Dometic
dondo

wie Kompatibilität von Solarplatten prüfen?


brauwe am 19 Nov 2019 13:21:50

Moin zusammen,

auf unserem im letzten Jahr erworbenen Wohnmobil waren zwei Solarplatten vorhanden. Ich habe dann zusätzlich zwei weitere Platten à 100Wp dazu montiert. Die 4 Platten sind in Reihe geschaltet an einem Solarregler Votronic MPP 350 Duo Digital.
Von den Modulen, die bereits auf dem WoMo waren, habe ich keinerlei technische Daten, auf Grund der Größe vermute ich 75 bis 100Wp. Auch von den dazu montierten weiß ich nichts weiter außer den 100Wp.

Ich habe in diesem Sommer - kontrolliert mit BlueBattery - eine maximale Solarleistung von 260W erreicht, allerdings waren wir immer nördlich der Linie Hannover - Berlin.

Ich frage mich nun, ob der Grund für die "nur" 260W eventuell an der nicht wirklich senkrecht stehenden Sonne in den nördlichen Gefilden liegt, oder ob eventuell die alten und die dazu montierten Platten nicht wirklich zueinander passen.

Falls es an der Inkompatibilität liegt, wie kann ich messen, ob die Platten zueinander passen?

Noch eine weitere Verständnisfrage, die Leistungsangaben hierbei sind nur als Beispiel aus der Luft gegriffen:
Wenn zwei Module eine Spannung von 22V abgeben, zwei weitere eine Spannung von 18V, wie "addiert" sich dann die Spannung bei Reihenschaltung? Wäre das Ergebnis daraus dann der Mittelwert 20V?

Danke vorab...

Gruß
Uwe

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Trashy am 19 Nov 2019 13:38:09

Hi,
in Reihe addieren sich die Spannungen wie in deiner Fernbedienung. Da wird aus 2x1,5V dann 3V.
2x22V in Reihe macht fast 50V und da ist Schluss beim Duo Digital.
Hier ist die Parallelschaltung sinnvoller wobei der Strom dann zur Nebensache wird.
Die Module sollten alle eine annähernd gleiche Leerlauf und Arbeitsspannung aufweisen.
Das ist im Ansatz relativ einfach zu messen.

rolfblock am 19 Nov 2019 13:55:48

An deiner Stelle würde ich mal die Anzahl der Zellen auf jeder Platte zählen. Wenn es 36 Zellen pro Platte sind hast du 22 V Leerlaufspannnung.
Die Leerlaufspannung von mehr oder weniger Zellen kannst du über den Dreisatz berechnen.
Vier Panels hintereinander schalten und dann auf den Regler geben ist schon sportlich. Könnten immerhin 88 V bis 90 V sein.
Manche Regler haltens aus andere sagen leise Servus.

thomas56 am 19 Nov 2019 13:56:55

aus der Vermutung 2x75Wp + 200Wp = 350Wp, da wirst du nicht viel mehr rausholen können.

rkopka am 19 Nov 2019 14:19:48

thomas56 hat geschrieben:aus der Vermutung 2x75Wp + 200Wp = 350Wp, da wirst du nicht viel mehr rausholen können.

Ist sogar noch schlimmer. Wenn alles in Reihe ist, dann addiert sich die Spannung, aber der Strom richtet sich nach dem schwächsten Panel. Damit dann (bei gleicher Spannung) 4x75Wp=300Wp
Aber wie schon angesprochen verträgt der Regler nur 50V, seriell wären das eher um die 88V, sollte also nicht mal das bringen oder überleben. Sind die Panele nicht eher doch parallel angeschlossen ?

RK

thomas56 am 19 Nov 2019 14:25:29

wenn je 2 Platten in Reihe und dann parallel gehen, funktioniert es doch.

brauwe am 19 Nov 2019 16:01:19

Moin zusammen,

erst mal danke für die Antworten.
Ich glaube, ich habe in Reihe und parallel verwechselt :oops:
Meine Module sind wie auf dieser Skizze geschaltet:


Trashy hat geschrieben:Hi,
Die Module sollten alle eine annähernd gleiche Leerlauf und Arbeitsspannung aufweisen.
Das ist im Ansatz relativ einfach zu messen.


Ok, aber wie gehe ich vor? :(

Gruß
Uwe

fomo am 19 Nov 2019 16:25:03

brauwe hat geschrieben:Ok, aber wie gehe ich vor? :(

Da gibt es zwei Möglichkeiten:
1) Nichts verändern und so hinnehmen, wie es ist.
2) Alles demontieren und mit neuen, bekannten Komponenten neu aufbauen.

rolfblock am 19 Nov 2019 16:25:29

In der Skizze sind alle parallel geschaltet. D.h. der Regler lebt noch!

Jetzt gehts an Zählen der Zellen/Modul. Sind es 36 /Modul?

Wenn ja, kannst du jeweils 2 gleiche Module in Serie schalten und diese beiden Stränge parallel.
Parallel kannst du beliebige 4 Panels mit je 36 Zellen zusammenschalten. Das funktioniert. Auch ohne Sicherungen und Dioden trotz Gespeert.

Wie heißt es so schön in dem Lied?

"Bitte nimm mich so wie ich bin!"

Es funktioniert. Wenn du noch ein Prozent mehr rausholen willst, kannst du ja die Serienschaltung von je 2 Panels probieren. Es wird aber keine Wunder bewirken.

Trashy am 19 Nov 2019 16:27:04

Das sieht doch sehr parallel aus.
Haben die Panele unten kein Typenschild??
Module abklemmen und an einem schönen Tag mit ausreichend Licht mal die einzelnen Spannungen messen.
Die sollten in etwa gleich sein.
Dann belasten, einzeln mit gleicher Last. 25W Glühlampe oder sowas. Braucht keine Vollast und wird im Moment auch schwierig....
Die Spannungen brechen ein, sollten dabei aber in etwa überall ähnlich bleiben.
Kleinere Unebenheiten können evtl. noch mit einer Leistungsdiode angepasst werden wenn der Unterschied zu groß ist. Leider mit Verlust natürlich.
Von der Leistung her kannst du ruhig hier im Norden auf das Maximum gehen....in Griechenland dann die Überlast abklemmen... :)

Trashy am 19 Nov 2019 16:33:12

rolfblock hat geschrieben:Parallel kannst du beliebige 4 Panels mit je 36 Zellen zusammenschalten. Das funktioniert. Auch ohne Sicherungen und Dioden trotz Gespeert.
Es funktioniert. Wenn du noch ein Prozent mehr rausholen willst, kannst du ja die Serienschaltung von je 2 Panels probieren. Es wird aber keine Wunder bewirken.


Wer schrub was von 36 Zellen??
Er kann auch 72 nehmen - nur gleich muss es sein.
Von einer Serienschaltung sollte er absehen. Bringt nix da Teilabschattungen an der Tagesordnung sind.

brauwe am 19 Nov 2019 20:26:09

Danke nochmals..

Ich werde dann mal bei ausreichend Sonne (vermutlich nächstes Frühjahr :rolleyes: ) die Module einzeln messen. Ein passender Spannungsprüfer ist vorhanden.

Gruß
Uwe

Irmie am 19 Nov 2019 21:55:00

Ein passender Spannungsprüfer ist vorhanden.

Hallo Uwe,

ein Spannungsprüfer ist das falsche Messgerät. Nehme ein Voltmeter oder Multimeter.
Jetzt stellt sich die Frage, ob die Schaltung schon längere Zeit funktioniert hat. Wenn ja, dann sind Änderungen nicht notwendig, denn auch dann würdest du kaum sehr viel mehr Leistung erzielen. Es sei denn, die alten Solarzellen kommen auf den Müll und die kaufst dir komplett neue Solarpanele, wo alle Daten bekannt sind. Aber sind die dann deutlich effizienter?

Irmie

brauwe am 19 Nov 2019 22:38:02

Moin Irmie,

die Anlage funktioniert so wie sie jetzt ist seit 1,5 Jahren.

Und mit meinem "Spannungsprüfer" habe ich natürlich ein Multimeter gemeint. 8)

Gruß
Uwe

wibbing am 19 Nov 2019 23:11:52

260W ist in unseren Breiten für 350Wp flach liegend schon ganz gut.

geralds am 20 Nov 2019 09:52:02

brauwe hat geschrieben:
Ich frage mich nun, ob der Grund für die "nur" 260W eventuell an der nicht wirklich senkrecht stehenden Sonne in den nördlichen Gefilden liegt, oder ob eventuell die alten und die dazu montierten Platten nicht wirklich zueinander passen.

Falls es an der Inkompatibilität liegt, wie kann ich messen, ob die Platten zueinander passen?

Gruß
Uwe


Hallo Uwe,

also 260W finde ich für Norddeutschland ganz normal.

Bei Parallelschaltung sollte die erzeugte Spannung der Module zumindest ähnlich sein.
Falls die Module leicht trennbar sind, einfach mal die Spannung der Module einzeln bei Sonnenschein messen.

Falls Du die Leistung der Module vergleichen willst, kannst Du die Module einfach über ein Amperemeter kurzschließen. Messbereich z.B. 10 oder 20A. Das macht den Modulen nichts aus. Damit würde ich aber bis Mai / Juni warten, damit genügend Solarenergie vorhanden ist.

Damit bekommst Du zwar nicht die absolute Leistung der Module raus (sind ja keine Standard Laborbedingungen) aber an dem Verhältnis des Stromes alte/neue Module kannst Du auf die Leistung der alten Module schließen.

Gruß Gerald

HWBI am 20 Nov 2019 21:16:32

brauwe hat geschrieben:... habe in diesem Sommer - kontrolliert mit BlueBattery - eine maximale Solarleistung von 260W erreicht,...

Nur so ein Gedanke, ich hab jetzt noch nichts über die Batterie/Spannung gelesen (ober hab ichs überlesen ?),
vielleicht wollte die ja einfach nicht mehr Leistung annehmen ?
Oder hattest du beim Testen für genügend Abnahme gesorgt ?

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Modulhaltespoiler-Was ist die bessere Wahl ?
Was bedeutet diese Anzeige am Bordcomputer
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt