Zusatzluftfeder
motorradtraeger

Ilusion XMK590 jetzt wird es ernst


ppgg am 02 Dez 2019 01:04:10

Nachdem ich hier einige Zeit gestöbert, gelesen und auch ein bisschen geschrieben habe, während wir unsere Überlegungen und Anforderungen immer wieder überprüft und variiert haben, steht die Entscheidung für ein konkretes Modell fest. Da zur Marke Ilusion hier noch nichts (jedenfalls nichts auch nur halbwegs Aktuelles) geschrieben wurde, möchte ich für andere Suchende ein paar Zeilen schreiben.
Wie sind wir auf diese Marke, die nur ~600 Fahrzeuge pro Jahr herstellt, gekommen? Ausgangspunkt war der Wunsch nach einem möglichst kompakten Fahrzeug, im Idealfall nicht mehr als 6m lang und ein Händler in der Nähe, also sind wir ein bisschen rumgefahren; natürlich hatten wir uns schon etwas informiert. Bei einem der besuchten Händler standen drei Fahrzeuge der uns bis dahin vollkommen unbekannten spanischen Marke Ilusion. Die Basis ist Standard (teilweise Citroën, teilweise Fiat), uns gefiel der Aufbau in Voll-GFK und die für die Einstiegsklasse beachtliche Qualität des Möbelbaus, zudem ergab sich gleich ein nettes Gespräch mit einem der Werkstattmitarbeiter. Wir hatten uns dann zunächst das Modell 590 angesehen, Festbett quer und elektrisches Hubbett vorn, was zu unserer Vorstellung zweier unabhängiger Schlafbereiche passte. Dann kam die Idee nach einem erweiterten Wohnbereich auf und wir haben uns neben anderen Herstellern und Modellen auch den XMK 650 (Hecksitzgruppe, elektr. Hubbetten hinten und vorne) angesehen, der allerdings mit 6,79m deutlich über unserer Wunschlänge lag. Fast dachten wir dann die eierlegende Wollmilchsau (für uns) gefunden zu haben, als wir dann den XMK 590FT besichtigt haben. Hecksitzgruppe, beachtliches Raumgefühl für die 5,99m Länge, sehr effektive Nutzung des verfügbaren Platzes, ordentliches Bad. Leider mussten wir dann feststellen, dass die zweite Schlafoption (Umbau der Sitzgruppe) nur ein nur kurzzeitig brauchbares Notbett darstellte; die Möglichkeit einer ordentlichen Matratze wegen des fehlenden Stauraums im Betrieb ausschied. Also sind wir wieder zum 590 und ähnlichen Modellen zurück. Der Händler stellte uns das Fahrzeug für einen Test mit Übernachtung zur Verfügung, der zu unserer Zufriedenheit verlief, so dass jetzt“nur“ noch abschließende Entscheidungen zur Konfiguration und natürlich Preisverhandlungen ausstehen. Bei der Probefahrt waren wir sehr angetan vom akustischen Eindruck, das Fahrzeug war sehr leise (Motor, Fahrwerk natürlich der Basis entsprechend), keine Geräusche von Aufbau und Möbel , auch Windgeräusche des Aufbaus gering im Vergleich zu den diversen Mietmobilen (waren allerdings auch alle länger), vor allem aber kein Klappern, Knarzen o. ä. Festbett und Hubbett haben sich unseren Vorstellungen entsprechend bewährt; natürlich ist die Kopffreiheit begrenzt und man muss Stufen zum Festbett und Leiter zum Hubbett akzeptieren. Ebenso ist der Platz der Länge entsprechend begrenzt, die Heckgarage allerdings recht geräumig. Das Bad hat eine stabile Schiebetür, man kann auf dem WC sitzen, ohne mit den Knien anzustoßen und die Dusche ist groß genug, um auch genutzt werden zu können. Auch bei abgesenktem Hubbett kann das Fahrzeug über die Aufbautür verlassen und betreten werden. Das gewogene Gewicht des Testfahrzeugs mit vollem Tank (ohne Markise und anderes Sonderzubehör) liegt bei 2.820 kg, da ist also genug frei, um mit zwei Keuten sicher unter 3,5t zu bleiben. Unser Reisebedarf ist mindestens die nächsten 6-8 Jahre beschränkt auf verlängerte Wochenenden, Tagestouren und 2x 14 Tage, so dass uns das Platzangebot ausreicht. Ohnehin wollen wir reisen, nicht stehen, jedenfalls nicht länger und nur gelegentlich.
Vorgesehen ist jetzt das Modell mit 180 PS (damit Steigungen in den Alpen nicht zur totalen Qual werden), Automatik (Urlaub=Komfort), beheizter und isolierter Abwassertank, Truma 6E, Markise etc., Naviceiver ESX 1045 VNC. Solar, Lithium werden wir erwägen wenn nötig, bei unserem bisherigen und voraussichtlichen Nutzungsprofil erscheint das erstmal nicht notwendig (wir brauchen weder Fön noch Kaffeemaschine etc., wenn nicht gerade Landstrom verfügbar ist); nachrüsten ist da ja leicht möglich (müsste so oder so nachgerüstet werden). SAT/TV brauchen wir nicht, i. ü. gilt dafür das Gleiche wie für Stromversorgung. Voraussichtliche Lieferzeit, wenn auch ohne Garantie liegt bei 4 Monaten, d. h. sollte zum Frühjahr passen, wobei wir da keinen Zeitdruck haben. Die Wartezeit wäre dann gut überschaubar :-)...


Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

mischa1 am 02 Dez 2019 17:41:00

Glückwunsch und viel Vorfreude aufs neue Womo. Unbedingt berichten wenn es da ist! Ich habe den 590 mit Hecksitzgruppe „auf dem Zettel“ und bin auf deine Erfahrungen gespannt.

Schöne Grüße
Mischa

ppgg am 02 Dez 2019 23:53:01

Wird ja noch etwas dauern :-)... zum 590FT hab ich ja auch bissel was geschrieben; leider wegen des Notbetts nix für uns, sonst ein tolles Konzept auf dem geringen Raum.

Bonnat am 03 Dez 2019 20:34:56

Glückwunsch zum Neuen und für den Mut zum "Unbekannten"! Wir haben so einen Illusion auch bei einem Händler auf dessen Anraten angesehen und waren vom Möbelbau und der Bad Lösung sehr angetan. Damit kann man sicher viel Spaß haben!

ppgg am 04 Dez 2019 18:34:09

So, nun gibt es kein Zurück mehr; Rennschnecke ist bestellt, noch um Ladebooster (wegen Euro 6d-temp) und Duo Control ergänzt, jetzt heißt es 4 Monate warten :-)
Ich werde dann natürlich berichten.

LG Peter

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Kauf eines neuen Wohnmobils
Hymer Tramp T 674 CL
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt