Caravan
hubstuetzen

Knaus sky ti mg 2017 lifepo4


norbert1958 am 19 Nov 2019 18:59:19

Hallo,
möchte unser Womo auf Lithium Batterie umrüsten.
Meine Batterie ist unter dem Fahrersitz.
100Ah.

Masse 353 x 190 x 175

Hat da schon Jemand umgebaut?
Und welche Kapazität passt.

Danke für Eure Antworten.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

norbert1958 am 19 Nov 2019 19:00:20

Knaus sky ti mg aus 2017.

hmarburg am 19 Nov 2019 19:04:27

Hallo Norbert,

ich habe das dieses Jahr bei unserem Knaus Van TI gemacht.

Hier --> Link findest du ein paar Infos dazu.

Wenn du an den Anfang des verlinkten Threads gehst, siehst du auch die Entwicklung bis zum Umbau.

Gruß, Holger

norbert1958 am 19 Nov 2019 19:20:01

Das hört sich alles super an.
Danke

Wechselrichter ist schon vorhanden, 1500 W Sinus und funktioniert.
Leider mit meiner 120Ah Solar Nassbatterie nicht wirklich lange.
Nach einem halben Jahr starke nachlassung der Akkuleistung.
Senseo verträgt man wohl nicht.
Will nur einen anderen Akku Lifepo4 einbauen und nichts ändern.

norbert1958 am 19 Nov 2019 20:16:12

Eine 200 Watt Solaranlage mit einem Mppt 75/15 von Victron ist auch vorhanden.

hmarburg am 19 Nov 2019 20:30:03

Hallo Robert,

was für einen Elektroblock (EBL) hast du?

Gruß, Holger

norbert1958 am 19 Nov 2019 20:37:13

Hallo,
das kann ich erst sehen, wenn ich den Sitz ausbaue.
Möchte das eigentlich alles so belassen, da es so einwandfrei funktioniert.
Lade eigentlich fast nur über Solar.

Holzlemke am 19 Nov 2019 20:46:38

Schau mal hier, --> Link
Ist zwar ein SomaCamp, (Weinberg, KNAUS)
Gruss Theo

norbert1958 am 19 Nov 2019 21:01:01

Das ist schon gut.
Danke.

Nur bei mir ist das unter dem Fahrersitz verbaut.
Mit Ladegerät.

hmarburg am 19 Nov 2019 22:01:21

Hallo Norbert,

ohne Ausbau des Sitzes wirst du einen Austausch des Akkus nicht schaffen.
Wenn der EBL auch unter dem Fahrersitz verbaut ist, kannst du keinen großen LiFePO4 einsetzen. Das wird dann kaum mehr als 100Ah und ob das für deinen Bedarf reicht wage ich zu bezweifeln.

Gruß, Holger

norbert1958 am 19 Nov 2019 22:10:34

Das EBL ist unter dem Sitz montiert.
Ich bin ja ein halbes Jahr mit der 120 Ah Batterie klar gekommmen.
Angaben auf den Batterien sind ja auch immer verschieden.
Meine soll 10 Std. 10 Ampere liefern.
Eigentlich also nur 100 Ah in wirklichkeit.
Nur bekomme ich nicht mehr die Leistung heraus.
Bei der Lifepo4 soll es doch anders sein, oder liege ich falsch?

Holzlemke am 19 Nov 2019 22:15:59

Hallo Norbert,
5 Tage Norddeich ohne Landstrom. Über den 1. November, viel Sonne, aber kalt. Heizung, Fernseher und etwas Licht. Ich habe 120Ah. Bin dann Samstag morgen mit 36% gestartet.
Gruss Theo

hmarburg am 19 Nov 2019 22:24:22

norbert1958 hat geschrieben:Das EBL ist unter dem Sitz montiert.
Ich bin ja ein halbes Jahr mit der 120 Ah Batterie klar gekommmen.
Angaben auf den Batterien sind ja auch immer verschieden.
Meine soll 10 Std. 10 Ampere liefern.
Eigentlich also nur 100 Ah in wirklichkeit.
Nur bekomme ich nicht mehr die Leistung heraus.
Bei der Lifepo4 soll es doch anders sein, oder liege ich falsch?


Also, von den 120Ah Nass-Batterie konntest du effektiv 60Ah nutzten. Wenn du die angegebenen 100Ah des öfteren gezogen hast, darfst du dich nicht wundern, dass sie fertig ist.
Eine 100 Ah LiFePo4 kannst du mit 80% belasten, d.h. dir stehen pro Ladezyklus 80Ah zur Verfügung.

Was betreibst du mit deinen 1500W Wechselrichter?

Gruß, Holger

norbert1958 am 19 Nov 2019 22:30:12

Morgens Senseo 1450 Watt, sonst mal kurz einen Föhn, Eierkocher 200 Watt.
Ansonsten Sat und falls nötig Heizung.

norbert1958 am 19 Nov 2019 22:31:31

Hallo Theo, was für eine Batterie?

Holzlemke am 19 Nov 2019 22:33:45

Hallo Norbert,
Robur Akku 120Ah.
Gruss Theo

norbert1958 am 19 Nov 2019 22:34:19

Bin gerade beim stöbern auf eine Liontron 150 Ah Lifepo4 gestoßen.
Soll unter den Beifahrersitz passen.
Schon Jemand gemacht?

hmarburg am 19 Nov 2019 22:36:22

norbert1958 hat geschrieben:Morgens Senseo 1450 Watt, sonst mal kurz einen Föhn, Eierkocher 200 Watt.
Ansonsten Sat und falls nötig Heizung.


Da kommt einiges zusammen. Mit 100Ah LiFePO4 wirst du da trotz Solar auch nicht wirklich glücklich, wenn du frei stehen willst.

Gruß, Holger

hmarburg am 19 Nov 2019 22:38:29

norbert1958 hat geschrieben:Bin gerade beim stöbern auf eine Liontron 150 Ah Lifepo4 gestoßen.
Soll unter den Beifahrersitz passen.
Schon Jemand gemacht?


Ja, ich! Wobei ich nicht den speziellen Ducatositz-Akku genommen habe, weil der den Platz unter dem Sitz komplett in Anspruch nimmt, da passt nichts anderes mehr rein.
Ich habe die andere Bauform mit 150Ah, liegend eingebaut.

Gruß, Holger

norbert1958 am 19 Nov 2019 22:52:17

Hallo Holger,
bei mir unter dem Beifahrersitz ist ja der Wagenheber, der kann ja da weg, und dann passt Deine 150er?

Gruß Norbert

hmarburg am 19 Nov 2019 23:02:11

norbert1958 hat geschrieben:Hallo Holger,
bei mir unter dem Beifahrersitz ist ja der Wagenheber, der kann ja da weg, und dann passt Deine 150er?

Gruß Norbert


Ja, das ist eine Möglichkeit. Du musst halt nur die Leitungen, die jetzt an deiner Batterie hängen rüber zum Beifahrersitz ziehen, eventuell diese im Querschnitt vergrößern und dann passt das ganze.
Es wäre halt interessant zu wissen, ob dein Solarregler und dein Wechselrichter direkt an der jetzigen Batterie hängen?

Gruß, Holger

norbert1958 am 19 Nov 2019 23:08:27

Das ist alles direkt an der Batterie angeschlossen.

hmarburg am 19 Nov 2019 23:23:20

norbert1958 hat geschrieben:Das ist alles direkt an der Batterie angeschlossen.


Dann wäre mein Vorschlag, den neuen Akku unter den Beifahrersitz zu packen. Auf den Pluspol eine Kastensicherung mit 150A von dort mit 50 qmm Leitung über einen Batteriehauptschalter rüber zum Fahrersitz. Dort eine KFZ 1xMaxi-, 4x Midi Sicherungshalter mit passenden Sicherungen setzen, an dem du die Ladegeräte (Land + Solar) und den Wechselrichter sowie einen KFZ-Flachsicherungsverteiler hängst. Den brauchst du für die Absicherung z.B. der Sense-Leitung zum EBL.
Für die Masseverbindung nimmst du eine Sammelschiene (z.B. Potentialausgleichschiene). Die montierst du unter den Fahrersitz. von dort gehst du erneut mit 50 qmm Leitung rüber zum Akku unter dem Fahrersitz.

Gruß, Holger

norbert1958 am 20 Nov 2019 10:38:53

Das ist natürlich eine Menge Arbeit.
Da ich keine Halle habe, muss ich warten, bis es wärmer ist.
Ist ja doch eine Menge zu tun.
Hatte es mir leichter vorgestellt.

Gruß 6

hmarburg am 20 Nov 2019 10:56:01

Hallo Robert,

mein Umbau im Womo hat so ca. 10 Tage gedauert aber ich muss zugeben, das ich mich nicht reingestresst habe.
Für die Vorbereitungsarbeiten (Materialbeschaffung, Bau der Verteilertafel, Kabelbäume wickeln) habe ich ungefähr eine Woche gebraucht.

Das ganze ging bei mir Ende August, Anfang September diesen Jahres über die Bühne. Danach ging es mit der neuen E-Technik gleich für eine Woche nach Österreich in die Dachsteinregion. War schon toll ohne mit der Wimper zu zucken ohne Landstrom zu stehen.

Gruß, Holger

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

LiFeYPo4 oder LiFePo4
Lifepo4 Umrüstung Tips
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt