aqua
stromvoll

Truma Combi 4 Gas Magnetventil undicht


zwilling74 am 25 Nov 2019 20:11:26

Hallo zusammen

wir haben ein Problem mit unserer Truma Combi4. Die Heizung und Warmwasseraufbereitung funktioniert einwandfrei aber bei der Letzten Gasprüfung wurde eine Undichte stelle erkannt. Eine gesonderte Überprüfung der Gasleitungen (Leitung wurde hierzu an der Truma Heizung abgeschraubt und mit Blindstopfen versehen) hat ergeben das diese 100% dicht sind und somit laut Gasprüfer der Fehler an der Truma Heizung zu suchen ist. An der Heizung wird das Gas über ein Magnetventil eingespeist, kann es sein das dieses Ventil undicht ist? Das Ventil wurde vor 2 Jahren schon einmal wegen des gleichen Fehlerbildes getauscht. So ein Ventil geht doch nicht alle 2 Jahre kaputt. Hatt hier jemand Erfahrungen bzw ist der Fehler bekannt?
Danke vorab
zwilling74

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

bayernfranzl am 25 Nov 2019 21:00:18

Servus,
...wurde, nachdem das Gasventil vor 2 Jahren getauscht worden ist, die Dichtigkeit geprüft, oder ist das jetzt die erste Prüfung nach dem Tausch?
Ich frage, nicht das damals die Verschraubung schon eine leichte Undichtigkeit hatte, die jetzt erst auffällt.
Das ein Gasventil undicht wird hab ich nie erlebt, ich hatte früher mal mit Gasheizungen zu tun. Wenn dann gingen die Magnetventile kaputt, das sie nicht mehr richtig arbeiteten, aber Gasaustritt an einem Ventil.....aber evtl hatten wir ja andere Ventile an der Technik.

Darum in so einem Fall, vor dem Ausbau, Lecksuchspray auf die Verschraubung,...würde ich machen.

zwilling74 am 25 Nov 2019 22:31:02

Hallo Danke für die schnelle rückmeldung
ja nach dem Ventiltausch vor 2 jahren wurde die Gasprüfung durchgeführt und bestanden. Ich kann nur davon ausgehen, das der Fachhändler die Verschraubung hier ebenfalls überprüft hat und auch bei der neuerlichen Gasprüfung die nicht bestanden wurde diese ebenfalls wieder getestet wurde.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, das am Ventilkkörper etwas kaputt gehen kann (habe das ganze schon ausgebaut), habe aber schon einmal gehört, das es durch Verunreinigungen in der Gasflasche dazu kommen kann, das die Magnetventile nicht mehr ganz schliessen (durch ablagerungen im Ventil). Gibt es hier irgendleche Erfahrungen?
Danke vorab

duesselman am 26 Nov 2019 07:34:48

zwilling74 hat geschrieben:das es durch Verunreinigungen in der Gasflasche dazu kommen kann, das die Magnetventile nicht mehr ganz schliessen (durch ablagerungen im Ventil).
Danke vorab


Ich denke da liegt das Problem. Wenn du Dreck in den Leitungen hast, und die Leitungen sind vor 2 Jahren beim Einbau des neuen Ventils nicht gereinigt (durchgeblasen) worden kann es durchaus sein das sich wieder etwas Dreck auf dem Ventil Teller des neuen Ventils abgesetzt hat. Da reicht schon ein winziges Teilchen und das Ventil schließt nicht 100%.

Ich würde nochmal das Ventil tauschen und vorher die Leitung mit Druckluft freiblasen. (Natürlich nur die Rohre , nicht durch irgendwelche Regler oder Filter durchblasen) Wenn Du beim durchblasen an das Ende der Leitung ein feines Tuch vorhälst siehst du auch ob Dreck rauskommt :)

bayernfranzl am 26 Nov 2019 15:06:26

Servus

Jetzt mal eine Frage, ist nicht böse gemeint, schraubst du selber an deiner Gasanlage?
Wenn ja, dann können wir hier weiter diskutieren,... kauf dir als erstes ein Druckmanometer, und Lecksuchspray. Wenn du das Ventil selber austauschst, mach es wie von düselmann beschrieben, prüf die neue Verschraubung, nach dem Öffnen der Flasche, mit dem Spray....dabei stehst du an der Verschraubung, und einer an der Flasche, damit die, bei krasser Undichtigkeit, sofort wieder geschlossen werden kann
Wenn keine Blasen kommen, schliesse die Gasflasche, der jetzt angezeigte Druck am Manometer muß gleichbleiben...kontrolliere ihn jede Stunde...ich hab nach einer Nacht, wenn der Druck genau gleich geblieben ist, die Verschraubung als dicht erklärt.
Zur Sicherheit kannst die Stelle der Verschraubung noch minimal bewegen...wenn der Druck nach Schließen der Flasche sofort leicht zu fallen beginnt, zieh die Verschraubung nochmal leicht nach, Flasche kurz auf, wieder zu, und abwarten.
Wenn du nicht dran arbeitest, wird es schwierig sein dem Fachbetrieb ein Fehlverhalten nachzuweisen...da können wir hier schreiben was wir wollen.
Wenn du unsicher bist, lass die finger davon,....wenn du dran arbeitest, am sichersten ist es im Freien, aber nicht in der Nähe von Lichtschächten und Kellerabgängen.
Gas ist schwerer wie Luft, kriecht, ohne Luftzug, am Boden immer nach unten.Ich hatte früher Gasunterricht, um den Respekt vor den Anlagen, und unserem Schaffen wieder aufzufrischen, gab es immer Bilder von privaten Gasunfällen.
5kg Gas, die nötige Zeit um das richtige Gemisch zu bilden, der Funke vom Lichtschalter im Keller....das Haus ist weg.
Ich weiß, eigtl ist es gefährlich, hier sowas zu schreiben, aber der, den es interessiert, kann es sich auch im Netz runterladen....
Drum, nix für unguad...Foren sind zum Austausch da, die Gefahr muß jeder selber einschätzen

bayernfranzl am 26 Nov 2019 15:27:25

Sorry, konnte nicht mehr ändern, hab jetzt erst gelesen das du das Ventil ja selber ausgeschraubt hast..

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Truma Combi D6 lässt sich nicht hochstellen mit LiFeYPO4
Störung Truma Combi 6E
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt