aqua
luftfederung

Bremsen erneuern beim 250er


fritzfisch am 20 Nov 2019 20:27:54

Bremsen neu, vorne und hinten.
Hat sicherlich schon mal jemand gemacht beim Maxi-Fahrgestell 4,5 to. mit Einzelachse hinten.
Bremsscheiben und Belege, Handbremse, neue Bremsflüssigkeit... was mag das in einer Fachwerkstatt wohl kosten?

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

killer03 am 21 Nov 2019 07:09:59

Hallo!
Bei Fiat bestimmt 500 Euro ,je nach Verschleiss müssen evtl. noch die Backen der Handbremse ausgewechselt werden. Die Handbremse muß in jedem Fall neu justiert werden.
Gruß Rolf

rolf51 am 21 Nov 2019 10:05:49

Hallo Fritz,
wieviel km hat dein Fzg..

stegi am 21 Nov 2019 10:44:50

Hallole,
die hier

--> Link

waren schon öfters an meinem Womo tätig. Frag doch mal an.
Liefern gute Arbeit ab, ich bin daher im März 2020 wieder dort...
Gute Recherche wünscht
Stegi

fritzfisch am 21 Nov 2019 17:11:19

...ach richtig, an Mario habe ich jetzt gar nicht gedacht. Aber das ist wirklich eine Alternative, wenn der Terminkalender nicht wieder übervoll ist.
Trotzdem bezweifele ich, dass ich mit 500 EUR hinkommen sollte.

Sauerbraten am 21 Nov 2019 18:21:43

Hallo Fritz, 500.- eu sind allein schon ( bei mir Textar) Material ohne Bremsbacken. Arbeit 4-5 Std., ich schätz mal so'n guten Tausender wird's bestimmt werden.

killer03 am 21 Nov 2019 21:20:16

Ich habe für Textar Bremsscheiben und Beläge 180 Euro bezahlt (Die Backen der Handbremse waren noch gut),hab selber eingebaut ,und anschließend die Bremsflüssigkeit bei Fiat für 120€ wechseln lassen.
Wohlgemerkt nur hinten.
Gruß Rolf

meier923 am 21 Nov 2019 21:37:13

Dürfte beim Freundlichen gut und gerne über 1000 Euro kosten .... und das ist noch nicht mal Wucher - Arbeitslohn alleine sind ja über 500 .- !Da nur Orginalware verbaut wird ,kann man freie Preise nicht als Referenz nehmen ..

killer03 am 21 Nov 2019 22:44:26

Selber Schuld, wer da zum Vertragshändler geht

rolf51 am 22 Nov 2019 09:19:36

killer03 hat geschrieben:Ianschließend die Bremsflüssigkeit bei Fiat für 120€ wechseln lassen.
Wohlgemerkt nur hinten.
Gruß Rolf



Hallo,
stimmt das, 120€ ?

killer03 am 22 Nov 2019 10:43:08

Ja, im September bei Fiat Rall in Rottweil Kupplungs- und Bremsflüssigkeitswechsel komplett inkl. Probefahrt, da nach dem Belagswechsel der Druckpunkt der Bremse etwas schwammig war. 120 € inkl. Steuer. Gruß Rolf

bayernfranzl am 24 Nov 2019 19:57:02

killer03 hat geschrieben:Ja, im September bei Fiat Rall in Rottweil Kupplungs- und Bremsflüssigkeitswechsel komplett inkl. Probefahrt, da nach dem Belagswechsel der Druckpunkt der Bremse etwas schwammig war. 120 € inkl. Steuer. Gruß Rolf


Ist guter und fairer Preis, wenn einer an den Bremsen, mit dem Entlüftungsgerät, ist....und ein Anderer oben nach füllt, 30-40min, wenn die Entlüfterschrauben aufgehen.
Drum immer Fett um das Gewinde der Entlüfterschrauben haben....wenn länger nichts gemacht wurde, mit Stahlbürste reinigen, Caramba oder WD 40 drauf, einwirken lassen....und Fett drüber.
Wenn Jemand glaubt sie sind schon fest...Bremse unter Druck, minimal öffnen, wenn sich die Schraube bewegt ist gut, wieder zumachen...und Fett drüber. Es muß keine Flüssigkeit kommen....wichtigist, sie bewegt sich, und immer mit Spezialwerkzeug arbeiten.
Ist meine Meinung, und so mach ich es, seit 45Jahren... :wink:

bayernfranzl am 24 Nov 2019 20:10:34

killer03 hat geschrieben:Ich habe für Textar Bremsscheiben und Beläge 180 Euro bezahlt (Die Backen der Handbremse waren noch gut),hab selber eingebaut ,und anschließend die Bremsflüssigkeit bei Fiat für 120€ wechseln lassen.
Wohlgemerkt nur hinten.
Gruß Rolf


Hab extra nachgeschaut, für die hohe Nutzlast, im Netz mit über 50% Rabatt....von ATE (ist mein Favorit, hab ich beste Erfahrung mit Rost) würden die Scheiben für vorne u hinten gute 130€ kosten
Passende Bremsbeläge mit über 60% Rabatt, erhöhte Nutzlast 17Q...130€

Nix für unguad, wenn ich die Wartezeit bei FIAT sehe, ist es nicht schlimm wenn einige ihre Bremsen selber machen :)

rolf51 am 24 Nov 2019 20:19:23

bayernfranzl hat geschrieben:
Ist guter und fairer Preis, wenn einer an den Bremsen, mit dem Entlüftungsgerät, ist....und ein Anderer oben nach füllt, 30-40min, wenn die Entlüfterschrauben aufgehen.


Hallo,
so hat man es vor …. Jahren gemacht.
Entweder mit Gerät oder 2 Pers. keine 10min.

bigben24 am 24 Nov 2019 20:29:22

Bremsbeläge und Scheiben wechseln, sollte doch beim Duc keine Hexerei sein. Habe bisher an allgemeinen Fahrzeugen die Bremsen selbst gemacht. Mit dem Duc habe ich mich aber auch noch nicht befasst.
Hat wer das schon mal selbst gemacht?

Gruß

rolf51 am 25 Nov 2019 09:55:16

Hallo,
Werkzeug und Technisches Verständnis sollten bei Bremsen vorhanden sein. Bei Unsicherheit die Hände davon lassen!

RG Regalbau am 25 Nov 2019 12:18:41

Ist eigentlich nichts wildes. Wenn Kenntnisse vorhanden sind.
Bitte nicht den Wagenheber aus dem Bordwerkzeugkoffer nehmen.
Die Bremsscheiben sitzen dermaßen fest auf der Radnabe, das ohne Vorschlaghammer nichts geht.
Deshalb einen Stabilen Rangierwagenheber benutzen.

bayernfranzl am 25 Nov 2019 12:58:13

RG Regalbau hat geschrieben:Die Bremsscheiben sitzen dermaßen fest auf der Radnabe, das ohne Vorschlaghammer nichts geht.
Deshalb einen Stabilen Rangierwagenheber benutzen.


:eek: :eek: Vorschlaghammer??

Ich tippe, ohne Fett montiert, wie so oft gehen nur die Ersten so schwer runter..... oder ist der Sitz so eng das die aufgepreßt werden, wäre aber erhöhter Montageaufand, und kann ich mir nicht vorstellen.
Und Danke für die Vorwarnung, mal schaun ob präventiv, ohne viel Aufwand was geht, denn mit Vorschlaghammer mußte ich noch keine Bremsscheibe runterschlagen.
Beim LC saßen sie locker, das sie mit kleinen Senkkopfschrauben gesichert waren, und die waren beim ersten mal das Problem.
Beim Audi ist der lockere Sitz, nach der Erstmontierten, das Problem, das sich die Scheibe gegenüber der Radmutternaufnahme verdreht. Dagegen hilft dann ein Montagedorn...gehört zwar nicht hierher, aber für manch Einen evtl interessant.

Gruß, Franzl

kamann am 25 Nov 2019 15:34:42

Hallo:
Ein Tip zum lösen der Bremsscheiben:
Ale Verschraubungen entfernen. Bremsscheibensitz mit Rostlöser einsprühen. Motor starten 2. gang einlegen Bremse treten Kupplung ganz kurz kommen lassen,
und schon ist die Bremsscheibe lose.
Der Rostlöser soll verhindern, dass es am Bremsscheibensitz zum Festfressen kommt.
Es geht nur an einer Antriebsachse, und dort ohne Vorschlabhammer!!
mfG KH

bayernfranzl am 25 Nov 2019 17:32:52

kamann hat geschrieben:Ale Verschraubungen entfernen. Bremsscheibensitz mit Rostlöser einsprühen. Motor starten 2. gang einlegen Bremse treten Kupplung ganz kurz kommen lassen,
und schon ist die Bremsscheibe lose.


:eek: Geil, super Idee...und die Nabe wird gleich bissl abgeschliffen. Kann aber sein das sich nur die löst, die das Diff. bestimmt,ODER??
Und auf Bremse bleiben bis die Antriebswelle ruht....denk sonst könnte die wackelige Scheibe im Bremssattel, an den Bremsklötzen etwas beschädigen....so würde ich die Idee zu Ende führen.

Danke für Tip, Franzl

rolf51 am 25 Nov 2019 18:05:21

Hallo,
was hat die Info mit der Hinterachse zu tun?

Gruß Rolf

bayernfranzl am 25 Nov 2019 18:20:34

rolf51 hat geschrieben:Hallo,
was hat die Info mit der Hinterachse zu tun?

Gruß Rolf


Nichts, hat er ja geschrieben.....aber eine Achse ohne Vorschlaghammer ist doch besser als Keine

RG Regalbau am 26 Nov 2019 07:50:56

Nichts, hat er ja geschrieben.....aber eine Achse ohne Vorschlaghammer ist doch besser als Keine


Glaub mir, Du brauchst den.
Die Scheiben, egal ob vorne oder hinten sind so fest auf der Nabe, da hätte ich eher Angst, bei der Variante,
Motor starten 2. gang einlegen Bremse treten Kupplung ganz kurz kommen lassen,

die Antriebswellen zu schrotten.
Nicht mal mit einem Abzieher bekommst Du die Scheiben runter.
Ich habe an einem Ducato X 250 mit light Fahrwerk 2 x alle 4 Scheiben und Beläge erneuert.
Die Scheiben sind fest. Der erste Wechsel waren die Originalscheiben, und der 2. die von Fiat Ersatzteile. Die hatte ich auch mit Fett auf der Nabe gegen festgammeln versehen.
Und hinten kommt noch erschwerend dazu, das in der Bremscheibe die Backen der Handbremse sitzen.

dieterk am 26 Nov 2019 07:59:46

rolf51 hat geschrieben:Hallo,
stimmt das, 120€ ?


Ich habe mal in unserer Fiat-Apotheke nachgefragt, nachdem die Bremsflüssigkeit in der programmierten Wartung nach vier Jahren nicht gewechselt wurde.
Antwort: 180 Euronen :eek:

Habe die dann gemessen und war noch gut. Wurde im Frühjahr diesen Jahres im Rahmen der programmierten Wartung in einer freien (ehemaligen Fiat) Werke mit gemacht.
Kostenpunkt der kompletten Wartung 350 Euro plus 60 Euro für die von mir extra beauftragten Klimaanlagenwartung.

killer03 am 26 Nov 2019 08:59:45

Wenn man Pech hat schlägt man die Bremsscheiben zu Bruch. Am bessten und schonensten geht's mit einem Simplex (80) Hammermit den weissen Einsätzen.
Gruss Rolf

rolf51 am 26 Nov 2019 09:45:10

dieterk hat geschrieben:
Ich habe mal in unserer Fiat-Apotheke nachgefragt, nachdem die Bremsflüssigkeit in der programmierten Wartung nach vier Jahren nicht gewechselt wurde.
Antwort: 180 Euronen :eek:



Hallo,
bei dem letzten Wechsel hab ich 25€ (Aktion) bezahlt, zur Zeit wird 49€ aufgerufen.

killer03 am 26 Nov 2019 11:36:34

25 €? Wer will für 25 €, Brems-u. Kupplungsflüssigkeit inkl. Material wechseln? Alles in allem ist da eine Stunde Zeit notwendig. Ist nur ein Lockangebot um andere Dinge einem aufzuquatschen.

kamann am 26 Nov 2019 18:52:14

Hallo:
Also bei dem oben erwähnten lösen der Bremsscheiben ist mir in 20 Jahren keine Achswelle zu Schaden gekommen.
Auch die Bremsbeläge werden nicht beschädigt weil sich ja die Bremsscheibe dabei nicht dreht.
Und wenn, beim erneuern der Bremsscheiben kommen ja eh neue Bremsbeläge zum Einbau!!
Die Hinterachse hab ich nicht erwähnt!!
Bei uns in der Werkstatt waren Vorschlaghämmer Schweißbrenner und Trennscheiben nicht erlaubt! (zum Schutz der Fahrzeuge)
Noch eine Varianten zum lösen der Bremsscheiben:
In den Löchern der Befestigungsschrauben der Bremsscheiben ist oftmals ein 10 mm Gewinde vorhanden (leider oft zugerostet).
Dort kann man mit dem Eindrehen einer 10 mm Schraube die Bremsscheibe abdrücken, was einen Abzieher überflüssig macht!
Ach ja Zu meiner Lehrzeit da haben wir noch Trommelbremsbeläge aufgenietet!
Ende Gelände KH

thomker am 28 Nov 2019 12:10:46

kamann hat geschrieben:Ach ja Zu meiner Lehrzeit da haben wir noch Trommelbremsbeläge aufgenietet

Jau,

aber das ist doch heute keinem Mechatroniker mehr zuzumuten, da werden doch die Finger schmutzig. Und handwerkliches Geschick kann man sich gar nicht mehr leisten, würde doch die Rechnung halbieren... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Gruß
Thomas

bayernfranzl am 28 Nov 2019 15:10:47

[quote="kamann"
In den Löchern der Befestigungsschrauben der Bremsscheiben ist oftmals ein 10 mm Gewinde vorhanden (leider oft zugerostet).
Dort kann man mit dem Eindrehen einer 10 mm Schraube die Bremsscheibe abdrücken, was einen Abzieher überflüssig macht!
Ach ja Zu meiner Lehrzeit da haben wir noch Trommelbremsbeläge aufgenietet!
Ende Gelände KH[/quote]

Servus, bist noch von der alten Garde....10mm Schraube als Abdrückloch kenn ich auch, genauso wie das Aufnieten.

Ich darf dich ja offiziell nicht bewerten, aber dann schreib ich es halt hier.....Beitrag ist gut und hilfreich

fritzfisch am 28 Nov 2019 16:21:33

:thema:
Wäre vielleicht ganz wünschenswert und hilfreich, wenn mal jemand endlich etwas zu meiner Ursprungsfrage sagen könnte....
Es wird doch sicherlich schon mal jemand seine Bremsen in einer Werkstatt erneuern lassen haben, oder?

Mopedfahrer am 28 Nov 2019 16:25:54

Das mit den 10er Loch ist bei den meisten Scheiben. Wenn es zugerostet ist, mit der letzten Stufe von nem Gewindeschneider mal "reingucken" dann greift meist auch die Schraube und gut ist.

Wenn die Scheibe dann noch nicht kommt, leicht unter Spannung setzen, mit der Lötlampe die Scheibe leicht erwärmen und dann den ein oder anderen sanften Klaps mit dem Vorschlaghammer. Da konnte bislang noch keine Scheibe wiederstehen 8)

Wegen dem Wagenheber: also mindestens Rangierer, wenn der nicht vorhanden sein sollte, Stützen und darauf auch wieder absetzen. Als Notlösung geht auch das Rad unter dem Rahmen. Lieber ne Felge im Eimer, als nen Auto was runter kommt wenn man seine Hände oder sonstige Körperteile unterm Auto gequetscht.

Zur ursprünglichen Frage: hab's beim Jumper Heavy mal angefragt und bin rückwärts aus dem Laden raus. Angebot waren für Scheiben + Beläge + Flüssigkeit wechseln. Waren für vorn und hinten 1600€ :cry:

thomker am 28 Nov 2019 16:45:21

fritzfisch hat geschrieben:Es wird doch sicherlich schon mal jemand seine Bremsen in einer Werkstatt erneuern lassen haben, oder?

Nö, ich nicht, und das bleibt so, bis ich mich nicht mehr bewegen kann. So mit gründlicher Reinigung aller beweglichen und unbeweglichen Teile macht das keine Werkstatt, will auch keiner bezahlen...

Gruß
Thomas

rolf51 am 28 Nov 2019 17:07:34

fritzfisch hat geschrieben:Wäre vielleicht ganz wünschenswert und hilfreich, wenn mal jemand endlich etwas zu meiner Ursprungsfrage sagen könnte....
Es wird doch sicherlich schon mal jemand seine Bremsen in einer Werkstatt erneuern lassen haben, oder?


Hallo Fritz,
so wie es aussieht keiner. Frage mal bei Fiat nach und teile es uns mit, wäre für mich auch interessant.

rodiet am 28 Nov 2019 18:28:33

Ich habe an meinem 230er die Bremsen VA und HA alles neu machen lassen, hinten ohne Bremstrommeln. Kostenpunkt 750 Euro.
Ausgeführt wurden die Arbeiten bei --> Link

frankia800i am 28 Nov 2019 18:36:16

fritzfisch hat geschrieben::thema:
Wäre vielleicht ganz wünschenswert und hilfreich, wenn mal jemand endlich etwas zu meiner Ursprungsfrage sagen könnte....
Es wird doch sicherlich schon mal jemand seine Bremsen in einer Werkstatt erneuern lassen haben, oder?


Hallo,

bei jeder Reparatur, die ich nicht selbst machen kann, fordere ich von 3 Werkstätten meiner Wahl in meinem Umkreis
einen Kostenvoranschlag an.

Was ist da so schwer dran?

Gruß
Stephan

georg1025 am 28 Nov 2019 18:41:02

Hatte einen Kostenvoranschlag von meiner Werkstatt,Bremsscheiben und Klötze hinten erneuern Komplet 850€.War mir zu Teuer .
Hab’s dann selbst gemacht, ist keine Hexerei.Schwierig war nur die Schrauben vom Bremssattel zu lösen waren Bomben fest, aber mit einem Luftschrauber ging’s dann.
Teile gibts im Kaufhaus von allen bekannten Firmen zum halben Preis wie in der Werkstatt. Der Preisaufschlag bei den Teilen war ca 120% .

dieterk am 29 Nov 2019 13:30:20

Hm,

hab bei mir auch hinteren Bremsen im Auge.
850 Euronen ist schon eine Hausnummer.
Ich war jetzt nach 8 Jahren und rd. 50 TKm zum TÜV, alles Ready, aber die Handbremse quietscht erbärmlich, vor allem hinten rechts. War aber von den Werten noch ok.
Der Prüfer meinte, ich soll beim Rollen Richtung Ampel ein paar mal mit der Handbremse bremsen.
Ändert sich aber nix :eek:
Ansonsten waren die Bremsen samt Beläge noch ok.

Gruß
Dieter

fritzfisch am 29 Nov 2019 13:53:13

rodiet hat geschrieben:Ich habe an meinem 230er die Bremsen VA und HA alles neu machen lassen, hinten ohne Bremstrommeln. Kostenpunkt 750 Euro.
Ausgeführt wurden die Arbeiten bei --> Link


Danke schön! :zustimm:

rosmarie am 29 Nov 2019 13:54:07

250 er Adriatic Coral 660 .
3 Liter Automatisiertes Getriebe.
Also 500€ reichen auf keinen Fall. Du must sicher von 1 000 € ausgehen.

bayernfranzl am 30 Nov 2019 12:52:50

dieterk hat geschrieben:Ich war jetzt nach 8 Jahren und rd. 50 TKm zum TÜV, alles Ready, aber die Handbremse quietscht erbärmlich, vor allem hinten rechts. War aber von den Werten noch ok.
Der Prüfer meinte, ich soll beim Rollen Richtung Ampel ein paar mal mit der Handbremse bremsen.
Ändert sich aber nix :eek:
Ansonsten waren die Bremsen samt Beläge noch ok.

Gruß
Dieter

Servus, ich geh davon aus das du von den ersten Belägen sprichst??
Das hört sich doch gar nicht so schlecht an...so wie meine Scheiben nach 12000 schon eingefahren sind, hätte ich denen grad mal 50000 gegeben....aber schaun ma moi, es gibt ja zuviele Faktoren.
Fahrer... Strecke....und evtl unterschiedliche Scheiben und Belaghersteller.
Schönes We an Alle

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Fiat Ducato 250 Kappe für Außenspiegel ersetzen
Ducato: StarterBatterie ausbauen, komme nicht weiter, Tipps?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt