CampingWagner
luftfederung

Welches Notstromaggregat kaufen? 1, 2, 3, 4, 5


thomas56 am 12 Jan 2020 20:33:41

Hallo Peter,

2x trocken ziehen, erst dann Zündung und Choke schalten, dann springt er an!

Anzeige vom Forum


mafrige am 12 Jan 2020 20:42:10

pwglobe hat geschrieben:Hallo,
wir haben den Honda 20i ...
Gekauft habe ich ihn als Notversorgung für zuhause, wir waren vor 15 Jahren mal fast eine Woche ohne Strom.
Für das Womo würde ich mir heute keinen Moppel mehr kaufen, das Geld würde ich in LiFePo4 investieren.


... da das Wetter immer unberechenbarer wird!
Was machst du mit deiner Batterie im Winter, wenn die Überlandleitung durch Schnee und Eis umstürzen?
Eine Woche ohne Strom und Heizung im Haus ist eine Katastrophe ... da hilft nur ein Generator!
Die leicht entzündlichen Benzin-Anteile verdunsten, deswegen den Benzin immer im Kanister und bei Gebrauch einfüllen :eek:

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

mv4 am 12 Jan 2020 20:49:42

pwglobe hat geschrieben:Hallo,....Für das Womowürde ich mir heute keinen Moppel mehr kaufen, das Geld würde ich in LiFePo4 investieren.


Also ich hab's verstanden.... :ja:

Anzeige vom Forum


road-king am 18 Feb 2020 11:52:05

eben gesehen .. nicht gaaanz ernst gemeint :-) aber immerhin gibt es das

--> Link

DonCarlos1962 am 18 Feb 2020 12:30:03

road-king hat geschrieben:eben gesehen .. nicht gaaanz ernst gemeint :-) aber immerhin gibt es das



Jau, dass Ding ist dann eher etwas für Prepper. :lol:

Prepper bezeichnet Personen, die sich mittels individueller Maßnahmen auf jedwede Art von Katastrophe vorbereiten: durch Einlagerung von Lebensmittelvorräten, die Errichtung von Schutzbauten oder Schutzvorrichtungen an bestehenden Gebäuden, das Vorhalten von Schutzkleidung, Werkzeug, Funkgeräten, Waffen und anderem.

Für uns Wohnmobilfreunde ist der alte Benzin-Moppel doch etwas gefragter. Ich glaube, dass ich einen Herzkasper bekommen würde, wenn ich per Kurbel den Kühlschrank betreiben müsste. :lach:

LG Carsten

Gast am 18 Feb 2020 14:26:59

DonCarlos1962 hat geschrieben:Jau, dass Ding ist dann eher etwas für Prepper. :lol:
Für uns Wohnmobilfreunde ist der alte Benzin-Moppel doch etwas gefragter. Ich glaube, dass ich einen Herzkasper bekommen würde, wenn ich per Kurbel den Kühlschrank betreiben müsste. :lach:

LG Carsten


Dann bist du auch ein Prepper der sich auf jedwede Art von Katastrophen vorbereitet, der aber bei leichter körperlicher Tätigkeit einen Herzkasper bekommt. :D
Jegliche Geruch- und geräuschlose Art ein Leben in einem Womo zu gewährleisten schafft Freunde.
Wer um dem Kommissar zusehen einen Notfall wegen Energiemangel draus macht und ein Stromaggregat in Betrieb nimmt ist nicht nur ein Prepper sondern auch noch Depper wenn andere dadurch belästigt werden.
Wer sein Energie Management nicht im Griff hat und nur durch Belästigung anderer schadet zählt nicht zu meinen Freunden.
Wer nichts in den Armen hat kann dann mit den Beinen ein Stromgenerator mit seinem Fahrrad betreiben. :D
Wer beides nicht kann sollte Landstrom nehmen. :mrgreen:

Grüßle

launig am 18 Feb 2020 15:43:30

Professor, Deine Argumentation finde ich schlüssig, für Leute die das so machen wollen.
Deine (leicht ??) arrogante Ausdrucksweise lässt bei mir jedoch den Verdacht aufkommen dass Du ein Depper bist.

Grüße

schnecke0815 am 18 Feb 2020 18:38:19

Tja seit Januar 2020 hat das Forum einen zusätzlichen "akademischen Touch".
Da bleibt dem ordinären User manchmal nur noch Staunen aber der zweite und dritte Bildungsweg steht ja jedem offen.

Gast am 18 Feb 2020 18:55:09

schnecke0815 hat geschrieben:Tja seit Januar 2020 hat das Forum einen zusätzlichen "akademischen Touch".
Da bleibt dem ordinären User manchmal nur noch Staunen aber der zweite und dritte Bildungsweg steht ja jedem offen.



Mein Vorschlag war ein Stromaggregat das man mit einem Fahrrad betreiben kann.
Mit dem Hinweis auf arrogante Ausdrucksweise oder ordinär kann man leider keine Strom erzeugen.
Ob da überhaupt noch ein Bildungsweg etwas bewirken kann ist fraglich. :D

Die Frage war: Welches Notstromaggregat kaufen? :mrgreen:

Grüßle

mafrige am 18 Feb 2020 22:34:59

Professor hat geschrieben:...
Mein Vorschlag war ein Stromaggregat das man mit einem Fahrrad betreiben kann.
...

Die Frage war: Welches Notstromaggregat kaufen? :mrgreen:

Grüßle

Aber dir ist bewusst, das der Durchschnitt beim Radfahren ca. 100 W sind.
Die wenigsten werden das auch noch 1 Stunde durch stehen.
Wenn man noch 20 %Verluste einrechnen, ist der Vorschlag nicht zielführend.

DonCarlos1962 am 19 Feb 2020 00:24:24

Professor hat geschrieben:Dann bist du auch ein Prepper der sich auf jedwede Art von Katastrophen vorbereitet, der aber bei leichter körperlicher Tätigkeit einen Herzkasper bekommt.


Professor hat geschrieben:Wer um dem Kommissar zusehen einen Notfall wegen Energiemangel draus macht und ein Stromaggregat in Betrieb nimmt ist nicht nur ein Prepper sondern auch noch Depper wenn andere dadurch belästigt werden.

Liest Du, nachdem Du einen Beitrag geschrieben hast, diesen noch einmal durch, bevor Du ihn absendest?

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass mein Beitrag und Deine Reaktion darauf, nicht zueinander passen. :gruebel:
Ist irgendwie daneben.


LG Carsten

Gast am 19 Feb 2020 14:25:28

mafrige hat geschrieben:
Aber dir ist bewusst, das der Durchschnitt beim Radfahren ca. 100 W sind.
Die wenigsten werden das auch noch 1 Stunde durch stehen.
Wenn man noch 20 %Verluste einrechnen, ist der Vorschlag nicht zielführend.


Ja es ist mir bewusst und durch das höhere Durchschnittsalter der Womolisten sogar noch viel weniger Energie auf die Reihe bringen :D
Mein Vorschlag ist nicht zielführend und wird die Notstromaggregate die meist nicht nur im Notfall eingesetzt werden minieren.
Bin aber erstaunt das einige tatsächlich ernsthaft auf meinen Vorschlag eingehen. Sie haben nichts verstanden. :cry:

Grüßle

rkopka am 19 Feb 2020 14:32:29

Professor hat geschrieben:Ja es ist mir bewusst und durch das höhere Durchschnittsalter der Womolisten sogar noch viel weniger Energie auf die Reihe bringen :D
Mein Vorschlag ist nicht zielführend und wird die Notstromaggregate die meist nicht nur im Notfall eingesetzt werden minieren.
Bin aber erstaunt das einige tatsächlich ernsthaft auf meinen Vorschlag eingehen. Sie haben nichts verstanden. :cry:

Vermutlich weil dein Geschreibsel jedesmal ein Rätselraten ist. Wo nimmt man Wörter weg oder korrigiert sie, wo gibt man Satzzeichen dazu, damit das ganze evt. einen Sinn ergibt ? Immerhin hast du deinen Text, während ich geschrieben habe, wenigstens leicht korrigiert :-).

RK

Gast am 19 Feb 2020 16:54:07

rkopka hat geschrieben:Vermutlich weil dein Geschreibsel jedesmal ein Rätselraten ist. Wo nimmt man Wörter weg oder korrigiert sie, wo gibt man Satzzeichen dazu, damit das ganze evt. einen Sinn ergibt ? Immerhin hast du deinen Text, während ich geschrieben habe, wenigstens leicht korrigiert :-).

RK


Man sollte auf die Schulmeisterei selbst wenn sie aus Österreich kommt nicht reagieren. :D
Wenn du deine außergewöhnlichen grammatischen Fähigkeiten hier hervorheben konntest und Glücklich bist bin ich es mit dir. :top:
Vor lauter Hinweise auf Satzzeichen und...... hast du das wesentliche vergessen, das Thema Notstromaggregat verfehlt.
Da solltest du etwas an dir arbeiten, Rechtschreibung sehr gut und nicht schlecht aber doch völlig sinnlos wenn das Thema unberührt bleibt.
Vielleicht kommt ja jetzt noch was zum Thema von dir. :D

Grüßle

rkopka am 19 Feb 2020 17:12:55

Professor hat geschrieben:Vielleicht kommt ja jetzt noch was zum Thema von dir. :D

Das findet man schon auf Seite 2.

RK

Gast am 19 Feb 2020 17:37:48

rkopka hat geschrieben:Das findet man schon auf Seite 2.

RK


Dann waren die letzten zwei Beiträge von dir mehr als unnötig. :D

Grüßle

launig am 19 Feb 2020 21:28:33

Kannste mir bitte mal ne kn schicken ?
Ich möcht das unbedingt auch haben was Du rauchst.

Grüsse

Gast am 19 Feb 2020 21:51:44

launig hat geschrieben:Kannste mir bitte mal ne kn schicken ?
Ich möcht das unbedingt auch haben was Du rauchst.

Grüsse


Was für uralte Gassenhauer!
Wie sich doch die Creme dela Creme auf ein Niveau herunter ziehen lässt.
Genau genommen es passt schon :D

Grüßle

felix52 am 19 Feb 2020 21:52:15

Ist ja wirklich interessant hier.... :ja:

Das gleitet schon ab ins Absurde.

Den Handgenerator zu benutzen, bedeutet, doppelt so viele Prepper Nahrungsportionen zu
verbrauchen, als notwendig bei normalem, kurzfristigen Stromausfall. :mrgreen:

Warum?
Es geht doch hier um einen NOTSTROMGENERATOR im Wohnmobil!
Sonst gehört es nicht in dieses Forum.

Und für das Wohnmobil gibt es längst "leistungsfähige Batterietypen" aller Art, sowie
mehr als ausreichende Alternativen. Natürlich sind ALLE "endlich".
Aber wo fahrt Ihr eigentlich hin mit Eurem WoMo? :eek:

Liebe Grüße
:)

Gast am 19 Feb 2020 22:19:07

felix52 hat geschrieben:
Und für das Wohnmobil gibt es längst "leistungsfähige Batterietypen" aller Art, sowie
mehr als ausreichende Alternativen. Natürlich sind ALLE "endlich".
Aber wo fahrt Ihr eigentlich hin mit Eurem WoMo? :eek:

Liebe Grüße
:)


Die Frage wäre auch was man für ein Energie Management betreibt.
Bei zu vielen ist der Verbrauch täglich höher wie die Autarkie hergibt.
Stromaggregate werden deshalb nicht zur Not eingesetzt.
Das fahren ist nicht das Problem, aber das Stehen. Man würde vermutlich gerne allein stehen bzw. niemand mit Gestank und Lärm belästigen,
das dies schwierig umsetzbar ist dürfte den meisten bekannt sein.
Jeden Abend zur besten Sendezeit trifft der Notfall ein. :D
Es ist halt ein finanzielles Problem, es liegt wie zu oft am niedrigen Einkommen. Stromaggregate sind im ersten Moment die billigste Art ein Energie Problem
zulösen. Empfehlen kann man deshalb nur Stromaggregate die zudem niemand belästigen. :top:

Grüßle

Duc1302 am 19 Feb 2020 22:25:08

Kollegen,

die Eingangsfrage lautete: „Welches Notstromaggregat kaufen?“
und nicht
„Ein Notstromaggregat kaufen?“

Daher meine Empfehlung an den TE: Honda i10

DonCarlos1962 am 19 Feb 2020 23:17:59

Professor hat geschrieben:Jeden Abend zur besten Sendezeit trifft der Notfall ein. :D

Es ist halt ein finanzielles Problem, es liegt wie zu oft am niedrigen Einkommen. Stromaggregate sind im ersten Moment die billigste Art ein Energie Problem
zulösen.

Empfehlen kann man deshalb nur Stromaggregate die zudem niemand belästigen. :top:


Wieso glaubst Du, dass Notstromgeräte zum Fernsehen eingesetzt werden? Immer wieder weist Du darauf hin. Ist das abendliche Fernsehprogramm für Dich so wichtig?
Für uns nicht. Im Sommer haben wir nicht einmal einen TV und Sat-Anlage dabei. Und da sind wir sicher nicht allein.

Zum zweiten Punkt. Wir haben einen kraftvollen LiFePo4 Akku - und trotzdem einen Moppel. Was ein Stromerzeuger mit meinem Einkommen zu tun hat, erschließt sich mir nicht und geht auch niemanden etwas an.

Zum dritten Punkt. Es kommt auf den Nutzungszweck an. Ich hatte es hier im Faden schon einmal geschrieben, dass wir einen Abstellplatz für unser WoMo gemietet haben, der keinen Stromanschluss besitzt.
Hier rennt der Generator, ohne jemanden zu stören, bei Reparaturen und Wartungsarbeiten. So geht es sicher vielen Campern.

Der Einsatz eines Generators hat nicht immer die Belästigung Anderer zur Folge! Auch nicht unterwegs.
Es gibt immer noch verantwortungsvolle Besitzer!

LG Carsten

wolfherm am 20 Feb 2020 01:06:23

Moderation:Hallo, kommt bitte wieder zurück zum Thema. Wer über Rechtschreibung und Interpunktion diskutieren möchte, soll sich dazu ein anderes Forum suchen. Wer noch einmal das Thema klar verfehlt, bekommt eine 6 und wird aus dieser Klasse ausgeschlossen.


Womofahrer55 am 20 Feb 2020 12:41:21

wolfherm hat geschrieben:[mod...Rechtschreibung und Interpunktion...bekommt eine 6 und wird aus dieser Klasse ausgeschlossen. [/mod]


Ein Glück, dass es nicht um Mathematik geht, sonst dürfte ich in ganz vielen tröds nicht mitschreiben :D

Ich habe seit vielen Jahren einen wirklichen (!) Notfall-Generator für Zuhause. Es ist ein Honda 20i, über den ich nix Negatives berichten kann. Ich habe ihn bisher nicht auf Reisen dabei gehabt und habe das auch nicht vor.

Die Aussage
...Der Einsatz eines Generators hat nicht immer die Belästigung Anderer zur Folge! Auch nicht unterwegs....

ist völlig richtig. Sie ist genauso richtig, wie die Aussage, dass das Wetter z.B. in Irland nicht immer schlecht ist :wink:

Allerdings sollten wir uns überlegen, ob es wirklich sinnvoll ist unsere steigenden Energie-Ansprüche unterwegs nur durch "lautstarke Aufrüstung" zu befriedigen. Ich halte es für sinnvoller sich andere Energiequellen zu suchen, oder einen Konsum-Gang zurückzuschalten.

cbra am 20 Feb 2020 12:56:14

Womofahrer55 hat geschrieben:...

Allerdings sollten wir uns überlegen, ob es wirklich sinnvoll ist unsere steigenden Energie-Ansprüche unterwegs nur durch "lautstarke Aufrüstung" zu befriedigen. Ich halte es für sinnvoller sich andere Energiequellen zu suchen, oder einen Konsum-Gang zurückzuschalten.


richtig

war ja auch irgendwann mal der reiz am camping

Gast am 20 Feb 2020 13:54:43

Wie vom User Duc1302 bereits empfohlen ist der Honda i10 und auch der i20 meine Empfehlung.
Beide Aggregate kamen kamen oft auf Feiern im Wald Bungalow zum Einsatz und der i20 macht bis heute einen guten Job.
Meinen drei Erwachsenen Kinder und Enkel haben das Bongalow mit Inventar übernommen. Den kleinen Honda
der bei mir in der Garage parkt habe ich für den Notfall behalten, aber bis heute seit Jahren nicht mehr benutzt.
Da ich im Womo kein TV verbaut habe obwohl ich seit Jahren 6 Monate am Stück auf Tour bin hat meine 480 Wp Solar Autarkie
bis heute völlig ausgereicht. Bin sehr darauf bedacht das meine Energiespeicher im sehr guten Zustand sind.
Aus Sicherheitsgründen kommen neue ein Jahr früher zu Einsatz als vermutlich nötig. Man könnte durch die Mitnahme des
i10 die Batterien bis zum Limit ausnutzen mit dem Risiko das man längere Zeit mit einem Stromaggregat immer wieder nachhelfen
müsste. Ich verlange von anderen nicht was ich selber nicht kann. Ich müsste schon Mutterseelen alleine stehen um dann den Honda
in Betrieb zunehmen. Ich konnte ohne das mein Leben in Gefahr wäre niemals ein Benzin betriebenes Stromaggregat in Betrieb nehmen
wenn andere, ob Womolisten oder Anwohner es wahrnehmen können.

Honda i10/20 Top :top:

Grüßle

rkopka am 20 Feb 2020 14:10:45

Womofahrer55 hat geschrieben:Allerdings sollten wir uns überlegen, ob es wirklich sinnvoll ist unsere steigenden Energie-Ansprüche unterwegs nur durch "lautstarke Aufrüstung" zu befriedigen. Ich halte es für sinnvoller sich andere Energiequellen zu suchen, oder einen Konsum-Gang zurückzuschalten.

Ursprünglich ging es um Wintercamping und Stromausfälle dabei. Da kommt man zwangsläufig auf den Moppel, wenn man nicht für sehr seltene Fälle sehr große Batterien mitschleppen und vor allem auch bezahlen will, die auch nur endlich lang Strom abgeben können. Die Heizung ist da kein Luxus mehr, und der Moppel ist einfacher länger zu versorgen.

RK

Gast am 20 Feb 2020 15:40:47

rkopka hat geschrieben:Ursprünglich ging es um Wintercamping und Stromausfälle dabei. Da kommt man zwangsläufig auf den Moppel, wenn man nicht für sehr seltene Fälle sehr große Batterien mitschleppen und vor allem auch bezahlen will, die auch nur endlich lang Strom abgeben können. Die Heizung ist da kein Luxus mehr, und der Moppel ist einfacher länger zu versorgen.

RK


Wenn die Solar Paneelen vorausgesetzt für Notfälle durch schlechte Witterung ausgelegt sind und frei bleiben reicht es auch zum heizen.
Wer das nicht kann hat das falsche Energie Management. Alle anderen Energie Komponenten zum Leben im Womo sollten auch ohne Strombetrieb
geplant sein. Man kann auch nur einen Moppel einsetzen, der läuft auch Rund um die Uhr.
Du schreibst es ja, eine Investition für leistungsstarke Batterien und dazu gehörende Solarenergie erfordert den Griff ins Portmonee, das man nicht
bezahlen will oder kann.
Man sollte wenn man Wintercamping plant auch seine Autarkie darauf auslegen, dann ist man halt im Sommer überversorgt.
Wer das nicht plant bei dem ist es ein in Kauf genommener Vorfall und kein Notfall.
Wenn trotz größter Vorsorge die Technik versagt, kann man von einem Notfall sprechen. Dafür ist ein Notstromaggregat da.
Da es dann sehr selten zu einem Notfall kommt dürfte wird man als Womolist sehr selten Moppel hören.
Dies ist aber ein Wunschdenken, in unseren nördlichen Nachbarländer gehört der Moppel zur Standardausrüstung. :D
In der Not ist jedes Aggregat gut solange es gut anspringt und zuverlässig läuft. Ob es ein Dezibel leiser oder lauter ist
spielt dann auch keine Rolle mehr, ich bin dann mal weg. :D

Grüßle

schnecke0815 am 20 Feb 2020 15:53:57

Professor hat geschrieben:...ich bin dann mal weg.


Wie lange??? :oops:

Russel am 20 Feb 2020 18:15:09

Es heißt ja NOTstrom, das sollte doch klar sein, es ging um NOTfälle.

Es ist der i22 geworden da er vielseitiger auch abseits des Camping einsetzbar ist.

thomker am 20 Feb 2020 18:25:46

Professor hat geschrieben:Wenn die Solar Paneelen vorausgesetzt für Notfälle durch schlechte Witterung ausgelegt sind und frei bleiben reicht es auch zum heizen. Wer das nicht kann hat das falsche Energie Management.

Hallo Professor für Missionierungen,
Das trifft leider voll auf mich zu. Habe nur 400 Ah Lithium Batterien und 200 Wp Solar. Wenn ich im Skigebiet stehe und die Panele 1 m Schnee geladen haben kommt da leider nix mehr, selbst wenn ich die jeden Tag fege, reicht es nicht, auch nur den 24h Strombedarf für die Heizung zu laden. Also sind meine Batterien nach 10 Tagen leer. Muss ich dann nach Hause? Nein, denn ich hab noch den 10I dabei, der dann hemmungslos zwischen 17 u. 19 Uhr mich und meine Nachbarn mit Strom versorgt.
Und wenn wir uns da dann mal treffen, und bei Dir gehen die Lichter aus, kannste ruhig anklopfen. Auch für Dich finde ich dann noch eine Steckdose.

Gruß
Thomas

biauwe am 20 Feb 2020 19:05:20

mv4 hat geschrieben:Das es im Winter in Norwegen...und in anderem nördlichen Ländern mit 160Ah nix wird ist klar...Die haben sehr strenge Umweltvorschriften...Öl Ofen nur noch mit Ausnahme Genehmigung usw.
..zähl mal durch wer hier im Forum im Winter nach Norwegen fährt ....werden nicht viele zusammenkommen.

Wir könnten ohne Moppel in Schweden und Norwegen den Dezember und Januar nicht "durchhalten"
Die 850 Wp Solaranlage liefert in dieser Zeit fast keinen Strom.

thomas56 am 20 Feb 2020 19:38:35

Professor hat geschrieben:
Man sollte wenn man Wintercamping plant auch seine Autarkie darauf auslegen, dann ist man halt im Sommer überversorgt.
Wer das nicht plant bei dem ist es ein in Kauf genommener Vorfall und kein Notfall.


Um im tiefen Winter sein Womo mit Solarstrom ausreichend zu füttern, müssten die Womos geschätzt 20m bestückte Solaranhänger hinter sich herziehen, weil das Womodach für die erforderliche Menge zu klein ist und Solar in dieser Zeit fast nichts liefert.

Winterfahrer wissen das und fahren in der Zeit eben auf Plätze mit Stromangebot oder mit Moppel. Die Unwissenden wissen es hinterher meist auch.

Letzten Sylvester wollte mich auch wieder einer bekehren.......und genau dieser Bekehrer hat am nächsten Morgen um 8 Uhr für 5h seinen Motor laufen lassen.

Russel am 20 Feb 2020 19:47:36

Ok, ich vergrössere jetzt mein Dach, verdecke alle Dachfenster und lade Batterien in die Garage, könnt ich im Notfall brauchen......


Für alle die es noch nicht erlebt haben.

Wir waren schon in den Bergen eingeschneit, kein Ab oder Anreise, keine Stromversorgung außer das Aggregat des CP, welches nicht ausgelegt war für 100 te Camper + Eigenbedarf.

Ja, alle mit einem Moppel halfen aus, die Liner zapften Diesel ab um das CP Aggregat zu fütter, niemand beschwerte sich über Lärm oder Ressourcenverschwendung, alle halfen mit.

Ab 14 Uhr ist auf diesem Platz kaum noch Sonne, also max. 3 Std wenn man gut steht.

Die letzten Jahre war schon des öfteren sehr starker Schneefall, passiert ist nix.

Warum in Gottes Namen ist es so verwerflich oder Ressourcen vernichtend für diese extremen Fälle einen Moppel mitzunehmen??

Wenn er nicht gebraucht wird ist es auch gut.

Es geht nochmal für alle die es überlesen haben:
um Notfälle, ein Aggregat welches eh gekauft wird, keine Zuladungsprobleme, 4 Solarplatten Besitzer, und niemanden der sich belästigt fühlt wenn es im Notfall läuft.

Wie geschrieben, ist der 22i geworden, hoffentlich brauch ich ihn beim Camping nicht, wenn doch, gebe ich gerne an alle anderen Strom ab die keinen haben.....

biauwe am 20 Feb 2020 20:10:41

Ein schöner Platz.
Keine Dusche oder Strom, nur ein paar Schweden und der Motor oder Moppel läuft am Tag.

Bild

Gast am 20 Feb 2020 20:38:51

Moderation:Bitte nutze die Zitatfunktion, wenn Du Mitglieder zitieren willst - dies macht es den anderen Nutzern leichter, Deine Texte von den Zitatinhalten zu unterscheiden. Das unvollständige Zitat wurde entfernt.



Und kaum oder kein Solar auf dem Dach.
Das heißt dann zum Frühstück, zu Mittag, zum Kaffee und zum Abendbrot als Beilage mal von vorne, mal von der Seite, rundherum
auch mal in Stereo Motoren und Moppel Geräusche.
Zum schönen Platz eine schöne Geräuschkulisse. :D

Grüßle

RichyG am 20 Feb 2020 20:42:42

Professor hat geschrieben:...ich bin dann mal weg. :D

Versprochen ist versprochen :wink:

wolfherm am 20 Feb 2020 20:51:39

Professor,

es geht hier um eine Empfehlung für einen Moppel und nicht um deine Auffassung von Autarkie.

Das ist jetzt meine letzte Warnung. Wenn du nicht beim Thema bleibst, wirst du hier suspendiert.

Hast du das jetzt?

Armin55 am 21 Feb 2020 12:08:25

Also ich habe ein Honda i20 Aggregat benutze es zwar sehr selten, aber wenn, dann war ich bislang immer zufrieden damit

thomker am 21 Feb 2020 14:27:57

wolfherm hat geschrieben:Wenn du nicht beim Thema bleibst

er wird's nie begreifen, nur nölen und keine Ahnung...schon gar nicht von Solarertrag im Winter.




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Wozu 230V im Wohnmobil per Wechselrichter?
Wechselrichter sicher betreiben
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt