aqua
luftfederung

LiFeYPo4 - Der richtige Betrieb 1, 2


bigben24 am 27 Nov 2019 11:10:53

ja unter dem Beifahrersitz ist auch noch was :eek: geshen habe ich da schon mal was, ohne zu wissen was das sein könnte. Danke! Also wäre das die (einzige?) Stelle wo ich D+ Abgreifen, bzw. unterbrechen könnte, wenn es danach im Kabelbaum "verschwindet"? Aber irgendwo muß es doch auch noch in den EBl rein.

Danke und Gruß

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

MountainBiker am 27 Nov 2019 11:29:45

Hallo,

ansonsten beim EBL, wie Du gesehen hast:
EBL 30 - Block 2 - Pin3 das D+


Bild

Block 1 PIN2 geht zum AES-Kühlschrank! Damit deaktivierst Du aber alle D+ gesteuerten Geräte (Kühlschrank...)

egocogito am 27 Nov 2019 13:31:10

Hallo Ben, du musst nichts unterbrechen, ich habe es dir schon geschrieben: Block 1, Pin 2. Das ist der D+ Stützpunkt, der ist frei, da ist im Normalfall nichts angesteckt und dort kannst du das Signal insofern abgreifen, als du an diesen Pin ein Kabel ansteckst mit dem du ein Steuersignal zur Verfügung hast. Miss es einfach aus, bei laufendem Motor müssen dort 12V anliegen. Dieses Steuerkabel führst du zum Gerät deiner Wahl und schleifst einen Schalter und eine 2A-Sicherung dazwischen ein.

Was ich immer noch nicht verstehe, ist, du hast einen Booster in Betrieb, der mit D+ gesteuert wird. Warum suchst du nicht diesen Booster und erzählst uns, wie er angeschlossen ist?

egocogito am 27 Nov 2019 13:36:46

MountainBiker, ich frage jetzt wieder, wieso sollten die anderen Relais abfallen? An Block 1, Pin 2 steht das Steuersignal an, es muss von dort nur mittels eines angesteckten Kabels abgegriffen werden.

MountainBiker am 27 Nov 2019 14:09:27

Hallo,

wieso sollten die anderen Relais abfallen


Antwort - wie zuvor, wenn er unterbricht bzw. D+ am EBL abschaltet!

Wenn er nur abgreift für die Steuerung eines B2B-Laders (Booster), dann natürlich nicht! Serienmäßig hat sein Fahrzeuf (Hymer Exis) aber keinen Booster, eventuell zusätzlich - ist mir aber nicht bekannt. Das kann uns nur Ben sagen. Ich verstehe ja auch nicht, warum Ben die Steuerung nicht über D+ am B2B-Lader (wenn vorhanden) macht, dann muß er nichts unterbrechen und alles hat weiterhin den kompletten Funktionsumfang! Persönlich sehe ich ja nichtmal als dies erforderlich, da der Booster eine Li-Kennlinie hat...

Rollator am 27 Nov 2019 14:15:27

andwein hat geschrieben:Lithium ist toll, aber auch teuerer, wer Gewicht sparen muss fährt damit gut, wer elektrisch kühlt und kocht kommt daran nicht vorbei.
...
Ich plädiere für eine individuelle Beurteilung der Frage.
Freundlichste Grüße, Andreas


Wie auch bei uns. Da regiert eher die Faulheit und Bequemlichkeit dieses Thema. Unser Plan war nach jahrelanger Rödelei mit Wohnwagen, nun einfach irgendwo hin zu fahren, den Fahrersitz umzudrehen und da zu sein. Als wir dann gelesen haben, dass einige quasi die Stromkabel zuhause lassen können, war genau das unser Ziel.

Aber Du hast Recht, das ginge wohl auch mit zweimal Blei, aber da fing es schon an, wir hätten noch eine dazu kaufen müssen. Statt dessen kann ich jetzt die wenige Monate alte Varta evtl. noch für einen Fünfziger in die Bucht werfen und es relativiert sich schon wieder (ein wenig). Nimmt man noch die zu erwartende Haltbarkeit hinzu (bin Mover geschädigter und habe in 9 Jahren dreimal eine neue Batterie kaufen müssen und am Ende für das Geld einen Dienstleister bestellen können, der mir die wenigen Male den Wohnwagen getragen hätte), stand unsere Wahl fest. Nicht zuletzt auch, weil wir noch ausbauen wollen in Sachen Faulheit und Bequemlichkeit. :mrgreen:

Mich verwirren verunsichern als Laie allerdings auch Fachsimpeleien um dieses Thema recht stark. Ich tendiere auch dazu, mich auf die Elektronik zu verlassen - was bleibt mir auch anderes übrig? :roll:

egocogito am 27 Nov 2019 14:28:03

Hallo Mountainbiker, bigben schrieb, dass er einen 1215 25 Booster von Schaudt eingebaut hat.

Hallo Ben,

Hier habe ich mit dem quergestellten Rufzeichen den D+-Stützpunkt markiert.



Und hier die beiden Pins am EBL, an denen das D+ bei laufendem Motor ansteht. Ich weiß jetzt nicht, ob es der zweite oder dritte ist (komme erst morgen zum Fahrzeug und auswendig weiß ich es jetzt nicht), das müsstest du mit dem Multimeter ausmessen, schwarzes Kabel an Masse, rotes Kabel an den Pin. Achtung, auch bei abgestelltem Motor messen, da dürfen dann keine 12V anstehen, einer von den beiden Pins ist nämlich Dauerplus.

Die Blockbezeichnungen sind etwas irreführend, es gilt bei diesem Block die linksstehende Bezeichnung.

Ich habe den EBL 29, der wie der EBL 30 aufgebaut ist, wahrscheinlich gibt es ein paar marginale Unterschiede, aber Schaudt wird nicht jedesmal das Rad neu erfinden.


egocogito am 27 Nov 2019 14:44:53

MountainBiker hat geschrieben:Hallo,

Persönlich sehe ich ja nichtmal als dies erforderlich, da der Booster eine Li-Kennlinie hat...


Nach meinem Dafürhalten ist es, sofern die Solaranlage ausreichend dimensioniert ist, im Sommer nicht erforderlich, Energie von der LiMa dem Akku zuzuführen, weil dann Solar ausreicht. Energie von der LiMa ist nicht umsonst, 1kWh kostet in etwa 70 Cent, ist nicht viel, aber der Mensch freut sich.

MountainBiker am 27 Nov 2019 14:57:49

Hallo,

1kWh kostet in etwa 70 Cent
in der Theorie richtig, aber wie so oft in der Praxis ohne Bedeutung - da hängt der Gesamtverbrauch vielmehr vom Fahrverhalten/Geschwindigkeit/Fahrzeug/Streckenprofil/Streckensituation/Klimaanlage/Kühlschrank/Beleuchtung.../Ladung Aufbaubatterie ab (in dieser Reihenfolge)! Natürlich ist es ein wenig verschwendete Ressourcen wenn Solar zur Verfügung steht, aber ich wasche mir auch ungern die Hände mit kalten Wasser, wenn warmes zur Verfügung steht (ausser ich benötige eine Abkühlung).

egocogito am 27 Nov 2019 15:09:25

Das ist zwar jetzt ein wenig Off Topic:

Ich weiß jetzt nicht genau, wie viele kWh ich über Solar in den letzten drei Jahren bezogen habe, sicher einige hundert, dazu müsste ich meinen Solarregler fragen - das alles über einen Booster, sofern man keinen Landstrom nimmt, ist finanziell nicht so unbedeutend.

Dieses Argument, dass es aufs Fahrverhalten ankommt und somit untergeht, höre ich auch immer wieder.....das momentane Fahrverhalten oder die Gegebenheiten werden sich nicht ändern, die haben einmal prinzipiell mit einem B2B-Lader nichts zu tun. Tatsache ist, Energie entsteht nicht aus dem Nichts, es muss andere Energie umgewandelt werden - was man im Ganzen vielleicht nicht bemerkt, aber trotzdem kostet. Egal, wie die momentane Fahrweise aussieht.

Um bei deinem Beispiel zu bleiben: Die Truma erzeugt warmes Wasser fürs Händewaschen und man setzt zusätzlich einen Topf Wasser auf, um warmes Wasser fürs Händewaschen zu haben :-).

bigben24 am 27 Nov 2019 15:24:05

egocogito hat geschrieben:Hallo Ben, du musst nichts unterbrechen, ...... Dieses Steuerkabel führst du zum Gerät deiner Wahl und schleifst einen Schalter und eine 2A-Sicherung dazwischen ein.

Was ich immer noch nicht verstehe, ist, du hast einen Booster in Betrieb, der mit D+ gesteuert wird. Warum suchst du nicht diesen Booster und erzählst uns, wie er angeschlossen ist?



Hmm - ich weiß jetzt nicht, bin ich verwirrt, drücke mich vielleicht unklar aus, oder wir reden aneinander vorbei ;-) Also mein Gedanke - ich denke gerne einfach und effizient ;-), um die LimA abzuschalten war folgender:

Vorausgesetzt, wenn das also so richtig sein sollte, das jedwede Ladeeinrichtung (außer Solar) also, EBL30 (mit integriertem Lader), daran angeschlossener Zusatzlader Schaudt LAS 1218 Bus und Schaudt Booster WA 121525 EIN D+ Signal erhalten, nämlich das, welches von der LiMa in den EBL geht und von dort INTERN an den Zusatzlader und den Booster gehen, so interpretiere ich jedenfalls die zugehörigen BA´s dann nützt mir ein D+ Ausgang am EBL doch nichts. Ich möchte eigentlich dem EBL das D+ abschalten, dann hätten doch folgerichtig, alle nachfolgenden Geräte (Zusatzlader und Booster auch kein D+ mehr und das Problem wäre doch gelöst. Dann würde der gesamte Verbrauch (Aufbau) über den Akku laufen und das Solar würde diesen wieder aufladen und die Lima wäre so lange "arbeitslos", bis ich das D+ wieder zuschalte.
Denke ich da zu einfach?
Ich werde mir das aber LIFE nochmal ansehen, was wie verschaltet ist. Da aber alle 3 genannten Produkte von Schaudt sind, wird mein Höker auch den einfachsten Weg der Verschaltung gegangen sein.

Danke und Gruß

MountainBiker am 27 Nov 2019 15:31:12

Hallo Ben,

Du hast ein prinzipielles Verständnisproblems Deiner Engergieversorgung:

(1) Zusatzlader (LASxxxx) laufen nur mit 230V;
(2) Der B2B-Lader/Booster ist dem EBL vorgeschaltet und normalerweise D+ gesteuert;
(3) die 230V Versorgung EBL (interner Lader) ist nicht D+ gesteuert;
(4) der Zusatzlader (LASxxxx) ist nicht D+ gesteuert;
(5) mit D+ wird nur Fahrbetriebumschaltung gemacht;

Wenn Du gar nichts daran änderst funktioniert es tadellos, lediglich den Booster auf Li-Programm umschalten!

Das einzige was überhaupt Sinn macht ist ggf. die Steuerleitung/D+ am B2B-Lader/Booster/Schaudt WA 121525 mit einen Schalter zu unterbrechen!

Inselmann am 27 Nov 2019 15:40:01

du musst nur das D+ was zum EBL geht unterbrechen. Dann wird der Booster nicht eingeschaltet und falls das Trennrelais IM EBL noch aktiv ist wird das auch lahmgelegt.
Der Zusatzlader UND der EBL Lader laufen NUR wenn Landstrom angeschlossen ist. die werden NICHT von der Lima gespeist.

egocogito am 27 Nov 2019 15:46:51

Missverständnisse kommen heraus, wenn man schlampig schreibt, in dem Fall ich. Du schaltest die Lichtmaschine nicht aus, sondern unterbrichst lediglich die Verbindung zwischen Starter-Akku und Aufbauakku, und zwar in Form des Boosters, den du mit einem kleinen Schalter deaktivieren/aktivieren kannst, was nichts mit deinem EBL oder deinem Zusatzlader zu tun hat, vergiss die jetzt einmal.

Ich habe dir das D+-Signal am EBL nur gezeigt, falls du ein zusätzliches Signal benötigst. So wie ich es aber momentan verstehe, brauchst du das gar nicht, weil du einen D+-gesteuerten Booster eingebaut hast.

Ich betone es jetzt noch einmal: Du schriebst, dass du den Booster 1215 25 von Schaudt eingebaut hast. Dieser ist zwischen Starter- und Aufbau-Akku eingeschleift, ob mit oder ohne Einbindung des EBL, sei einmal dahingestellt. Speziell dieser Booster wird über D+ angesteuert. Schau einmal nach, wo dieser Booster verbaut ist (ich vermute unter dem Fahrersitz) und sag uns dann, welche Kabel angeschlossen sind und wie die verlaufen. Wenn es so ist, wie ich vermute, ist es die einfachste Sache der Welt, den Booster mittels Schalter steuerbar zu machen (was ich ja die ganze Zeit schon versuche zu vermitteln, aber vermutlich die falschen Worte verwende?).

egocogito am 27 Nov 2019 15:49:14

Inselmann hat geschrieben:du musst nur das D+ was zum EBL geht unterbrechen. Dann wird der Booster nicht eingeschaltet und falls das Trennrelais IM EBL noch aktiv ist wird das auch lahmgelegt.


Inselmann, das ist nicht gut, dann nimmst du jegliche D+-Steuerung vom EBL, was aber nicht sein soll, weil dadurch auch andere Dinge angesteuert werden.

egocogito am 27 Nov 2019 15:52:16

MountainBiker hat geschrieben:
Das einzige was überhaupt Sinn macht ist ggf. die Steuerleitung/D+ am B2B-Lader/Booster/Schaudt WA 121525 mit einen Schalter zu unterbrechen!


Danke, jetzt wurde ich verstanden.

bigben24 am 27 Nov 2019 16:44:17

Jungs - Ihr seid meine Helden! Eben war noch alles nebelig trüb und auf einmal scheint die Sonne :mrgreen:
[at]Mountainbiker - Danke für die Erhellung!!, das habe ich so a) nicht gewußt und b) in keiner BA gelesen.
[at]egocogito - Danke - das wäre jetzt auch mein Schluß aus der "Erhellung" gewesen. Sorry das ich Dich nicht schon vorher verstanden habe.

Der Booster sitzt bei mir neben all den anderen Geräten unter der Sitzbank - sehr praktisch. Ich habe ihn zwar nicht selbst eingebaut, aber ich erinnere mich an eine belegte D+ Leitung / Klemme, wahrscheinlich abgegriffen zum EBL.

Damit führt dann die Vertreibung meiner Unwissenheit zwangsläufig zu dem Ergebnis, das ich einfach die D+ Ader zum Booster auftrenne und auf einen Schalter lege, D+ bei EBL und Zusatzlader bleibt erhalten - stört ja nicht :-) und dem Booster schalte ich D+ während der Fahrt oder im Sommer einfach weg.
Welch einfache Lösung eines "Hirnproblems"

Das werde ich so umsetzen und Euch mit Prinzipzeichung zur Verfügung stellen, auf das andere auch davon profitieren können.

Besten Dank!

Gruß

egocogito am 27 Nov 2019 16:52:13

Zwar eine komplizierte Geburt, aber Ente gut alles gut :-).

Ich würde an deiner Stelle auch noch eine 2A-Sicherung mit einschleifen, kann nie schaden.

Inselmann am 27 Nov 2019 19:28:32

egocogito hat geschrieben:
Inselmann, das ist nicht gut, dann nimmst du jegliche D+-Steuerung vom EBL, was aber nicht sein soll, weil dadurch auch andere Dinge angesteuert werden.


ja stimmt, sorry :eek: da ich den Kuehlschrank nie ueber 12V laufen lasse denk ich da nie dran.

Oberlandcamper am 29 Nov 2019 13:01:28

Ehrlich gesagt platzt mir so langsam das Hirn :roll: ich lese die Beiträge hier rauf und runter - renne anschliessenden raus und stelle wieder was um :eek: komme wieder rein UND neuer Beitrag neuer Ansatz ......
deshalb noch mal eine Frage vom Laien :-) habe nun folgende Einstellung gewählt für zwei 120Ah LiFePo4 mit Hersteller max. Ladespannung 14,6 V.

Solar Victron einfach Standard hinterlegte Einstellungen für Li

EBL Schaudt IUoU Ladeschluss 14,3 V Erhaltungsladung 13,8 V

Booster VCC 1212-45 IUoU AGM 2 IU1oU2:
U1 Haupt-/Vollladung: 14,40 V (28,80 V) 20 °C 0,5-4 h
U2 Voll-/Erhaltung-/Lagerungsladung: 13,45 V (26,90 V) 20 °C Dauer

Oder haben ich nun alles richtig "verstellt" - kann mir bitte jemand KURZ sagen OK oder (speziell Booster) ob noch was anders machen. VIELEN DANK !! Gruss Harald

MountainBiker am 29 Nov 2019 13:10:40

Hallo,

Booster VCC 1212-45 IUoU AGM 2 IU1oU2


Wenn der Booster kein Li-Programm hat, dann Blei-Säure-Batterie als Einstellung ist besser (wobei die von Dir gewählte Einstellung auch noch in Ordnung geht)!

Meine Meinung dazu!

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Mercedes MarcoPolo - LifePo4 erweitern
Sunlight T67 - Ersatz einer 2 AufbauBatt durch LiIon
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt