn man mal eine andere Ordnung auf dem Dach braucht.
So konnte ich die größeren Solapanele, die ich installiert habe, gegen den Platz der Antenne (die ist auch auf Aluwinkeln befestigt) tauschen.

murksmax am 19 Nov 2019 10:58:24

Moin zusammen,

wir haben bei uns auf dem Mobil von Haus aus die Reling mit Querrohren. Auf die Rohre habe ich längs mit Gelenkrohrschellen originale Alu-Profile aus dem Solaranlagenbau (je zwei pro PV-Element) befestigt. In der Mitte jeweils vorne und hinten noch einen aus Alublech gekanteten Stützfuß unter das Querrohr montiert. Damit habe ich eine stabile Halterung für meine zwei Tafeln (gesamt ca. 530 Wp) auf dem Dach. Die Tafeln selbst sind dann mit je drei Nutensteinen pro Längskante mit den Profilen verschraubt. Bewegung ist da keine mehr drin.

Bild

Bild

Allerdings sieht man hier nicht die mittigen Stützen, die sind erst ein paar Tage später fertig geworden :lach: Das sind auch zwei verschiedene Tafeln, weil ich die zweite nach drei Jahren zugekauft habe. Die erste hat ca. 254 WP, die zweite dann 295 Wp. Ich habe beide jeweils aus Restposten von PV-Monteuren gekauft, Einzepreis immer 100,-- EUR. Beide Elemente sind parallel geschaltet und laufen auf einen Victron MPPT-Regler. Der hat derzeit nur 15 A, vor dem nächsten Sommer kommt da aber noch ein BlueSolar MPPT 100/30 rein - der 15er ist bei viel Sonne im September im Schwarzwald ein paar Male in die Überlast gegangen und hat dann eine Ladepause eingelegt :wink:


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Solarregler direkt an Batterie
Carthago splus Solaranlage
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt