Zusatzluftfeder
luftfederung

Opel Movano - zusätzliche Sitzbank


jacomoRodriguez am 20 Nov 2019 13:36:44

Hallo,

Ich bin gerade in der Umbau-Planung für meinen Opel Movano (bj. 2010) und es stellt sich mir die Frage, wie ich eine zusätzliche Sitzbank einbauen kann - und vor allem wie ich es hinbekomme, das diese auch vom TÜV eingetragen wird.
Ich habe Zugriff auf einer Zweiersitzbank für die Beifahrerseite des Vorgängermodels - von den Maßen wäre die perfekt für mein Vorhaben sie hinten als zusätzliche Bank zu verbauen, aber wie sieht es da mit dem TÜV aus, hab ich da Changen diese Bank eingetragen zu bekommen? Was muss ich beachten? Hat jemand Erfahrung damit und kann mir ein paar Tipps geben?

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

kiteliner am 20 Nov 2019 14:38:44

Moin
wie sieht denn dein Auto von innen aus, kann mir das nicht vorstellen.
Habe zwar keinen Movano sondern einen Renault Trafic, aber die sind sich ja ziemlich ähnlich.
Du hast vorne Einzelsitze, sonst nichts?
Ist das ein Transporter? Oder einfach nur leergeräumt?
Was soll daraus werden?
Mehr Info ist meist auch mehr Hilfe.

jacomoRodriguez am 20 Nov 2019 17:12:02

Ja da hast du wohl recht, die Informationen waren etwas spärlich - drum hier nochmal etwas mehr:

Opel Movano (2010), L2H2, Kastenwagen
Soll umgebaut werden zum Camper.
War ein Transporter, d.h. auch mit Trennwand die bereits ausgebaut wurde.
Vorne sind zwei einzelne Sitze - Fahrer und Beifahrersitz.
Was möchte ist noch ein zusätzliche Rückbank für 2 Personen, die idealerweise auch vom TÜV abgenommen und in den Fahrzeugschein eingetragen wird.
Was ich zur Verfügung habe ist eine 2er Beifahrerbank eines Movano (oder Renault Master) aus der Vorgänger-reihe (1998-2010) - mit Gurt und allem, sieht in etwa so aus:



Die Frage wäre nun - wenn ich die Bank einbaue, habe ich eine Change den TÜV Prüfer zufrieden zu stellen? Wenn ja, auf was muss ich achten?

Jagstcamp-Widdern am 20 Nov 2019 19:02:34

die chancen sind eher gering, wenn am laderaumboden nicht die originalbefestigungspunkte für eine seriensitzbank vorhanden sind.
deine bank hat ja auch nur einen gurt, da der andere normalerweise in der b-säule "wohnt"...
die enzige chance ist ein zugelassener gurtbock und auch da muszt du VORHER mit dem prüfer sprechen, wie er den gern eingebaut hätte...

allesbleibtgut
hartmut

Sprintertraum am 20 Nov 2019 19:22:27

Jagstcamp-Widdern hat geschrieben: ... die Chancen sind eher gering, wenn am Laderaumboden nicht die Original Befestigungspunkte für eine Seriensitzbank vorhanden sind.

Hallo
Korrekt, ohne passende Bodengruppe ab Werk, keine zusätzliche Sitzbank.
Es gibt aber Firmen die sowas nachrüsten und abnehmen lassen. Kostenpunkt ab 1.000 € .
Gruß

kiteliner am 21 Nov 2019 09:08:27

Warum willst du sie hinten einbauen? Seid ihr zu viert?
Wenn ihr nur drei seid, dann bau die Bank doch vorne ein, dann wird es zwar ein wenig enger aber auch das geht, sofern die beiden Beifahrer nicht so kräftig gebaut sind. Diese Bank passt ja ggf. vorne in die originalen Befestigungspunkte.
Alles andere wird bei dem Baujahr etwas aufwändiger und teurer.
Weiß jetzt nicht wie die bodengruppe bei den Transportern aussieht, vermute die haben hinten gar keine Befestigungen für Bänke. Bei mir im "Personen-Transporter" sind dort Schnellverschlüsse, dort bekommst du die gezeigte Bank auch nicht fest.
Wie Hartmut ja schon schreibt, hat deine Bank nur einen 3-Punkt-Gurt, dem anderen Fehlt der dritte Punkt (aus der B-Säule). Ob das noch zugelassen wird, kann ich nicht sagen. Prüf-Ingenieur fragen.
In meinem Auto habe ich Sprinter-Beifahrerbänke mit 2 Dreipunktgurten auf der "Außenseite" zu 2-Punktgurt gemacht. Meine Bänke hatten an der Seite einen vorschriftsmäßigen Befestigungspunkt dafür vorgesehen, den ich nutzen konnte. Mein Auto ist aber so alt, der brauchte gar keine Gurte hinten. Daher waren Beckengurte schon eine Verbesserung, außerdem waren die Sitzplätze eingetragen und im vorherigen Ausbau selbst gezimmerte Kisten aus Dachlatten und Nut-Feder-Brettern.
Wenn mich nicht alles täuscht, benötigst du auch zum Personentransport hinten auch noch Fenster im hinteren Sitzbereich. Auch da solltest du einen Prüf-Ingenieur befragen.
Daher für dieses Projekt unbedingt einen brauchbaren Prüf-Ingenieur suchen und das komplette vorgehen mit dem absprechen. ggf. auch zwischendurch mal vorbeifahren und den teilhaben lassen. Das kann vieles Erleichtern oder aber (teure) Fehlversuche und Frust vermeiden.

Daher vermute ich, dass dein Projekt etwas aufwändiger (kostenintensiver) wird.
Trotzdem viel Erfolg
Thomas

jacomoRodriguez am 24 Nov 2019 13:51:04

Erstmal vielen Dank für eure Beiträge, das hat mir schonmal einiges weiter geholfen und mich davor bewahrt in die falsche Richtung zu arbeiten.

Warum willst du sie hinten einbauen? Seid ihr zu viert?


Noch nicht, aber wir wollen das zumindest schonmal vorsehen.

Nach längerem hin und her und stundenlanger Internet-Recherche bin ich jetzt auf die Firma Schnierle und ihre Systemböden gestoßen. Das klingt bisher für eine ganz brauchbare Lösung. Leider konnte ich mich noch nicht genauer Informieren, aber zumindest die Website und Datenblätter geben wieder das die Systeme für mein Fahrzeug passend sind und auch eine TÜV Abnahme bekommen.

Hat jemand Erfahrung damit?
Ist der Einbau einfach?
Muss man die Schienen über die ganze länge einbauen?

und auch da must du VORHER mit dem Prüfer sprechen, wie er den gern eingebaut hätte...

Daher für dieses Projekt unbedingt einen brauchbaren Prüf-Ingenieur suchen und das komplette vorgehen mit dem absprechen. ggf. auch zwischendurch mal vorbeifahren und den teilhaben lassen. Das kann vieles Erleichtern oder aber (teure) Fehlversuche und Frust vermeiden.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Kleiderschrank in SunlightT65 mit Led-Streifen beleuchten
Dethleffs Globebus LED flackert
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt